Ford lässt Eltern rasenden Nachwuchs ausbremsen

Wirtschaft & Firmen Der Auto-Hersteller Ford wird seine Modelle zukünftig mit einem System ausstatten, dass Jugendlichen eine sicherere Fahrweise vorschreibt. Ein spezieller Chip drosselt dann die Leistung des Wagens. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm bis meine in das Alter kommen wird das wohl jeder Hersteller haben.
 
@Daiphi: hoffentlich sind die zum verwechseln ähnlich. ich würde den drossel schlüssel meinen eltern geben - und jetzt komm mir keiner und sag, die leistung kannst du eh nicht ausnutzen.
 
@Daiphi: Stell dir mal vor, dein Sohnemann will nen LKW auf ner Landstraße überholen und tritt wie gewohnt aufs Gas, weil der Wagen bei unter 100 richtig gut zieht, er kommt aber nicht über 110 und es kommt auf halber Überholstrecke Gegenverkehr... Ich würd meinen Kindern sowas nicht antun wollen, sondern sie dazu erziehen, anständig zu fahren.
 
Alles schön und gut, aber was wird dann wohl passieren wenn sie ihr eigenes Auto haben oder mit dem anderen Schlüssel Fahren? Außerdem -> weniger PS = schlechtere Beschleunigung oder?
 
Die PS werden nicht reduziert, sondern die Maximalgeschwindigkeit. Die Beschleunigung sollte demnach gleich bleiben.
 
@WongKit: "...Chip drosselt dann die Leistung des Wagens." steht so oben :)
Lese es so das die Geschwindigkeitsbegrenzung zusätzlich sein kann.
Leistungsbegrenzung ist auch sinvoller, weil eine Geschwindigkeitsbegrenzung in der Stadt auf 130 nicht viel bringt und auf der Landstrasse können 130 auch schon zu viel sein.
Ampelrennen brauchen Leistung
 
absolut richtig so. obwohl ich damals mit 18 ein auto mit 10 km/h gerammt hatte
 
@hjo: das ist doch öfter so. wenn man nüchtern und aufmerksam schnell fährt, fährt man meist sicherer als langsam, weil man dann denkt, man hat eh alles unter kontrolle... frag mal unser garagentor, das ist seit einem solchen vorfall etwas geknickt *pfeif*
 
@hjo: Stimmt. Ich hatte in 18 Jahren Führerschein auch zwei Unfälle. Beide ausgerechnet in einer 30er Zone.
 
Ob ich nun mit 130 gegen einen Baum fahre oder mit 200. Wo ist da der große Unterschied? Man sollte wohl eher die jungen Erwachsenen zu bedachtem und nüchternen fahren überreden...
 
@E-JAY: Seh ich ganz genauso, ob ich auf ner Waldstraße mit 130 oder 200 gegen nen Baum fahre , wird wohl eher weniger den Unterschied machen! Und mal davon abgesehen ist es eh nur eine Frage der Zeit bis dieses System umgangen werden kann !
 
@m3ta: aber du kannst nicht wegreden, dass zb bei schlechtem wetter auf der autobahn manch junger fahrer die umstände deutlich unterschätzt. und da wäre eine solche drossel schon sehr sinnvoll.
 
@E-JAY: Meines Erachtens hilft da nur der Alkotester im Gurt mit "Pupillenüberwachung" anderst bekommt man den Alkoholgenuss nicht geregelt. Außerdem sollten die 0,0 nicht nur für Fahranfänger gelten sondern für alle!! Und wer erwischt wird sollte selbst bei 0,5 Promille schon mal einen Monat sein Auto gezungenermasen stehen lassen.
 
@LoD14: Aquaplaning kann dir schon bei 80km/h und weniger entstehen und ich will da mal nicht behaupten, dass da jemand sein Auto noch unter Kontrolle hat, geschweige wenn dann alle diejenigen, welche denken es regnet ja nicht so stark sich später doch im Graben finden... Das geht nicht nur Fahranfänger so, denn die Fahren meistens noch aufmerksamer als die "alten Hasen"
 
@E-JAY: Vielleicht kommst du aber mit 130 garnich erst von der Straße ab?
 
@Hu: Noch kurz zur info

http://www.focus.de/auto/unterwegs/crashtest-mit-tempo-80-10-km-h-entscheiden-ueber-leben-und-tod_aid_326298.html
 
@Marcusg562: aquaplaning kannste net an ner geschwindigkeit festmachen. die kann ein entsprechend starker wagen bei nässe schon beim anfahren abhaun wenn du nicht aufpasst. aber den anfänger fehlt das gefühl, straßenbelag, spurrillen, etc einzuschätzen. viele kriegen acuh garnicht gesagt, dass man bei regen auf der autobahn am besten versetzt fährt (find ich fahrlässig, aht meine schwester aber nicht gelernt in der fahrschule).
 
@LoD14: Naja ich glaube wir kommen hier jetzt zu einer Grundsatzdiskussion, was ich eigentlich nur sagen wollte, war es kann jeden Treffen und von daher wäre in meinen Augen um die Gefährdung der Straßenteilnehmer einzuschränken eher die 0,0Promille Grenze wichtig als ein "gedrosseltes" Fahrzeug für Fahranfänger. Seien wir doch mal ehrlich wie oft sehen wir einen 50er Roller der fast 100km/h fahren kann... In meinen augen zu oft und die sind ja auch "gedrosselt"...
 
@Hu: Auf kurvenreichen Landstraßen wo 80 oder auch die normalen 100 erlaubt sind, da reichen 130 vollkommen aus. Vor allem, da sich solche Unfälle meistens am Wochenende ereignen, wo die clique mit im Auto sitzt und den Fahrer womöglich noch ablenkt.
 
@Marcusg562: sicherlich gibt es im Bezug auf den Bremsweg zwischen 130 und 200 einen großen Unterschied. Aber wenn ich mit 130 aus der Kurve fliege, oder auf gerader Strecke einen Baum neben der Fahrbahn erwische, dann hab ich kaum einen Bremsweg um die Geschwindigkeit zu reduzieren
 
@E-JAY: stell dir mal vor du baust einen unfall auf der autobahn. da sieht es schon wieder ganz anders aus ob du 130 oder 200 gefahren bist. mal ganz davon abgesehen die autofahrer die du bei deinem unfall mitnimmst.
 
@shaft: Also um das mit dem Unfall mal zu klären, ich hab mal irgendwo gelesen, dass ein Auffahrunfall ungebremst und unangeschnallt mit nur 30km/h schon tödlich sein kann. Und ich pflichte allen aderen zu ne Begrenzung is nur dann sinvoll wenn sie verschiedene Zonen unterscheiden kann oder Verkehrsschilder "lesen" kann. Autobahn, Baustellenschlid 70 wer fährt da schon 70? 80gehn und die Drossel gibt ja 130 her ^^
 
@shaft: natürlich hat man mit 130 eine bessere chance zu überleben als mit 200. Das will ich auch nicht bestreiten. Aber ich finde diesen Ansatz der Problemlösung trügerisch und falsch, da man auch mit 130 sein Leben beenden kann. Hier sollte eher ein Gespräch mit den Eltern, dem Fahrlehrer und auch die Freunde, die im Auto sitzen, der richtige Ansatz sein. Und wer seinem Kind nicht zutraut, dass es sich an die Höchstgeschwindigkeit hält oder solche Freunde hat, die alle etwas wagemutig sind, dann geb ich meinem Kind doch einfach nicht mein Auto. Soll es halt mitm Bus, Zug, Taxi fahren
 
@E-JAY: Unterschied 130 und 200? Dein verkehrstechnisch unerfahrenes Kind macht auf der Bahn bei 200kmh einen auf dicke Hose und dann zieht Mister Wohnwagen mit 90kmh raus um nen LKW zu überholen. Klein-Anton donnert nach seiner Bremsung mit noch 150kmh in die Wohnwagenküche wo Klein-Greta mit 130kmh noch grade abbremsen konnte. Man muss es ja nicht übertreiben mit der Begrenzung, aber etwas Bevormundung tut jungen Volk manchmal gut.
 
@Marcusg562: Alkotester im Gurt und 0,0 für alle? dann darf man wegen etwas hustensaft auch nicht mehr fahren, also so gehts auch nicht.
 
@(R)MacGyver: eine 0,0%o grenze kann es biologisch gesehen garnicht geben. dann bist du tod. du hast einen dauerhaften alkoholspiegel von ca 0,03%o immer im blut. dein körper produzeiert nämlich dauernd welchen.
 
@LoD14: is für mich neu, aber ich möchte so ein gerät ja auch gar nicht haben
 
@StiXX: Ein solcher Überholvorgang ist aber nach §5 Abs. 5 StVO nicht erlaubt. Auch verstößt er sicherlich gegen Abs. 2, was aber anscheinend heutzutage niemanden interessiert....
 
@StiXX: das ist doch mal ein schönes beispiel. (+) es geht auch nicht drum (wie e-jay schreibt) dass man sein leben auch mit 130 kmh beenden kann. geht genauso gut auch mit 30 kmh, aber darum geht es nicht. viele übertreiben es einfach mit der geschwindigkeit. wo sind denn hier 200 kmh eigentlich erlaubt? wenn man unbedingt nen geschwindigkeitsrausch erleben will dann doch gefälligst nicht dort wo andere autofahrer in mitleidenschaft gezogen werden.
 
@shaft: Warum werden andere Autofahrer in Mitleidenschaft gezogen und warum sollte 200 nicht erlaubt sein? - Du sagst es, man kann sein Leben auch mit 30 beenden. Dann kann man ja für Kinder ein Tempolimit von 10 machen?!
 
@E-JAY: in der zeitung liest man öfters das der ein oder andere raser nen unfall gebaut hat und andere in mitleideschaft gezogen wurden. es geht einfach darum das nicht immer alles gleich übertrieben wird und wenn man nunmal nur 130 kmh fahren kann, wird das unfallrisiko dadurch bestimmt etwas weniger. grad für fahranfänger. schon mal auf ner autobahn ein 200er schild gesehen? verboten ist es nicht, das stimmt. aber wenn ich mit 200 einen unfall baue oder geblitzt werde siehts anders aus.
 
@E-JAY: Es gibt bei Motorrädern auch die 2 Jährige Drosselung auf 34PS, wenn man seinen Führerschein unter 25 Jahren gemacht hat. Erstmal die Technik beherrschen, dann auch mal zügig fahren. Genauso sollte es beim Auto auch sein. Unvorstellbar, dass sich ein 18jähriger, der grade 1 Woche seinen Führerschein hat in nen Porsche setzen kann und mit 280kmh über die Bahn donnert (übertrieben gesagt). Dafür macht es Ford ja einstellbar. Das dürfen alle Eltern -mit Ford- dann für ihre Kinder selber entscheiden.
 
@E-JAY: Jetzt bitte guck dir dieses Google-Ergebnis an: http://tinyurl.com/zuschnell und schau, wie oft bei den Berichten "zu schnell" dabei steht. Dann such nach dem Gleichen nur für 35jährige. Was gemerkt?
 
@StiXX: Bei Motorrädern ist es jedoch ein Gesetz. Hierbei geht es jedoch um Eltern, die ihren Kindern nicht vertrauen und es anscheinend nicht schaffen ihre Kinder vom vernünftigen Fahren zu überzeugen. - Wenn ich mit 30 meinen Führerschein mache, dann kann ich mir doch auch einen Porsche kaufen und mit 280 fahren, oder sollen dann auch meine Eltern kommen und mir den Schlüssel wegnehmen? Eben nicht. Dort geht man davon aus, dass die Person erfahren ist. Dies kann man bei jungen Menschen durch Gespräche erreichen, sowohl von den Eltern als auch schon in der Fahrschule. - Das junge Personen überproportional viele Unfälle verursachen ist ja nichts neues. Oftmals wegen Alkohol oder zu schnellem fahren. Aber wie gesagt, wenn ich nachts müde aus der Disko komme, dann reichen auch 130 um nen Baum zu umarmen. Hier hilft nur, wie schon gesagt, die Vernunft des Fahrers, dass er sein Tempo dem Umständen anpasst.
 
@E-JAY: Richtig. Kinder sind aber immer etwas trotzig und wollen den Kollegen zeigen, dass Papas Mondeo auch 230kmh kann. Wenn du deinem Kind sagst, es soll bitte nicht schneller als 130kmh fahren, dann wird die Begrenzung bei 160kmh dem einfach mal vorbeugen. Gesetz oder nicht... Vernunft gibts aber sicher nicht in den Schlüssel eingebaut, da hast du Recht.
 
Finde ich durchaus sinnvoll, aber was ist mit den rasenden und/oder nicht-angeschnallten Eltern - wer bremst die mal aus?
 
@Exabyte: die Kids wenn sie heimlich die Schlüssel austauschen...
 
ich glaub sowas änliches bietet BMW schon länger an. da haben einige der sehr starken modelle ne möglichkeit, die PS zahl zu drosseln. zwar etwas sinnfrei, cih glaub das war von 500 auf 300irgendwas PS, aber das system an sich ist nicht neu^^. aber gute sache an sich, dass sowas für den breiten markt kommt.
 
@LoD14: war das nich ps-drosselung für den stadtverkehr?
 
Soso man kann sein Auto dann "weniger sorgenfrei" dem Fahranfänger überlassen.
 
@TheStarGate: in diesem Moment wollte ich das selbe tippen. :-) Außerdem: maximal mögliche 130 innerorts find ich auch nicht sehr sicher. Wenn ein unverantwortlicher Raser hinterm Steuer sitzt, kann er auch mit einem gedrosselten Fahrzeug viel Schaden anrichten.
 
eine perfekte sicherung wäre ein alko test, den man vor dem fahren benutzen muss hehe. also bevor das auto startet muss man ins röhrchen blasen und wenn alles ok ist startet das auto :) sowas wäre technisch sicher auch möglich. so gäbe es weniger alko unfälle ...
 
@Erazor84: In Schweden gibs sowas bei Volvo. Ich GLAUBE das ist da zumindest für Fahranfänger die "auffällig" wurden Pflicht.
 
@Metzelsuppe: Ja gibt es schon http://www.auto-motor-und-sport.de/news/auto_-_produkte/hxcms_article_506648_13987.hbs
 
@Erazor84: Sicherlich ein Ansatz, aber dann fragst jemand der nüchtern ist oder nimmst eine Pumpe mit (falls dies funktioniert)
 
Mit 130 kann ich noch genauso unbedacht fahren wie mit 160 oder 180...das ndert doch nichts an dem teilweise agressiven Fahrstil, gepaart mit leichtsinnigkeit und eventuell Alkohol...die jungen fahrer bekommen in der Fahrschule leider nur das reine fahren beigebracht, nicht wie ein auto in extremsituationen reagiert und so...DAS wäre wichtig...1 Jahr begleitetes fahren, dann ein Fahrsicherheitstraining und dann erst alleine fahren würde etwas bringen...aber so etwas nicht...nur leider ist dies das einzige was Autohersteller tun können...mein Respekt das sie es versuchen. In meinen Augen sind viele Jugendliche noch niht verantwortungsvoll genug ein Auto zu lenken...denn wenn ich gefährlich fahre gefährde ich nicht nur mich sondern auch unschuldige...und das sage ich mit meinen 21 jahren...es ist leider so das ich viele kenne die nicht wissen was ihr auto tut/tun würde wenn dies und jenes...und die weitverbreitete Meinung Fahrischerheitstraining...wozu ich kann doch eh perfekt fahren ist auch traurig...
 
@Fireblade310: FAhrsicherheitstrainigs ist sinnvoll, allerdings sollten sich dann die Deutschen Autoclubs einmal zusammen tun und allen (!!!!!) fertigen Fahranfängern einen Fahrsicherheitskurs schenken, denn die Preise die teilweise dafür anfallen sind, naja wie soll ich sagen, wenn man einen Führerscheiin für fast 2000€ gmacht hat einfach zu hoch... gehen ja Teilweise bis 250€ und aufwärts...
 
@Marcusg562: ist doch umsonst beim adac.... wie lange ist denn dein Führerschein her... bei mir sind die direkt in die Fahrschule gekommen und haben 1 Jahr konstenlos Mitgliedschaft mit Fahrsicherheitstraining angeboten.
 
@kgulti: ist NICHT umsonst. ich bin adac mitglied und hab schon ein pkw intensiv training mitgemacht, daher weiß ich das man als mitglied 10 oder 20 euro weniger zahlt als nichtmitglieder, aber der kostete immernoch so 130€ wenn ich mich recht errinnere. ich weiß jetzt was man in extremsituationen tun muss, aber fahre ich deswegen langsammer? nein, obwohl die bremswege eindrucksvoll vermittelt wurden.
 
@Marcusg562: Es kostet ca 100 Euro beim ADAC und man kann es einfach zur Grundvorraussetzung für die Fahrausbildung machen...ob ich des noch draufzahl is doch dann eh schon egal...und wie gesagt es geht nicht ums langsamfahren sondern ums vorrausschaunende fahren...ich fahr auch ab und zu schnell...leere autobahnen sind geradezu einladend mein Auto auszufahren und freizublasen...
 
das gilt ja eh nur für die USA. aber 130 kmh in den USA ist sowieso schon so gut wie unmöglich? das geht ganz genau nur in einem einzigen county, in einem einzigen bundesstaat - nämlich in texas! im übrigen 99,9% der USA ist bei max. 115 kmh schluss mit dem geschwindigkeitsrausch! und ein jeder der schon mal in den USA auto gefahren ist weiß wie weit man ungefähr kommt wenn man die geschwindigkeit ein wenig überschritten hat. auf alle fälle nicht mal einen bruchteil von dem als wie es in vielen einschlägigen US-action-filmen immer gerne dargestellt wird. . . . :-)
 
@kackbratzä: Dem kann ich zustimmen, eine gute Bekannte von mir war auf einem fünfspurigen Highway in "deutschem Tempo" unterwegs, es dauerte in etwa 3 Minuten bis der erste Helikopter drüber und ein blaulichtiges Auto dahinter waren.
 
naja, meines erachtens bringt diese Begrenzung auf 130 nicht sonderlich viel. ob sie nun mit 100 oder 130 an den Baum donnern oder vielleicht ein Beschleunigungsrennen machen wollen bleibt soweit fast gleich. Das Problem sind doch eher die Alkohol und Drogenfahrten.
 
@Fuzzy-79: und da sind wie immer die Eltern gefragt. Aber diese Verantwortung wird ja gerne abgeschoben! z.B. würd ich meinem Kind nicht erlauben nachts damit zur Disco zu fahren.
 
das mit dem alkotest gibts bereits zum nachrüsten.ich bin aber der meinung das es wie beim motorradführerschein eine gute idee ist die jugendlichen ab 18 nur mit begrenzter leistung fahren zu lassen,mit 50 bis 60 ps und max. 130 km/h,wenn nicht sogar nur 100 km/h, und das bis zum 21 lebensjahr. die sollen erstmal etwas praxis bekommen bevor sie sich papis mercedes grallen und völlig überrascht von der leistung sich für superman halten und in rechtskurven überholen und ganze familien auslöschen . Und so ne aussage "es macht ja kein unterschied ob mit 130 oder 200 gegen nen baum" , mein gott was hattet ihr denn in physik und mathe?ward ihr immer nur kreide holen?
 
@DonCon26: du kannst schon mit ~70km/h einen wagen mit nem laternenmast 2teilen. in sofern ist wirklich ziemlich wurscht, ob mit 130 oder 200, grade der seitenaufprall dürfte in beiden fällen ziemlich tödlich enden.
 
@DonCon26: ich denke eine begrenzung der Leistung wäre nicht gut denn Anfänger verschätzen sich einfach gerade beim Überholen gern mit Distanzen und Geschwindigkeiten. Und ein Auto mit 150 PS schafft ein Überholmanöver nunmal schneller (und damit sicherer) als eins mit 50 PS. Davon abgesehen bin ich der Ansicht dass es gefährlich ist dass gerade Fahranfänger meist mit den schlimmsten Seelenverkäufern unterwegs sind. Ein Corsa EZ 90 und dergleichen die nichtmal über ABS / Airbag verfügen sind da einfach Wahnsinn.
 
Das ist die zukunft jetzt Cracken die Kiddies keine Spiele mehr sondern Autos :D
 
Meine Kinder ( falls ich dann mal welche habe.. ) werden von mir kein auto geschenk bekommen und werden meine Autos auch nicht fahren dürfen. Zumindesrt nicht als Fahranfänger. Ich hab mir mein erstes Auto auch selbst erarbeitet und ich weiß es zu schätzen. Ich heize nicht, ich riskiere nicht zu viel, weil ich den Wert des Autos schätze. Seht wie ihrs wollt nur mir hats - denke ich - sehr geholfen!
 
@Holz: durchs nicht fahren wird man aber auch kein besserer Fahrer! Wie wäre es einfach, wenn du kontrollierst wann und wohin deine Kinder mit dem Auto fahren? z.B. nicht abends in die Disco etc. Ich fahr auch das Auto meiner Eltern, trotzdem rase ich nicht oder ähnliches. Alles auch eine Frage der Erziehung. Ich find ja auch die Versicherungen so geil welche ab 23 nur gelten dafür aber billiger sind. Leute machen mit 23 Führerschein und sind dann ja wohl unerfahrenere Fahrer als einer der mit 18 Führerschein gemacht hat und tortzdem noch 5 Jahre lang mehr für die Versicherung bezahlen muss. Wieso machen die das nicht nach der Führerscheindauer abhängig?
 
@Holz: haste keine versicherung? =P
 
@Desperados: Weil man einfach davon ausgeht dass du mit 23 eine höhere geistige Reife hast als mit 18. Meine Oma hat auch seit 60 Jahren den Führerschein und trotzdem maximal 2000km Fahrpraxis und ist seit 50 Jahren nicht gefahren. Ist sie jetzt eine sichere Fahrerin ?
 
@Holz: ich sag mal wenn du später kinder hast, sie 18 jahre lang großgezogen hast, es dir leisten kannst ihnen ein schickes elektro auto zu kaufen, dann sag ich wirst du es nicht übers herz bringen sie im regen stehen zu lassen sondern ihnen die schleuder kaufen.
 
@(R)MacGyver: Ich weiß zwar nicht was du so im Zeitraum von 13 - 18 gemacht hast aber ich habe z.B. Zeitung ausgetragen, bei der Oma rasen gemäht. Und zum 18. Geburtstag ist dann ein schönes Golf 3 Cabrio rausgesprungen. Bar bezahlt :-)
 
@Lord_S3th: natürlich ist einer mit 23 reifer aber es allein vom Alter abhängig zu machen finde ich falsch. Man sollte zusätzlich mindestens 2 oder 3 Jahre den Füherschein haben. Das wäre vielleicht dann korrekt. bezüglich deiner Oma finde ich sowieso, dass man ab einem gewissen alter einer Taugichkeitsuntersuchung stellen müssen sollte um den Führerschein bahalten zu dürfen.
 
@Holz: tja ich hab nicht nur im alter von 13-18 sondern gar von 0-18 einfach gar nichts gemacht außer mein geburtstags und weihnachtsgeld gespaart (also mein vater hats schön für mich angelegt) und mit 18 bin ich den alten polo meiner mutter gefahren, weil der aber alt war und keine airbags hatte, habe wich dann einen golf 5 gekauft. ebenfalls bar gezahlt und dann noch für 2400€ eine autogasanlage eingebaut, man möchte ja spaaren, und ich habs nicht bereut :)
 
ihr habt doch ein bißchen ein ei am wandern. wenn das kind dann euer auto nicht fahren darf, und womöglich auch nicht direkt mind 10k für nen neuwagen hat, und ihr im sagt, spaar und kauf selber einen. was kauft es dann? nen alten seelenverkäufer. und dann ist der auch ncoh sein eigen, weil mit eigenen sachen geht man in der regel etwas anders um als mit geliehenem. und dann setzt er sich mit der karre ohne ABS und seitenairbags vor den baum und ihr denkt euch... gut, das kind ist zwar tod, aber dafür ist mein auto, in dem es überlebt hätte noch heile =) fein =) und freut euch wie ein schnitzel. ich finds ja echt beruhigend, wie sehr ihr in eure erziehung vertraut. aber so bekommt ihr das problem eh nciht, bei der einstellung hauen eure kinder eh spätestens mit 16 ab und landen im milieu... typisch deutsch, die autos sind einem lieber als die kinder. wenn ihr wollt, dass eure kinder anständig fahren, dann bringt ein eigenes selbstgekauftes auto zu anfang garnix (die die eins haben fahren alle wie sau die ich kenn). da hilft am besten: erziehung! und dazu gehört acuh, sich die zeit zu nehmen und sich die ersten monate öfter mal neben die sprösslinge ins auto zu setzen und mitzufahren. das bringt mehr als sie direkt alleine im eignen auto auf die straße zu jagen.
 
"weniger sorgenfrei..." Da hat wohl die Übersetzung versagt. Denn weniger sorgenfrei würde mehr Sorgen bedeuten.
 
"weniger sorgenfrei"? LOL! Hier hat wohl einer was falsch übersetzt.
 
Mitm Ford fährt er fort, mitm Zug kommta zurug. Die Rotzlöffel sollen erstmal die Uni fertig machen. Nix Auto. Totalbegrenzung durch Schlüssel erst gar nicht hergeben!
 
@Bösa Bär: Wie jetzt?
 
@Guderian: So halt. Mein Post zählt doppelt! Ätsch. XD
 
haha ^^ zu spät :P hab mich grad letztens mit einem ford überschlagen ^^
 
@horkmaster : natürliche Selektion. Sieh es einfach als Schuss vor den Bug. :-)
 
@horkmaster : hört sich an als hättest du dir dabei (oder vermutlich schon vorher, sonst wärs ja nicht passiert) den kopf angeschlagen.
 
@(R)MacGyver: nicht so erst nehmen :) ich weiß das ich sehr viel zu schnell war ... habe sozusagen mein lehrgeld gezahlt :)
 
"ihr Auto weniger sorgenfrei überlassen können" - ich denke das sollte "weniger sorgenvoll" heißen :)
 
Na ja mit 130 durch die Stadt brettern ist aber auch dolle... Nee, ich schau mir solche rasanden Geschwindigkeite eh lieber im Fernsehen an (kann es kaum abwarten bis "Fast & Furious" ins Kino kommt)... MfG Fraser
 
Gibt da übrigens noch ein Problem, ausgenommen Fahrlehrer, wer kann von euch von der Beifahrerseite ein Auto so gut steuern wie von der Fahrerseite und Bremsen oder bschleunigen? Ergo: Führerschein mit 17 ist so lange gut wie das Elternteil nicht glaubt eigreifen (und das ist hier wörtlih zu nehemen) zu müssen.
 
Ab 2010? Das ist ja sehr früh!!! Bei LKWs ist die Geschwindigkeit auch auf 85Km/h gedrossetl, auch wenn sie 90 auf der Autobahn fahren.
Die Autohersteller hätten es doch auch so machen können. Für die Eltern nen "normalen" Schlüssel und wenn die Kids das Auto brachen, wird schnell mal nen "knöpchen" gedrückt und schwupps: Schon ist das Auto auf X Km/h gedrosselt. Und das geht natürlich NUR mit PIN/TAN und haste nich gesehen. Und kommt bitte nicht mit dem Spruch: LKWs die haben ja mehr Gewicht usw. Ist ja auch klar, aber es gibt genug "Idioten" von Autofahrer/-in. Bei denen müsste man dann wirklich sowas einstellen.

Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
 
Ich seh schon die Kiddies massenweise bei Überholvorgängen scheitern, weil die Eltern es "zu gut" gemeint haben und die karre nicht mehr schneller als 110-120 fährt.

Es hat gutes und schlechtes an sich. Generell ist die Idee gut... nur ausarbeiten müsste man es mal genau... ( Überholvorgänge erkennen oder so ... )
 
@guggug: och, glaub mir, cih fahr ein auto mit 37KW und man kann überholen, wenn man etwas hirn hinter der stirn versteckt hat, mit dem ein geschwindigkeitsgefühl bekommt. selbst wenn die karre maximal bis 130 geht. und ab 100 nur sehr sehr langsam beschleunigt.
 
gute idee ford muss man schon sagen aber ist es dan ein sonderzubehört mit gutem aufpreis oder standert integriert
 
"So lässt sich die Höchstgeschwindigkeit beispielsweise auf 130 Kilometer pro Stunde reduzieren, um Jugendliche am zu schnellen Fahren zu hindern." einfach nur zu geil :D
 
@s3m1h-44:
korrekt geil alter !
mit 130 km/h ein auto zu schrotten und dabei draufzugehn ist viel freakiger als mit 220 :-D
____ kranke welt...es gibt leute die ham' den falschen beruf ....ich werd autohersteller !...und baue nur noch autos mit ner maximalgeschwindigkeit von 20 km/h...damit die rush hour noch mehr spaß macht !!...
 
Autos verbannen aus den Städten und die Geschwindigkeit auf Landstrassen auf 50 Km/h reduzieren dazu maximal 80 Km/h auf der Autobahn. Bei jedem zu schnell gefahrenen Km/h darf man den Führerschein 36 Monate lang nicht neu erwerben und Alco Grenze 0,0 % und bei Verstoss, Haftstrafen bis zu zehn Jahren. Ironie Off!!! In den Grossstädten wäre es ja schon toll wenn man die Ampelphasen so schalten könnte dass man mit 45 Km/h flüssig durch den Verkehr kommt und nicht mehr 65 Km/h fahren muss um Grüne Welle haben zu können. Denn das genau ist ja in allen Städten hier in Deutschland der Fall. Deshalb rasen ja auch so viele weil sie dann flüssiger fahren können und nicht andauernd Stop & Go haben. Ein weiterer Vorteil wäre ja auch dass Radfahrer es dann auch leichter haben mal zwei Ampeln bei grün passieren zu können ohne immer ein Zeitfahren hinlegen zu müssen mit daraus resultierenden Geschwindigkeitsrekord. Wenn man bei mehr als 50 Km/h dann nur noch Stop & Go fahren muss, werden viele nach kurzer zeit sich von selbst an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten denn Stop & Go macht einfach keinen Spass. Weder als Auto- noch als Radfahrer. Und Sprit spart man auch dabei.
 
@Traumklang: wär schon toll mit ner grünen welle bei 50km/h ... aber die machen das ja nicht anders weil sie uns autofahrer ärgern wollen, sondern weils schlicht sau schwer zu berechnen oder gar unmöglich ist. das kannst du für 2 parallele straßen machen und vielleicht noch eine quer, aber dann wirds schwer. irgendwann machen zuviele autos auf der straße sowieso einen strich durch die grüne welle
 
Bin wohl gerade noch in der richtigen Generation geboren... in spätestens 20-30 Jahren werden wir sowieso nicht mehr selbst Auto fahren à la I-Robot. Prototypen gibts ja schon...
 
Wer in Deutschland legal alleine autofahren darf, ist mindestens achtzehn Jahre alt. Solchen Menschen sollte man nicht mehr mit Kindergartenpädagogik daherkommen und einfach mal Restriktionineren, sondern eher an das Verantwortungsgefühl appelieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles