LAME 3.98.2 - Open-Source Mp3-Encoder

Audio Der beliebte MP3-Encoder LAME liegt nach einiger Entwicklungszeit in der Version 3.98.2 vor. Er zählt zu den besten MP3 Encodern auf dem Markt, bietet eine Reihe nützlicher Features und ist zudem auch noch kostenlos. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Danke für die News, diesen Update hätte ich sonst bestimmt verpasst.
 
Danke auch für die News und .... Danke für das "bessere" Bewertungssystem!!!
 
@AlexKeller: Klär mich bitte mal auf. Was haben die am Bewertungssystem verbessert?
 
@AlexKeller: Was ist daran verbessert? Ich muss jetzt endlose Sekunden warten bis ich einen weiteren Kommentar bewerten kann.. Dabei hätte ich den Kommentar 10 mal lesen können.
 
Die Version 3.98.2 ist bereits seit einer Woche draußen (24.Sep)
Da waren die Deutschen PC Seiten aber mal wieder wahnsinnig schnell :)
 
Wenn ich auf die Hompage gehe, erscheint dort "Latest LAME release: v3.98.1 (September 2008)". Muss wohl bei denen ein Bug sein...
 
@Yikrazuul: Und in der LAME-History steht "3.98.1 not yet released" ... Ich versteh das auch nicht ganz.
 
@S.I.C.: lame scheint mir manchmal wirklich nicht nur der name zu sein. irgendwie immer alles sehr konfus, was die guten jungs da so treiben...
 
@muesli: Nun, bis jetzt war ich immer zufrieden mit dem Encoder, top-Qualität. Das kleine Durcheiander wegen dem aktuellen Release kann man schon mal durchgehen lassen. ,-)
 
Also nichmal um auf das Thema Realtime zu kommen, ist das mit nem C2D Dual oder Quad nicht auch schon lange im Videoencoding möglich?? Der schafft das doch locker!
 
Changelog: http://tinyurl.com/3sczws
 
Ich werfe mal eine Frage in die Runde: Welche Gründe gibt es das man eine völlige veraltete Steinzeittechnologie wie MPEG 1 Layer 3 (mp3) einsetzen sollte? Ich denke man sollte mp3 nicht künstlich am Leben erhalten, sondern endlich auf den Müll werfen wo es hingehört. Vielmehr sollte man endlich auf die "neuen" Encoder setzen die weit, weit effektiver sind (Vorbis, AAC), oder noch besser auf lossless Enc. wie FLAC (damit kann man ohne jeglichen Qualitätsverlust 1:1 Kopien seiner Audio-CD machen). Ich habe meiner Schwester z.B. das selbe Autoradio wie ich habe geschenkt, das spielt folgende Formate ab: mp3, wma, aac (m4a), atrac. Welches Format bentzt sie? Richtig, mp3, wma. Da kann man nur den Kopf schütteln.
 
@tekstep: Die Antwort hast du dir schon selbst gegeben. Die Leute kennen halt nur MP3 und dazu kommt noch die Hardwarekompatibilität. Wenn man MP3 nutzt, dann bitte in VBR. Das ist noch der beste Kompromiss aus Speicherplatz um Qualität. Darüberhinaus zur Archivierung halt nen lossless Format.
 
@tekstep: Kurze Antwort: Hardwarekompatibilität, Bestand, Unwissenheit und zu guter Letzt die Tatsache, dass die wenigsten Menschen einen Unterschied hören können.
 
@Knochenbrecher: » Wenn man MP3 nutzt, dann bitte in VBR. Das ist noch der beste Kompromiss aus Speicherplatz um Qualität. « Und wenn man schon VBR benutzt, dann nimmt man Vorbis (OGG). Der Kompromiss ist noch besser und da hat der Begriff "variabel" seine Bedeutung auch verdient. Und nicht wie bei MP3 mit Sprüngen von 32kBit/s.
 
@localghost : Von mir aus auch das, wem's gefällt. Mein Focus war VBR und nicht das Format.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!