Deutscher Speicherhersteller streicht 3.000 Stellen

Wirtschaft & Firmen Der deutsche Arbeitsspeicherhersteller Qimonda hat die Vernichtung tausender Arbeitsplätze angekündigt. Außerdem plant die ehemalige Infineon-Sparte die Schließung einer Produktionslinie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleiner Tip an die Firma: Die Gehälter des Management um 50% senken, dann können sie die 450 Millionen sparen ohne Leute entlassen zu müssen.
 
@Islander: Weißt du woher?
 
@Islander: nette idee nur welcher Manager streicht sich sleber gerne gehälter .......
traurig aber war oben sitzen immer die reichen und behalten alles selber ein.
 
@Islander: Quatsch. Manager sind ihr Geld wert. Solange sie keinen Mist machen jedenfalls. Und dass endlich Leute entlassen werden und Produktionslinien geschlossen werden ist die wichtigste Entscheidung überhaupt gewesen. Klar macht man das nicht gerne, aber um ein Unternehmen über Wasser zu halten muss sowas eben getan werden. Außerdem hätten die 50% Senkung der Managergehälter nicht ein Fünkchen dessen ausgemacht, was jetzt durch die Einsparungen möglich ist.
 
@CruZad3r: Es gibt keinen einzigen Manager auf dieser welt, der sein selbt festgelegtes Gehalt wert ist.
 
@CruZad3r: Die meisten Aktiengesellschaften entlassen ihre Leutre nur um etwas mehr Gewinn zu machen.
 
@CruZad3r: lol ....mit verlaub..( Quatsch. Manager sind ihr Geld wert ) nun einige sicherlich, aber schau doch mal in einzelne firmen an deren spitze sich ein riesiger wasserkopf von schleimern und zockern gebildet hat. jung dynamisch und selbstzerstörend. frisch von der uni und vom leben keine ahnung. was glaubst denn du wen wir die derzeitige krise zu verdanken haben. wen haben wir die ganzen billigarbeiter zu verdanken. wenn es nur noch billigarbeiter gibt, wer kauft dann wohl ihre produkte. wenn alles ausgelagert ist, wer kann dann im ehemals finanzstarken deutschland noch die tollen billig fabrizierten produkte kaufen ? vielen geht es so dass sie neben ihrem einkommen noch zusätzlich hilfen vom staat in anspruch nehmen müssen. das geht zu lasten der steuerkassen. das entspringt der kurzfristigen zockerckermentalität von irgendwelchen pseudo managern. auf die schnelle sahnen die ab und wenn sie merken dass es eng wird geht's weiter zur nächsten firma. die gewinne werden umverteilt das bedeutet gewinn geht in die firma plus provision manager, verlust wird "sozial" auf die steuerzahler verteilt. hilfe ich darf gar nicht nachdenken sonst bekomme ich die krise. ...und dann noch so ein text : Quatsch. Manager sind ihr Geld wert..... lieber CruZad3r es gibt keinen grund hier rumzuschleimen...schau lieber mal nachrichten und guck dich um was in der welt los. sorry, ich ließ meinen emotionen nun freien lauf. ein paar (-) ist mir dies wert.
 
@Islander: Manager haben auch genug Verantwortung zu tragen. Jede Entscheidung könnte schon die falsche sein. Wenn du/ihr das besser könnt, warum seit ihr dann nicht selbst Manager? Und nein das stimmt nicht. Oder hat AMD in deinen Augen rücksichtslos Leute entlassen? Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich ein Freund von Massenentlassungen bin, wenn das Unternehmen wirklich Gewinne schreibt.. sowas kann ich wirklich nicht ausstehen. Aber ein Manager versucht natürlich die Bilanzen möglichst gut aussehen zu lassen und eine niedrige Eigenkapitalquote etc. gehört da (aus wirtschaftliche Sicht) nicht rein. @islamophobic Ähm hallo? Die Finanzkrise haben wir Managern zu verdanken? Ich soll Nachrichten schauen? Ganz ehrlich, informiere dich lieber selber, bevor du dich hier blamierst. Such mal was zum Stichwort CDS. Ausgehen tut das Ganze ja eh über die Immobilienkrise, die wohl niemand vorausahnen konnte. Und Banker haben das alles verbockt. Nicht die Manager, sondern ganz normale Angestellten. Wenn dann war eher das Controlling schuld, aber nicht die Manager..., Kreditwetten gehören sowieso gesetzlich geregelt, aber leider findet man immer wieder was neues um Geld zu scheffeln.
 
@CruZad3r: hallo ...aufwachen...wir schreiben das jahr 2008...also ich versuche immer schön höflich und sachlich zu bleiben. deine beiträge kosten mich diesbezüglich wirklich kraft. stammst du vielleicht gar nicht von diesem planeten ?
 
@islamophobic: Ein Haufen Worte aber wirklich 0 Sinn dahinter. Belege mal irgendwas oder zeig ein Paar Gegenteile zu Sachen die dich stören, anstatt hier frech zu werden und andere Leute zu beleidigen.
 
@Islander: Wo steht eigentlich, dass ein Manager Gutes für die Belegschaft tun muss? Zum Managmentauftrag kann auch die Liquidierung einer Firma/Sparte gehören. Warum meint ihr, gibt es so viele Manager-Kurse, wo der Manager auf einem Drahtseil mit vebundenen Augen in 20mtr. Höhe Vertrauen in seinen Guide beweisen/aufbauen muss?
 
@CruZad3r: definiere bitte mal frech, als beleidigend und weltfremd sehe ich deine beiträge, entschuldige aber für mich sagen diese nur aus, dass management für dich ein theoretischer wert zu sein scheint. lieber CruZad3r du glaubst meine worte hätten keinen sinn ? wow...meine worte resultieren auf meinen erfahrungen ( sie spiegeln nicht nur meine subjektiven eindrücke wider) und wirken in der wirtschaft. ins detail will ich hier an dieser stelle nicht.das wirst du als wirtschaftsexperte sicherlich verstehen.
 
@Islander: Verrat hier keine Betriebsgeheimnisse. :o)
 
@CruZad3r: letzte message: was glaubst du an wen das controlling reportet? glaubst du allen ernstes ein popliger angestellter könnte in diesem ausmaß zocken ? wirf einen blick auf die aktienkurse der it branche...gehe mal ein jahr zurück ... und dann bis zu beginn der großen outsourcing welle. ..so und nun reichts mir wirklich ...ich widme mich sinnvolleren sachen ...falls du noch fragen hast wende dich an mami und papi oder frag deinen lehrer. ..schönen abend noch und gruß
 
@CruZad3r: werde die vielen Manager auch so zur Verantwortung gezogen wie du und ich ? Ich habe in meinem Jop auch genug Verantwortung zu tragen, nur wenn ich da sch.. baue bin ich dran und niemand anderes, deswegen überlege ich es mir nicht nur 3 mal was ich da mache (du auch bei deiner Arbeit ) und wenn ich mir überlege was da alles dran hängt bin ich unbezahlbar weil es gibt so Sachen die können auch schlecht für dich ausgehen.
 
@CruZad3r: Wie kommst du auf die Idee, der kleine Bankangestellte hätte schuld? Was wir hier erleben ist ein Erbe der Clinton Regierung, mit staatlichen Garantien ist die Kreditfähigkeit der "Armen" gestiegen und die Banken sind voll mitgezogen. Ähnliche Krisen hat es in den einzelnen amerikanischen Bundesländern immer wieder gegeben und sind immer von den Demokraten verursacht worden.
 
"Die Vernichtung von Arbeitsplätzen angekündigt" Echtes Springer feeling hier.
 
@IT-Maus: welcher, der urvater?
 
@klein-m: nee, der witzige -.-
 
Großer Verlust für die Jungs in Dresden und für den Standort Deutschland. Schönen Dank an dieser Stelle an Samsung :-(
 
Ob das wirklich sein musste?
Dann sollte die Firma flexibel sein und der Manager neue Speicherchips entwickeln lassen, die in die Zukunft gehen werden!
DDR2 RAM ist nicht das Beste!
DDR4 und sich mehr mit diesem USB 3.0 auseinander setzen!
SPEED und nochmals SPEED, damit kann Geld verdienen!
Und etwas entwickeln lassen, wo auch der Manager mal gefordert wird.
Man, es gibt doch so viele Ideen, zum Beispiel CACHE RAM für Mainboard anschreiben und diese mit einem extra Speicherplatz anfertigen lassen, für diejenigen, die erstens Geld haben und viel mehr aus ihrer Kiste rausholen wollen.
Aber da kann man mal sehen, was Manager im Kopf haben!
Nichts!
Da sparen die wieder mal am falschen Ende, denn wenn diese Leute zur Konkurenz rübergehen, dann haben die selber Schuld!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen