AMD Overdrive 2.1.4 - Einfaches Overclocking-Tool

Tuning & Überwachung AMD OverDrive ist ein Overclocking-Werkzeug vom gleichnamigen CPU-Hersteller. Die Software ist speziell für die neuen Phenom-Prozessoren aus dem Hause AMD gedacht und ermöglicht die Übertaktung einzelner Rechenkerne. Es kann außerdem zur Leistungs- ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieviele Programme gibt es nun, die Systeminformationen anzeigen? Mehr als ein Dutzend.... wer braucht das?
 
@Silencio: es geht ja nicht nur darum systeminformationen anzuzeigen, sondern eben darum leistungsoptimierungen vornehmen zu können direkt aus windows raus. ob das immer gut ist, ist ja eine andere frage :)

ich für meinen teil find es jedenfalls sehr interessant, bei den phenoms, jeden kern einzeln takten zu können! was nach oben geht, geht auch nach unten, also für das normale sürfen vll sogar 3von4 kernen zu deaktivieren und so nochmal viel strom zu sparen. ob das so geht wie ich mir das vorstell? kA hab bisher nur einen x2 da geht es jedenfalls nicht :)

P.S. laut digitaler signatur hab ich diese version schon seit dem 17.9.... nur so nebenbei :D und eurer link steht noch 2.1.3 (komm aber beim 2.1.4 raus)
 
Das Tool ist ein Witz.
Konnte man mit einer der früheren Versionen noch andere Chipsätze nutzen, so wird das Programm für den Großteil an Usern unbrauchbar. Es lässt sich nicht einmal starten.
 
@HardlineAMD: Warum sie die anderen Chipsätze mit neuen Versionen rauspatchen ist mit auch ein Rätsel. Sonst ist das Programm eigentlich gar nicht so schlecht muss ich sagen besonders für die Boards mit IGP hat man im "Expert Mode" ziemlich komfortabel die wichtigsten einstellungen zur Hand um Prozessor, Ram und Grafik zu Over-oder Underclocken.
Ist leider teilweise auch sehr Boardabhängig auf welche Einstellungen man Einfluss hat. Bei mir funktionieren zwar mit 780g + sideport fast alle funktionen, um jedoch die CPU temperatur auszulesen und den vcore über 1,25 zu heben muss ich dann wieder anderweitig Software oder BIOS einsetzen trotz "Expert Mode". Hoffen wir das AMD so schnell wie möglich die Mängel behebt denn der Ansatz ist gut ein umfangreiches tool mit dem man benchen, und stabletest machen kann ist mir lieber als jedesmal für einmal übertakten zig programme zu starten um dies und jenes zu testen.
 
kann man damit nun noch die X2 Cpu's Bsp: 4600+ X2 steuern ??
 
@MrJo: Ja klar. :) Aber man benötigt halt die neuen Chipsätze.
 
@Bemtex: selbst wenn man einer der neuen chipsätze hat ist es ein Tool was man nicht unbedingt benötigit.

@MrJo: nein, es geht nur mit den Phenoms.
 
@Heto: Es eght auch mit Athlon CPUs - natürlic kann man mit dem Phenom mehr Funktionen nutzen, da dieser nunmal mehr hat, wie z.B. die Multiplikatoren der einzelnen kerne einzeln zu steuern...
 
Von AMD gibt es ja spezielle Treiber für die Dual-CPUs. Wenn hier in den News nun "Leistungsoptimierung" steht, ist es dann quasi ein Treiber, und mit welcher Version des Tool wurden alte CPUs (939 X2 4200 CPU) unterstützt ?
 
Hmmm hab nen 790GP chipsatz....lässt sich auch alles einstellen, nur wenn der scheiß immer noch nicht stabil läuft kann man das Program vergessen.
Schon das heruntersetzen der CPU-Spannung von 1,3V auf 1,275V quittiert das Programm ziemlich oft mit einem Systemneustart....Komisch nur das man im BIOS durch absenken der Referenzspannung keinerlei Probleme hat....

Ich wette das der Berechnungstest bis heute nicht stabil läuft.
Der Fehler war bei der alten V2.1.3 zwar angeblich beseitigt worden, trat aber nur seltener auf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr