EMI arbeitet angeblich an eigenem Online-Musikshop

Musik- / Videoportale Wie aus einem Bericht der Financial Times hervorgeht, möchte das Plattenlabel EMI noch in diesem Jahr einen eigenen Online-Musikshop starten. Ob es den Dienst auch hierzulande geben wird ist noch nicht bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sollten die Deutschland einen solchen Shop eröffnen? Immerhin kann man doch toll Geld machen durch Abmahnung!
 
@The Grinch: So doof deine Aussage auch ist, aber sicher verdienen die durch den Abmahnwahn mehr Geld *g*
 
Genau da hat die Musikindustrie bei den Kundenwünschen wieder schön weggehört. Wer wills sich schon bei 20 verschiendenen Musik-Shops anmelden? Und hinzu kommt, dass ich persönlich das Platten-Label oft nicht kenne, mich interessiert im ersten Moment der Künstler und sein Werk, nicht das Label, das dahinter steht. Also wenn die MI so konsequent mit der Missachtung der Kundenwünsche weiter macht, sehe ich da auch die kommenden Jahre keine Besserung. Vielleicht sollte man sich langsam von der eigenen, unendlichen Gier lösen und die Kunden beachten...dann fließen die Gewinne eh wieder wie von selbst.
 
Zwei Dumme, ein Gedanke... nur ich war langsamer :)
 
@Apolllon: stimmt. eine plattform, wo man wirklich alles bekommt, egal ob major oder indiy label, in der qualität wie ich will. und zu attraktiven preisen. aber so ne dach plattform is wohl nur ein wunschtraum. wobei es doch so schön wäre dieses "tut mir leid, is nich vorrätig, müssen wir bestellen" des lokalen
 
Die Verbände beschweren sich das die User immer noch Ihre Sachen illegal runterladen (weil die Titel mit DRM verseucht und zu teuer sind), die Shops ihnen zu wenig Geld geben und weil sie glauben sie könnten mit einem eigenen Shop mehr Geld scheffeln macht man ein eigenen DRM-Shop auf. Das der Kunde aber wahrscheinlich keine Lust hat 20 Plattenlabel-Shops aufzusuchen um zu suchen welches Label denn nun den gewünschten Song vertreibt wird wieder vergessen. Super! Hoffentlich geht amazon hier bald mit dem 99c MP3-Shop an den start.
 
Ich frage mich nur, warum die Plattenlabels das nicht schon vor jahren gemacht haben...
 
@l33tg33k: Ach, das Missachten von Kundeninteressen hat bei denen schon lange Tradition. Da muss man sich nichts bei denken...
 
typisch so lang wie es geht geld machen. erst wenns garnicht mehr geht einen onlineshop basteln. http://justaloud.com/cr13c da zeigt man wie es gehen kann, für wenig geld.
 
Ich denke das wird nichts. EMI werden bestimmt nur ihr eigenen Songs anbieten. Und das auch zu dem Preis, den die anderen Anbieter auch haben. Und bei Napster und Co bekomme ich auch die Songs vom EMI Label. Klar wird man bei EMI selber dann vielleicht Sachen bekommen, die man in anderen Shops nicht bekommt, aber das bringt bestimmt nicht sehr viel mehr Einnahmen. Desweiteren ist es mit höchster wahrscheinlichkeit genauso DRM verseucht wie die Konkurrenz auch.
 
Sind die so blöd oder tun die nur so??? Wann kapieren die endlich dass die Konsumenten einen Musikshop haben wollen wo sie nicht so viel bezahlen müssen und wo es keine DRM verseuchten Downloads gibt. Ich persönlich will nichts mit aac oder wma in meiner sammlung haben weil es kaum player gibt die das abspielen. Ich bevorzuge mp3 und damit ist gut. Ogg ist auch noch ne gute sache aber es gibt leider zu wenige player die das abspielen. So und an alle Highender die mir jetzt posten wollen man verderbe mit mp3 sein Gehör, sei gesagt dass ich immer noch hören kann und nicht taub bin und mit meinen eigenen Rips (320 kbp/s) sehr zufrieden bin was den klang angeht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen