Steve Ballmer kassiert 1,35 Mio. Dollar Jahresgehalt

Personen aus der Wirtschaft Steve Ballmer, Chef des Software-Konzerns Microsoft verdiente im letzten Geschäftsjahr 1,35 Millionen Dollar. Seine Bezüge in den zwölf Monaten bis Ende Juni 2008 stiegen damit gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Prozent. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
für diesen posten eigentlich ziemlich wenig geld . wenn er allein 10 milliarden dollar anteile hat ist das gehalt pustekuchen ... und im vergleich zu anderen branchen riesen ein ziemlicher geiz-betrag.
 
@lazsniper: halt symbolisch
 
@lazsniper: Finds trotzdem durchaus angemessen.
 
@lazsniper: Er hats doch selbst in der Hand. Wird durch seinen Aktienanteil jedes Jahr noch das ein oder andere Milliönchen Dividende bekommen.
 
gute arbeit gibt eben gutes geld.wenn ich da an so manchen bankenboss oder automobilboss denke der die leute entlässt, sich die taschen voll macht und dann abgesetzt werden muss, damit er endlich verschwindet ..... find ich das eigentlich ok.ist wenigstens kein fass ohne boden was da versucht wird voll zu machen.
 
Find ich noch angemessen... wenn man so die Gehälter sonst anschaut... (Stichworte: UBS *lol*, Novartis (schweizer Pharmakonzern und so :)
 
Naja, hört sich nach ner Menge an...In Deutschland würde er in etwa 40.000 Euro Monatlich aufs Konto kriegen! Hört sich ganz anders an, wa?
 
@Mplonka: Was hört sich da "anders" an? Manager die das 10 fache scheffeln... das hört sich dann wirklich "anders" an pro Monat...

im Übrigen würde mich mal interessieren wie du auf die Rechnung kommst von dir... im Übrigen was mich interessiert: sind das Brutto oder Netto-Bezüge?
 
sicher brutto, was interessiert die firma das nettogehalt?
 
ich finds immer wieder erstaunlich das leute die 10 milliarden aufm konto liegen haben überhaupt noch arbeiten gehen :-)
 
@Tron4Ever: Um nicht zu verblöden, siehe Paris Hilton:-)
 
@Tron4Ever: wo steht denn, dass er die aufm Konto hat? Aktien ist nicht gleich deinem Girokonto...
 
@Biertrinker: natürlich hat er es auf einem Konto, nämlich auf nem Depotkonto. Von Girokonto schreibt hier niemand was...
 
@Tron4Ever: Stell dir mal vor du hättest 10 Milliareden. Würdest du aufhören zu arbeiten? Das ist doch stumpf. Man will doch was machen, sich beschäftigen. Dann halt mit was, was einem spaß macht. Und ich denke Ballmer und Gates (Damals) macht es sehr viel Spaß.
 
@master61: klar sind die aktien auf einen depot geparkt, aber trotzdem sind es keine euro/dollar sondern nur der wert der aktie, am depotauszug sieht man das der kontostand dann meist (bei kleinanlegern 0 ist) und die anteile der papiere die man hat...
 
@Tron4Ever: Die 10 Milliarden sind doch nur der momentane Gegenwert seiner Firmenanteile. Davon kann er sich nicht mal ein Brot kaufen solange die im Depot verstauben. Und wenn der Wert von MS sinkt, sinkt auch sein "Vermögen". Ich glaub solch ein Aktienvermögen kann man gar nicht haben, wenn man sich immerzu den Gegenwert in Dollar vor Augen hält. Der würde sich ja ausm Fenster stürzen wenn er liest das der Aktienkurs um 2% eingebrochen ist. Hat er schwuppdiwupp mal eben ein paar Millionen Dollar weniger.
 
Fitness-Club? Seit wann geht denn der Mann in einen Fitness-Club?
 
@noneofthem: Seit sie die Stühle vor ihm wegschliessen.
 
@noneofthem: Immer vor Vorträgen etc. ->Schweißflecken am Hemd :-)
 
@noneofthem: Ich wunder mich eher dass die keinen eigenen Firmen-Fitnessclub haben. Gibt viele große Firmen die sowas haben, manchmal auch noch Tennisplätze, etc.
 
Ackermann würde jetzt Spenden. 1,35 Mio Dollar für einen so hohen Posten in der weltgrößten Softwareschmiede ist ja wohl nicht der Hit. Im Bankenwesen hat das schon ein popeliger Broker.
 
@mcbit: Meinst Du solche Typen wie die von Lehmann Brothers? Das würde vieles erklären :-)
 
@mcbit: Ich finds gut, scheinbar haben einige Leute eingesehen das auch diese "kleine" Summe mehr als genug sind. Gier und Egoismus ist in den Führungsetagen eh schon verbreitet genug. Kann man aber als Einzelperson nicht viel dran ändern, egal anderes Thema.
 
Also das Gehalt allein ist "gering" für den Posten (Sicherlich ist das ein haufen Geld). Nur find ich es ehrlich gesagt gut so: Er hat Firmenanteile. ER ist ja auch dafür Verantwortlich, daß die Firma läuft. Läuft Sie gut, Aktienkurs rauf -> Mehr Geld für Ihn. Läuft es schlecht, Kurs runter -> Er verliert Geld ... aber er iss doch auch dafür Verantwortlich :-)
 
@Marlon: und jeder der jetzt firmenanteile bei irgendeiner firma hat muss schaun das es dieser firma dann gut geht? :)
 
der gute Josef Ackermann bringt es pro Jahr auf ca. 14 Millionen € ! Nur mal so zum Vergleich. Ich finde Manager in D sollten noch mehr bekommen /ironie off
 
Ich find das ziemlich wenig. Der mann ist multi Milliardär. mit 1,35 Mio. wird man nicht zum Milliadären.
 
In Deutschland werden fette Manager, die versagt haben, mit 30 bis 50 Millionen Euro in den Ruhestand geschickt. Die monatliche Rente solcher Leute liegt oft bei über 100.000 Euro. So etwas ist unverantwortlich. Soll Ballmer sein Geld bekommen, ich bin nicht neidisch.
 
Ich weiss garnicht warum hier viele schreiben dieses Gehalt sei wenig und sind dann empört darüber. Die Bezüge sind doch sowieso nur Proforma. Ballmer geniesst die ein oder andere Vergünstigung und ist nebenbei noch Chef des grössten Softeareherstellers der Welt. Würde er diesen Posten ohne Firmenanteile innehaben würde er sicher nicht fr die 1,35 Mio Dollar arbeiten :)
 
Das Fitnesstudio hat aber auch wirklich nötig *g*
 
@FlyingTiger: Naja, nur mit der Mitgliedschaft ist es nicht getan :)
 
Mein Chef, der Herr Mehdorn, bekommt 3 Mio. Euronen / Jahr. Da geht der Ballmer ja glatt als Hartz IV Empfänger durch :)
 
@Riplex: Der Herr Wiedeking bekommt da ja noch um ein vielfaches mehr. Edit: Nein, das war vertippt.
 
@[Elite-|-Killer]:
War das mit dem R in Wiedeking Absicht? :)
 
Was macht der eigentlich den ganzen Tag in dem Laden ?
 
@Tito_2000: Hört mal ihr Vögel, das war eine Ernst gemeinte Frage, das braucht nicht ausgeblendet zu werden, ihr könntet die aber mal beantworten ! Kiddies.....
 
Neid muß nicht sein. Der macht seinen Job und bekommt Geld dafür. So einfach läuft das. Wer lange in einer Firma ist, kann auch aufsteigen.
 
Ihr könnt mich jetzt steinigen aber dieser Ballmer ist echt unsympatisch! Warum? Der reißt die Klappe zu weit auf was Windows, Microsoft usw angeht! Das finde ich ein wenig "herapschauend"!
 
... das Jahresgehalt spielt doch für Ballmer überhaupt keine Rolle - für ihn zählt nur das Aktienpaket und die Dividende, die er dafür jährlich kassiert. Der Mann könnte auch pro Forma für einen einzigen Dollar arbeiten - und würde doch jedes Jahr etliche Millionen Dollar einnehmen. Also - laßt eure Taschentücher stecken und kommt mal wieder runter - verhungern wird Steve garantiert nicht und "Größen" wie Ackermann und Co. würden sich die Hände reiben, wenn sie ihren Posten gegen den schlecht bezahlten Chef-Sessel bei Microsoft eintauschen könnten. Wobei man natürlich auch nicht verschweigen darf, das die Anteile an einem Unternehmen dem Markt unterworfen sind - und wenn ich mir jetzt mal z.B. die ausgegebene Aktienanzahl von Microsoft (Stand April 2008) ansehe, davon 4,5% nehme und sie mit dem heutigen Kurs multipliziere, sind von den angegebenen 10 Milliarden nur noch gut 4 Milliarden übergeblieben. Doch wenn man bedenkt, das das Aktienpaket von Steve Ballmer im Augenblick umgerechnet gut 40.000.000 Dollar Jahresdividende einspielt, bleibt mein Bedauern ziemlich gering, um es mal vorsichtig auszudrücken ...
 
@Thaquanwyn: Ich wage diese These bei der derzeitigen Börsensituation zu bezweifeln.
 
Das verdient Beckham in 10 Tagen. Ist das nicht pervers?
 
Lächerlich! Deßwegen verhungern noch nicht genug........
 
Naja ich will garnicht wissen wie viele Winfuture.de Leser man bräuchte um die 1,35 Millionen im Jahr überhaupt zusammen zu bekommen, ich denk mal der Mann wird nicht verhungern ob er jetzt 1,35Millionen oder 135Millionen im Jahr bekommt, who cares?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte