Acer setzt sich bei Notebooks weltweit an die Spitze

Notebook Der taiwanische Computerhersteller Acer konnte sich im Notebook-Segment erstmals an die Spitze des Weltmarktes setzen. Im September verzeichnete das Unternehmen höhere Verkaufszahlen als die Konkurrenten Hewlett Packard und Dell. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Billig setzt sich eben durch.. wenn ich mir so die verarbeitung teilweise angucke dann werd ich immer stutzig..
 
@LuckY1710: Ein Notebook ist heutzutage bei den Preisen auch eher auf 2 Jahre ausgelegt.
 
@LuckY1710: 285€ist ja auch ein echtes schnäppchen !... Ansonten bin ich allerdings kein alzu großer Fan von Acer. Die, die ich bisher benutzt habe liefen recht langsam.. >.<
 
@StiXX: es kommt drauf an wofür du es benutzt.. für den privatanwender der gerne auch mal spielchen spielt reichen 2jahre vielleicht gerade so aus.
hier wo ich arbeite nutzen wir dell notebooks drei jahre. da brauchen wir aber auch die qualität dieser geräte wenn sie am tag 80mal auf und zu geklappt werden.
 
@destroa: klar sind alte hamster im laufrad^^
 
@LuckY1710: es kommt halt auf dem umgang mit den Notebooks an. Einige schaffen es ein IBM in ca6 Monaten zu schrotten. Ich z.b. habe nen 4,5 Jahre altes Acer und es sieht noch aus wie am ersten Tag, obwohl ich es hin und her trage etc... Wer sein Gerät unsachgemäß behandelt da kann die Qualität noch so gut sein, irgendwann ist es hinüber
 
@LuckY1710: Stimme ich dir zu. Meinte auch eher die Consumer-Schiene.
 
@LuckY1710: Das gleiche habe ich auch gerade gedacht. Etwas verwundert, bin ich aber trotzdem. Ich finde die Dinger haben ein schlechtes Preis- / Leistungs Verhältniss. Sieht man auch beideren Netbooks schön.
 
@tavoc: Halten kann sowas schon. Aber Acer ist nicht umsonst, mehr oder minder, der Günstigste Anbieter. Meist sparen sie irgendwo. Und das kann schon nervig sein. Ich möchte auf jedenfall kein Acer Notebook, oder Netbook haben. Wo sie nicht übel sind, sind Displays. Ordentlich verbaut, halbwegs Vernünftige Materialien und bis auf den AL732 keine groben Schnitzer gemacht ^^
 
Innovation zahlt sich eben aus! Dabei ist es eben die Kunst Bedarf zu entdecken und ihn als erster zu bedienen. Dabei ist es völlig egal ob es High-End oder Low-End ist. So lange es sich verkauft, steigert es Gewinne, diese können wieder für Innovationen eingesetzt werden und ganz am Ende der Kette werden so auch Arbeitsplätze gesichert.
 
@klausing:

weise gesprochen mein freund!!
 
@klausing: ...oder den von jemand entdeckten Bedarf ebenfalls so schnell wie möglich zu bedienen - im Falle von Netbooks hatte ja Asus den richtigen Riecher.
 
Also ich hab auch ne Acer Aspire 5930G und bin sehr zu frieden, aktuelle spiele laufen arbeiten kann man sehr gut im officebetrieb lange akkulaufzeit und von der verarbeitung echt gut gelungen.
 
@EvilDragon:

Zustimm: Acer TM 6592 G
 
@EvilDragon: Ich habe mir ebenfalls dieses hübsche Stück Hardware gegönnt und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden damit! Das einzige Manko war, das keine Software beigeliefert wurde, so musste ich erst Vista DVD und Treiber von nem Kumpel besorgen.... Und nu rennt das Ding
 
@LuitziFa: Pfuii! ^^
 
@EvilDragon: Habe auch seit kurzem das 5930G. Und das 1-2 Euro Herstellungskosten für Recovery- und Treiber-Disks eingespart werden finde ich auch unter aller Sau. Ansonsten isses ein 1A Preis-/Leistungsschnäppchen, da wundert es mich nicht, dass Acer nun Nr.1 ist.
 
@Shiranai:
habe auch das 5930g und bin auch voll damit zufrieden, naja wie du schon geschrieben hast, die recovery-cd hätten sie ruhig beilegen können. aber naja habe sie ebend selber erstellt :)
 
Acer war und ist für mich n hersteller der kein sonderliches wertigkeits-image versprüht ... würd nie was von Acer kaufen - ausnahme: einmaliges preis-/leistungsverhältnis
 
@McNoise: Finde ich nicht. Schau dir mal das Gemstone-Gehäuse an, das wirkt scho recht edel.
 
@McNoise:
meine bisherigen erfahrungen mit acer-consumer geräten, die zugegebenermaßen auch schon 3-4 jahre zurückliegen sind auch eher als ... naja.. durchwachsen zu bezeichnen. hardwaretechnisch sind sie gut dabei und preis/leistung stimmt auch, allerdings empfinde ich diese geräte immer so als stationäre-tisch-lösungen. meist 15,4" (für mich zu klobig, besser 14" 5:4), touchpad (gibt für mich nichts schlimmeres), häufig spiegelndes display (man hat aber etwas nachgebessert), nicht so hochwertige verarbeitung, leistung die zwar auf der einen seite schön, aber andereseits auch akku frisst. die tastatur empfinde ich, auch grade als vielschreiber, bei acer geräten häufig als zu weich. gut es ist gewohnheit, aber ich bin mit meinen thinkpads immer noch gut gefahren. ich zahl zwar (zum teil deutlich) mehr, allerdings sind die kisten dann auch bei mir 4-5 jahre im einsatz.
 
@Frankenheimer: Das merkt man, dass deine Erfahrungen so weit zurückliegen: 14 Zoll mit matten 5:4 Displays und ohne Touchpad sind heutzutage Auslaufmodelle. Bezüglich der Akkuleistung hat man die Auswahl - will ich mehr Akku kauf ich mir eben ein Notebook mit integrierter Grafik und stromsparendem ULV Prozessor. Und Geiz ist bekanntlich geil. Ich geb für ein Notebook nicht mehr als 1000 Euro aus - vielleicht mal in DM umrechnen und drüber nachdenken...
 
@Shiranai: Rechnest Du die Inflation ein machts vielleicht Sinn. Tust du das nicht, lass es lieber.. :)
 
Taugen die Notebooks von Acer was?
Eure Erfahrungen?
 
@pedaa: Bin mit meinem sehr zufrieden, aber von dem was man so in Foren liest, scheinen Acer Laptops öfter mal kleine Herstellungsmacken zu haben als andere - gerade bei meinem Modell habe ich schon öfter gelesen, dass die Festplatte klackert oder der Prozessor fiept. Bei teuereren Notebooks ist die Qualitätskontrolle glaube ich besser. Trotzdem rangiert Acer glaube ich noch im Mittelbereich bei Qualität.
 
@pedaa: also ich besitze auch ein acer, und nutze es täglich, und habe bisher keine probleme bemerkt, einst die tastatur ist ein wenig gewöhnungs bedürftig ansonsten bin ich voll auf zufrieden mit dem acer 5930g.
aber ist ja bekanntlich wie beim auto kauf, der eine hat glück mit seinem wagen und fährt 10 jahre ohne probleme und der andere ist jede woche in der werkstatt.
 
Was habt ihr alle für ein problem mit acer ? ich habe selbst ein Notebook von denen, das läuft Spitze, keine hänger keine abstürze NICHTS, also kauft euch ein acer und dann seid glücklich :D

Ich habe das Aspire 7520 ohne G

LG Marc
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture-Preisvergleich