SMS sollen in ganz Europa maximal 11 Cent kosten

Mobiles Internet Die EU-Kommission hat heute in Brüssel ihre konkreten Vorstellungen zur Preisgestaltung beim SMS-Roaming vorgestellt. Mobilfunknutzer sollen Nachrichten aus dem Ausland demnach zukünftig für nur noch 11 Cent schicken können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Titel ist falsch.
 
@krusty: stimmt. Roaming-SMS in der EU bald nur noch 11 Cent :)
 
Na da bin ich ja mal gespannt, hier in Spanien kostet eine INlands-SMS derzeit 15 Cent plus Steuern (Ausland 60 Cent plus Steuern). Da wären die Auslands-SMS am Ende sogar noch billiger! Naja hier wird man sowieso ausgeraubt von den Telefongesellschaften.
 
Sehr gut! Wenn man den europäischen Gedanken endlich mal ernst nehmen würde, dürften doch Gespräche in die EU nicht mehr kosten als nach D oder? Andererseits ist es natürlich auch immer ein zweischneidiges Schwert wenn sowas reguliert wird. Die Mobilfunkbetreiber lassen sich sicher irgendwas einfallen, um irgendwo anders die Gewinne wieder reinzuholen, z.B. Grundgebühr erhöhen etc.
 
SMS dürften eigentlich nur 1-2 Ct oder noch weniger kosten, rein vom Traffic her gesehen.
 
@monte: dann würden die Mobilfunkanbieter ziemliche Verluste machen, da sie mit SMS den meisten Gewinn machen
 
@monte: die sms dürfte nix kosten weil das ein abfallprodukt vom protokoll ist :)
 
@starchildx: Da hast du recht, es ist irgendein Protokoll Kanal der dafür garnicht vorgesehen war und auch nicht das GSM belastet.Auch ich finde 19cent unverschämt aber da wird sich nichts ändern, die machem mittlerweile ein drittel des Umsatzes damit.Ich finde es schlimmer das die Leute das mitmachen, besonders die dümlichen Kiddies mit Ihren hunderten SMS pro Tag.Leute telefoniert ist meisten billiger und man vereinsamt nicht.
 
@monte: Früher waren SMS gratis, weil es nicht mehr Aufwand als ein Ping für die Anbieter ist. Ich persönlich finde es eine Frechheit, dass sie überhaupt Geld dafür verlangen. Und sie sollten lieber mal die Datentraffic vergünstigen, und sich ein Beispiel an der USA nehmen. Alles sollte für die ganze EU gleich viel Kosten. "3" machte den ersten schritt und "Orange" legt jetzt nach. Die bewegen mehr als ganz Brüssel mit ihren Politikern.
 
@all: Stichwort Quersubventionierung
 
@monte: ich hoffe, dass ein SMS bald 5 € kostet. dann würden die modernen Leute r auf ihren Handies herumtippend durch die Gegend latschen. Da geht man mit 3 Kollegen für ein Bier in eine Kneipe und was macht man, jeder beschäftigt sich mit seinem Handy und verfasst sms. Es wird immer weniger verbal kommuniziert und immer mehr per SMS geschrieben. Man bekommt den Laufpass von seiner Freundin per SMS mitgeteilt. Ist zwar alles ein wenig übertrieben und sarkastisch geschrieben, aber ich finde, es werden zu viele unnötige SMS in der Weltgeschichte herumgeschickt. Deshalb darf ein SMS nicht allzu billig werden. Das Volk verblödet dadurch, und das ist weniger sarkastisch gemeint.
 
na dann hoffen wir mal, dass die Inlands SMS auch auf maximal 11ct gesetzt wird. Bei den ganzen Vertragstarifen kosten SMS immernoch 19ct
 
@JasonLA: ja wenn die nutzer die bei den großen abietern ihre teuren wucher preise von 29 usw cent zahlen oder auch teuer gepräche ist es kein wunder das die anbieter denken man kann es über all so machen.

wenn alle vertrags nutzer nur noch billig karten also 9cent anbiter nutzen würden die großen besonders d netz anbieter weil da ist es echt teuer

der billigste vertrag ist o2 genion S

weil o2 hat alles auf 19 cent gesenkt egal wo hin man simmst oder anruft in deutschalnd

und nicht wie gesagt bei anderen anbietern mit fremdnetz usw strafen.

PS: ich weiß o2 aber ich bin zu frieden und wen habe ich noch versatel mit eplus sim karte
 
Frechheit von der EU sich dort einzumischen, es wird doch Niemand gezwungen SMS für mehr als 11 Cent zu versenden.
 
@shiversc: Frechheit, sich nicht einzumischen. Preisabsprachen sind nämlich eigentlich verboten. Und da eine SMS standardmäßig 19 Cent kostet und das bei fast jedem Provider, kann das nur abgesprochen sein. Denn billiger geht es 100 prozentig.
 
@shiversc:
Echt ne riesen Frechheit, dass sich die EU in sowas einmischt. Da können ja Unternehmen ihre Kunden garnicht mehr verarschen und durch Absprachen schön melken. Frechheit, dass sich das Kartellamt bei den Ölpreisen einmischt, die immer noch hoch sind obwohl das Barell Öl schon wieder sehr tief gefallen ist. Frechheit, dass sich das Kartellamt bei den Energiepreisen einmischt, da sich ALLE Energieriesen unterneinander absprechen. Es ist einfach ne riesen Sauerei dass es Institutionen und Ämter gibt die daran interessiert sind, dass der Kunde nicht das Arschloch oder der Gearschte ist. //ironie off

Mal ne ehrliche Frage, wie hohl bist du eigentl. ?
 
@shiversc: Der EU geht es um transparenz im eigenen Land.
Und dort dürfen die sie auch ohne probleme einmischen.

Wir haben in europa nunmal eine freie marktwirtschaft wo der staat regeln treffen kann.
Genauso haben wir marktgesetze usw. usf.

Aktuell weiß man nie genau wieviel die sms nun in dem land und netz kostet.
Nun wird transparenz geschaffen.
 
@sebastian2: "Der EU geht es um transparenz im eigenen Land." In welchem Land liegt denn die EU? :-) Die EU ist ein Verbund von Staaten, und kein einzelnes Land.
 
Die EU ist aber eine Gemeinschaft unter anderem mit eigenen Gesetzen für die eu selbst....

Solche sachen wie untransparenze sms und handypreise ist eu sache.
 
@glowhand : Sind die "Preisabsprachen" rechtskräftig festgestellt worden? Wann, welches Gericht, welche Urteilsbegründung und wer wurde da belangt? Danke im Voraus für die Infos. @sebastian2: Es gibt europäische Gesetze so ganz eigens für die EU? Nenn mal eines.
 
Gerade du der hier so allwissend tut müsste doch wissen wie der eu markt geregelt ist...
Bestes Beispiel ist hier die sache mit microsoft.
Microsoft hat gegen ein EU Gesetz verstoßen. Sonst hätte die eu nichts unternehmen können (jetzt mal ungeachtet davon ob man das genauso sieht).

Ohne diese Gesetze könnte die eu keine auflagen erstellen. Geschweige denn strafen und co verhängen. bestes Beispiel ist hier eben microsoft oder auch die landeverbote von bestimmten airlines.

Entscheiden über die gesetzte tut übrigens der europa rat und das parlament.

Den genauen Namen müsste ich jetzt suchen. Aber das kannst du sicherlich selber...

Zum Thema absprachen.
Hier geht es nicht direkt um absprachen sondern um transparenz in der eu.
Und dadran will man was ändern.

Verstehe nicht warum du die machenschaften der provider verteidigst und bei der eu krampfhaft argumente suchst die diese sache hier ins schlechte licht rücken.

Aber du kommst sicherlich gleich wieder mit deinen totschlag argument das wir doch alle keine ahnung von BWL und co hätten.
ist ja nichts neues.
 
@sebastian2: Welches Gesetz haben Mobilfunker nun gebrochen? Und was genau verstehst Du unter Transparenz?
 
"am tatsächlichen Auswand für den Mobilfunkbetreiber orientieren."

auFwand :)

is ja nich schlecht das einheitlich für alle zu machen ... aber ob das noch lohnt ...
 
fast vergessen wer inet hat und sms versenden will sollte einfach da von versenden weil der strom ist billiger als 1 sms selbst von billig anbieter weil für sms nichts zahlen tuhe. ok das gehst nur bei dsl usw inet flat.

bis dann
 
@dgvmc: Soso, und du hast also deine "dsl usw inet flat" im Ausland immer im Rucksack dabei, ja? Erst lesen, dann nachdenken und anschließend posten!
 
ich mein, bald läuft sowieso alles über internet. wenn man mit dem handy einfach 24h online sein kann (und die satellitenabdeckung stimmt) wird das Handynetz überflüssig. dann reich VoIP und instant messaging, alles Flatrate. Allerdings weiss ich nicht wie das mit der Netzabdeckung gerade aussieht.
 
@-=[J]=-: aso,und UMTS gehört nich zum Handynetz? interessant ^^
 
also 11 Cent Roaming-Gebühren oder? Also dazu kommen die deutschen Gebühren denke ich. Sonst wären wohl in den meisten Ländern Inlands-SMS billiger. Obwohl die EU auch mal bei Inlandsbegühren gucken könnte. Was z.B. ein Gespräch mit dem Handy von D nach z.B. GB kostet ist ja wucher!
 
@Desperados: Naja inland ist aber nicht mehr eu sache...

Hier geht es aber nicht um die romaing gebühren sondern um den endpreis.
 
Naja der Datentransfer vom Hubble Teleskop wird wohl immer noch günstiger bleiben als eine SMS :)
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/107758
Man beachte dass diese Berechnung für eine SMS für lächerliche 6 Cent gemacht wurde...
 
lol SMS... in anderen ländern außerhalb der EU setzt man da schon auf ganz andere versanddienste, die nebenbei sogar kostenlos angeboten werden... 160 zeichen zu solchen preisen ist einfach ein witz
 
@Mampf: und welche?

selbst das ami iphone hat sms...
 
@Mampf: SMS sind nur ein Punkt den die EU bemängelt, die Preise für Datentarife wurden auch bemängelt und die Alternativen basieren sicherlich auch auf Datendiensten (E-Mail, IM usw.).
 
Ach wie sehr ich dieses Thema doch liebe.
Seit Monaten großes Palaber und was tut sich ? NICHTS !
 
@OFA: Es hat sich schon was getan.

Nämlich bei den Preisen fürs telefonieren.

Die sache mit sms und co ist erst danach gekommen.
 
was bringen 11 cent wenn die pronohotline in brasilien 2,99€ die minute kostet... pah
 
SMS sind was für Teenager - ich schreibe im ganzen Jahr höchsten 10 SMS. Mir ist also wurscht, wie viel der Krempel kostet. Die EU-Kommission soll sich lieber um die wichtigen Dinge, wie die galoppierende Inflation kümmern, anstatt auf solchen Nebenkriegsschauplätzen nach Sympathie zu heischen. Übrigens, der neueste Geniestreich der EU ist, Achtung aufgepasst - die Schnuller-Verordnung. Und in Planung befindet sich eine spezielle Lokus-Verordnung für Würstelbuden...
 
@Der_Heimwerkerkönig: die lokus verordnung gibt es doch schon in fast jedem land :).

Ich denke Mobilfunkpreise sind sicherlich nicht das wichtigste aber auch nichts was man einfach ignorieren könnte...

Leider wird in der presse immer nur sowas oder das schlechte preit getreten.
das auch vieles andere gemacht wird erkennt man nur wenn selbst danach sucht.
 
@ sebastian2: Wie du richtig sagst, Lokus-Verordnungen gibts in den Einzelstaaten sowieso, wozu da eine europaweite Regelung? Sowas gibts nicht mal in den USA! Wehe dort würde die Bundesregierung sich erdreisten, den Bundesstaaten so etwas aufs Auge drücken zu wollen. Die EU bewirkt natürlich auch positive Dinge, doch die negativen überwiegen in meinen Augen massiv. Da könnte ich dir auf der Stelle ein paar Dutzend aufzählen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Naja um sowas eu weit zu regulieren.
Es kann doch nicht sein das in einer gemeinschaft zig andere gesetze gelten.
Amerika ist zwar sowas ähnliches wie die eu aber nun auch nicht 100 % zu vergleichen.

In amerika gibt es sogar unterschiedliche strafgesetze...

Zum Thema deutschland.
Ich sage da nur "rauchverbot"... wollte man auch global machen bis man an einem gesetzestext gescheitert ist.

Ich persönlich sehe jedenfalls nicht alles negativ. Sicherlich machen die auch negatives.
Nur finden einige sachen negativ die ich positiv finde???
 
@Heimwerkerkönig: hast doch Recht. Ich reagiere schon gar nicht mehr auf SMS Messages. Ist mir langsam zu blöd und mühsam.
 
In Griechenland kostet eine SMS 1 Cent. Zum vergleich 1 Liter Milch kostet dort 1 Euro (teurer als hier in Deutschland). Sprit ist ca 20 Cent billiger.
 
@Crashtaker: des nachbarn wiese ist immer grüner als die eigene ...
 
Das wird lustig. Wer meint denn, dass sich gewinnorientierte Unternehmen den Preis einfach so von aussen nach unten "korrigieren" lassen ohne sich die Kohle woanders wieder rein zu holen?
 
@mcbit: dann muss man eben bei diesen gewinnorientierten Unternehmen, welche die leute verarschen, indem sie sich im Preis absprechen alles mögliche durch die EU auf ein faires Niveau regeln lassen. Ein Nachteil ist es zumindest für den Bürger nicht ... und immerhin besteht die Chance, dass das "Telefonieren" insgesamt leicht billiger wird.
 
e-chr1s: nein meine auch im inland das ich dsl flat usw habe weil haben auch neben bei vom inland geredet weil da es da auch nicht garde billig ist deswegen ok bis dann
 
... wenn jeder auf die Idee kommt alles via Internet zu machen, wirklich jeder, dann braucht man nur noch eine EDGE und UMTS Flatrate für 50&$8364: (z.B.) und gut ist!
 
Ich fordere teurere Mobile Phone Tarife und SMS. Und zwar so teure, dass die Kids,
Schüler und Studenten sich überlegen müssen, ob ein Tel oder SMS wirklich notwendig ist.. Wenn man die heutige Jugend beobachtet, dann latscht jeder 2. mit einem Handy am Ohr durch die Gegend oder tippt ein SMS. Unsere Jugend ist am verblöden, sorry !
 
ich finds witzig, dass dann im ausland meine sms günstiger is, als hier in deutschland :D *mit dem kopf schüttel*
die leute an den grenzen loggen sich dann einfach ins ausländische handynetz ein und können dann ne sms für 11 cent verschicken :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles