Verbreitung von WLAN-Geräten nimmt schneller zu

Netzwerk & Internet Die Verbreitung von WLAN-fähigen Geräten wird in den kommenden Jahren noch schneller wachsen als bisher. 2012 sollen weltweit eine Milliarde entsprechend ausgestatteter Systeme über den Ladentisch gehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich Persönlich möchte nie mit W-Lan surfen. 1. Immer Empfang abhängig für voll Leistung 2. Die Strahlung soll ja auch nicht so gut sein... - Sinnvoll ist das eh nur wenn man mit einem Notebook an verschiedenen Stellen surft.
 
@Driv3r: Sehe ich auch so. Zuhause ist es höchstens sinnvoll wenn man ein Notebook hat. Und unbedingt überall zuhause surfen will.
Ich kann auch gut drauf verzichten.
 
@Driv3r: beim surfen ist deine i-leitung der flaschenhals und nicht der auch beim schlechten empfang 20 Mbit wlan. und das mit der schädlichen-strahlung ist bis jetzt nur ein gerücht. über handys sagt man das selbe, beweisen konnte es aber bis jetzt niemand.
 
@cesar: Auch wenn in es .de selten ist, auch hierzulande gibt es Leitungen die mehr leisten - andererorts ist gar 100Mbit standard. Dass die Strahlung von Gerät x und Gerät y nicht gesund sein kann, sollte der gesunde Menschenverstand sagen - egal wie hoch das jetzt genau ist. Das nichts bewiesen ist, liegt wohl eher daran, dass man es nicht wirklich zuordnen kann.
 
@Driv3r: Also ich surfe auch Zuhause ausschließlich nur mit wlan. Es ist doch einfach nur schön, faul aufm Sofa oder Balkon oder Garten zu sitzen, ohne über irgendwelche Kabel zu stolpern und/oder diverse Wände aufzustemmen, um Kabel zu verlegen. Aber ich muss auch gestehen, dass ich die wlan-Strahlung dabei gerne verdränge und mir denke, es wird schon alles gut gehen. Aber die Auswirkungen, sofern es welche geben sollte, des Elektrosmogs (wlan, Handy usw.) werden warscheinlich erst in einigen Jahrzehnten sichtbar werden.
 
@seaman: Nicht ganz, es gibt bereits Auswirkungen - Allerdings nur bei ganz geringen fällen. In 10 Jahren kann es also durchaus sein, dass man Strahlung drosseln muss oder gar verbieten.
 
Ist schon ne feine Sache. Bei mir @Home ist soweit es möglich ist auch alles per WLan verbunden : Notebook,PC,Mac,XBox360 wenn ich das alles mit Kabel vernetzen müsste, wäre ne Menge Arbeit was nicht so besonders tragisch ist aber, sieht auch nicht so schön aus (für mich) wenn überall ne menge Kabel rumliegen :) Wobei ich mir wirklich Gedanken mache ist die Sicherheit. Obwohl Router Firewall und WPA2 (was leider bei der XBOX nicht per WLan geht, nur WPA) aktiv ist, bleibt ein bissl mulmiges Gefühl.
 
Oder wenn man sich das Internet mit dem Nachbarn teilt........
Wenns nach dir ginge, würden wir wohl immer noch in der Höhle sitzen. :)

Natürlich hast du aber recht, was die Kompatibilität und Ausfallsicherheit von W-lan angeht, das kann einen manchmal in den Wahnsinn treiben.
 
WPA reicht vollkommen aus, solange du ein recht langes Passwort verwendest.
Der Aufwand WPA zu knacken ist immens hoch und war meiner Kenntnis nach nur möglich weil die Treiber einiger W-lan karten fehlerhaft waren.
Ich verwende trotzdem WPA2 mit AES Verschlüsselung, reiner Verfolgungswahn :)
 
@X2-3800: hehe ja stimmt schon, aber der Feind lauert hinter jeder Ecke :) ist schon ganz gut so wie es jetzt ist. Aber antworte lieber mit dem blauen Pfeil auf Commentare bevor Swissboy wieder sein Gebet loslässt^^
 
@Kraftzwerg: was ist denn swissboy ?
 
@espresso.: swissboy ist der Godfather von WinFuture^^
 
@X2-3800: kommt darauf an, wo Du wohnst. Ich wohne in einem 10. stöckigen Wohnblock mit 40 Wohnungen. Da kann jeder auf meine WLAN Verbindung zugreiffen. Ich habe sie aber auch mit WPA2 und einem langen Passwort geschützt. Die Chance ist sehr gering, dass in diesem Wohnblock ein Hacker wohnt, der meine WLAN Verbindung hacken kann. Unten auf der Strasse und im Wohnblock nebenan ist meine Verbindung schon nicht mehr empfangbar. Mein PC zeigt 5 WLAN
Verbindungen an, die ich benutzen könnte. 3 davon sind ungeschützt und 2 davon sind WEP verschlüsselt. WEP kann man heutzutage relativ leicht knacken. Aber wiederum, die Chance ist sehr klein, dass da jemand meine Verbindung hacken will.
 
komische Überschrift.
 
ja, ich möchte wlan auch nicht mehr missen. mim notebook ists sowieso ungemein praktisch. zum anderen grade die neuen einsatzbereiche sind klasse. die wlan synchro von meinem mp3 player will ich nicht mehr missen. morgen vor der uni mach ich kurz den pc an, geh in die küche, frühstücke und kann nebenbei die tagespodcasts ausm web holen. vorher musste ich dafür noch 2x hochrennen und stecker rein, raus bla. aber acuh direkt auf die geräte über wlan musik laden. tolle sache. mach das leben schon bequemer =)
 
ist ja auch logisch !

bei dem interentvertrag gibt es ja heute ein kosteloses WLan GErät dazu und notebook und pcs sind heute schon mit wlan karten undsticks ausgestattet !
ist doch nix besonderes !

nur das soviele ihre netzwerk nicht sichern, das ist wirklich heftig.

alleine ich könnte 4 ungesicherte netzwerke benutzen und mir einen eigenen internetanschluzs eingentlich sparen.
von den daten die man klauen könnte mal ganz von abgesehen !
 
@Homeboy23do:

Du, wem erzählst du das.....ich war mal vor ein paar jahren in München unterwegs und wollte innerhalb der Mittagspause mal nachprüfen was die liebe CHIP Redaktion so schreibt, nämlich das fast die hälfte der Münchener Netzwerke ungesichert sind.

Gut dachte ich mir...die paar Privatanwender die das machen, das ist ja egal.

Aber was finde ich? Eine Münchener Anwaltskanzlei, die zufällig direkt neben diesm Parkplatz ihr Schild angeschlagen hat. Es war keinerlei Verschlüsselung verwandt worden, nicht einmal WEP!

Ich fand jedemenge Stoff womit man denen ans bein pinkeln hätte können, Erbsachen mit Name und Adresse, Strafverfahren.......

Ich habe schließlich einen kleinen Text verfasst, habe einen Netzwerkdrucker von denen bei mir installiert und diesen Text dann darauf ausgedruckt. Ich möchte nicht wissen wie blöd die aus der Wäsche geschaut haben :-))
 
Du weisst aber schon, dass Du eine Straftat begangen hast?
Bist in ein Computersystem eingedrungen und hast Datendiebstahl begangen, Bist sogar so dumm, es hier zu schreiben.Na hallo !!!
 
@Homeboy23do: das ist eben Ignoranz von vielen Usern, die sich damit nicht auseinander setzen. In meiner Umgebung finde ich auch immer etwa 3 unverschlüsselte WLAN Verbindungen, wo ich theoretisch darauf zugreiffen könnte. Ich glaube eben schon, dass viele Netzwerke von kleinen Unternehmen und von Privatanwendern nicht verschlüsselt sind.
Dann gibt es Schlaumeier, die ihr Geburtsdatum oder ihren allgemein bekannten Nickname als Passwort verwenden. Da gibt es noch gewaltigen Nachholbedarf an Aufklärung.
 
Der Minus Bewerter wütet wieder. Hier, vollende dein Werk!
 
@ragnar86:
besser so?
 
@ragnar86: frag mich auch warum sie den Kram eingeführt haben. Vll. damit die Leutz was zu spielen haben.
 
Wenigstens eine Branche die noch Wachstum hat :-)
 
hab schon viele wlan geräte und ich denke es werden noch mehr
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.