Abhör-Skandal: Telekom bespitzelte auch DGB-Chef

Datenschutz Im Zuge der internen Untersuchungen zur Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom kam nun ans Licht, dass auch Verbindungsdaten von Michael Sommer, dem Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), durchleuchtet wurden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"wann er mit "dem Bundeskanzler oder der Bundeskanzlerin, dem Vorsitzenden X oder dem Präsidenten Y", führte Sommer aus." da fehlt doch was?
 
@DonBonzo: "Telefonsex hatte" - natürlich, aber das wollte man hier verständlicherweise nicht schreiben xD
 
@NewRaven: Ich wollte die Phantasie des Autors fordern :)
 
@NewRaven: *LOL* Genau ! :D (+)
 
Der destruktiv linksextremistische DGB wird sicher eh vom Verfassungsschutz beobachtet. Da kann eine zusätzliche Überwachung nur nützen.
 
@modelcaster: LOL
 
@modelcaster: GEIL! ++
 
@modelcaster: Riesenanus, fällt mir da nur ein. Du scheinst Dir einen Überwachungsstaat wie die ex-DDR einer war wohl zu wünschen??
 
@Spyder_550_A: Ich glaub du hast die Ironie nicht verstanden...
hm...ich hoffe es war Ironie...
 
Dafür dass dies nun wirklich ein SKANDAL ist, wird das ganz schön auf Sparflamme gekocht... Das sollte richtig rauchen.... Aber da sind zu viele große Tiere im Rennen.....
 
@Antiheld: Alles halb so schlimm! Es sind doch nur Lausbubenstreiche....
 
@Antiheld: Ist doch nicht so schlimm, oder glaubst sie hatten was zu VERBERGEN ^^
 
@Antiheld: Skalndal Skandal! Wenn man um jeden Furz so ein Skandal machen würde, dann müsste man ja viele Politiker in einen Sack packen, mit dem Knüppel draufhauen und schlimmstenfalls noch in den Fluss werfen.
Aber zum Glück hat sich jetzt auch in Deutschland eine etwas lockerere Lebensweise etabliert, was solche Sachen angeht. 300.000.000 EUR (441.510.000 USD) aufs falsche Konto überwiesen? Egal, was soll der Stress...wir sind ja die oberen Zehntausend, da passiert das schonmal!
 
Die ganze Aktion war eine unnötige Verschwendung von Abhör-Ressourcen. Weiß doch jeder, der Sommer ist zahmer als ein Goldhamster im Streichelzoo.
 
@noComment: du glaubst garnicht, wie bissig die Mistviecher sein können...
 
ich versteh mal wieder nur "Bahnhof" Einer der Hauptaktionäre der Telekom ist doch der Bund. Leidet unsere Regierung jetzt schon an Alzheimer dass sie sich selbst bespitzeln müssen wann sie mit wem über was gesprochen haben? Vielleicht würde es auch genügen wenn jemand dieser Bundeskanzlerin mal erklären würde, dass sie nicht der Nachfolger von Honeker sondern vom Schröder ist.
 
@tom_cat: Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist mit Sicherheit kein Hauptaktionär der Telekom. Und es wurden nicht nur Gespräche mit der Bundesregierung aufgezeichnet.
Bei der ganzen Sache ist ja auch nicht klar wer der Auftraggeber dieser Abhöraktion gewesen ist.
 
wird doch gängige Praxis (Vorratsdatenspeicherung)
 
Versuchte Ironie:
Schonmal ins Auge gefasst was vielleicht die Deutsche Post macht? Na, bei sovielen Kaffekesseln und Wassererhitzern die es dort gibt werden 100pro welche zweckentfremdet um die Verklebung nach alter Agentenmanier zu öffnen und schliessen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!