Microsoft will Google nun aus Norwegen angreifen

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft wird ein neues Entwicklungszentrum für Suchtechnologien aufbauen. Dieses wird in Norwegen angesiedelt sein. Das kündigte Konzernchef Steve Ballmer heute in Oslo an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, mal schaun ob sich diese dauernden Käufe lohnen...waren bis jetzt so an die 5 kann das sein ? Und dazu noch 3 neue Forschungszentren ? Auch wenn ich zz noch skeptisch bin, viel Glück MS, Google braucht Konkurrenz !
 
Einen Vorteil hat Ballmers Engstirnigkeit ja: es werden Arbeitsplätze geschaffen ^^
 
Ja Google braucht Kokurrenz. Ich benutze zur suche im Internet immer Yahoo aber das hat Yahoo in der Vergangenheit auch nicht viel geholfen :-(
 
@ribauer: Google ist um Welten besser als Microsoft.
Gut, Google sammelt Daten. Das ist nicht nett, aber man weiß wenigstens das Google Daten sammelt und der Google Browser Chrome daran fleißig mithilft. Andererseits macht Microsoft das auch, aber was die in Redmond durch die Zwangsaktivierungen ihrer Produkte so alles an Daten sammeln weiß letztendlich keiner so genau. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass Microsoft-Produkte serienmäßig eine Spionage-Schnittstelle für Echelon integriert haben. Bei Googles Open Source Programmen sind solche Spionagefunktionen mit Direktverbindung zur NSA eher unwahrscheinlich.
 
Hoffentlich haben sie sich in Oslo auf den Ballmer Besuch gut vorbereitet. Durchtrittsichere Fußböden installiert und einen Spezialisten für Tobsuchtsanfälle in der Nähe.
 
@SkyScraper: LOL ! (+)
 
...ist das nicht krass, dass wir in einer zeit leben, in der suchmaschinen so wichtig sind, dass man dafür um die ganze welt jettet und mehr ausgibt und macht, als so manches arme land pro jahr an geld für nahrung brauchten würde....natürlich sind suchmaschinen in unserer informationsgesellschaft wichtig - aber die dimensionen haben sich ganz schön verschoben....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen