Android: G1 2009 in Deutschland, weitere Modelle

Handys & Smartphones Nachdem T-Mobile gestern das erste Smartphone auf Basis des Google-Betriebssystems Android vorgestellt hat, plant man bereits die Veröffentlichung weiterer Modelle. Demnach soll es im nächsten Jahr mehrere Mobiltelefone dieser Art geben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Innovationschef der Deutschen Telekom" - was gibt es widersprüchlicheres?
 
@GordonFlash:
Vor den Anpassungen der Telekom graut es mir ja eh am meisten. Wenn man sieht wie die sich heute schon bei den Brandings austoben - was machen die dann erst bei einem so freien System? Würd mich ned wundern wenn wir anstelle des amazon mp3 shops dann einen Klingelton Shop integriert haben oO
 
@GordonFlash: jo stimme dir zu!
ich denke auch, dass das "freie" (von t-mobile bearbeitete) system danach erstmal wieder in seine ursprungsform zurückgesetzt werden muss :D
 
@leif1981: Hm, zur telekom gehört doch auch musicload. Also wird das wohl nix mit dem schönen drm-freien mp3-shop von amazon.
 
"Schläffer" ist aber der passende Namen... :-)
 
Ich dachte Android wird frei... aber irgendwie ist Google da ein zu fester Bestandteil... Die eifern Apple viel zu schnell nach - in den nicht so schönen Sachen!?
 
@mobby83:
Vermute ja mal eher das es ein Deal zwischen HTC und T-Mobile ist. Aber naja, mal abwarten bis andere Hersteller mit Handys kommen die auf Android setzen.
 
das amerikanische modell erlaubt auch unter t-mobile "im" und "email push". wird es das hier dann auch geben? denn bisher wird "im" per agb untersagt und "push" gibt´s offiziell nur beim blackberry und nur gegen aufpreis! ich tippe, daß unter der obigen formulierung "...um das Gerät an den deutschen Markt anzupassen" im übertragenen sinn "kastration" gemeint ist...
 
@navahoo:
gleiches wird wohl auch mit dem drm freien amazon mp3 shop passieren. Glaube kaum das Amazon in den nächsten Monaten diesen auf für den deutschen Markt öffnet - auch wenn es sehr wünschenswert wäre.
 
@navahoo: genau das war auch mein erster gedanke, der ja auch folgerichtig ist, wenn man sich das gebahren von t-mobile so anguggt. glaube nicht, das die ihre strategie wegen google ändern werden und plötzlich instant messenger zulassen.... dann kauf ich eben ein anderes telefon ohne provider gängelung und geh zu simyo... so einfach isses, wer nich hören will, muss fühlen. mit restriktionen kriegt man jedenfalls keine kunden. __- edit __- wa sden mp3 shop passiert is auch so ne frage. vielleicht bettet man musicload ein?
 
@navahoo: IM is verboten weils , viel viel viel viel viel viel viel VIEEL billiger ist als eine sms, erst seit ich ne SMS gutschrift hab(1oo stück fürs jahr) und 50 Freiminuten, merk wie sehr man betrogen wird. 19cent für eine sms in der man alles was man sagen will auch eigentlich in 20-30sekunden erzählen kann oder mal hin und her schreiben. wenn ich mit meiner frau, kurz mal hin und her geschrieben hab(seit den frei sms) wären schwuppswupps mal 3€ weggewesen. man muss bedenken das die "SMS" nur mobilfunk entwicklungsgeschichtlicher müll ist. damit sollte die mailbox gesteuert werden, avancierte aber zum kommunikationsmittel. der preis einer sms liegt mehrerhundertfach über den kosten. ist quasi so, als hätte man einen von 4 apfelmus verkäufern in der stadt , alle verkaufen apfelmus aber AUCH äpfel
n. die verkäufer merken "huch die mögen äpfel" und verkaufen das stück für 50cent obwohl sich die tatsächlichen kosten unter einem cent bewege. dieser typ wird sicher niht zu lassen, dass einer an seinem stand birnen für lau anbietet, man muss nur den eigenen einkaufbeutel da bezahlen .aja "echtes"push gibts vielleicht nur bei den BlackBerrys(berries?), aber mit imap oder Mailforexchange, kann man abruf intervallle so drastisch verkürzen, das man quasi echtes push hat, nun für andere geräte. vielleicht hat google hier ihr eigenes protokoll geschaffen und verfügt nun auch über diese technik.
 
@ DerTürke: Slick von lonelycatgames auf meinem s60v1 und ich hab 24h icq für ca 10cent. aldi-talk sei dank ^^
 
Ich finde die Berichterstattung über Google Produkte generell zu positiv, beim G1 ist das besonders auffällig. Nur wenige "trauen" sich, das Kind beim Namen zu nennen. Hier aber ein nettes Beispiel:

http://www.geebirdandbamby.com/electronics/g1-launch/
 
@frank900:
Ich würde sagen es ist eher neutral. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden können, sonst hat eine News Seite seine Aufgabe ein wenig verfehlt.
Was mich immer stört ist der enge Vergleich mit dem iPhone, denn letztendlich ist das HTC G1 nur eines von sehr vielen Handys das in Zukunft Android nutzen wird. Google (bzw Android) hat weder was mit den hardwaretechnischen Defiziten des HTC G1 zu tun, noch haben sie etwas mit den Einschränkungen von T-Mobile am Hut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!