Alltags-User lassen sich von Malware leicht veräppeln

Sicherheitslücken Anwender, die sich nicht regelmäßig mit dem Problem der Computer-Sicherheit befassen, öffnen Malware oft ohne Nachzudenken Tür und Tor. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher in den USA nach einem Test unter Studenten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wohl rein nach dem Motto "zuerst klicken dann lesen".
 
@Hate-Love: und das ist meiner meinung nach das richtig große problem: und nicht, dass sich alltags-user zu wenig mit computersicherheit befassen... die "alltags-user" lesen zum großteil nicht, was da steht, sondern klicken einfach wild drauf los... wer kennt diese aussage denn nicht: "da kam so ein fenster. ich hab da mal draufgeklickt, aber was da stand, weiss ich nicht mehr".
 
Vielleicht sollte man als Fazit noch erwähnen das wenn die Rechner richtig konfiguriert wären (mit eingeschränkten Rechten) passiert da gar nix wenn man draufklickt.
 
@DrJaegermeister: eingeschränkte Rechte würden einem "klicker" der nicht nachdenkt und nicht überlegt auch nicht aufhalten.
 
@LN: Hält ihn nicht vom wilden planlosen klicken ab, passieren tut aber nix ausser ner Fehlermeldung wegen mangelnde Rechte :)
 
@DrJaegermeister: Bei den 50% der Leute würde ich wetten die schalten die Benutzerrechte dann extra ab damit diese Meldung wegen den Rechten nichtmehr kommt :)
 
Für mich klingt das nach "Ihr Computer ist gefährdet" Rogue Software - Webseiten wo Fakeprogramme an den Mann gebracht werden sollen mit den Unterschied das den Leuten hier in Browser Popups Windows Fehlermeldungen vorgegaukelt werden nur damit die Leute auf die Buttons innerhalb der Seite klicken , egal welcher Button weil über jeden kann man dann Downloads nachladen. Das ist für mich erschreckend das man so über 50% Internetuser infizieren konnte und hier waren es auch schon internet-geübte Studenten. Viele denken oder meinen das würde am Windows liegen aber Social Engineering Attacken würden auf jedem anderen Heinz Detelef System auch funktionieren.
 
alle mal locker bleiben. das war in den usa... hier in D hat jeder norton av und ist safe
 
@hjo: lol NORTON AV = SAFE! lol! ich hab ihn verstanden... nochmehr lol (dickes + dafür!)
 
@Speiky: mit der neuesten 2009er Version könnte er durchaus recht haben.
 
@hjo: Du weist gar nicht wie oft ich mir das anhören muss. Und da ists auch noch ernstgemeint
 
@hjo: Du weist gar nicht wie oft ich mir das anhören muss. Und da ists auch noch ernstgemeint
 
Ach ne, DAUs klicken überall drauf, wer hätte das gedacht.
 
@OttONormalUser: UNd das sagt der ONU :-D
 
@main: Erwischt^^
 
looool. geile Studie. Das ist doch egal, ob man sich auskennt, die meiste Malware ist sowas von einfach zu sehen, wenn man 'nachdenken' wuerde bevor man klickt. Aber nun gut... was erwartet man von den meisten Menschen. Beste bsp. ist, du nimmst ein knuddeliges Vieh und gibts dies girls, drueber steht zwar "vorsicht Virus" aber die wuerden dennoch klicken, denn das Vieh ist so suess (Hase oder sowas) :D
 
Das passiert wen man kein Gute Sicherheit Software nutzt, Z.b. Brain2.0exe. :-)
 
@Sexton: Brain 2.0? geil wie ladt ich die neue Version? Und wie spiele ich sie auf?

jetzt mal ernst, das ist leider normal heutzutage...selbst manche Admins merken nicht das das Malware ist bzw es interessiert sie nicht...

Es hat einfach niemand Zeit "nachzudenken".
 
malware fängt man sich auch beim ganz normalen surfen ein sobald eine seite präpariert wurde. wir haben verschieden browser auf 2 verschiedenen systemen getestet ohne schutz aus dem grund von reiner neugier und was am meisten interessierte wer bringt den ganz müll wieder weg.
 
@OSLin: Am Thema vorbei, hier geht es nicht um Sicherheit ungepatchter Browser daher -
 
@~LN~: ich glaube da liegst du eher daneben, den malware fängst du dir auch ein ohne darauf zu klicken.
 
@OSLin: echt? also ich nicht.
 
@CruZad3r: du wärst überrascht...kommt ganz auf den browser an
 
Fakt ist, dass diese Studie repräsentativ ist.
Einfache änderungen wie z.B. ein eingeschränktes Benutzerkonto könnten ein wenig abhilfe schaffen. Aber der große Teil der Windowsnutzer geht immer schön mit einem Admin Konto surfen....
Und dann wundern sie sich warum der Rechner immer langsamer wird...
 
@robs80: welche studien sind denn wirklich schon representativ
 
@hjo: die eigenen studien sind immer noch die besten.
 
... lassen sich von Malware leicht veräppeln.
Das ist ja auch nicht schwer. Bin gestern auf eine Seite gestoßen, die der "Normal-User" für echt halten könnte.
In der Firma hatten schon einige gedacht, das ihr Rechner infiziert ist und haben in der IT angerufen.
Da ich ja vorhin den Link gepostet hatte und winfuture nicht nur diesen sondern meinen ganzen Beitrag gelöscht hat ... Das mit dem Link war übrigens ein Test, ich wollte mal sehen ob ihr aufpasst :-) Hier das ganze einmal als Screenshot. Also völlig harmlos!
http://s7.directupload.net/file/d/1562/q87n6cye_jpg.htm
 
... lassen sich von Malware leicht veräppeln.
Das ist ja auch nicht schwer. Bin gestern auf eine Seite gestoßen, die der "Normal-User" für echt halten könnte.
In der Firma hatten schon einige gedacht, das ihr Rechner infiziert ist und haben in der IT angerufen.
Da ich ja vorhin den Link gepostet hatte und winfuture nicht nur diesen sondern meinen ganzen Beitrag gelöscht hat ... Das mit dem Link war übrigens ein Test, ich wollte mal sehen ob ihr aufpasst :-) Hier das ganze einmal als Screenshot. Also völlig harmlos!
http://s7.directupload.net/file/d/1562/q87n6cye_jpg.htm
 
@WaylonSmithers: den Link hätte ich gerne, da ich endlich wissen will, wie und wo man sich den fake-Alert einfangen kann.
Ein Link auf eine Seite, die einen, oder mehrere Links enthält, würde mir auch genügen.

Nein, ich will niemanden infizieren, im Gegenteil, es ist mein Job sowas zu verhindern, oder zu entfernen.
 
Ich habs ja schon öfter gesagt: Als PC-Notdienstleister graußt es mir, was ich schon für Virenverseuchte Rechner gesehen habe. Mindestens zweimal im Monat ist ein Rechner dabei, der die 200-Grenze (Anzahl von Schadsoftware!) knackt...
 
@Astorek: und wie löst du dann diese problem? radikal neuinstall oder kämpfst du dich durch und versuchst per hand aufzuräumen?
 
Das erste was ich gedrückt hätte, wäre STRG + ALT + ENTF gewesen um unter Anwendungen zu sehen was für ein Task das wirklich ist. Vielleicht nicht jeder Manns Sache und durchaus haben wir alle solche Popups schon erlebt, davon kann sich keiner Freisprechen, aber auf sehr "leicht" vorgeteuschte Fenster, sollte man schon als Leihe, mit gesundem Menschenverstand, nicht herein fallen. Allerdings stehen Studenten sowieso schon seid längerem in einer starken Kritik, da man Ihnen chronische Faulheit vorwirft. Nichts desto trotz hat zumindest jeder hier schon einmal vor solch einem Punkt, wie oben beschrieben, gestanden, daher finde ich es sehr schwer, das ganze einfach so zu verurteilen. Aber mit gemacht hätte ich auf jeden Fall :>.
 
ich würde mal ganz salopp behaupten das ein TEST der gerade einmal mit "42 personen" bestritten wird nicht einmal den gedanken wert war mit dem er ersonnen wurde! SORRY - aber was soll das? hätten sie per zufall eine andere gruppe von 42 probanden erwischt die evtl. etwas fitter in sachen PC-sicherheit gewesen wäre (schlechter ginge nat. auch*) dann wäre das ergebnis entsprechend positiver (oder weitaus negativer*) ausgefallen. somit sagt dieser test (ohne mehrfache "gegenproben") rein gar nichts aus. und schon gar nicht lässt sich daraus ableiten ob sich der "Alltags-User" deswegen von malware leicht veräppeln lässt. denn auch für studenten der medizin ist es nicht gerade eine "alltägliche" situation wegen ihrer medizinischen kenntnisse getestet zu werden. hier wurde eine (wenn auch keine gewichtige) stresssituation geschaffen - und eine solche ist eben nicht "ALLTÄGLICH" - und somit ist das "TESTergebnis" wertlos und nicht übertragbar!
 
@bilbao: ich hab mal von der faustregel "ab 4000 teilnehmern ist eine umfrage repräsentativ" gehört. und die gilt für deutschland mit rund 80 millionen einwohnern. daher finde ich diesen test auch wertlos. hätte man zufällig 42 administratoren erwischt, wäre die aussage "user sind sicher vor malware - norton-verkaufszahlen brechen ein" :D
 
Ich will ja nicht sagen das Win schlecht ist, aber diese ganze Viren und Spyware Problematik hat mich damals schon abgeschreckt, deshalb werde ich es in nächster Zeit auch nicht wieder testen.
 
Hey diese Fenster kommen bei mir auch immer. Ist es also nicht gut, einfach "OK" zu klicken? Ich hab auf die Art schon viele coole Gratis-Toolz bekommen. Letztens z.B. so einen lachenden Totenkopf, den ich jetzt auf dem Desktop habe. Der ist total geil und verwaltet meine Passwörter und Bankdaten.
 
@BessenOlli: Geilster beitrag seit ewigkeit :D
 
@waylon netter screenshot... den kenn ich vom Rechner meiner Eltern und vom Rechner einer Bekannten. Dieses tolle Programm tritt Deinem Rechner sowas von die Türen auf und lädt allen möglichen Schmutz runter. www.trojaner-board.de besucht __> da waren sie nicht die einzigen. Habe dort diverse Programme gefunden, installiert und laufen lassen (Malwarebytes Anti-Malware war hier am hilfreichsten).
War sehr interessant, vor allen Dingen da diese Malware neben der Uhr dieses rote Symbol mit dem weissen Kreuz erscheinen lassen kann. Und das ist doch für viele User das Zeichen, das was nicht stimmt.

Von wegen Fenster wegklicken, Inhalt nicht kennen. MS hat uns doch jahrelang dahingezogen - bist du sicher? ganz sicher? wirklich? hast du drüber nachgedacht? und immer klicken wir OK

:-)
 
42 Testpersonen und 23 haben eine Fälschung nicht erkannt??? OMG!!1 Illuminati!1
 
Ich Empfehle : Avast Antivirus + Malwarebyte Malware Remover, echt n1 ! :)
 
@xxxFrostxxx: und die hast du auch immer dabei, wenn du zu einem medizinischen test eingeladen wirst? du bist ein fuchs... :D
 
Ich finde den Testaufbau höchst merkwürdig. Die Teilnahmer haben vermutlich gedacht, die Popups wären Teil des Tests. Was kann man denn jetzt aus diesem Ergebnis ablesen?
 
Ich finde den Testaufbau höchst merkwürdig. Die Teilnahmer haben vermutlich gedacht, die Popups wären Teil des Tests. Was kann man denn jetzt aus diesem Ergebnis ablesen?
 
Ich finde den Testaufbau höchst merkwürdig. Die Teilnahmer haben vermutlich gedacht, die Popups wären Teil des Tests. Was kann man denn jetzt aus diesem Ergebnis ablesen?
 
@kaffeekanne: Ich habs wirklich nur einmal geschrieben, aber dannhing die Seite und ich hab sie refreshed. Das ist wohl noch ein bischen buggy. Wie kann man editieren?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles