Viel Arbeit für Admins: Patch-Day bringt 11 Updates

Windows Auch in diesem Monat wird es für Administratoren anlässlich Microsofts Patch-Day wieder einiges zu tun geben. Das Unternehmen kündigte jetzt für kommenden Dienstag die Veröffentlichung von insgesamt 11 Sicherheitsupdates für seine Produkte an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Passt nicht direkt zum Thema: Kennt jemand Updates für Office 2007, die Office 2007 stabiler und schneller machen? Bei mir auf der Arbeit läuft es auf allen Laptops und PCs generell sehr träge und instabil...
 
@andreasm: Ich würd ma das SP1 empfehlen.
 
@andreasm: welche AW ist denn davon betroffen? falls outlook müsste man noch wissen ob in der firma ein exchange server benutzt wird. wär natürlich mehr ne frage für forums
 
@schrittmacher: ich stelle die Frage später im forum!
 
@DennisMoore: Also mein Office 2003 läuft stabil, vor und mit dem SP3.
 
@andreasm: fällt mir auch auf. Vor allem Word hängt sich oft auf. Hab immer gedacht, dass es mit meinem PC zu tun hat, welcher nur 2GB RAM hat, OS ist Vista Business.
 
@big bidi: Word & "nur" 2GB RAM ... daran kanns liegen, das könnte eng werden! *g*
 
@andreasm: keinerlei Probleme mit Geschwindigkeit und Stabilität. Läuft beispielsweise bei großen Powerpoint-Dateien wesentlich stabiler und schneller als alle Vorgänger.
 
@OSLin: Dann mach doch ein Smilie! Wenn du das gleich in Klammern schreibst isses nimma lustig. :/
 
"Internet Explorer 5.01" - Boah ey, wer hat denn den noch?
 
@Michael41a: gute Frage. Selbst Windows NT 4.0 unterstützt den IE 6SP1. Windows NT 3.51 unterstützt laut wikipedia nur den IE5. An die Leute ist wohl gedacht worden.
 
@Michael41a: soweit ich weiss werden alle IEs noch unterstützt, die standardmäßig mit noch supporteten windows Versionen ausgeliefert wurden.
Win2k z.B hatte glaub ich den 5.0er drin - und weil win2k noch supported wird, wird auch der ie supported.
... zugegeben ich finds auch schwachsinn - werden nicht sehr viele Firmen sein, die den 5er noch einsetzen. Den 6er aber auf jeden Fall.
 
@zivilist: den 5.0er gab es sogar für WfW 3.11
 
@Michael41a: wenn microsoft etwas gutes tun will, dann sollte es diese veralteten browser mit einem zwangsupdate aus dem verkehr ziehen und nicht mehr unterstützen.
 
@Michael41a: IE 5.01 ist Bestandteil von Windows 2000. Und deswegen gehört es sich auch, dass sie den noch updaten. Warum? Nicht jeder (Geschäfts-)Rechner braucht einen Browser, von daher ist es unnötig, einen neueren IE zu installieren. Trotzdem ist er gegen Attacken empfindlich, weil die MSHTML-Engine ja von vielen Programmen z.B. auch für Hilfetexte etc. verwendet wird. ...Ihr (und da schliesse ich OSLin mit ein) müsst echt mal übern Telerand hinausschauen. Es ist net alles so einfach und trivial, wie ihr euch das immer vorstellt.
 
Zum Glück endet der Support für Win2000 Mitte 2010. Dann kann man endlich ganz auf die 5er Versionen verzichten. Der Support für IE 5.5 lief gleichzeitig mit WinME aus.
 
Arbeit für Admins? rofl... WSUS sag ich da nur:)
 
Schon Mal daran gedacht, dass ein Ausfall (oder einfach nur Neustart) eines Firmen-Computers (besonders Server) wesentlich schwerwiegendere Folgen hat? Im Privatbereich kostet es ein paar Minuten/Stunden, bei Unternehmen evtl. die Existenz... Und genau deshalb müssen die Admins sehr genau überlegen & testen, welche Updates unbedingt eingespielt werden müssen, und welche nicht.
 
@knoxyz: die Neustarts kann man unterbinden. Der User hat dann das Update halt erst am nächsten Tag fertig installiert. Bei den Server ebenso. Diese lassen sich bequem in der Nacht neu starten ohne meine Anwesenheit:) Das was schief gehen kann ist mir durchaus bewusst. Trotzdem wird der Aufwand nicht mehr als bei allen anderen Patch Day's
 
Aber was ist wenn der Server nicht einfach neu gestartet werden darf, weil Produktionsprozesse oder ein Warenwirtschaftssystem drauf läuft?! ___ Zitat von dir:"Trotzdem wird der Aufwand nicht mehr als bei allen anderen Patch Day's" <__ also mehr als du dir vorstellen, bisher Gedanken drüber gemacht hast.
 
@wwj: Du spielst das via Automatik ein, ohne es zu Testen?! Stehst wohl auf adrenalin oder du redest hier von Privat-PC. Ansonsten würde ich mal sagen, daß das kein verantwortungsvoller Umgang mit den Administrativen Aufgaben ist. Sry, ist so.
 
@wwj: Ja und? Deswegen muss trotzdem "getestet" werden, die Server neu gestartet werden(u.U. sehr gezielt), evtl. auftretende Probleme bei den Clients behoben werden usw. usf.. __ Btw. Und bei z.B. Office 2000 ist nix mit WSUS.
 
In einigen Bereichen bedeutet 1h Serverausfall bis zu 10% Jahresumsatzkosten (laut einer Studie) (Nicht nur Ausfallzeiten, sondern auch Folgekosten, da ein Kunde, der ein Angebot nicht nutzen kann ggf. beim nächsten mal direkt zu dem Anbieter geht, wo er es ohne Probleme nutzen konnte)

Hat eine Firma die solche Server Besitzt, z.B. als Applikationsserver für die Kreditkartensoftware, welche die Bestellung im Hintergrund abwickelt und bei Ausfall den gesamten OnlineBetrieb ausschaltet, einen Jahresumsatz von ca. 160 Mio. Euro, ist ein Neustart und erst Recht ein Fehler oder eine Änderung der Applikationsumgebung wie z.B. bei der Umstellung des Framework nicht in ein paar Minuten zu erledigen, siehst Du im Sekundentakt die Tausender fliegen.

Bei einem Applikationsserver, welcher z.B. die ganzen Arbeitsrechner bedient, z.B. mit einer Authorisierungs- oder Datenverwaltungssoftware legst Du die Arbeit der Angestellten lahm.

Bei 200 Mitarbeitern und Durchschnittlich Kosten von ca. 60,- pro Stunde (Das ist nicht das, was Du Verdienst, sondern das was Du deinem Arbeitgeber kostest) tickern da auch einige Tausender mal eben den Bach runter.

Sind zwar theoretische Zahlen, aber auch halbiert immer noch beachtlich.
 
@gapun: Stimmt, ein Serverausfall kann u.U. Millionen PRO STUNDE kosten. Aber in einem solchen Szenario wird wohl kaum ein Admin einen einzelnen Server betreiben ohne Clustering, Hot-Standby, etc. Und man wird nicht alle Server gleichzeitig updaten. Aber MS bietet sehr gute Tools zum Deployment von Updates. Da kann genau festgelegt werden wann welcher Rechner welche Updates erhält und einspielt und ob überhaupt. Es macht keinen so großen Unterschied, ob es jetzt 1 oder 11 Updates sind. Der kluge Admin kennt und nutzt die richtigen Werkzeuge.
 
@wwj: ich sag nur: nen tag warten und winfuture update paket :)
 
@Timurlenk: Du wirst Dich Wundern...

Die Zahlen sind aus einer Erfahrung heraus von einer Firma, welche Ihr Geld mit einem Internetangebot gemacht hat und so schnell gewachsen ist, das kaum genug Admins da waren die vorhandenen Server zu warten. Da war die Redundanz teilweise bei 0. Und an "stürmischen" Tagen bestand das Balancing der Webserver darin, das ein Admin nur vor der Konsole saß und versuchte jeden Überlasteten Webserver so schnell wie Möglich wieder neu zu starten.

Nach einer halben Stunde Ausfall stand der halbe Vorstand hinter einem.
 
@gapun: das kenne ich ^^
 
@all: omg..... da sieht man mal wieder, was das hier für ein Spielplatz ist... WSUS=Verteilsystem... JEDES update was auf ein Produktivsystem gespielt werden soll, muss natürlich auf einem Testsystem ausgetestet werden....und zwar jedes einzelne...
 
@nati0n: Wo ist jetzt die Neuigkeit in deinem Kommentar? Das hatten wir doch jetzt alles schon....
 
Hinweis: Folgendes geht grad per Mail herum: Betreff= "Security Update for OS Microsoft Windows" Von= "Microsoft High-priority update" <customerservice@microsoft.com> mit der Datei im Anhang "KB590241.exe.warn" was den Virus "Trojan.Goldun-305" enthält.
 
@MisterX1980: als ob microsoft mails mit updates verschickt. vorallem weil es von "Microsoft High-priority update" kommt - wer das öffnet, dem geschieht es recht...
 
@MisterX1980: Sry, aber mittlerweile sollte es sich doch rumgesprochen habe, das MS keine mails versendet, welche updates enthält ... zumindest nicht in der breiten masse :-) @Ludacris: Was aber wiederum nicht heissen soll, dass es genug User gibt, welche diesen Umstand nicht wissen, gelle. Und dann nix mit solchen Sätzen wie "dem geschieht es recht...", versteh zwar deinen Standpunkt, aber dennoch ist das ein wenig kurzsichtig gedacht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles