Angespielt: "Brothers in Arms: Hell's Highway"

PC-Spiele Dass die kalte Jahreszeit vor der Tür steht, merkt man spätestens an der Anzahl der hochkarätigen Spieletitel, die in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Den Anfang macht der taktische Ego-Shooter "Brothers in Arms: Hell's Highway". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie nerven mich die Farben und deren Intensivität an manchen Stellen, zumindest was die Screens auf den ersten Seiten angeht.
 
@Recon_g4: Nur die Screenshots. Während des Spiels (Xbox 360) sieht man davon gar nichts...
 
@Recon_g4: errinert mich an diesen High Bloom effect (oder wie das hieß) von Source-Engie basierenden Spielen

@stt -> Bewertung++:
 
@McNoise: Ich habe erst kürzlich geschrieben, dass man tolerant gegenüber den anderen und deren Interessen sein sollte. Solange niemand zu Schaden kommt (und das ist bei einem Computerspiel der Fall), soll doch jeder privat dem Hobby nachgehen, was er möchte. Wenn jemand gerne Ego-Shooter spielt, dann soll er dsas auch dürfen, ohne sich vor anderen rechtfertigen oder nieder machen lassen zu müssen. Wie seriöse Testungen ja gezeigt haben, haben Spiele dieser Art keinen negativen Einfluss auf die Psyche, da ein geistig gesunder Mensch zwischen virtueller und realer Welt unterscheiden kann.
 
@Recon_g4: habe ich was gegen ego-shooter gesagt? die thematik des spiels ist der 2. weltkrieg und wer das toll findet bzw. sich gerne in diese zeit wünscht (was er mit dem spielen des spiels zwangsläufig tut) hat für mich einen an der waffel - aber so richtig!
 
@McNoise: Hallo McNoise, ich mag diese 2. Weltkrieg Thema Spiele auch nicht, aber Spieler sind mir immer noch viel lieber, als diejenigen, die in der Realität in echte Kriege mit echtem Blut und fliegenden Innereien ziehen oder gar die Kriegstreiber der Politik, die meiner Meinung nach vor den Internationalen Gerichtshof in Den Haag gestellt gehören. Bei einem Spiel kann man sich im schlimmsten Fall über Geschmack streiten. Echter Krieg in der Realität gibt immer Tote und viel zu viel Leid: es gilt daher ganz dringend echten Krieg in der Realität zu ächten und Kriegstreiber vor Gericht zu stellen, anstatt Bücher oder Spiele mit Krieg als Thema unterdrücken zu wollen! Mir würden so einige Kandidaten und Kandidatinnen aus dem politischem Milieu einfallen, die ganz dringend für ihre Kriegstreiberei vor Gericht gestellt werden müssen.
 
@McNoise: du scheinst den sinn dieser spiele nicht zu verstehen. in diesen spielen geht es wohl eher darum die brutalität der damaligen zeit "rüberzubringen" - eine andere art von geschichtsunterricht. hier wird eine geschichte voll wut, trauer und wahnsinn erzählt. deiner meinung nach müssten dann wohl eher die leute was an der waffel haben, die kaine und lynch spielen...
 
@Hauptmann: du meinst HDR? hat mittlerweile fast jedes spiel :)
 
@McNoise: Is mir scheissegal ob WKI, WKII, Vietnam, Korea, Kambodsch, Afgahnistan, Iran oder Afgahnistan die 2. Wenn ein guter Ego-Shooter Laune macht wird das gezockt. Und wenn ein dahergelaufener Waldorf-Lehrer meint einen auf Moral-Apostel machen zu müssen, und mich oder ander Anhänger diese Hobbies als geiszteskrank zu bezeichnen (... eine an der Waffel), da kann ich ausflippen und das Columbine Highschool-Massaker als Kindergeburtstag bezeichnen. Meinem Opa wurde im WKII von 'nem Russen der rechte Arm weggeschossen. Ist nicht der wirkliche Grund wieso ich Russen im allgemeinen nicht mag. Aber ich hätte nicht mit meinem Opa tauschen wollen. Die Gegner in Spielen sind austauschbar. Früher haben wir Cowboy und Indianer gespielt. Die Massaker die an den Indianern von den "zivilisierten" Weissen verübt wurden werden in dieser Thematik aber nie erwähnt. Und da waren nicht nur die heutigen Amis beteiligt, das waren früher noch die Spanier. Peace.
 
@Spyder_550_A:
ich finds toll....euer aller (ich vermute mal gerechtfertigte kritik an mcnoise) kommentare lesen zu können....den von mcnoise leide rnicht mehr (WURDE DER EINFACH SO GELÖSCHT?????)...

$$$hätte mich interessiert, was der geschrieben hat....aber mit gelöschten beiträgen ist das hier ja so ne sache...
____wenigstens einen vermerk des admins würde ich an dieser stelle erwarten !!!!!!! .-.
 
@obiwankenobi: Das machen nicht die Admins, sondern diese elenden Minusklicker. Der Beitrag verschwindet halt nach soundsoviel Minusbewertungen automatisch. Aber das sollte eigentlich mittlerweile jeder hier mal kapiert haben. Blöd finde ich's aber auch. Genauso blöd wie die Typen, die immer ein komplettes Spielegenre pauschal zum Buhmann erklären, weil sie scheinbar genau den Politikern nachplappern, die selbst noch nie eine Maus in der Hand hatten. EDIT: Vielen, vielen Dank an den netten Minusklicker, der mir auch gleich wieder eins verpaßt hat! Aber wer sich im echten Leben nicht austoben kann, tut es halt virtuell. Immer noch besser als Amoklauf.
 
Irgendwie langweilig das auf vielen Seiten behauptet wird das Screenshots vom Spiel gezeigt werden und dann sieht man da nur paar Screenshots vom Intro oder irgend welchens Zwischensequenzen... das interessiert doch niemanden...
 
@qwerik: "[...] vor allem die Zwischensequenzen in Spielegrafik haben uns sehr gut gefallen, da sehr viele Emotionen vermittelt werden [...]" - öhm ... hä?
 
Spiel ist richtig GEIL kanns nur empfehlen!!!!
 
@MaxReith: ist die steuerung immer noch so besch... wie in den ersten beiden teilen?^^
 
@TTDSnakeBite: ist doch schon erheblich einfacher etwas zu treffen als es z.B. in Teil eins der Fall war.
 
@TTDSnakeBite: Die Steuerung geht in Ordnung, ich finds nur etwas dumm das man nicht durch kimme und korn schießen kann. Die Ki ist aber eher schlecht als gut. Können zwar gut in Deckung gehen aber der Rest ist immer ducken, schießen, ducken schießen. Die eigenen Waffen sind leider extrem unpräzise.
 
@TTDSnakeBite: Auf meiner Xbox war der erste Teil echt unspielbar von der Steuerung her.Hat mich als es raus kam auch richtig geärgert.MfG
 
@Smoke-2-Joints: Kannst du ? Drück mal V, glaub das ist die Default-Taste - habs mir umbelegt auf Rechtsklick und Befehle erteilen auf Außentaste...
 
@Smoke-2-Joints: Ja,machen muss man leider wirklich alles selbst. wenn deine Kameraden feuern dann auch nur um einem Munitionsüberschuss vorzubeugen und nicht weil die Jungs etwas treffen wollen. Also auf Veteran finde ich das Spiel schon relativ schwierig. Man muss dank Killed in Action doch schon ab und zu nen Checkpoint laden.

P.s. default zum zoomen (Kimme und Korn) ist Mausrad drücken,zumindest bei mir. Leider kann man im Menü auch nicht wirklich was einstellen. Vom Gefühl her hat man im Menü voll und ganz die Konsolenwelt betreten.
 
@stt: Da das Spiel auf der UT-Engine basiert musst du erst in Controls, dann kannst du unten auf Bind Input und dann auswählen...
 
@TTDSnakeBite: finde die Steuerung recht einfach gehalten... habs nur letzte Woche bei nem Freund kurz gespielt auf der Plasi.
 
@cH40z-Lord: Aha,danke für die Info! Wusste ich nicht. Aber mehr Grafik Schnörkel Optionen hätte man ruhig bieten können. :o(
 
Ich dachte, dass dank UnrealEngine das Spiel auf meiner 8600GT einigermaßen laufen wird wie UT... Pustekuchen, ich kann gerad mal auf Mindestqualität halbflüssig spielen. Die ganzen Zusatzeffekte kann man nicht ausschalten, was gewaltig nervt.
 
@Deep: Ist ja auch eine verbesserte Unreal 3 Engine und nicht Unreal Engine von UT99.
 
@Deep: Bei meinem Notebook mit einer 9500GT läuft es mit allem auf Max. und einer Auflösung von 1280x800 sehr flüssig :D
 
@ephemunch: Ich rede von UT3
 
Wenn so etwas in Filmen, wie Der Soldat James Ryan passiert ist das Kunst, wenn es in Spielen passiert, ist es einfach nur verabscheuungswürdig. Ich kann diese Leute einfach nicht verstehen, die meinen sie allein könnten entscheiden was Kunst ist, und was nicht. Ich hoffe mal das wird sich legen und auch gute spiele werden als das angesehen was sie sind, und nicht als das, was ein mit vorurteilen behafteter Politiker auf den ersten Blick sieht.
 
@RoadRunner88: Computerspiele sind inzwischen als Kulturgut anerkannt worden. Das was die Herren Politiker dazu sagen, allen voran die rechtsgerichteten Schwarzen, ist schlicht Stimmungsmache um von den wichtigen Problemen, welche sie nicht imstande sind in den Griff zu bekommen, abzulenken. Früher wars Rockmusik, der Minirock, sexuelle Freiheit, Hard-Rock, Heavy-Metal, PnP-Rollenspiele, heute sind es interaktive Spielfilme.
 
@Spyder_550_A: Keine Ahnung, welcher Depp dir für den Beitrag ein Minus verpasst hat, aber du sprichst wahre Worte... (+) EDIT: Auch hier noch mal einen herzlichen Dank für den Klick aufs Minus bei meinem Beitrag.
 
@DON666: Danke für die Blumen, von mir gab's zum Ausgleich ein +
 
darf das video ohne alterverifikation denn überhaupt so frei abrufbar sein? aber für alle die noch zwischen spiel und realität unterscheiden können ist das sicher ein gutes spiel und der singleplayer läuft wesentlich länger als crysis warhead und konsorten und hat mir den heutigen tag versüsst :) kann man empfehlen! gut angelegte 60€!!!
 
Die Farben sind teilweise echt mal sehr knallig. Als Beispiel nehme ich mal den Helm des Soldaten, der auf einem Screenshot zu sehen ist... Der Ist ja mal voll extrem knallig. Wenn die so in echt aussehen dann bringt die restliche Tarnung auch nix mehr...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles