"Vater von Word" wieder auf dem Weg ins Weltall

Personen aus der Wirtschaft Charles Simonyi, der "Vater von Microsoft Word" wird bald zum zweiten Mal in den Weltraum fliegen. Diese Möglichkeit ergab sich für ihn, nachdem Google-Mitgründer Sergey Brin auf einen ihm angebotenen Platz bei der Reise verzichtete. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn die Raumfahrtentwicklung gleichermassen schleppend voran geht wie in den vergangenen 50 Jahren, wirds wohl nichts mit StarTrek-ähnlichem reisen in 50 Jahren...
 
@Zebrahead: Da wäre wohl zunächst ein Energieproblem zu lösen. :)
 
@Zebrahead: der Mensch weis in der Theorie wie man einen Warp-Antrieb baut...von daher...so weit sind wir nicht weg ,-)
 
@unbound.gene: Och, das Energieproblem ansich werden wir in 10-20 Jahren gelöst haben. (@bluefisch200: es wird garantiert kein WARP-Antrieb - das ist sogar in der Theorie 'un'moeglich, weil man dafuer eine Energie von "mehrmal Universum" bräuchte. Und solche Zahlen schockieren einen nur. Frage mich ernsthaft, wie es bei Stra Trek mit WARP 1 klappen konnte, wo es doch noch gar kein Dilizthium gab. Glaube, die NX-01 flog WARP-5 auch noch ohne das Zeug. ^^) Es kommen aber noch andere Probleme hinzu: 1. Schwerkraft -> Knochenschwunst (Reisen im Weltall können auch lange dauern) 2. Strahlung -> ganz böse kosmische Strahlung 3. Micropartikel -> Können ein Raumschiff innerhalb 'kurzer' Zeit ganz schon 'verletzten'. Und das sind nun schon Probleme für eine Mission zum Mars (immerhin ist da zwischen uns und Mars auch noch so ein komischer Gürtel - auch der innere Gürtel genannt).) Wenn die richtige Energie da ist, kann man Schwerkraft, Strahlungsschild und auch eine Schildbarriere wegen den Partikelnerschaffen. - Das dauert noch etwas.... Aber hat es eigentlich schon mal jemand mit Atomkraftversucht? Also nen Raumschiff mit nem Atommeiler drin. Der Vorteil ist da natürlich 1. viel Energie und 2. hält sich eine Weile. Na ja und gegen die Kosmische Srahlung kommt die Atomare auch ned an. MfG Fraser (BTW: Fusion wäre noch besser, aber lässt sich nun mal nicht stabil halten)
 
@Fraser: Achtung..es geht also doch...auch wenn sehr sehr viel Enerig benötigt wird...aber was wenn Cern das mit den Schwarzen Löchern hinkriegt? Ok stimmt im Universum gibts auch Schwarze Löcher ist ja gut...dann geben wir uns halt mit Ionenantrieben zufrieden...gibts schon jedoch nur in kleinem Mass z.B. als Kühler für eine CPU..
 
@bluefisch200: Impulsantrieb wird noch vor dem Warpantrieb kommen.
 
das video ist voll geil^^
 
Na hoffentlich nimmt er auch seine kleine Büroklammer mit.
 
@stenosis: Worlds first Büroklammer on the moon!
 
"Diese Möglichkeit ergab sich für ihn, nachdem Google-Mitgründer Sergey Brin auf einen ihm angebotenen Platz bei der Reise verzichtete." schickt google seine konkurrenten also schon zum mond? :D
 
Würd ich nicht machen. Viel zu gefährlich.
 
@DennisMoore:
Ich wäre sofort dabei ^^.
 
@DennisMoore:
 
@Smoke-2-Joints: Ich auch^^ "To boldly go, where no man has gone before..."
 
@DennisMoore: Da er es bereits schon einmal hinter sich hat - du aber noch nicht mal in das Traningsprogramm kanmst., sollte man ihm mehr vertrauen als dir. BTW: nix ist ungefährlich. Du kannst aus dem Haus raustreten und von einem Vogel erschlagen werden, der in der Luft eine Herattacke bekommen hat. Oder du läufst bei grün über die Straßße und ein irrer, gar betrunkener Autofahrer überfährt dich denoch. Wie sagt man doch gleich: Fliegen ist das sicherrste Verkehrsmittel der Welt! Nur, wenn da dann was passiert, kommt's dicke. - Und da immer mehr Flugzeige in die Luft gehen (ui, ist das zweideutig ^^) und sich dadurch auch die Wahrscheinlichkeit (gerade bei billigen Fliegern und deren Sicherheiten), das was passiert, deutlich erhöht, wird es irgendwann auch mal das Auto vom Platz 1 verdrängen. Zurück ins Studio... MfG Fraser
 
@DennisMoore: Was solls besseres geben als ins Weltall zu fliegen? Wenn mehr Leute unseren blauen Planeten von da oben sehen würden, dann würden auch viel mehr verstehen wie zerbrechlich unser Planet ist! Ich würd auch sofort mitfliegen!
 
@Fraser: Gut, dann formulier ich es anders: Würd ich nicht machen. Das Risiko ist mir zu hoch.
 
Gibt so einen Spruch, vonwegen jemanden auf den Mond schiessen. Jetzt machens des scho selba.
 
"Simonyi ist nicht der einzige Microsoft-Mitarbeiter mit einer Leidenschaft für Raumfahrt. Paul Allen, Mitgründer des Unternehmens, ist an der Entwicklung des SpaceShipOne beteiligt, das später einmal wohlhabenden Privatpersonen die eigenständige Reise in den Weltraum ermöglichen soll." haha, in 50 jahren mitten in einem flug... ... 3... 2... 1... START... (rakete startet) ... (5 minuten später im weltraum) ... es sind neue updates verfügbar ... :D
 
@s3m1h-44: Besser als ein BSOD. Da würde das Death am Ende eine ganz neue Bedeutung bekommen. ^^
 
Da kann er wenigstens keinen Schaden anrichten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen