Diamond: Berichte über defekte Grafikkarten gelogen

Grafikkarten Der Elektronikhersteller Diamond Multimedia hat zu Berichten Stellung genommen, nach denen ein Großteil seiner Grafikkarten defekt seien. Diese würden jeder Grundlage entbehren, so das Unternehmen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da werden sich die Zocker freuen das ihre GraKa's doch heil sind :)
 
Die Konkurenz ist groß, da hat gerade in der heutigen Zeit niemand mehr was zu verschenken ! Mal davon abgesehen sollte man so froh sein , dass nicht noch mehr Arbeitsplätze verloren gegangen sind, wie es wohl der Fall gewesen wäre wenn diese Gerüchte sich erhärtet hätten.
 
Da hat Nvidia mal wieder gelogen und betrogen. Hoffentlich werden die mal bestraft. Hier der Artikel: http://winfuture.de/news,42478.html
 
Dass es Diamond nötig hat in dieser Weise den schwarzen Peter auf einen ehemaligen Mitarbeiter zu schieben ist erbärmlich und zeugt von ganz schlechtem Stil. Solche Details veröffentlicht man nicht, selbst wenn sie wahr sind. Ob die Story stimmt ist eh zu bezweifeln. Wenn ich einen Mitarbeiter los werden will und habe keinen rechtsfähigen Grund, dann schnüffle ich solange in seiner Personalakte, bis ich eine Unstimmigkeit finde. GsD arbeite ich nicht in diese Laden.
 
"Das Unternehmen habe nach eigenen Angaben bei der Fertigung eine Fehlerquote von rund 1 Prozent, während der Branchenschnitt bei etwa 10 Prozent liege." - glaube keiner Statistik...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen