Ballmer: Nokia, Apple und RIM werden verlieren

Handys & Smartphones Microsoft-Chef Steve Ballmer erwartet für sein Unternehmen im Handy-Markt eine glorreiche Zukunft. Die aktuellen gut laufenden Anbieter Nokia, Apple und der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) werden hingegen verlieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was die immer mit ihrem wachstum haben? jeder trottel hat doch n handy? woher nehmen die ihre energie zu glauben, das sich jeder n smartphone kaufen will oder so? und wo bleibt android in dieser glaskugelleserei? is doch alles nur dummes geblubber
 
@Rikibu: Gegenfrage: woher haben Motorola, Nokia und Siemens damals die Energie genommen zu glauben, dass sich jeder n Handy kauft? Es hatte doch jeder ein Telefon.
 
@Rikibu: Da hast du nicht unrecht. Aber das nennt man Strategie. Stell dir mal vor FC Bayern München würde sagen "Och, Mittelfeld reicht uns. Wir können nicht besser spielen und sind so zufrieden". Stattdessen wird rumgetönt "Das man die beste Manschaft ist und die anderen schlagen wird". Das zieht auf jedenfall die Aufmerksam auf sich und man gewinnt ein paar Punkte an der Börse. Der Beigeschmack ist natürlich, daß die Handys selber immer besser werden müssen. Es gibt einen kleinen Teil, dem reicht das "Telefonieren". Aber der große Teil will ein Technikwunder in der Hand halten. Werden solche Dinger produziert, dann werden sie auch gekauft.
 
@ox_eye: Geht auch eine andere Manschaft? Bayern geht ja gar nicht...
 
nokia setzt doch teilweise schon auf symbian oder was meint herr ballmer jetzt?
 
@schrittmacher: 2/3 der Symbian Aktien gehören Nokia :) daher ist es e müll was er rauslässt :)
 
@schrittmacher: Vorallem das Sonyericson, Nokia und wer war es gleich noch? Zusammen an einem auf Symbian basierenden System arbeiten. Glaube nicht das Windows Mobile sich durchsetzt. Wenn eher Android...aber mal gucken.
 
Ich kann Ballmers Argumentation, sofern von Nokia und RIM die Rede ist, in gewisser Weise folgen. Aber in Bezug auf Apple sollte er seine Meinung noch mal überdenken. Wenn Apple sein Betriebssystem von eigener Hardware getrennt anbietet, könnte das durchaus größere Folgen für Microsoft haben
 
@Schließmuskel: Wenn Äbbel sein OS getrennt von eigener Hardware anbieten würden wollte, wäre das schon längst geschehen.
 
@Schlie&$65533:muskel: Das Problem besteht darin, dass dann kaum einer mehr die teure Apple Hardware kaufen würde. Die Einnahmen der Sparte würde daher massiv einbrechen. Ob man das Geld auf der anderen Seite durch das OS wieder einfahren kann, ist fraglich.
 
@Jevermann: Ich rede nicht von dem Desktop-OS, sondern nur von dem iPhone-Betriebssystem. Da könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass etliche Hersteller da eine gute Alternative zu Windows mobile sehen, nicht umsonst stülpen namhafte Firmen eine eigene Oberfläche über den Windows-Unterbau.
 
@Schließmuskel: Das Spricht einfach gegen die Firmenphilosophie von Apple, soviel Mitsprache recht wie eigene Oberflächen und Teile im Betriebssystem könnten Firmen dann auch vergessen. Und S60 ist noch immer eins der am stärksten verbreitetsten Smartphone Betriebssysteme, deshalb sollte MS dieses auch im Auge behalten und nicht das Spielzeug iPhone, das gar kein richtiges Smartphone ist.
 
@floerido: Stimmt, aber genau darum wird der Marktanteil des iPhones aber auch recht konstant bleiben. Ich erachte die Bedienung als genial, konkurenzlos einfach, werde mir so ein Gerät aber nie kaufen, weil mir die Hardware zu schlecht ist. Würde ich das OS auf anderer Hardware bekommen, hätte Apple schon einen Kunden mehr
 
@Schlie&$65533:muskel: Was stört Dich denn an der Hardware des iPhone? Das iPhone ist doch flott unterwegs im Gegensatz zu den allermeisten (normal gebrandeten) WindowsMobile-Geräten und es legt keine Gedenkminuten wie diese ein!
 
@Luxo: Primär der festverlötete Akku mit zu geringer Kapazität, schon bei normaler Nutzung muss man täglich aufladen. Sekundär die nicht gegebene Möglichkeit der Speicheraufrüstung. Als Letztes das Display, ist mir deutlich zu klein, das HTC-Touch z.B. ist mit 480*640 doppelt so groß.
 
is doch ein witz was der von sich gibt. nur weil er denkt das windows die weltmacht überall wird. die müssten sich erstmal gegen apple auf dem handymarkt durchsetzen. und das system aus eigener hard und software langfristig nicht funktionieren wird halt ich auch für ein gerücht. ich würde von mir aus kein handy kaufen nur weil microsoftmobile drauf ist. es kommt lediglich auf den nutzen an der dahinter steckt. der stellt prognosen auf die ich nicht für glaubhaft halte.
 
@n4turt4l3nt: gegen apple durchsetzen? wenn du so anfängst musst du erstmal mit "apple erstmal gegen MS" es gibt um längen mehr Smartphones die Windows drauf haben als Smartphones mit Apple oder linux... also verkaufte natürlich!
 
@Magguz: Ja aber nein, wenn man den Vergleich im Bezug zum Zeitrahmen macht hat Apple wesentlich mehr Handys verkauft. Auch ich glaube nicht, dass Windows Mobile in der jetzigen Form bestehen kann. Neuere Versionen werden da enorm zulegen müssen, und zwar schnell.
 
@Islander: naja das ist schön rederei! apple hat mehr handys verkauft weil ein starker apple hype momentan ist! flaut diese ab, wird sich das sehr zum negativen für apple entwickeln mMn! und Windows Mobile wird in seiner aktuellen Form sehr wohl bestehen... genauso wie Linux sich etablieren wird! aber das geschäftsmodell von apple wird ebenso weiter bestehen! man sieht es am PC, und ein smartphone ist im grunde nichts anderes als ein schmaler PC...
 
@n4turt4l3nt: (+)
 
@n4turt4l3nt: Wenn du ein Handy OS auf den Nutzen reduzierst, so nehmen sich iPhone und Windows Mobile nichts. Beide können in etwa dasselbe. Beim iPhone hast du halt diese spezielle Benutzeroberfläche, bei Windows Mobile hast du das gewohnte Windowsfeeling inkl. zigtausend frei zugänglicher Anwendungen. Erweiterbarere (auch im HInblick auf den Nutzen) dürfte daher Windows Mobile sein. @Islander: Man kann ja Vergleiche und auch Statistiken auf beliebige Bedingungen legen damit man das gewünschte Ergebnis erhält, ne? ^^
 
So Herr Ballmer, nicht reden, sondern machen!
Und ja in 5 Jahren wird er auf Platz 1 sein und die Welt gehört ihm. Der Typ erzählt doch auch nur den ganzen Tag von seiner "Erfolgsgeschichte" und seinen Träumen...
 
@DasFragezeichen: Verstehe ich jetzt nicht... Welche Software von Microsoft (vom Maustreiber mal abgesehen^^) ist denn an Hardware gebunden? Darum geht's doch in dem Artikel.
 
@Schließmuskel: Das Problem ist doch eher, dass er versucht, das was anscheinend um einiges besser klappt, schlecht zu reden. Nehmen wir mal Beispiel Mac (neutrale Ansicht!!): Zwar hat man hier im Normalfall nur eine begrenzte Hardwaremöglichkeit, jedoch daher auch eine eher garantierte Zusammenarbeit. Inwiefern das besser klappt, kann und will ich auch nicht sagen. Also, ob Mac besser ist, sei dahin gestellt.. Das Problem bei Windows ist einfach nur das Image, dass Ballmer nicht durch Schlechtreden anderer Marketingmaßnahmen, die scheinbar gut funktioneren, aufpolieren kann...
 
Was hat denn MS in den letzten Jahrzehnten mit Ihrer Lizenz-politik besseres zustande gebracht, als Wirrwarr an Treibern, Oberflächenfrickelei alá Flip3D, rudimentäres Maus-Handling und Registry-Wust. Die Reihe könnte man fortsetzen. Was ist da der Vorteil gegenüber einem geschlossenem in sich abgestimmten System? Gibts ein Auto auch ohne Motor?
 
@tk69: Wieso muss man beim Namen Microsoft immer so verdammt provokant reagieren?
 
@Slurp: Och, ich bin von Haus recht eher ein ruhiger Vertreter :-)
 
1.) Platz 1 vor Goolge: 2.) 2 Mrd. Windows-User: 3.) siehe diese News. Ohne jetzt beleidigend zu wirken, aber ich glaube zu viel Optimismus, nennt man Realitätsverlust. Das Problem ist einmal das die von ihm genannten Hersteller Hard- u. Software produzieren, "sein" Microsoft allerdings nur Software (Win Mobil). Er beachtet nicht das er von den anderen abhängig ist, um Erfolg zu haben.
 
@tekstep: Sehr gut geschrieben! (+)
 
@tekstep: Die Abhängigkeit ist ein guter Einwand, gilt im umgehrtem Fall aber auch, man muss erstmal was auf die Beine stellen, was so gut ist wie Windows mobile
 
@Schliessmuskel: Ist Win Mobil wirklich "so gut"? Oder empfindest nur "du" das es so ist? Ich meine damit, Geschmäcker sind verschieden. Ich habe bisher nur kurz damit zu tun gehabt, aber das was ich gesehen habe ist, das es auch nicht wirklich das gelbe vom Ei ist. Vor allem die Menüstrukturierung ist doch etwas "sub-optimal", zumindes empfinde ich das. Siehst du? ^^ Und glaube mir, je nach Geschmack wird immer ein anderes OS auf Platz eins sein. :-)
 
@tekstep: Hab mir schon gedacht, dass "So gut wie" unglücklich formuliert war^^ Nennen wir es einfach "Leistungsfähig" Wie sehen denn die Alternativen aus? Symbian, nicht übel, aber lahm wie die Nacht und alles andere als flexibel. Android, wird sich zeigen, da ist es noch zu früh um zu urteilen, wird aber aufgrund von OpenSource für viele Hersteller nicht in Betracht kommen, iPhone-OS, super, aber eben an's Gerät gebunden. Aus meiner Sicht ist Windows mobile zur Zeit noch die beste Wahl, auch wenn es alles andere als perfekt ist.
 
NaJa man sollte doch seine Ziele so hoch wie möglich stecken sonst erreicht man nichts im Leben.
 
Jetzt dreht der Ballmer endgültig durch... ich glaube er wird früher in Rente gehen als Ihm lieb ist :)
 
@ThreeM: Das sagt alles: http://tinyurl.com/4geeqv
 
er sollte mal seine wahrsagerkugel gegen die realität austauschen.
 
Bei Wikipdia.org sollte Ballmer als Referenz für den Artikel "Fanboy" genommen werden
 
Wozu sollte man die genannten Dinge separieren? Sicher kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen auch wenn es oft nur die Oberfläche betrifft, jedoch funktioniert dies bislang auch tadellos. Abgesehen davon werden bei aktuellen Geräten eh nur 3 verschiedene Plattformen eingesetzt, also: Java, Symbian und WM. Hat der gute Herr Ballmer etwa angst das sein Geldbeutel zu kurz kommt? Wie ein "Vorredner" schon geschrieben hat bestehen beiderseits Abhängigkeiten und noch ist MS von den Hardwareherstellern abhängig da keine Eigenentwicklungen vorhanden sind.
 
Ich will es mal vorsichtig ausdrücken: Es ist ja ganz nett, wenn man in irgendetwas der Beste ist.... aber damit zu prahlen die Konkurrenz in die Tasche zu stecken ist meiner Meinung nach der Falsche Weg. Ein Betriebssystem ist doch keine Footballmannschaft. Es geht nicht darum zu gewinnen, sondern ein Top Produkt zu liefern, das jeder haben will und liebt. Ich finde, dass es nicht reicht viel Geld und Werbeflächen zur Verfügung zu haben, um einen neuen Markt zu erschließen oder ihn zu revolutionieren, sondern darauf, ein Produkt herzustellen, dem man förmlich ansieht, wie viel Zeit, Energie und Ideenreichtum die Entwickler hineingesteckt haben. Mehr Qualität statt Quantität, darauf sollte Microsoft sich jetzt konzentrieren. So klingt das, was Herr Balmer gesagt hat, für mich einfach nur sehr missionarisch und angriffslustig, oder vielleicht wie ein Versuch die Aktienkurse zu halten oder zu steigern.
 
Ballmers Aussagen sind wie seine Auftritte:
Polternd, brüllend und lächerlich. Jetzt ist er also schon Hellseher.
Das dieser Mann an der Spitze eines so großen Unternehmens wie Microsoft steht, ist mir schon seit Jahren ein Rätsel.
 
Also wenn ich bei meinem übernächsten Handy (mit MS-Software) einen 25-stelligen Key eingeben muß bevor ich es benutzen kann... dann hoffe ich Mr. Ballmers Prognose wird nicht eintreten.
 
@SkyScraper: lol... der war gut. "Bitte aktivieren Sie über a) Internet b) Telefon c) später und laden Sie sich gleich die aktuellste Virensoftware runter!" ^^
 
"Ballmer: Nokia, Apple und RIM werden verlieren" ...ballmer erinnert mich immer mehr an einen bissigen chihuahua , hauptsache kläffen.
 
Nokia hat Symbian samt S60 klar von der Hardware separiert und ist dabei den Quellcode zu öffnen. Die machen genau das Gegenteil, von dem, was Ballmer da behauptet... ist der nicht auf dem Laufenden?
 
die idee daß mobile devices so wichtig sind läßt ms schon seit mindestens fünf jahren nicht los. das der markt aber völlig anders läuft wollen sie nicht wahrhaben, was ich noch nie verstanden habe. ich verwende ein nokia 8310, das ist glaube ich inzwischen sieben jahre alt. ich habe es inzwischen zweimal mit neuen covers aufgehübscht. ich kann damit telefonieren und texte versenden, wenn ich wollte könnte es auch WAP (okay schweine alt) aber selbst das brauche ich nicht.
wer notorisch mit einem Blackberry rumlaufen muß (außerhalb der firma) hat mein gediegenes mitleid.
handy fernsehen muß ich nicht weiter ausweiten, das ist eh lächerlich.
also bitte was soll der mist. das klingt wie 'mein fernseher läuft auf windows vista'.
und um ehrlich zu sein: ich brauche beides nicht.
ballmer soll mal von seinem testosteron spiegel runter kommen und vernünftige produkte auf den markt bringen
 
@ruder: Gibt halt Leute die mehr machen wollen. Und genau die hat Ballmer im Visier. Ich denke auch dass es bald einen großen Umschwung von normalen Handys zu Smartphones geben wird. Einfach weil sie mehr können. "Mehr können" war schon immer ein Verkaufsargument das gezogen hat.
 
@DennisMoore: Sehe ich auch so. Die Fähigkeiten sorgen für ein andres Nutzungsverhalten. Der Ebay-Client auf dem iPhone sorgt z.B. dafür, daß man eben nicht mehr den Rechner anmachen muß...
 
@DennisMoore: ja ich will mich nicht wiederholen. vielleicht darf ich anmerken, daß wir nicht von uns 'techies' ausgehen dürfen.
ich kenne keinen menschen außerhalb der it-industrie der zB umts verwendet ohne wirklich dazu gezwungen zu sein. ich kenn auch keinen der wirklich ein sogenanntes 'smartphone' verwendet. das ist wie "l'art pour l'art" so das jemand hier verstehen sollte. für mich völlig blind
 
Man sollte doch das Getöse von Ballmer nicht so ernst nehmen. Klappern gehört zum Handwerk und dies versteht er meisterhaft!
 
eine wirklich interessante argumentation! die neue werbung von microsoft enthält dieses thema ja auch, ms bedeutet freiheit, ein betriebssystem das dir deine hardware nicht vorschreibt. eins vergisst hr. balmer dennoch: die it für den anwender wird immer komplexer, genau diese komplexität treibt den standardanwender immer mehr in die hände der anbieter, die hardware und software kombinieren. diese produkte laufen meist stabiler, sind sicherer und sehen meist in der kombination hard- u. software noch besser aus. der käufer muss weniger entscheidungen treffen und der anwender fühlt sich besser aufgehoben. der preis für diese vorteile ist hoch! im wahrsten sinne des wortes, denn zum einen sind diese produkte teurer, zum anderen wird man in seinen entscheidungen halt schon sehr eingeschränkt. wie gesagt, die winfuture leser und andere it'ler - in welcher professionalität auch immer - werden jetzt aufschreien. sie sind aber nicht genug, um den markt zu beeinflussen. die zeit wird es zeigen. hr. balmer ist in letzter zeit oft mit thesen vertreten. fragt euch mal eins, ganz ehrlich: das was man von ihm sieht, sorgt das dafür, ms als gute company darzustellen? wollt ihr für den arbeiten? meiner meinung nach ist er nicht der richtige für pr :)
 
Seit Ballmer viel zu sagen hat (und er scheint zu Glauben gut reden zu können) geht es mit MS bergab. Für mich klingen seine realitätsfernen Ankündigungen immer mehr wie das Singen im Walde....
 
Ich halte Symbian und die mobile Linux - Varianten für die zukünftigen Sieger. Vielleicht auch den Android. Windows Mobile, wird sich eher beim Busines etablieren, falls Windows nicht krachen geht.
 
@kinterra: Naja, neue Geräte, ab dem HTC Touch Diamond aufwärts lassen einen meistens vergessen dass man WindowsMobile benützt. Und es stimmt, zz liegt die Ausrichtung noch mehr auf Business, aber das will MS ja eben ändern (WM7).
Linux hat noch einen steinigen Weg vor sich, muss sich erst mal behaupten. Android schon eher, obwohl ich das G1 dass gerade rauskam für absoluten Schrott halte, es fehlt einfach zu viel bzw. es ist zuviel Google drin, als dass man es richtig nutzen könnte. Aber vor allem die Oberfläche ist das Letzte, sieht aus wie WindowsXP......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles