Bericht: Skype-Nutzer werden in China durchleuchtet

Datenschutz Die chinesische Tochter des VoIP-Anbieters Skype soll die Kommunikation ihrer Nutzer überwachen und politisch missliebige Äußerungen speichern. Auf acht Servern werden diese zusammen mit Millionen Nutzerprofilen aufbewahrt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Womit wir zum 10000 (zehntausendsten) mal erfahren, dass die kommunistischen Bonzen, welche der Bobos neues Lieblingsland regieren, die eigenen Leute ausspionieren, bis der Arzt kommt (oder besser gesagt, bis die Polizei kommt). Doch was solls, solange wir dort unseren Krempel billigst zusammenschrauben lassen können, ist doch alles in Butter...
 
@Der_Heimwerkerk&$65533:nig: [theorie]und im 3-schluchten-damm ist eine geheime serverfarm, die dazu dient, jeden auf der welt auszuspionieren...[/theorie]... ,-)
 
@klein-m: gar keine schlechte Theorie. Was in China öffentlich geschieht, passiert hier inoffiziell und heimlich. Unsere "Demokratie" darf ja nicht angetastet werden :)
 
So langsam weiß glaub ich die ganze Welt, dass in China alles und jeder alles und jeden überwacht. -.-
 
Im Rest der Welt passiert doch das selbe.... °_° (Übertreibung)
 
Die bösen, bösen, bööösen, Chinesen ...Pfuiii....Bei uns in der "westlichen Welt" wird ja zum Glück gar nichts und niemand überwacht.....
All diese Meldungen über China etc. lenken doch nur vom/von dem/den eigenen Überwachungsstaat(en) ab.
 
@Roro_Swiss: Na wenigstens einer der sich nicht nur durch Schlagzeilen beeinflussen lässt.Als wenn es nur in China so wäre.Aber lasse Sie mal lieber alle in ihrem Glauben das es in anderen Ländern nicht so ist.
MfG
 
@Roro_Swiss: Jepp, China als das neue Feindbild. Die Propaganda stinkt schon und WF vorne dabei. Habe letztens ein Buch gelesen, in dem es um die amerikanische Überwachung geht, nicht ein deut besser - und die nennen sich Demokratie. Das Buch ist von einem Uni-Prof, der mal CIA-Berater war. "Der Tod der amerikanischen Demokratie" von Chalmers Johnson.
 
@mcbit: Du hasts erfasst. Demokratie gibts nicht. Es ist lediglich ein ideal. Da eine Umsetzung unmöglich ist versucht man sich soweit wie möglich zu halten. Dieses lässt aber so viel Spielraum, sodass man kommunismus, kapitalismus und alles andere da reinpacken könnte.
 
ich denke nicht nur china durchleuchtet seine bevölkerung, auch in österreich soll es die möglichkeit geben. also nehm ich an in jedem land. http://tinyurl.com/6l6cvu
 
mit sicherheit is skype als erstes dabei wenn es um eine evtl implementierung des bundestrojaners geht
 
@camfrogfunraum: lol, manche firmen tun für geld halt alles
 
Für alle: Wer schrieb.... " Der Staat ist das Machtinstrument der Herrschenden Klasse"
 
@Pegasushunter: gorl morx?
 
@klein-m: nej! oddo grodowohl!
 
@Pegasushunter: ... und wer ist in China herrschene Klasse? Richtig, westliche Konzerne.
 
und da fragt man sich, 1. warum Skype immer noch bei Winfuture angeboten wird und 2. warum Die Leute immer noch Skype benutzen.. (was ich nicht mache), es gibt doch auch alternativen (wovon ich mal gehört hab) aber da lass ich meine Griffel generell weg, weil, wir wissen ja, skype ist generell nicht sicher.. und ich will nicht wissen, was unser heimatschutz und nachrichtendienst alles so duch ihre Server saussen lässt... :) tzhtzhtzh.. nuja.. Skype ist auf jeden Fall mal für mich ein Grund einen zitronenmund
zu bekommen... *lol* liebe Grüße Blacky
 
@Blackcrack:
Als wenn die Chineische Regierung das bei anderen Voice over IP Anwendungen nicht auch machen würde. Da sollte man sich kein stück sicherer fühlen nur weil man eine andere Anwendung nutzt die noch nicht in den Schlagzeilen war
 
@leif1981: Wie wäre es, wen Skype dann einfach sein Produkt nicht in China anbietet, wenn ihnen die Bedingungen dort nicht passen? Warum wird Nordkorea mit Embargos überzogen und China nicht? Weils um Kohle geht. Das heißt für mich, keiner in den westlichen "Demokratien" braucht sich aufzuregen oder die pöse chinesiche Regierung zu beschimpfen, solange alle mitmachen.
 
@mcbit:
Da hast du natürlich recht. Ein gutes Beispiel wäre dort auch Cisco die sie mit der entsprechenden Filtertechnologie versorgen. Mir ging es nur darum das eben nicht nur bei Skype die Gefahr besteht sonder auch bei so gut wie jeder anderem Software solang dort das Internet dermaßen überwacht wird und das Regime solch eine Macht hat.
 
@leif1981: Das ist kein speziell chinesisches Problem.
 
@mcbit: Wieso verwechselst du Täter mit gezwungenen Helfern?
Wieso wird über Skype geschimpft, wenn es von Diktatoren erpresst wird, und nicht über Diktatoren.

Wieso nicht über die Diktatoren aufregen? komische Ansichten

Solange alle mitmachen? u.a. weil es Leute wie dich gibt, die Diktatoren schützen, weil Profitfirmen böser sein sollen.
 
Da wirs man in der westlichen Welt wohl stinksauer auf China sein - weil die mal wieder schneller waren mit der Überwachung.
 
Können wir nicht Schäuble nach China schicken? Da kann er sich austoben und wir haben ruhe.
 
@tacc: mann , warum iss das Schäuble nich eingefallen, dann würde der das sicher machen, aber so, musste n' Antrag an Schäuble schicken und von Ihm unterschreiben lassen.. hey, moment mal.. wie währ's wenn wir ne Petition machen.., daß Schäuble endlich abhauen soll.. *lol*
Tacc, ich steh auf jeden Fall hinter dir ! liebe Grüße Blacky
 
@tacc: Mit dem Zonenmädel als "Bundeskanzler" muss sich Deutschland garantiert überhaupt niemals nimmer nie Sorgen wegen STASI Spitzelmethoden, wie klammheimlichen Einbrüchen und Durchsuchungen und heimlichen Überwachungen machen, oder?
 
Wieso regen sich alle auf... die befolgen die Datenschutzrechte genau wie hier im zivilizierten Westen wo z.B. hierzulande die Telecom als Vorbild dient. :-)
 
@PC-Hooligan: der war gut ! liebe Grüße Blacky
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte