Arbeitsspeicher-Preise weiter im steilen Sturzflug

Speicher Der unerwartet starke Preisverfall bei DRAM-Arbeitsspeicher setzte sich auch in den letzten zwei Wochen fort. Am deutlichsten machte sich das bei 1-Gigabit-Chips bemerkbar, teilten die Marktforscher von Gartner mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Speicher ist schon sehr sehr günstig geworden. Hab erst kürzlich auf 4GB aufgerüstet und bin richtig verwundert gewesen, wie billig das war ... 70EUR oder so. Hätte mein Rechner das unterstützt, hätte ich vermutlich gleich 16GB reingesteckt bei den Preisen zur Zeit :-).
 
@DesertFOX: Leider sind aber die dazugehörigen Komponenten ,die sowas unterstützen noch zu teuer ,wenn man auf gute Qualität steht. :(
 
Hab ich was falsches gesagt oder so? Warum krieg ich -2 ?? :-(
 
@DesertFOX: Nur kein Stress :) hier hast noch ein + und schon passt alles wieder. Das 16GB kein Sinn machen ist jedem klar, du hast es ja auch eher Ironisch gemeint!! Wobei MediaMark gerade ein Home PC mit 8GB Ram anbietet. Frag mich nur wofür?? Alle anderen Werte bei dem Rechner sind fürn A...
 
@LastSamuraj: 16GB machen schon Sinn , Vista 64 belegt den Speicher voll mit Arbeitsdaten.
 
@LastSamuraj: Kann Dir sagen wieso Media Markt das macht, Speicher kostet nichts und es klingt toll, viele wissen nicht wie teuer der Speicehr im Moment ist und sind davon geblendet!
Bei Aldi Rechner werden auch Cardreader angepriesen als wenn es was ganz besonderes wäre!
 
@LastSamuraj: War doch immerschon so, dass mehr Arbeitsspeicher immer erst mit entsprechenden Anwendungen Sinn macht. Im Moment belege ich bei mir von 4GB etwa 30%. Daher reicht es schon aber wenn man mal was auswändigeres macht, z.B. Spiele / Photoshop oder ähnliches, dann ist man auch für jedes weitere Byte dankbar. Natürlich braucht man für RAM >4GB nen 64-Bit OS, das hatte ich halt mal als gegeben vorausgesetzt :-).
 
@LastSamuraj: Tja, mein Vista64 nimmt den Speicher dankend in sich auf :) von 8GB sind im Normalbetrieb vielleicht ein bisschen über 4 frei. Aber so rennt das OS wie bekloppt. Es nimmt sich aber netterweise auch wieder zurück, wenn Photoshop oder Lightroom sich ihre 3-4 GB genehmigen.
 
@DesertFOX: *grmpf* Wenn ich bedenke, dass ich vor eineinhalb bis 2 Jahren fast 400Euro für 4GiB gelöhnt habe... -.-
 
@LastSamuraj: Warum machen 16 GB KEINEN Sinn? Ich mache öfter Videoschnitt und Fotobearbeitung und nutze Vista Ultimate 64 bit. Ich habe momentan 3 GB Hauptspeicher. Was meinst du, wie häufig der Arbeitsspeicher ausgelastet ist.
 
Es lässt zumindest auf günstigere SSDs hoffen.... Sind die Jungs von Gartner, die ja bisher im 2-Wochen-Takt steigende Speicherpreise prophezeiten, nun eigentlich endlich mundtot (bzw. zur Raison gekommen)?
 
@madden2: ram speicher haben leider überhauptnix mit SSDs zu tun.
 
@madden2: Flüchtige SSD...ja das ist doch was xD
 
@FloW3184: Ich denke, er meinte wohl eher die Hauptaussage des Textes, dass der Preis für Speicherbausteine gesunken ist. Denn damit haben SSDs sehr wohl was zu tun...:)
 
Die Korrelation der Preise von DRAM mit NAND-Flash betrug in den letzten Jahren zwisch 0.5 und 0.8. Wer nicht weiß was das bedeutet, sollte nicht mit Steinen werfen - er sitzt nämlich im Glashaus.
 
Haben nicht vor ein paar Tagen ein paar Experten (wie schon seit fast zwei Jahren) das Gegenteil prophezeit?
 
Mann kann nicht mehr wie kaufen, irgendwann ist jedes MB voll, habe schon seit monate 4 GB , mehr geht eh nicht
 
@wlimaxxxx: Du brauchen RAM fuer Grammatik.
 
@wlimaxxxx: Ich hab den Satz jetzt 10 mal gelesen und immer noch nicht den Sinn verstanden. Bin ich zu blöd?
 
@rubbishbin: Er meint, sein Mainboard ist bis oben hin voll mit RAM - fasst wohl nicht mehr als 4 GB
 
Die Preise von DDR2 werden sich wahrscheinlich nie mehr erholen (was natürlich gut für den kunden ist), die Hersteller werden jetzt auf einen schnellen Umstieg auf DDR3 Speicher drängen, um damit Geld zu verdienen.
 
Ich finde die Arbeitsspeicherpreise traumhaft. Man muss nicht zwanghaft drüber nachdenken wieviel Ram man wohl braucht oder in Zukunft brauchen könnte, denn statt sich in 3 jahren gedanken zu machen wo man wohl die "identischen" rams aus der gleichen serie wohl noch auftreiben könnte, donnert man schon direkt mehr in den pc rein. es kostet kaum aufpreis. ich bin momentan bei 4gb gestartet, das reicht zunächst, langfristig könnte ich mich aber auch mit 8gb anfreunden. dann würde die zweite vm etwas mehr dampf bekommen.
 
Ich habe ein board wo nur ddr 3 1600 arbeitsspeicher reinpasst. Die Preise dafür sind schrecklich!!
 
@bjornricardo: dann hast du aber auch einen echten volltreffer gelandet beim boardkauf^^
 
@bjornricardo: ahungslosigkeit lässt grüßen...
 
@bjornricardo: ... dann hätte ich an deiner Stelle das Teil schnell wieder zurückgegeben oder verkauft ...
 
1 gigaliter sprit für den preis wär mir lieber
 
@hjo: unwahrscheinlich, dass du für €1,45 jemals 1.000.000.000 Liter Benzin bekommst.
 
@monte: wer weiß was noch alles kommt^^
 
Ach wenn mein MoBo doch nur 8 GB unterstützen würde. Aber es frißt leider keine 2GB Riegel und ich hab nur 4 Steckplätze :(
 
@DennisMoore: Dann nimm ein paar Riegel ohne Nüsse oder Bios-Update oder neues Board. Kostet ja nicht die Welt. :-)
 
@Guderian: Bin doch nicht verrückt. Mein Board ist noch nicht so alt und hat mal um die 200 Euro gekostet. Das schmeiß ich doch nicht einfach so weg. Leider hats nen nForce 680i Chipsatz, der extrem auf Arbeitsspeichermodule reagiert. Mußte einen ganz bestimmten Typ von einem bestimmten Hersteller kaufen damit die Vollbelegung aller Slots überhaupt funktioniert hat.
 
@DennisMoore: Da lobe ich mein Mobo, hat nur 60 euro gekostet, unterstützt 16GB insgesammt und frißt jeden DDR2-800er Speicher. Hoff ich zumindest. Zumindest hatte ich keine Probleme bißcher.
 
@kinterra: *g* ohne SLI dafür :-) Aber wer braucht schon tatsächlich SLI unter uns? :-) Wenige :-)
 
@kinterra: Na das mag ja ne Schluffe sein ^^
 
@ckahle: Mal was zum Artikel, seit wann wird die Größe der RAM Riegel in Gigabit angegeben, soll wohl Gigabyte heißen oder?
 
@Mardon: nicht die grösser der ram riegel, sondern die grösse der darauf verbauten speicherbausteine.
 
@Mardon: Hier sind die kleinen Speicherbausteine auf einem Ram Riegel gemeint, nicht der gesamte Ram Riegel. Ein Ram Riegel hat meistens 4 - 8+ Stück davon (z.B. 8 x 1 Gigabit = 1 Gigabyte).
 
@Mardon: 1 Gigabyte würde demnach 1,45 Dollar kosten, gibt dir das nicht ein wenig zu denken? :)
 
@Narf!:

Lesen und Verstehen!! Zitat: "Pro "Gigabit" werden demnach aktuell 1,45 Dollar verlangt. "

Gigabit nicht Gigabyte!
 
@X2-3800: Klugscheisser. Lern doch erstmal selber Lesen und Verstehen. Narf hats doch richtig gesagt, ob es Mardon nicht ein wenig zu denken gäbe, dass 1 Gigabyte für 1,45 Dollar relativ unwarscheinlich klinge.
 
Für ein 4 gigbyte Modul brauchst du 32 Gigabit an Speicher, rischtitsch?

Demnach würde das 46,40 Dollar kosten bei 4 gigabyte.
4 gigabyte werden ab ca. 50 euro hierzulande angeboten, das ist natürlich abhängig davon wie hoch die taktrate und die Timings sind.
 
Ich will doch nur, dass der DDR1-Preis mal in den Keller fällt :-( *scnr*
 
@Ebukadneza:
Das kannst du vergessen, vermutlich wird der schon lange nicht mehr hergestellt, die Folge ist das die Preise auf gleich hohen niveau bleiben oder sogar wider ansteigen.
Tut mir Leid aber der Zug ist lange abgefahren.
 
Naja, so toll das für uns auch ist, die Branche zieht das in den Dreck. Und Samsung beweist ja auch, wie toll man als großer Konzern das ausnutzen kann (auch wenn sie wegen X4 vllt bangen müssen...).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles