Webseite von Microsoft Entwickler-Contest gehackt

Hacker Im Rahmen seiner Tech-Ed-Konferenz wollte Microsoft in Australien mit dem Programmierwettbewerb DevSta "Star-Entwickler" finden. Zwei offenbar durchaus fähige Köpfe knackten allerdings die Web-Seite des Projekts. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für mich haben die schon den Entwickler Award gewonnen. :-)
 
Das sind doch eher keine hacker, sondern cracker oder? Wieso unterscheidet das bloß niemand...

obwohl die ahnung zu haben scheinen denke ich es waren einfach ein paar scriptkiddies..
 
@namronia: full ack (+)
 
@namronia: Totaler Quatsch dieses ganze getue mit Hacker/Cracker...
 
@namronia: Käse, das waren Hacker, die auf eine Sicherheitslücke aufmerksam gemacht haben :) Haben doch nichts weiter zerstört :)
 
@namronia: Hacker sind einfach nur Leute die sich sehr gut mit PCs auskennen.
Ob sie ihr Wissen für Gutes oder Böses einsetzen ist dabei egal.
Cracker werden eher die Leute genannt die Programme "cracken".
Im Grunde passen aber beide Begriffe für beide Typen von Leuten :)
 
@namronia: Alles was man in den Medien über Hacker hört, sind meistens keine, sonderen eben Cracker. Cracker setzen ihr Wissen, anders als Hacker, dazu ein, Anderen zu schaden. Scriptkiddies sind meiner Meinung nach Möchtegern-Hacker, die aber eher auf der Seite der Cracker stehen, bzw. sich in diese Richtung entwickeln.
 
Ich sehe kein wirkliches Defacement auf den Screenshots , nur ein paar Userposting mit demselben Schriftzug. Was wurde denn defaced ?
 
Nicht gehackt worden: http://www.itwire.com/content/view/21044/53/
 
"Today, after the rest of the vandalism has been removed, the phrase reads “During the competition, submissions are entered here. Could you be the 2008 DevSta?” and has definitely changed. This isn’t necessarily nefarious: what I saw may well have been the famed “lorem ipsum” phrase used for dummy content." Also wenn ich das lese dann würd ich mal sagen dieser selbsternannte Journalist weiss selbst nicht was er "sah".
 
./ironie : sollte ms seine sicherheitsupdates und seine tolle firewall nicht installiert haben ?
 
@islamophobic: Was nütz eine Firewall bei einer Sicherheitslücke in der Website?
 
@EvilMoe: lol...nichts...das ganze lief ja auch unter ironie...aber man könnte optimistischer weise annehmen microsoft wisse sich zu schutzen
 
@islamophobic: Vielleicht werden die Seiten ja auch nicht von MS administriert?
 
Aber jetzt mal ehrlich, für windows gibt es schon viele Programme und für WinMobile lohnt es sich einfach nicht, siehe Android oder OS X. Microsoft müsste die mobile Version total Umbauen, um Sie attraktiv für Entwickler zu gestalten. Ich habe bei meinem mobilen Gerät ssh, VNC, Editoren, Modem , IP & MAC Finder etc. drinnen. Alleine nur für zum programmieren etwa 15 Programme. Habe Taschenrechner sogar mit Hexadezimal, Binär ............ also alles mögliche. Microsoft MUSS umdenken, dies ist der einzige Weg!!!!!!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen