Sony: Blu-ray wird mit Film-Downloads koexistieren

Medien (DVD, Blu-Ray) Anfang September sorgte Andy Griffiths, Leiter der Consumer Electronics-Sparte bei Samsung in Großbritannien für Aufsehen, als er erklärte, dass das Blu-ray-Format bereits in fünf Jahren der Vergangenheit angehören wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In 5-10 Jahren haben wir alle 50 Mbit oder sogar 100 Mbit Internetleitungen. Da kann ich mir auch einen HDTV-Film streamen. Ich denke Samsung hat da nicht ganz unrecht mit ihrer Prognose. Es sei denn der Fortschritt wird von den großen Unternehmen aufgehalten. Teilweise ist dies ja jetzt schon so. Siehe HDTV und und Fehrnsehsenderangebot.
 
@kgulti: Ich bekomme hier nichtmal einen Mbit und ich wohne am Stadtrand, darüberhinaus darf man sich dann wieder mit DRM oder sonstigem rumärgern.
 
@kgulti: Werde mir auch kein BluRay mehr kaufen. Finds zwar ganz nett anzusehen aber wat det ma wida kostet. Det is ma viel zu viel.
 
@Momunari-Kun: naja, so fing es doch bei MP3 auch an. mittlerweile sind die legalen bezahldienste eine ernsthafte konkurenz zum scheibenladen. geschichte wiederholt sich ja bekanntlich gerne selber.
 
@kgulti: Gut möglich dass das so sein wird. Allerdings gibts heute immernoch Leute die sich lieber CDs kaufen und ins Regal stellen, als sich Mp3s zu kaufen, obwohl sie eine ausreichend gute Verbindung haben.
Ich für meinen Teil habe lieber etwas zum Anfassen, als irgend eine Datei auf meiner Festplatte. Das Kaufgefühl spielt da denke ich eine große Rolle.
 
@kgulti: Die Leute die jetzt schon 100Mbit haben werden mir bestätigen das man nur ganz selten diese Geschwindigkeit ausnutzen kann, weil die Infrastruktur der Server meist nicht dafür ausgerichtet sind. Wenn jetzt auch noch Leute außerhalb der Großstädte 100Mbit bekommen, wird das ganze System zusammenbrechen wenn nicht aufgerüstet wird.
 
@kgulti: Naja - alle - ist vielleicht etwas optimistisch. Wenn man sich mal den derzeitigen Ausbau von DSL anschaut - die wenigsten haben überhaupt DSL 16000, und bei denen, dies haben kommen meistens noch lange keine 16000 an.
 
@Shiranai: genau da liegt das Problem... warum wird da nicht investiert, das geld kommt doch früher oder später wieder rein. Schnellere Internetleitungen, bessere Netzwerkstrukturen ermöglichen ganze neue Sachen. Ich selber habe im überiegen nur 3000... und wohne mitten in der stadt mit 40000 Einwohner
 
Also ich hab ne 16mbit Leitung und kann effektiv 12mbit nutzen. Das ist schon sehr praktisch
 
@kgulti:
ich denke das wird nicht eintreffen oder zumindest nicht in dem umfang wie es gewünscht ist. streaming ist gar nicht so unähnlich zu paytv. in beiden fällen zahlst du für einen dienst der...einmal abgeschlossen....nichts hinterlässt. die jäger und sammler großer dvd oder bluray archive werden schonmal weniger mitmachen. der zweite punkt ist die vorhandene bandbreite..... 50-100mbit sind auf breiter fläche in 5 jahren unrealistisch. schon jetzt haben wir eine spaltung der bevölkerung in isdn, langsamen dsl und hochleistungsdsl. das wird sich nicht großartig ändern. 50mbit sind auch selbst dann schon grenzwertig.. 20mbit für filmin guter qualität... normaler surfbetrieb....zocken....voip....download... schon ist die leitung dicht. iptv noch gar nicht betrachtet. und nicht zuletzt ist schon selbst bei paytv die begeisterung eher.....verhalten. und da sitzt man gemütlich vorm tv aufm sofa.. beim hd stream muss der user ja erstmal selbst aktiv werden sofern nicht ne set-top box auffer kiste hockt.
 
das würde ich an sonys stelle auch sagen, wenn ich nicht dirket die aktien komplett entwerten will. das digitale angebot wird immer besser, wenn jetzt noch die preise anfangen zu stimmen oder die ersten legalen flatrates kommen, kann es shcon etwas brenzlig werden für den laden.
 
Ich glaube eher, dass in 5 Jahren die DVD mit den Film-Downloads koexistieren wird. Digitaler Empfang heisst nicht gleich Full-HD, und Blu-Ray lohnt sich halt wegen dem Preis nun mal nur dann wenn man genug Bares und die entsprechende Hardware hat.
 
@Islander: und für die Hersteller der Abspielgeräte lohnt es sich noch weniger, denn wer kann schon ein Dumping-Cell-Prozessor-Abspielgerät unterbieten. Egal mit welchen Features.
 
@Islander: Ich sehe das auch so. Außerdem muss ich einem Vorredner recht geben. Ich kenne viele Leute, mich eingeschlossen, die lieber einen Film oder etwas anderes nach dem Kauf in der Hand halten wollen.
 
Blu-ray hin oder her, mir wäre es persönlich lieber, das unsere tollen Fernsehsender mal in HD ausstrahlen würden. Da hab ich viel mehr von. Wenn ich sehe das Pro7 damit wirbt, das sie ein paar ausgewählte Blockbuster am Sonntagabend in 16:9 ausstrahlen, könnt ich kotzen. Ich weiß jetzt gerade nicht wie lange es das 16:9 Format schon gibt, aber es kommt mir vor wie eine Ewigkeit. PEACE, Gruß und MFG!
 
streaming videos on demand usw. will ich net. ich will mich nich auf einen anbieter festlegen, wenn ich mir so ne streaming kiste kauf. außerdem sind diese angebote dann monopolistisch, weil man dann von einem content anbieter der verträge mit verschiedenen filmverleihern abschließt, abhängig. preise sieht man ja hervorragend am xbox live video marktplatz - viel zu teuer für diese qualität. da gugg ich lieber in die lokale videothek, bewege meinen arsch, tu meiner gesundheit was gutes... dieser ganze video streaming käse ist mir persönlich zu restriktiv... und da ich filme auch sammle und nicht nur auf ner festplatte als nullen und einsen liegen haben will, fällt dieser streaming müll auch aus. wenn die auf die idee kommen, nur noch online zu vermarkten, dann sieht man eben von mir kein geld. wenn ich dann keinen unterschied zwischen original und illegaler kopie mehr sehe, wieso soll ich dafür noch geld ausgeben? nur wegen dem guten gewissen?
wohl kaum...
 
Manchmal wäre Schweigen Gold, so bestätigt Sony nur ihr Dilemma: Sie verlieren allmählich all ihre Umsatzmärkte. Die PS3 ist ein Milliardenloch, die PSP hat ein Image Problem bei den Publishern, UMD ist wie ihr eigenes Soundformat gescheitert und nun ist noch Bluray bedroht (wie ich meine zurecht). Und ob die meisten Leute 1080p brauchen bzw. wollen ist fraglich. Sicher nicht zu den jetztigen Preisen. Auch sind die beschreibbaren BD-Rohlinge immer noch viel zu teuer, vergleicht man die Konkurrenz Festplatte die geradezu inflationäre Preiswentwicklungen durchmacht (1TB = 140.-CHF, 88€).
 
@JTR: Auf den Zeitpunnkt gesehen , wo das Steaming der Videos über Internet abläuft und das der breiten Masse zur Verfügung steht, werden die Blu-ray Preise auf einen ähnlichen Niveau sein, wie jetzt die DVD. Von daher relativiert sich das ganze. Und einen Blu-ray Film für 9-10 Euro würde ich mir schonmal kaufen, bevor ich 5-6 Euro für einen Download ausgebe, billiger wird das glaube ich auch nicht werden. Zur Zeit empfinde ich es auch ein bisschen teuer, für einen Film 25 Euro auszugeben, den ich mir höchstens 1mal im Jahr anschaue! Peace,Gruß und MFG!
 
@LaEnZ: ja, nur richtig gewinn um die entwicklung, vermarktung und den "HD-Krieg" zu refinanzieren muss sony erstmal machen. und dafür darf es halt nicht passieren, dass die dinger schnell billig werden, was aufgrund der streaming/Dl konkurenz aber sehr schnell zu geschehen droht. und dann hat sony... nen loch in der geldbörse.
 
@LoD14: Da gebe ich dir Recht das Sony und Co. erstmal Gewinn mit Blu-ray machen müssen, aber das der DL so schnell kommt , glaube ich nicht, jedenfalls nicht zu einem günstigen Preis! Von daher kann Sony und Co. noch paar Euro verdienen!Peace, Gruß und MFG!
 
is ja schön und gut, aber wieso wird nich mal härter dran gearbeitet das ein standard auch wirklich standard ist, in china glubschen alle brav hdtv sender und haben immer das neuste usw, alles boomt und die haben bald zu wenig ip´s, und hier? wir haben nichmal ein 100% ausgebautes DSL netz mit voller bandbreite, sogar handy funklöcher ham wir noch... in österreich gibts sogar schon hd-kinos als standard mit nem streamingserver, wo die filme gezogen werden... hier ? das alte krissel filmband... was ist los mit deutschland ? hdtv-tv´s werden verkauft ohne ende, aber nichmal sender gibbet dafür, anixe und premiere, toll... und am geilsetn sind dann immer die, dei nen neuen 50" flat monster zuhause stehen haben ,full hd mit allem pi pa po und gucken da analog tv drauf.... omg ey... DEUTSCHLAND - TU MAL WAS, wir hinken voll hinterher...
 
Die ganze hohe Geschwindigkeit des Internetzuganges hilft doch nichts,
wenn die Leitungen verstopft sind.
 
Da sieht der werte Herr von Sony wohl seine Schäfchen davonschwimmen...tja der Triumph über die HD-Dvd muss nicht zwingend der Erfolg eines Mediums bedeuten. Sollange sich das Preis / Leistungsniveau meinen Vorstellungen nicht angepasst hat kann ich mir die Bluray eigtl. sparen, zumal ich denke das die optische Scheibe beizeiten ohnehin mal überholt gehört. Da ist mir nen kompaktes Gerät das alle meine Filme beherrbergt alle Male lieber als ne ganze Wand voll mit optischen Scheiben, welcher Qualität auch immer (sofern die Datensicherheit garantiert werden kann). Ich brauche die Scheiben bei meiner Musik nicht mehr, also wieso sollte ich sie dann unbedingt bei meinen Filmen brauchen? Letzten Endes ist auch die Bluray wohl eine Geschmackssache....und wie gesagt meine Begeisterung hält sich noch sehr in Grenzen...und HD-Inhalte per Streaming trifft dann schon eher meinen Nerv...vorausgesetzt ich darf da nicht noch den unnötigen DRM-Balast mitzahlen ^^
 
Nur weil jemand die Aussage einer anderen Person als falsch bezeichnet, bedeutet das nicht, dass die Aussage der Person wirklich falsch ist oder war.
Und die Meinung eines Sony Vize Präsidenten ist zwar zu akzeptieren aber impliziert keinesfalls Richtigkeit.
Der Informationsgehalt dieser News tendiert also Richtung Null. Das bedeutet?..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.