Google-Tabellenkalkulation nun noch Office-ähnlicher

Büroprogramme Google hat am Wochenende auch seiner Online-Tabellenkalkulation eine überarbeitete Oberfläche spendiert, nachdem die Web-Textverarbeitung schon vor Monaten aktualisiert wurde. Beide Tools sollen nun Desktop-Anwendungen ähnlicher sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde ich sehr gut sowas, falls man irgendwo mal nen Dokument bearbeiten muss und keine Office-CD dabei hat^^ und Internet ist ja fast überall vorhanden
 
@Moe007: genau ... solange man nicht allzu private Daten an Google sendet ^^ Ich verwende es für die Erfassung meiner Tankkosten :) vielleicht zahlt mir Google mal was zurück ^^
 
Spiele ala. HalfLife wird es jedoch bestimmt nie möglich sein über Internet zu spielen oder? Da ist ja die Bandbreite bestimmt in 5 Jahren noch nicht soweit?
 
@LastSamuraj: Das kommende Quakelive ist eine Weiterentwickilung des 3. Teils der Beben Serie und wird komplett über den Webbrowser gespielt. Bin seit Anfang des jahres Betatester und kann nur sagen, das es bisher echt spitze läuft! :) Die Maps & Texturen werden per autodownload lokal abgelegt, der Flaschenhals, wenn man das alles in Echtzeit aus dem Internet bekommen wollte wäre nicht die Bandbreite, sondern die viel zu langsam ankommenden Daten, die in den Arbeitsspeicher müssen.
 
Ken Plan warum ihr hier auf Games kommt aber naja, Quake als Browserspiel? Na herzlichen Glückwunsch... Q3 war einfach DER Teil der Serie was MP anging.. und Q1 wegen Coop-Camp
 
Eine Suchmaschine, die diverse Links zu Cracks von MS Office ausspuckt, liefert (Stück für Stück) eine Freeware-Variante des Ganzen, mit Option die eingegebenen Daten für sich zu vereinnahmen (und wirtschaftlich via Werbung & Co zu Geld zu machen) und ist als reine Browser-Applikation natürlich frei von Raubkopie-Sorgen. So tut man in Kalifornien also "Gutes".
 
@GordonFlash: Man kann Freeware nicht raubkopieren.
 
@DaveA: Hat auch niemand behauptet, lies mal richtig!
@GordonFlash: genau so sehe ich das auch. Würde nie im Leben meine Dokumenten bei Google bearbeiten ... zwar dürften die laut Gesetz die Daten nicht speichern und verarbeiten, aber wer kann das denn wirklich kontrollieren? Wenn die sowas vorhaben, schaffen die das auch.
 
ja schön.....
werd ich bestimmt nie verwenden!
 
Wer Google auch noch seine Berechnungen machen lässt, dem kann man nicht mehr helfen ->siehe googlefalle.com
 
LQLQL
wie sie klauen !!!!
 
@Dr-G: Ja. Warum auch nicht ?
 
nur leider bestimmen Unternehmen wie Google und MS wo es lang geht auf der Welt in Bezug auf Software und der Trend geht nun mal in Richtung Webapps. und wir können nix dagegen machen.
 
@marekxp: ???????? nö
 
@marekxp: Doch. Wir können die Webapps meiden, so lange bis sie es eingesehen haben. Ähnlich wie bei den DRM-MP3s. Ich fürchte aber das es leider genug Leute gibt die Webapps nutzen werden. Dabei ist die WebApp an sich ja nicht das schlimme. Schlimm ist, dass es sich die Anbieter dieser Apps wohl nicht nehmen lassen werden die Dokumente auf den eigenen Servern zu speichern.
 
@DennisMoore:
Naja letztendlich ist genau der Punkt ja der Vorteil. Man hat von überall darauf zugriff und kann mit mehreren Leuten am gleichen Dokument arbeiten. Würde es nur lokal gespeichert werden ginge der ganze Vorteil der Webapps verloren, und nicht jeder hat einen eigenen Server.
 
Hallo, ein kleiner Fehler hat sich aufgebaut: "OpenOffice oder Microsoft Office so schon sehr nehr nahe. " oder soll nehr ein Wort sein?:D
 
Wo bleibt bei solchen Dingen eigentlich immer die Privatsphäre?
 
@SOS.Boy: Die wird dir in den nicht immer ganz so ernst gemeinten Datenschutzrichtlinien der Dienste zugesichert. "Unglückliche Unfälle" bei denen deine privaten Daten geklaut werden werden aber auch in den Datenschutzrichtlinien ausgeklammert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen