MS träumt von 2 Mrd. Windows-Nutzern bis 2015

Microsoft Im Juni 2008 ist Microsoft-Gründer Bill Gates aus dem Tagesgeschäft von Microsoft zurückgetreten. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Unternehmen gerade die Marke von einer Milliarden installierten Windows-Systemen geknackt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.
 
@USA: denke auch, dass viele "7" kaufen werden, da sie ja vista überspringen wollen. und das, was an "7" im gegensatz zu vista geändert und hinzugefügt wurde, hört sich schon ganz gut an.
 
@USA: Seh ich genau so. Bloß kann man zB von Vista nicht sagen dass es schlecht ist. Ich würde einfach mal behaupten, Windows Vista ist das beste Betriebssystem derzeit auf dem Markt. Es sieht gut aus (kay, lässt sich darüber streiten), ist stabil und sehr Sicher. Bloß hat es halt diesen schlechten ruf.. :/ Hoffentlich lässt Microsoft diesmal soetwas nicht mit Windows "7" zu. Wäre ich in der Marketing abteilung von MS, hätte ich von anfang an begonnen Mac schlecht zu machen, wenn Apple meint, sie müssen uns PC nutzer schlechtreden. Im prinzip werden davon eh alle nutzer eines Nicht-Macs betroffen. Aber noch schlimme finde ich ja die tatsache, dass ein "Mac" ja auch ein PC ist. Ich finde es eine dreiste lüge seitens Apple, zu behaupten ein Mac sei kein PC. Natürlich ist es ein PC. Es hat die selben HW komponenten etc. Wie wärs mal mit ner Klage, wegen verwirrung von kunden :p? Achja, wäre es eig. nicht möglich seitens MS Apple zu verklagen wegen rufschädigung? Ich finde es ja sher derist, wenn man auf der Apple Webseite im Suchfeld "Virus" eingebt und als erstes ergebnis "Windows" kommt. Oder dass die behaupten Vista sei ne kopie (was ja eher andersrum ist - was man weíß, wenn man sich in dem Segment auskennt) und OS vergleiche anstellen... boah, kurz: Ich hasse Apple.
 
@USA: die Apple-Werbung find ich nett ^^ Warum sollten Die Apple und Linux nutzer überhaupt zurückkehren? Eine friedliche Koexistenz find ich besser. Nutz selber neben Windows auch Linux ud bin mit beiden zufrieden.
 
@Black-Luster: Vista ist nicht das Beste Betriebsystem, weil es sowas schlichtweg nicht gibt (auch wenn es Nutzer aus allen drei Lagern immer wieder gerne behaupten). Sag das mal einem eingefleischten Linux-/Mac-Nutzer und er wird dich (zurecht) auslachen. Vista ist ein solides Betriebsystem und dient als gute Grundlage für zahlreiche Anwenderapplikationen die für viele unentbehrlich sind. Genauso ist es mit Linux und Mac. Nur Solaris ist Crap, aber das verschwindet hoffentlich eh bald ^^
 
@USA: rate mal, warum ich Linux nutze? Wohl sicher kaum, da mir Windows nicht gefällt. Nicht jeder, der einen Linux oder Mac nutzt tut dies, weil er mit Windows unzufrieden ist. Und daran wird auch ein besseres Windows nichts ändern
 
@USA: Oo. Mac ist ein erstklassiges system für kreative Arbeiten aller Art und durch die strenge Hardwarelimitierung stabil ohne Ende. Und Linux ist alles andere als langsam. Wenn, dann ist es die Oberfläche, aber dann nutzt man die falsche. Und welche Macken sprichst du an?
 
@USA: "Linux' Desktop Environments sind allesamt sehr langsam. Außerdem hat es viele Macken und wirkt zusammengeflickt."

Also ich sehe im Bezug auf die Geschwindigkeit, die Optik und die Zuverlässigkeit keinen Unterschied zu Windows! Und wie du sagst, mit Compiz-Fusion siehts gleich nochmal besser aus. Vista Effekte zum Nulltarif.

Ich finde es sollte egal sein welches OS man anwendet! Lass die Linuxer Linux nutzen, Mac mac usw.
Der einzige Unterschied ist und bleint, dass alle ihre Sachen für Windows herstellen. Achja und, dass man sich sien Linux so wie man es will bauen kann :-)
 
@USA: Koexistenz von Windows und Linux ist wichtig! Am besten wäre es, wenn sich Microsoft mehr für die Linux- und Mac-Benutzer einsetzt und z.B. einen ext3-Dateisystemtreiber in Windows einbindet und den Windows-Bootmanager fit für den Direktboot von Linux macht. Dann kommt noch ein HFS/HFS+-Treiber für die Mac-Benutzer hinzu und der Microsoft-Traum kann vielleicht tatsächlich Wirklichkeit werden. Wieviel dazu Windows 7 beitragen kann, bleibt abzuwarten. Ich bin schon auf das nächste Windows gespannt. Hoffentlich ist es nicht so leistungshungrig wie Vista.
 
@zwutz: wirklich kreativ bist du erst ohne oberfläche xD
 
@USA: Wieso sollten wegen Windows 7 bitte Linux oder Mac OS Nutzer wieder zu Microsoft zurückkehren? Ich kann nur für mich selbst reden. Und ich bin seit 3 Jahren glücklich ohne Windows. Alles läuft besser und ich habe nie zurückgeschaut. Selbst, wenn ich mir nun die angekündigten Features von Windows 7 anschaue, denke ich nicht daran wieder zu wechseln. Man informiert sich über die Konkurrenz. Mehr auch nicht. Aber schön zu sehen, dass Microsoft sich nun etwas mehr um die Windows Nutzer zu kümmern scheint. Wurde nach dem Debakel mit Vista aber auch Zeit...
 
Ich wünsch es ihnen, glaube aber dass es schwer wird :)
 
ich träume von mehr vielfalt.
 
@willi_winzig: Unix gibt es bereits seit Jahren in verschiedenen Geschmacksrichtungen und ReactOS ist auch einen Blick wert. Macs gibt es zudem auch noch. Vielfalt ist durchaus vorhanden, Du musst nur aufwachen...
 
Verstehe nicht warum Vista einen schlechten Ruf hat. Ich liebe es, und es ist das beste OS das ich je benutzt habe. Alle neue Technologien laufen doch erst mit Vista richtig rund, also erzählt mir hier jemand woher das kommt, dass Vista nicht gut sei?
 
Vista ist doch Klasse, finde ich. Was soll daran schlecht sein?
Ich war noch nie so zufrieden mit einem OS. Bin endlich froh von OPA-XP endlich weg zu sein...
 
Was ist denn das wieder für eine Schlagzeile ... der Effekt, dass jeder einen ironischen Beitrag dazu schreibt war doch geradzu beabsichtigt.
 
Das Problem an Vistas schlechtem Image ist all das Versprochene, was nicht oder nur teilweise eingehalten wurde. Das muss mit "7" anders werden, sonst geht das ganze von vorne los. Wenn sie das Angekündigte verwirklichen, dann könnte "7" ein guter Anfang für ihr Traumziel sein..
 
@ElDaRoN: und vergiss nicht DRM & Co. das die menschen ein stück weiter in die abhängigkeit treibt.
 
@ElDaRoN: 7 wird natürlich mit noch viel mehr Problemen behaftet sein!
Das war doch immer so! Kann Deine Hoffnung nicht verstehen?
 
@QUAD4: Ja klar, DRM ist für die ehrlichen Kunden Müll, aber es geht hier um ein ordentliches Betriebssystem und nicht um die Schutzmechanismen. __ @haxy: Woher nimmst du diese Weisheit? Also Vista hatte meines Wissens weniger "Ab Werk"-Fehler als XP oder sie waren wenigstens nicht so schwerwiegend. Wenn MS clever ist, dann legen sie "7" so aus, dass es "lediglich" ein übergroßes Update ist. Sprich: Neue Features werden eingebaut, die Oberfläche etwas verändert und fertig ist der Lack. Ich sehe "7" als das eigentliche Vista an. Was Vista theoretisch haben sollte, in der Praxis aber fehlt kommt mit "7" und somit dürfte das, was Vista bietet nicht nochmals in "7" Fehler aufweisen. DAS wäre selbst für MS peinlich.
 
Die meisten Firmen ließen das Upgrade auf Vista bisher gezielt aus. Sei es aus mangelnder Hardware oder Software Kompatibilität oder bzw. vor allem wegen den damit verbundenen Kosten. Vista wird auch häufig als Beta für Win7 angesehen. Ich schätze ab win7 Service Pack 1 beginnt das große Umrüsten. Allerdings gilt es zu bedenken, dass der prozentuale Anteil an Linux Systemen ständig zunimmt.
Frage: ich benutze weiterhin meine alte Hardware und "stricke" verschiedene Programme um damit ich kostengünstig Linux verwenden kann. Mitarbeiter Schulungen sind bei beiden Systemen angesagt.....oder ich habe die selbe Problematik und zusätzlich noch extreme Hardwarekosten......
Lassen wir uns mal überraschen ob MS seine Träume realisieren kann.
 
@tom_cat: wie in den vergangenen tagen schon gelesen , wird sich in den nächsten jahren alles ins web verschieben lt. der fachleute. isofern dies zutrifft werden windows, linux, osx und wie sie alle heißen von der bildfläche verschwinden. ich kann es mir zwar nicht vorstellen dass private noch firmen ihre daten irgendwo speichern und nicht zu hause auf der eigenen platte. somit wäre deine frage beantwortet und der traum von microsoft verpufft sollte diese vorhersage je zutreffen.
 
Ich frag mich gerade, ob Steve Ballmer dieses Ziel gesteckt hat... Aber wenn Microsoft den One-Laptop-per-Child an jedes Kind im Afrika spendet, dann haben Sie nicht nur ihr Ziel erreicht, sondern auch soziales Engagement geleistet. In Europa sollte sich die Zahl der PCs und damit der Windows-Nutzer bis 2015 nicht deutlich verändern. In den USA müssten sie Marktanteil von Mac OS übernehmen. Die Industrieländer dürften bedient sein. Ich fände es gut, wenn sich Microsoft für Schwellen- und Entwicklungsländer einsetzen würde. Ist China also erst der Anfang?
 
@emcebe: Der extrem hohe Anteil von Raupkopien in China ist nur der eine Grund für den "Sommerschlussverkauf" von Microsoft, der andere ist das sich der Marktanteil von Linux dort jedes Jahr verdoppelt. (Anfang 2006 lag er bei schätzungsweise bereits zwischen 9 - 11%). Es gibt mehrere Distris die von der chinesischen Regierung "gesponsert" werden. Der offizielle Plan der Chinesen ist es längerfristig komplett weg von Microsoft (bzw. US bzw. westlicher Software generell), ausser sie ist quelloffen. Die haben aber andere Beweggründe für quelloffenheit, Vista - NSA - mögliches Hintertürchen, du verstehst? ^^ Ist nicht gerade förderlich für einen Verkaufserfolg bei den Chinesen, oder sonstwo in Fernost. Selbst wenn es nur ein Gerücht ist, hat sich MS jede Chance damit vertan, das dieses OS jemals in einer Behörde zum Einsatz kommt. (und mit Sicherheit auch jedes kommende) Auch dem Volk wird man "abraten" derartige Software einzusetzen. Und ohne die Chinesen wird es sehr schwer die 2 Mrd zu erreichen. Auch in Indien hat Microsoft schon seit Jahren nix mehr zu lachen. Ich habe also keine Ahnung wie MS (Ballmer) sich das vorstellen will. (eventuell hat er ja vor sich ca. 1 Mrd. mal klonen zu lassen) ^^ Habe hier einen Artikel von 2002 auf heise angefunden. Lese den und du wirst verstehen warum das ein Wunschtraum bleiben wird: http://tinyurl.com/4up59w __um keine Missverständisse aufkommen zu lassen, ich verwende selber hauptsächliche Vista, aber dieser Traum ist fern jeglicher Realität (typisches Ballmer gefasel wahrscheinlich) Beim Desktop Markt verliert MS bereits seit einigen Jahren kontinuirlich Prozent für Prozen, nicht viel, aber es wird weniger nicht mehr. Die Anteile von Windows Server sind laut neuesten Umfragen praktisch stagniert, der eigentlich gar nicht so schlechte Win Server 2k8 ersetzt hauptsächlich alte 2003er installationen, fast keine Neuen. Das HPC Windows, tja ich glaube mit einen MA von knapp 1%, kann man mittlerweile ruhig von einen Desaster reden.
 
Habe Vista Home Pre. und Windows XP Pro komme soweit mit beiden Programme klar. Nur was ich hasse, dass ist die Aktivierung bei MS. Mein XP Pro muss ich immer per Telefon freischalten lassen weil ich angeblich zu oft aktiviert habe. Ich frag mich echt was der Scheiß soll, habe Geld für die Produkte bezahlt, dann kann ich auch so oft wie ich möchte mein Rechner neu machen. Sowas nenne ich Macht von MS, die bestimmen schon wie oft man das Teil aktivieren kann durchs Internet. Ich hoffe das 2015 die 2 Mrd. nicht erreicht werden. MS will mit Gewalt die Betriebssoftware beherschen. Ohne mich. Die 7er werde ich mir nicht kaufen. Haben bis jetzt erst mal geschaft Vista richtig zum laufen zu bringen und bauen schon an ein neues Betriebssystem. Nach meiner Meinung sollten die erst mal ein richtig zu Ende bringen, wenn sie etwas neues anfangen.
 
@OllyP234: zieh dir nach ner frischen installation ein image... brauchst es nie wieder aktivieren
 
jetzt kann man nur hoffen das mehr leute freie software nutzen und sich ein stück weiter aus den fängen der industrie befreien.
 
Fände es ein gutes Ziel, wenn sie die Leute nicht so abzocken würden und vieles auf Geheimnissen und Copyrights besteht.

Sie haben einen Großteil Schuld an den hohen Energiekosten und noch mehr an der Vereinsamung vieler Menschen.

Jede Art von Monopolismus ist auf Dauer immer der falsche Weg.
 
@haxy: "Sie haben einen Großteil Schuld an den hohen Energiekosten und noch mehr an der Vereinsamung vieler Menschen" ... Haste schlecht geschlafen ??? ^^
 
Schon einer weniger ich werde kein MS mehr nehmen alleine schon das Windows7 ist nicht gut. Ich werde mein Solaris weiter benutzen
 
@moppel1970: Und tschüß. Viel Spaß auf www.solarisfuture.de!
 
Bissl optimistisch mit 100% Wachstum bis 2015. Sollten lieber 2020 oder sogar 2025 anvisieren. Das könnte klappen.
 
Ich denk, wenn Windows7 das hält, was es verspricht, ist die 2 Mrd. Grenze schon bis 2015 zu erreiche. Wenn Windows7, ich sags mal vorsichtig, genau so ein "Flop" wird, wie Vista seh ich für MS ganz ehrlihc schwarz die 2 Mrd. Marke zu erreichen, aber ich hoffe es für MS, da ich seit etlichen Jahren, auch nur noch MS nutze.
 
Eleanor Roosevelt:
Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles