Europa will führende Rolle im "Web 3.0" einnehmen

Internet & Webdienste Europa will eine führende Rolle bei der nächsten Generation der Internet-Infrastruktur spielen. Das bekräftigte Viviane Reding, EU-Kommissarin für Telekommunikation. Am Montag soll das Thema auf einer Tagung diskutiert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen erst mal dafür Sorgen dass Web 1.0 überall verfügbar ist... mein Nachbar surft hier mit einer 512er-Verbindung (Kilobit, wohlgemerkt) für 60 Teuro im Monat weil nichts schnelleres/billigeres verfügbar ist.
 
@Islander: Ich denke Web 1.0 war die .com Zeit, also nur von Seite zu Seite mit Hyperlinks und lesen nichts dynamisches, 2.0 sind dynamische Seiten und Communitys, 3.0 werden mobile Service sein. hat nichts mit der Anbindung zu tun ,-) Aber muss mir ned glauben ich weis es ned genau.
 
@Islander: Ganz genau meine Meinung! Ich schubber mir mit immerhin aber 768 einen ab. Und das im Jahr 2008...
 
@bluefisch200: das Problem ist, AJAX und Flash gabs schon lange bevor die Idee von Web 2.0 aufkam. Das ist wie als wenn ich die CD jetzt nachträglich als "Schallplatte 2.0" titulieren würde.
 
@Islander: Sehe ich genauso... 8kB/s-ISDN Leitung hier - dank dem im Beitrag erwähnten Glasfaser. Selbst normale Programm-Updates (und seien es nur neue Datenbanken für die AntiVirus-Software) dauern hier ewig... von den >200MB-Updates für den AcrobatReader, Sicherheitsupdates für Windows oder Patches für Spiele gar nicht zu reden. Selbst recht schnörkellose Seiten wie Winfuture oder Seiten für Online-Banking benötigen immer längere Ladezeiten. Noch mehr Unterhaltung (in Form von Grafiken, Sounds, Animationen, Scripten) wäre der Overkill. Bei Web 2.0 macht sich schon keiner mehr Gedanken über die Größe der Seiten... was soll Web 3.0 da erst bringen...
 
@Islander: Keine Angst, wenn "Web 3.0" da ist, wird das "Web 1.0" nicht fallen gelassen. So währe mit "Web 1.0 Service Pack 1" 2012/14 zu rechnen. Spam welches heute die Leitungen verstopft, bekommt mehr Strassen. Auch wird das WLAN - Kabel verbessert, in dem bei den Ecken die Bits nicht automatisch aus der Kurve fliegen. Übrigens die heufigste Ursache, bei "korrekter" Einrichtung, das sich die Rechner und Router nicht finden. Fortschritt überall, sage ich mal :)
 
@kinterra: Du musst ein anderes Kabel kaufen dann bleiben sie im Kabel oder Steilwandkurfen aufbauen :D
 
@bluefisch200: Dynamische Seiten gab es früher auch schon. Es gab z.B. cgi-Skripte oder php-Skripte. Auch Foren die auf perl oder php basieren sind nichts wirklich neues. Web 1.0 ist also eher die Technik. Web 2.0 hat eher mit dem Nutzer zu tun als mit Techniken. Der Benutzer will sich in Blogs oder Communities präsentieren und mit anderen Nutzern interaktiv zusammenarbeiten. Er will filme und bilder hochladen und kommentieren. Web 2.0 ist ein eher schwammiger Begriff.
 
@Anno 1974: Deswegen soll es ja wohl in Richtung Handy gehen.
 
@Islander: Web 1.0 funktioniert auch mit einem ganz normalen Modem oder ISDN. Das hat nichts mit der Geschwindigkeit zu tun. Ob das heutzutage noch Spass macht steht auf einem anderen Blatt.
 
web 3.0? ehh... heh... HAHAHA! immer diese reiserischen begriffe von irgendweclehen zukunftspropagandisten... ich will kloschüssel 2.0, mit automatischer brechunterstützung, wenn mal wieder einer von web 3.0 redet :D
 
Pah! Ich hab schon Web 4.0! Meins ist viel größer als deins! Es ist schon völlig schwammig was jetzt "Web 2.0" ist oder war, weil alles was darunter gezählt wird schon vorher da war und es am Ende nur das populärwerden der Technolgien war was für mich keinen "Versionssprung" im Web rechtfertigt.
 
Wenn Europa schon die technologische Möglichkeit für das Web 3.0 hat, dann könnten sie uns, die Landbevölkerung, wenigstens mal mit 1mbit vernetzen -.-
 
@adrrr: http://www.heise.de/newsticker/EU-Kommission-kritisiert-schleppenden-Ausbau-von-Breitbandzugaengen-in-Deutschland__/meldung/116721
 
@Forum: :-)
 
Bin ich der einzige dem dieses "Web 2.0" Geschwafel total auf den Senkel geht? Wie kann man einfache Technologien (dynamische Seiten und Inhalte) nur so aufbauschen als ob das Rad neu erfunden wurde?? Und jetzt gehts munter weiter mit "Web 3.0". Mir wird echt schlecht. Ich wette bei einer echten Revolution des Netzes, z.B. der bevorstehenden Umstellung von IPv4 zu IPv6, wird kein solches Bohei gemacht.
 
@DennisMoore: und dafür ein Minuspunkt :) - Aber hast schon recht mit dem was du sagst. Allerdings ist es einfacher "Web x.x" zu sagen als der Allgemeinheit IPv4 etc. beizubringen.
 
@DennisMoore: stimmt, wobei IPv6 dann wirklich ein web2.0 wäre... das witzige ist ja, dass wir die umstellung gar nicht mitbekommen werden, bis 2012/15 sollen die TK-Anlagen schon umgestellt sein auf neue protokolle. soll heißen du hast immer noch IPv4 und kommst damit in das netzwerk deines providers der dann mit IPv6 weiter arbeitet. kenne die ganzen details zwar noch nicht ist aber äußerst interessant...
 
@adrr: Mal ehrlich. Welcher Benutzer weiß bitte, ob z.B. Youtube auf "Web 2.0" basiert oder nicht? Und noch interessanter: Wen kümmert das? Für mich ist "Web x.x" so überflüssig wie ein Kropf.
 
@RuudschMaHinda: TK-anlagen?? was? warum denn TK-anlagen? schon schlimm genug, dass das Internet über das Telefonnetz geht, aber was haben denn jetzt bitte auch noch TK-Anlagen mit der umstellung des internets auf ipv6 zu tun? TK-anlagen sollen bleiben wo der pfeffer wächst. Auch die, die tcp/ip verstehen können.
 
"Immer und überall verfügbar" ... hört sich ja toll an. Was bringt es wenn es verfügbar aber nicht bezahlbar ist. Bin viel im Ausland und habe mir deswegen für meinen Laptop eine Mobile Connect Karte zugelegt ... wenn man sieht was die für die Internetnutzung im Ausland berchenen wird einem schlecht! Solange die sowas nicht vernünftig geregelt bekommen geht mir Web 3.0 am A*** vorbei!
 
Also das Europa das will ist schon klar, aber so wie ich den Artikel interpretiere ist alles, was zur Führungsrolle beitragen soll, ein verstärkter Ausbau der Infrastruktur. Wie sollen denn ausschließlich so beispielsweise die USA überholt werden?
 
Ich hab noch 1.0, wo kann ich das updaten und funktioniert das mit Firefox? :-)
 
"Die Hälfte der Europäer verfügt demnach bereits über Anbindungen mit einer Geschwindigkeit von über 2 Megabit pro Sekunde." - Was nutzen 2Mb, wenn auf der letzten Meile alles durch dünne Kupferdrähte aus der Nachkriegszeit gequetscht werden muss -.- Wo bleibt das oft versprochene "Fiber to the desk"?
 
@zwutz: Glasfaser taugt nicht für DSL. Da brauchts auch gleich noch ne neue Übertragungstechnik oder mehr Hardware um das umzuplexen.
 
Was ist eigendlich mit Europa gemeint? Die EU? Ist nicht wirklich Europa, das ist einfach nur die EU!
 
@fabian86: lol genau
 
ja klaaar.
bei all den killerspiel debatten, und der raubkopierer teufels jadgt.
wollen können sie viel, aber wer dann auf der anderen seite den internet user verteufelt,hat schon verloren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte