Update: Android-Handy G1 ab Oktober für 179 Dollar

Handys & Smartphones Googles Gründer stellten das erste Handy auf Basis von "Android" jetzt persönlich vor. Das G1 getaufte Smartphone von T-Mobile soll nach Angaben des Unternehmens am 22. Oktober in den USA auf den Markt kommen. Ab November kommt das Gerät dann auch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für den Preis ist das Ding gekauft! Kann man wirklich nicht meckern! Da guckt Apple nur dumm aus der Wäsche! Mal sehen, wer zuletzt lacht...
 
@noneofthem: Da gucken nur die Käufer dumm aus der Wäsche. Erstens ist das Ding potthässlich, zweitens kriegt man es nur mit Vertrag, drittens ist es somit nicht günstiger als andere Handys, und viertens muss sich erst noch zeigen ob das Betriebssystem wirklich so toll ist wie alle glauben [wollen].
 
@Islander: hässlich hin oder her, es ist ein telefon und arbeitsgerät. was juckt es den staub, die taschentücher und den haustürschlüssel in meiner tasche, ob das handy hässlich ist oder von lagerfeld himself im höchsten haute-couture design entworfen wurde. und selbst ich will in erster linie es nicht angucken sonder telefonieren und smartphoneaufgaben machen.
 
@noneofthem: Naja erstmal abwarten ... solche Featurelisten lesen sich mittlerweise bei fast jedem Handy toll, wie es umgesetzt ist, ob es intuitiv zu bedienen ist, ob es wirklich funktioniert - das ist die Frage, und das muss dieses Handy jetzt erstmal beweisen. Klingt auf jeden Fall ganz interessant, aber auch ich finde es potthässlich.
 
@LoD14: Na gerade eben nicht, ein Smartphone hält man auch sehr oft in der Hand und schaut darauf wenn man damit arbeitet, und das im Idealfall mehrere Jahre. Und zumindest ich möchte auf etwas schauen was mich minimal optisch anspricht.
 
@Islander: Lass mich raten: Du hast iPod und iPhone?
 
@noneofthem: Also ich bin ja nicht unbedingt ein Freund vom iPhone, aber wenn ich mir das Ding hier ansehen, könnte man ja fast meinen, man habe das Design Apple zum Trotz so hässlich gemacht. Also ein bisschen mehr hätte man sich schon anstrengen dürfen, gerade wo es doch heutzutage kein Problem mehr darstellen dürfte, Funktionalität und Design attraktiv miteinander zu verbinden. Ich persönlich würde sogar soweit gehen und ein anderes Gerät mit weniger Funktionen diesem hier vorziehen, wenn es etwas besser aussehen würde. Allerdings ist es auch nicht sonderlich schwer, dass etwas besser aussehen kann als das Ding hier. Sorry, aber auch Geschäftsleute wollen heutzutage sicher nicht mehr hässliche Gurken mit sich rumschleppen.
 
@grufti: Hab ich seit gestern tatsächlich! Hat mein altes Siemens SL55 in Rente geschickt, auch das war ein Schmuckstück.
 
@Islander: Deine Probleme und Bill Gates Geld, und ich wäre der glücklichste Mensch der Welt. :P
 
Da ja USD = Euro ist in dem Falle. 25 Euro im Monat zu 2 Jahre macht 600 Euro. Nochmal 180 Euro für das Handy macht insgesammt 780 Euro. Ich finde das zu teuer. Zudem könnte Google Software integrieren, die einem "hinterher spioniert" und desshalb wäre es auch nichts für mich. Fazit: Es ist einfach zu teuer. Peace.
 
@DARK-THREAT: Du hast vergessen, dass bei den 25 Euro/Monat ne Doppelflat mit drin ist. Und der Preis ist echt fair, wenn man bedenkt, was Apple letztes Jahr noch für das erste iPhone haben wollte.
 
@ noneofthem: Ich denke mal, die meißten haben eine Datenflat via PC (ich nutze das UMTS-Netz, damit ich wwenigsten DSL-light Geschwindigkeit habe). Und, ist es so wichtig über ein Handy in das Internet zu gehen? Ich finde das iPhone, das "Google-Handy" und ähnliche Geräte nutzlos. Mit einem Handy telefoniere ich und verschicke SMS, mehr nicht. Peace.
 
@DARK-THREAT: Du solltest nicht von dich auf andere schließen.
 
@noneofthem:

Die 25 respektive 35 Euro pro Monat sind nur für den Datentarif. Dazu kommt dann noch ein "normaler" Tarif dazu, also kannst du schon mit mind. 30 Euro rechnen, wobei dann dort keine Telefonflat dabei ist.
 
@DARK-THREAT: Also ich surfe regelmäßig mit meinem Viewty im Internet. Gibt genug Leute, die das heutzutage machen und es werden mehr. Du solltest nicht immer von Dir auf andere schließen. Peace.
 
@DARK-THREAT: 780€ ist nicht teuer. Was willst du denn noch? Das Ding für 1€ hinterhergeschmissen bekommen und dann umsonst telefonieren und surfen? Leistung kostet nun mal. Wenn du nicht mit dem Handy surfen willst dann sind G1, iPhone & Co. halt nix für dich. Ich finde die Telekom-Tarife für's iPhone mittlerweile auch ok, wenn man mal sieht was man dafür bekommt. Ich habe die 50€ im Monat für den Complete M bisher keine Sekunde bereut, Internet auf dem Handy zu haben ist unglaublich praktisch. Du darfst nicht vergessen: Internet auf dem Handy heißt ja nicht nur WWW und E-Mail, alle möglichen Programme können das Internet nutzen, z.B. ein Währungsumrechner der sich ständig die aktuellen Kurse holt, Tools um sein Blog zu füttern, ortsbasierte Suchmaschinen etc.
 
@ el3ktro: Mein teuerstes Handy hat 150 Euro gekostet, und das mit ca. 10Euro moantliche Prepaid Ausgaben. Das sind normale Preise. Peace.
 
@DARK-THREAT: Nein, das ist endweder das was du die leisten kannst oder das was allein DU brauchst. Zeig mir mal wie ich mit deinem Tarif über 200 SMS und Telefoneinheiten benutzen kann.
 
@DARK-THREAT: um geld aufm handy auszugeben muss man freunde haben und auch solche die sich für einen interessieren.lass dir das mal durch den kopf gehen!du gehst mir langsam auf den senkel mit deinem schrott.ständig schließt du von dir auf andere leute und glaubst es sei völlig normal.lass dich ma einweisen mann!
 
@RaZze: dann schliess doch du bitte selbst auch nicht von dir auf andere. die grösses des freundeskreises hat überhautp nichts mit den ausgaben für ein mobiltelefon zu tun. ich persönlich vermeide es auch so gut wie möglich das mobiltele zu benutzen, es gibt ja schliesslich genug nicht-drahtlose alternativen. nicht immer erreichbar zu sein ist ein luxus und den schätze ich persönlich viel mehr als ein handy das der letzte schrei sein soll...
 
@ RaZZe: Wie Lord eAgle schon gesagt hatte, ich nutze das Festnetztelefon. Das ist günstiger und hat eine bessere Qualität. Zudem hat man nicht nur per Telefon Kontakt zu Freunde/innen. Ich bevorzuge da den persönlichen Kontakt. Und was deine Beleidigungen sollen, versteh ich auch nicht. Wenn du so mit den Menschen in deiner Umgebung so umgehste hast nämlich du keine Freunde. Peace.
 
@DARK-THREAT: du stehst so mehr auf den frieden wa? "Peace".lol bist du nen lutscher :D
 
Bin mal gespannt, ob Apple nun Google verklagt wegen dem Namen. G1 ist ja sehr ähnlich dem G3 vom Apple IPhone. MfG Karl0
 
@karl0: es heisst 3G und ist ne Abkürzung für UMTS, deswegen kann man keinen verklagen
 
@ DrJaegermeister: Das war jawohl mal ein Eigentor. 3G != Apple G3
 
@ noneofthem : Der Karlo meinte nicht die G3 CPU (hätte auch gar nix mit dem Thema zu tun) sondern das iPhone 3G. Und das 3G steht nun mal für UMTS
 
@ DrJaegermeister: Hast Recht. Sorry. Mein Fehler. Nochmal zusammengefasst: karlos Theorie ist Quatsch und das mit 3G ist natürlich richtig.
 
@karl0: Du weist schon dass Apple mit Gx(welche Zahl auch immer) die Generation der Geräte angibt, also ist das iPhone 3G eigentlich das iPhone G2, jedoch hat sich das irgendwie in die Köpfe der Käufer gebrannt, viele sagen zum neuen Nano auch 4G...ja es heisst aber G4
 
@bluefisch200: Das G bei iPod nicht mit dem G des Funkstandards durcheinanderbringen. In der Tat ist das G beim iPod 4G, also die 4. Generation. Das G bei iPhone ist der Funkstandard mit UMTS.
 
@tk69: Sage ich ja xD Nur heisst es bei Apple G4 für Generation 4 und nicht 4G für 4 Generation...ist nun mal ne kleinigkeit abers nervt...
 
Um mal ne kleine Diskussion ins Rollen zu bringen: Kriegt jeder Anruf dann eine eindeutige ID welche an google übermittelt wird? Natürlich mit Standort des Anrufers und des Ziels :)
 
@screama: Wir sind auf den Besten Weg dorthin... Anscheinend interessiert es aber keinen oder es fällt niemanden auf.
 
@screama: Ja so eine eindeutige ID wär echt ne krasse Sache. Man könnte nicht nur jedem Anruf, sondern auch dem Anrufer und dem Angerufenen so eine Nummer geben! In dieser Nummer könnte man sogar codieren wo derjenige wohnt. So könnte man jederzeit nachvollziehen wer wen wann angerufen hat! Moment, ich glaub sowas gibt es schon, ich glaube man nennt es "Telefonnummer".
 
@screama: Ja so eine eindeutige ID wär echt ne krasse Sache. Man könnte nicht nur jedem Anruf, sondern auch dem Anrufer und dem Angerufenen so eine Nummer geben! In dieser Nummer könnte man sogar codieren wo derjenige wohnt. So könnte man jederzeit nachvollziehen wer wen wann angerufen hat! Moment, ich glaub sowas gibt es schon, ich glaube man nennt es "Telefonnummer".
 
@el3ktro: Hat natürlich nur Vorteile, ist ja klar...
http://www.abendblatt.de/daten/2007/06/26/761557.html

Als nächstes eine lebenslange Telefonnummer kombiniert mit GPS und den künftigen Autos, natürlich auch standortüberwacht, dann noch einen RFID und schon gibt es keinen Terrorismus mehr. Also ich bin dafür... Ist ja aber Gott sei Dank nur Fiktion...
 
Das sieht ja - wenn auch noch etwas lahm - gar nicht mal so schlecht aus und kann bei guter Fortentwicklung was ordentliches werden - Respekt! Das Surfen im Internet scheint mir jedoch nicht so komfortabel wie auf dem iPhone zu sein. Multitouch kennts auch nicht, oder? Hoffe, die bringen Android auf einem besseren Phone raus...
 
@tk69: Wer braucht schon Multitouch? Ich weis ned so wie ich mit dem G1 Zoomen kann reicht mir bzw. ist genau so einfach wie mit 2 Finger...
 
Das einzige, was mich hier nervt, ist die Tatsache, dass das Gerät mal wieder nur bei T-Mobile rauskommt. O2 wäre mir da lieber gewesen. Hoffentlich kommt noch ne halbwegs bezahlbare Version ohne Sim-Lock raus...
 
@noneofthem: Wenn du mit der schlechten Netzabdeckeung von O2 leben kannst gerne. Hab mit diesem Provider so viel Ärger gehabt, da ist mir T-Mobile hundert mal lieber.
 
@noneofthem:
Einfach mal abwarten und Tee trinken. Mir gefällt T-Mobile auch absolut nicht, aber da werden in naher Zukunft ja sicher noch andere Handys die Android nutzen auf den Markt kommen. Man muss ja nicht unbedingt zu diesem HTC Gerät greifen.
Was Android ansich betrifft finde ich es schon mehr als interessant. Zumindest in dem Video auf dem GoogleBlog sieht es nach einer sehr gut gelungen und intuitiven integration der Google Apps aus.
http://googlemobile.blogspot.com/2008/09/google-on-android.html
 
Korrektur: UMTS = 3G, HSDPA = 3.5G (ist eine Weiterentwicklung der UMTS-Technologie). Weshalb iPhone 3G heisst, aber nicht 3.5G oder 2. Generation: Spricht doch mal 3.5G in English aus, klingt doch bescheuert!!! Der Name 2. Generation wäre eigentlich ein guter Schachzug gewesen (auch wegen der iPod-Familie), aber das erste iPhone hatte nur EDGE (wurde eigentlich nur für den US Markt gemacht, aber wegen dem öffentlichen Druck, wurde es auch in der EU verschachert). Weil bei den Europäern und den Asiaten UMTS bereits Standart ist und sich alle beschwerten, dass das iPhone "nur" EDGE kann, musste Apple handeln und der jetzige Nachfolger als "iPhone 3G" bekannt machen. LG. Alex
 
@AlexKeller: Wobei das aktuelle iPhone auch den 3.5G-Standard beherrscht, aber wahrscheinlich sah das auf der Packung dann nicht mehr so schön aus.
 
Gefällt mir nicht. Dann lieber Windows Mobile
 
Beim iPhone hieß es auch "iPhone 3G nur 200 US$"... und was ist nun?
 
Vorsicht mit Handys. Wenn bereits Kinder das Handy öfter nutzen, dann steigt das Risko, an einem Gehirntumor zu erkranken, um 500 Prozent.
 
@Discovery: Was du da verbreitest ist Paranoia und FUD ohne jegliche wissenschaftliche Grundlage.
 
@Discovery: wer behauptet das. Wo liegt der Beweis. Alles nur Annahmen.
 
@Discovery: Schätze mal, wenn die Kids dann ständig auf der Microtastatur rumklimpern, steigt eher das Risiko an Fingerverkrüppelungen zu erkranken um 500%. Oder hältst Du Dir das Ding zum Pacman spielen ans Ohr??
 
Schwedische Wissenschaftler sind durch jahrelange Untersuchungen zu diesem Ergebnis gekommen. Bei Kindern, die Handys häufig nutzen, wurden Veränderungen in der Gehirnstruktur festgestellt. Anhand von Computersimulationen kann verfolgt werden, wie diese Veränderungen im Laufe der Zeit/Jahre zunehmen. Die Wissenschaftler fanden heraus, daß für "Vieltelefonierer" ein wesentlich höheres Risiko besteht, an einem Gehirntumor zu erkranken. Elektrische Ströme sind die Grundlage für die Gehirnaktivität. Die Handystrahlung greift in diesen Prozeß ein, so daß die natürlichen Ströme verändert werden. Nach und nach kommt es zu einer Schädigung der Hirnzellen.
 
@Discovery: Alter Schwede :) Komisch das nur so ein paar unbekannte Wissenschaftler (geltungssucht oder paranoia?) sowas rausgefunden haben, andere Studien das Gegenteil behaupten und die Presse über deine lustigen Schweden nix berichtet (das wäre ne Headline wert). 2 Möglichkeiten: deine Schweden kann man nicht ernst nehmen oder eine riesen Verschwörung seitens der Hnadyhersteller :)
 
Ich meine Handys, die man zum Telefonieren ans Ohr hält.
 
@Discovery: warum nicht, vielleicht kann mans jetzt noch gar nicht so genau sagen wie zB in 10 Jahren. Wer weiß, was noch alles für Messmethoden kommen etc.
Und bitte, beim Umweltschutz wurde man vor ein paar Jahren auch noch müde belächelt. Also nicht hier spammen wie die Kinder, wie blöd Discovery nicht sei. Manche Sachen liegen einfach noch außer Reichweite bzw. außerhalb unseres Erfahrungsbereiches.
 
@ m.schmidler : Genau deswegen sind Handys ja auch unbedenklich. Solange kein Wissenschaftler (und kein Haligali der nur mal ins Fernsehen wollte) definitiv beweisen kann das Handys oder deren Strahlungen Krebs verursachen sind die Handys unbedenklich. Punkt. Vor 100 Jahren wars das selbe mit dem Radiofunk, da gabs auch so Spinner die behauptet hatten das man davon krank werden könnte.
 
@DrJaegermeister: Solange nicht weltweit ernsthaft geforscht wird, werden nur wenig Beweise auf den Tisch kommen. Das heißt aber noch lange nicht, daß Handystrahlung unschädlich ist, weil nicht viele Beweise vorliegen. Wenn man auf umfassende Beweise wartet, dann kann es bereits zu spät sein.
 
@Discovery: Wusste doch das da mal was mit Nokia war http://tinyurl.com/4maeg7
 
@ TobiTobsen : Letzte Zeile deiner News: "Einen wissenschaftliche Beweis für eine Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit durch Mobilfunk gibt es nicht." Das sagt eigentlich schon alles.
 
@all: Es gibt einen großen Unterschied zwischen "analoger" (ungepulst, harmonisch wellenförmiger Strahlung) und "digitaler" (gepulst, aggressiver Strahlung), da diese auf den Körper extrem unterschiedlich wirken. Ist auch bewiesen, da gibt es genügend !!wissenschaftliche!! Studien. Nur hat halt die Lobby das Geld und bekanntlich regiert das Geld die Welt. So ist es nun mal und das sollte sich jeder vor Augen halten: wo Milliarden verdient werden, ist nicht immer alles so, wie es in den gekauften Medien (ist auch ein schöner Geldumschlagplatz) berichtet wird . Kleines Zitat: "Es ist billiger sich einen Journalisten zu halten, als eine N*tte (CIA). Ich höre auch gerne knallharte Techno-/Trance-Musik, trotzdem fühle ich mich nach einem gutem Violine-Konzert wesentlich besser... Analog/Digital... So einfach ist das alles! Man sollte doch öfter mal wieder auf Körpersignale achten, da schließ ich mich übrigens nicht aus !!! Und zum Schluß: "Glaubst Du noch oder Denkst Du schon...
 
@Discovery: Gibt es eigentlich irgendwo ne Tabelle wo die ganzen Prozente angegeben werden? Und werden diese dann multiplikativ oder additiv miteinander verrechnet? :-) Würde gerne wissen auf wieviel 100000% ich komme...
 
mag technisch besser sein, optisch kann es bzgl. iPhone (auch vom userinterface her) aber wohl nicht mithalten!
 
@McNoise: Nicht mal technisch, der HTC Touch HD hat noch bessere Spezifikationen. Ok, ich weiß, Windows Mobile 6.1 ist nicht sooo toll. Aaaaber: 1. Viel mehr Möglichkeiten, weils Windows ist, 2. kann man die UI x-beliebig austauschen, und 3. ist die UI von diesem Google Mist einfach nur Kinderkacke und nicht mal annähernd mit iPhone oder Windows Mobile (7) vergleichbar.
 
Na toll, da kann man ja gleich das Billighandy von Pearl nehmen. Das hat dann Windows Mobile 6.1 drauf und kostet 140 EUR ohne Vertrag. Und bei beliebigen Anbietern gibts relativ günstig Datenangebote, entweder als Flat für unter 25 EUR oder auch noch günstiger mit geringerem Inklusivvolumen. WM 6.1 ist halt nur nicht so "cool", dafür gibts massig Anwendungen.
 
@der_ingo: Also ich find Windows Mobile 6 eigentlich richtig cool. Vor allem mit dem HTC HD oder wie das heißt. Gefällt mir allein schon von der GUI viel besser. Freu mich schon auf WM7

Aber ich seh auch echt keinen Grund mit da nen GooglePhone zu holen mit nem Knebelvertrag ala iPhone.
 
Ab 1GB Traffic wird man wieder auf EDGE gedrosselt, zumindest stets so in den US-AGB. http://www.t-mobileg1.com/3G.aspx
 
Naja, Google gegen Windows. Aber besser G2 (Google2) kommt, wenn G1 (Google1) Fehler ist.
 
Also ich weiss nicht was die Herren hier habe. 1. Sieht das Handy genau so gut/schlecht wie aktuelle Samsung, Sony Ericsson, Nokia, Motorola etc aus. 2. Was soll der Vergleich mit dem Iphone? Das Iphone kostet das 3 bis 4 fache und über die Qualität lässt sich streiten. Gesprungene Displays, fehlerhafte Netzteile, fehlende Sicherheitsupdates usw usf. 3. Ist/war das Iphone auch an gewisse Anbieter gebunden, sonst hätte man es wohl kaum "knacken" müssen. 4. Primär geht es wohl um Android und was man bisher gesehen hat war gut.
 
@root_tux_linux: Und du bist ein Linux-Freak???? Wo ist openmoko puss, puss, such such. Ich denke du hast keine Ahnung von Technik, trolle hier nicht mit Gerüchten, sondern komme mit Fakten!!!! Über 12 Mio. iPhones wurden schon verkauft, und dass es auch Sonntagsgeräte darunter gab, ist ja wohl logisch. Apple kocht auch nur mit Wasser. Alle Teile die das iPhone verwendet, verwenden auch andere Hersteller. Made in Asia. ps: lieber FreeBSD
 
@AlexKeller: Welche Gerüchte bitte?
 
@AlexKeller: Du willst Fakten? Bitte! http://derstandard.at/?url=/?id=1220458663631 http://derstandard.at/?url=/?id=1220457985619 http://derstandard.at/?url=/?id=1219725121154 http://derstandard.at/?url=/?id=1219060268238 http://derstandard.at/?url=/?id=1219060272807. Nur weil man auf Linux steht muss man auch "offene" Hardware nutzen? Android = Linux. Openmoko = komplett offenes "Handy" SW (Linux) + HW. Erkennst du den Unterschied? FreeBSD bzw BSD allgemein ist schön und gut aber nicht mein Fall. a) Find ich ports nicht wirklich überzeugend b) ist die Hardwareuntersützung viel schlechter c) gibt es kein Grund zu wechseln. Weder FreeBSD 4,5,6,7RC noch DesktopBSD, PC-BSD, DragonflyBSD, OpenBSD oder gar NetBSD haben mich überzeugt. Das einzige *BSD was ich ne Zeit lange einsetzt war m0n0wall bis es durch IPCop ersetzt wurde. Ja, die Teile vom IPhone stammen aus Asien aber es gibt sowas wie Qualitätssicherung! Wenn man schon soviel ausgibt für ein IPhone kann man auch Qualität erwarten für sein Geld. Noch ein Gerücht für dich. Explodierende Akkus in Macbooks, rostende Macbooks, Monitore mit millionen von Farben die aber nur tausende Farben haben, Platz 1 bei der X-Force Studie und somit kommt die "unsicherste" Software von Apple! Das war kein getrolle sondern Fakt und kannst du gerne googlen!
 
@root_tux_linux: Zu Fakten: Ca. 3 Mio. Geräte, werden in einem Quartal verkauft. 11 Mio iPods und 12 Mio. iPhones dieses Jahr. Und natürlich, jedes verkaufte Gerät ist in einem top Zustand :), ach komm, wo Menschen arbeiten, passieren halt Fehler. Weshalb werden die Macbooks soooo billig verkauft, weil 1. An den Komponenten gespart wird "0815". 2. Weniger Qualitätskontrolle stattfindet. Auch die alten iBooks waren nicht gerade erste Sahne, Logikbord ausfälle à mass. Zum Preis: Ich finde, das iPhone ist richtig billig, auch mit Vertrag, wenn ich sehe was da andere Phones in dieser Sparte kosten, na ja!!!! 2500 Euronen bei einem Nokia Vertu, aber niemanden interessiert es hier.
Zu Linux: Open-Source ist mein Hauptgebiet, vorallem beruflich. Was meinst du, weshalb bin ich auch OS X User. Sagt dir monolithischen Kernel oder Mikrokernel etwas :)
 
@AlexKeller: 1. Qualität statt Quantität. Sonst wär deiner Logik nach selbst Windows 98 besser als dein OS X :) 2. Jetzt vergleichst du aber nicht wirklich ein Vertu ein LUXUS HANDY das Materialien wie Gold und Platin (je nach Modell) besitzt mit einem IPhone? 3. Toll, also gibst du zu das Produkte von Apple, obwohl sie ein vielfaches teurer sind, genau so oder gar schlechter verarbeitet sind? 4. Dann benutz doch dein OSX? Ist mir doch wurst. 5. Leidest du unter einer Profilneurose? a) Open Source ist dein Beruf und deshalb benutzt du OS X weil es Open Source ist? Dir ist aber schon bewusst das grosse Teile von OS X _nicht_ Open Source sind? Wenn du wenigstens "nur" von Darwin gesprochen hättest. b) Was soll die bekloppte Frage mit dem Kernel? Hat das irgendeine Relevanz? Nö. c) Also das beeindruckt mich garnicht. Im Internet ist komischerweise jeder Firmenbesitzer, IT-Profi, arbeiten bei xy. Einfach nur lächerlich. PS. Ich bin Milliardär und renne nachts in einem Pinguin-Kostüm rum um das Verbrechen zu bekämpfen.
 
also grundsätzlich halte ich nicht viel von dem gerät des herstellers, zweitens kommt mir nichts von einer firma die ihr geld mit informationen über nutzer sammelt und analysiert um werbung gewinnbringend zu plazieren auf den rechner noch in ein kommunikationsgerät das ich besitze.

aber wenn man mal die persönliche philosophie bei seite lässt, gehn mir langsam die firmen auf den senkel die entweder seit dem iphone "huj eureka" so einen markt auf einmal für sich "neu" entdeckt haben wollen, und jeder so tut als würden sie grad was erfunden haben, im endeffekt gehts doch nur darum einen hype den apple losgetreten hat zu nutzen und um aus scheisse geld zu machen um vom kuchen auch was abzubekommen.
 
spioniert das ding auch einen aus?!
 
also das ganze hat doch einen faden beigeschmack. hat zwar viele funktionen, aber wirft einige fragen auf. instant messaging, ok, gut und schön - fällt aber bei t-mobile aus, weil die instant messaging bei allen datendiensten verbieten. und wieso kann ich musik nur kaufen, wenn ich über ein w-lan verbunden bin, in diesem shop kaufen? leute so wird das nix, da wünsch ich euch einen schönen misserfolg... den mehrwert dieses geräts, sowie die gängelung der kunden, verwerfen eigentlich die daseinsberechtigung. dann doch lieber ein anderes telefon
 
@Rikibu: Mit dem iPhone kann man Musik auch nur über WLAN kaufen, nicht über EDGE/UMTS. Scheint eine dieser bescheuerten Vorgaben der Netzbetreiber zu sein - ich meine was sollten Apple bzw. Google davon haben den Musikverkauf ohne Grund auf WLAN zu beschränken?
 
@el3ktro: Warum nur über W-Lan: Die Up/Downloads sind gratis. W-Lan ist dazu noch eine schnellere Verbindung als EDGE. UMTS/HSDPA kostet, oder dein Monatsguthaben ist schnell erschöpft. So kann auch keine Kostenfalle entstehen. LG. Alex
 
Was'n Glück das die das Android genannt haben und nicht Androgyn :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles