Google: Weitere Informationen zum Android Market

Handys & Smartphones Mit dem G1 wird in wenigen Wochen das erste Handy auf Android-Basis in den Vereinigten Staaten in den Läden stehen. Nun hat Google weitere Einblicke in den Android Market gegeben, in dem man Anwendungen verkaufen wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr schön. Evtl wird sich Apple dann ja auch nochmal Gedanken über seine NDA und Willkür machen :)
 
@leif1981: Soweit ich es weiß wurde die NDA wieder augelockert.
 
Ich bin vom T-Mobile G1 immer mehr begeistert. Im T-Mobile G1 Forum habe ich weitere Fotos + Videos gefunden: http://www.android-hilfe.de
 
Find ich sehr gut von Google, dass sie entwickler nicht einschränken. So darf man bald interessante Anwendungen erwarten die direkten Zugriff auf die Hardware haben. Apple hat den Trend verpasst. Sowie Microsoft für windows mobile die sdk freigegeben hat gabs Massenweise gute Programme für. Weiter so Google!
 
@toshimitsu:
*nick* Und wenn man sich die ersten Apps von der Android Developer Challenge anschaut sind dort schon einige interessante Apps dabei.
http://code.google.com/android/adc_gallery/
Ein Vorteil von Android könnte durchaus sein das es deutlich offener ist und tiefere Eingriffe zulässt als die Konkurrenz. Selbst die Telefonapplikation soll sich ja austauschen lassen.
 
jetzt heißt´s noch immer "gut google, gut, mach´s besser, als apple", ABER ich sehe schon die News in einem Jahr, wenn das Teil bei uns zu haben ist: "Googles / T-Mobiles G1 telefoniert nach hause und sendet alle Verbindungsdaten, incl. SMS, Termine und eMails an den Google Phone Server in Area 51 (GPSA51) "

Und dann ist das geschreie wieder groß. Nichts gegen Google, ich mag deren Services auch, aber.... google ist eben google.....
 
@Trust: ich könnt ja verstehen wenn man sich drüber aufregt, wenn man in Ozeanien auf ieiner Insel lebt. Aber hallo.. wir sind in Deutschland .. du wirst auf Schritt und Tritt überwacht.. jeder kennt dich :D
 
@john-rambo: das weiß ich! Aber hier wird ja gern so getan, als wäre das nicht so, bzw. viele glauben das tatsächlich und genau deswegen wird das Geschrei so groß werden. Spätestens, wenn es raus kommt, wie derzeit bei der Telekom.... die Daen wurden / werden seit Jahren verkauft, warum sonst bekommt man so viele Werbeanrufe - und jetzt kam es ans Licht und alle Datenschützer schreien auf *lol*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!