Microsoft-Video zeigt "Zukunft" der Online-Werbung

Internet & Webdienste Microsoft veröffentlicht immer wieder kurze Videos, in denen das Unternehmen seine "Visionen" für die Entwicklung bestimmter Bereiche der Technologiebranche zeigt. Jetzt wurde ein Video bereit gestellt, das zeigt, wie Web-Werbung in ein paar Jahren ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schlimmer wird die werbung nicht oder?
 
adblock ftw!
 
@cgugg: was heißt ftw? ich kenne nur wtf :-D
 
@cgugg: "for the win" oder auch "4 teh win"
 
@cgugg: ftw heißt auch: For the world.
 
@boon: br0t for the world?
 
@cgugg: fucks the world heißt das natürlich.
 
@cgugg: das heißt doch Fhot the wack?
 
Solange mit "Berühren" ein Doppelklick gemeint ist und nicht "ausversehen drüberfahren oder schief angucken". Dann kann man diesem Schritt in die falsche Richtung nämlich aus dem Weg gehen.
 
mal ehrlich, wer setzt sich so vordergründig mit werbung im netz auseinander? also von den verbrauchern. werbung muss sein - ja - aberman kann sie auch weniger penetrant gestalten. das hier ist für mich zu viel und ich habe für mich gelernt sowas zu umgehen, und da bin ich sicher nicht alleine. die rücklaufquote für solche übertrieben detailierte werbung dürfte recht gering sein. imo finde ich die ganze werbeindustrie schädigt sich selbst wenn sie die zielgruppen zu aggressiv auf breiter front angreift...
 
Groesser, Weiter, Schneller, Schoener, Dicker, Komplizierter, Verkorkster was denn noch alles eine Seite soll schnell Geladen sein, und Ubersichtlich und nicht total ueberladen wie die gezeigten Beispiele o_O. Ideal um Kunden x Stunden auf der Seite zu behalten da man sich nicht auskennt, aber nen Nutzen aus der Sache ziehen wenn man Informationen sucht = NO GO :/
 
Bunt, bunter, Werbung. Ganz tolle Sache, wenn beim Lesen einer Webseite die Werbung anfängt durchs Bild zu latschen. Ohne Adblock bekommt man ja jetzt schon fast epileptische Anfälle durch den ganzen blinkenden Werbemüll auf manchen Webseiten. Irgendwann bestehen die Seiten zu 90% aus Werbung und er eigentliche Inhalt erscheint als Minipopup in einem winzigen Fenster versteckt hinter 50 Werbeseiten. Tolle Aussichten.
Ich frag mich manchmal, ob überhaupt jemand diesen ganzen Werbekram jemals anklickt?
 
@dodnet: Eigentlich ist Werbung nur ein Mittel um seriöse Seiten eindeutig zu markieren (zu erkennen an: Werbung nicht vorhanden). Bei allen anderen Angeboten steht das Geld im Vordergrund und somit ist die Seriösität der Seite zumindest anzuzweifeln. (Partnerlinks o.ä. zählen nicht unter Werbung, auch wenns manchmal nervt/affig wirkt.)
 
Flash und Silverlight...die Zukunft des Internettraffics
 
In Zukunft wird durch Adblock die Webseite nur noch ein Bruchteil des Monitor einnehmen. 2 Sätze und dann muss man schon auf die Pfeiltaste klicken für die nächste Seite, für die nächsten 2 Sätze. Mehr Platz wird nicht sein weil ja die Werbung auch irgednwie auf der Website Platz braucht :) ...schoene neue Welt.

Wird zur Zeit nicht mit dem "echten" Internet auf Handys geworben?Das Thema muessen sie nun schnell ausreizen... in 2 Jahren will eh keiner mehr Internet fürs Handy haben..... auuuuuusser die Kids geben dann an mit: "Guck mal ich habe das beste Handy mit der meisten Werbung!! Wieviel Werbung schafft denn dein Handy in der Minute anzuzeigen??"
 
Ich weiß schon warum ich kein MSN nutze :D
 
@deStalkerly: (+)
 
@destalkerly: was hast du gegen msn?

hehe ja adblockplus ist geil xD
 
@greeknike99: Noch geiler is, dass die Entwickler von Adblock-Plus keine Geldspenden entgegen nehmen. Das nenn ich mal cool!
 
@peer_g: MSN bekomme ich nur zu sehen wenn ich den IE starten muss ( also nur um Opera zu holen). Danach nie wieder.
 
@greeknike99: QIP statt ICQ und Firefox mit Adblock+ statt IE ist immer ne gute Wahl um RUHE zu haben :-)
 
also solch eine form der Werbung existiert doch schon lange im Internet.
www.bild.de... jaja ich weiß tolle Seite.
aber dort muss man schon genau aufpassen wo man mit der Maus langfährt. Es gibt dort 2 Arten von Störenfriede. 1. musikwerbung, die ein mit der neusten Gülle zujodelt, dass man Froh ist an einem notebook zu sitzen, wo man mit einem knopfdruck auf Lautlos stellen kann. 2. Werbung die erst drauf losträllert, wenn man mit der maus drüber fährt. Und der Ton aus Button 2 pixel groß ist.
1&1 gebührt aber die krone in der Nerfigsten onlinewerbung. Immer wenn man auf interessanten Seiten ist und was durchlesen will, pop so nen doofes Reklamefenster auf, welches 1. den ganzen Text verdeckt und 2. wenn man auf das x klickt, wird man auf deren homepage weitergeleitet. also ch werde nicht 1&1 kunde.
Für mich nen Grund solche Webseiten zu meiden.
 
Nur weil es einige schlecht finden, dass auf einer Seite eine Werbung integriert ist, heisst es noch lange nicht, dass es alle nicht haben wollen. Viele Geschäftsführer/Firmen sind auf solche Werbungen angewiesen. Ohne Werbung, weniger Einnahmen.
 
Seit ich einmal die Flashwerbung "Kitzel das fette Kind bis es lacht!" gesehen habe, kann mich keine noch so blöde Werbeidee mehr schocken. Was ist bloß aus den Werbebannern am Ende der Webseite geworden, die still und statisch darauf warteten, dass ICH sie (eventuell) anklicke um auf die Webseite des Werbenden zu kommen?
 
90% der Werbung ist tatsächlich einfach nur nervtötend, aber es gibt auch Ausnahmen. Ich fands cool, als ich das erste Banner zu Assassins Creed entdeckt habe und habe glatt mal drauf geklickt. Oder die erste Werbung zum Film "Max Payne" war auch sehr cool.
Auf der anderen Seite, wenn ich dann auf einer Seite bin wo sich erstmal tierisch laut ein Trailer startet, den ich garnicht sehen will und dann am besten sich noch ein Flash-Werbungsdings über die Seite legt, bei dem der Schliessen-Knopf erst nach dem Abspielen des gesamten Spots sichtbar wird, dann möchte man am liebsten erstmal den ganzen Browser schliessen und die Website auf die Blacklist setzen.

Das ganze ist mir einmal passiert und jetzt nie wieder... seit ich ADBLOCK PLUS mit ELEMENT HIDER habe! *werbung mach* ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter