The Pirate Bay: Über 3 Mio. User, Tendenz steigend

Filesharing Der BitTorrent-Tracker "The Pirate Bay" hat neue Meilensteine in seinem Wachstum vermeldet. Demnach sind inzwischen 3 Millionen Nutzer registriert. Außerdem wurde die Marke von 15 Millionen einzelnen Peers überschritten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na da hoffen wir mal, das die Userdatenbank nicht mal zufällig veröffentlicht wird... soll ja in letzter Zeit ab und zu mal vorkommen :) xD
 
@NewRaven: Genau das habe ich mir auch beim lesen der News gedacht. +
 
der letzte absatz ist der entscheidende. sie sollten sich (rein aus häme) bei der MI ganz groß bedanken das sie so blöd sind sich immer wieder ins eigene fleisch zu schneiden indem sie gewisse seiten durch ihre dämlichen großmacht gelüste erst so richtig populär machen.
 
Sollen wir jetzt "herzlichen Glückwunsch" sagen? 0o
 
Ist bei solchen Userzahlen nicht die Gefahr sehr gross das jetzt auch der hinterste und letzte Richter merkt dass da massiv Urheberrecht verletzt wird? Irgendwann ist auch hier Schicht im Schacht.
 
@Tomato_DeluXe: seh ich auch so...
 
@Tomato_DeluXe: verwechelt nicht ständig deutsches, von den lobbyisten gekauftes, recht mit den rechtsystemen anderer länder - besonders nicht mit denen der nordischen länder. nur weil bei uns etwas schon fast bis zur schwerstkriminalität hochstilisiert wurde - so heißt das nicht zwangsläufig das es auch zB. in schweden so sein muss! dort versucht sich die MI zwar auch dauernd in die gesetzgebungsverfahren einzumischen - fährt aber ein ums andere mal gegen die wand damit. u.a. auch wegen solchen orgs wie piratebay (die weit mehr sind als nur eine weitere torrent-seite). in manchen ländern lassen sich viele politiker nicht ganz so leicht und einfach einkaufen wie hierzulande - und die jeweilige bevölkerung lässt sich auch nicht ganz so leicht und einfach alles gefallen und ihre über jahrhunderte erkämpften freiheiten bereitwillig und ohne gegenwehr auf der schlachtbank der profiteure opfern! besonders nicht in den nordischen ländern des europäischen kontinents!
 
@bilbao: +
 
@bilbao: ++
 
@bilbao: + ( Linkswähler? Ich demnächst schon :-) )
 
@Holz: meinste mit Links wirds besser?
 
@Tomato_DeluXe: ne piraten partei österreich wähler :)
 
Ob es richtig ist oder nicht was die Menschen da tun liegt im Auge des Betrachters! Wichtig ist doch nur, dass sich die Gesellschaftliche Situation dort wiederspiegelt. Es gibt immer mehr "Arme" und immer mehr "Reiche" ! Wer schon am Limit "lebt" kann nicht mehr für Unterhaltung bezahlen ! Ich denke das sollte doch einfach mal jedem zu Denken geben.
 
@m3ta: Ich glaub nicht, dass nur 'arme' Menschen den Service von The PirateBay nutzen :-)
 
@m3ta: Das kann ich so nicht hinnehmen, was du da schreibst. Das Problem ist nämlich, daß die jenigen, welche am "Limit" leben TROTZDEM alles haben wollen. Und da kommt solchen Leuten der heutige Stand der Technik in den Schoß gefallen, womit es einfach sich etwas "kostenlos" zu besorgen. Und ob es illegal ist oder nicht, liegt ganz sicher nicht im Auge des Betrachters. Entweder es ist illegal oder nicht. Vor dem Gesetz ist jeder gleich (jedenfalls sollte es so sein).
 
@m3ta:
Zitat:"Ich denke das sollte doch einfach mal jedem zu Denken geben."

Also ich bin zu arm für einen Ferrari. Deshalb klaue ich einen. Oder irgendein Auto.... :D

Dieses "Armutsargument" hinkt gewaltig. Wir reden über Software/Musik/Filme. Auch wenn manche überdramatisieren ("Brauche das dringend!"), ist es nicht überlebenswichtig.
Kein Geld für Kino? => Reinschummeln! Kein Geld für Spiele => einfach Duzende runterladen! Nicht jedes aktuelle Album => einfach saugen! ..... kein Geld für Auto => klauen?
 
@psykochris: Ich habe nicht behauptet das es nur 'arme' Menschen ! Das Leute die sowas eigentlich nicht nötig haben sowas nutzen ist klar - siehe Sozialhilfe/Arbeitslosengeld usw (aber das ist dann auch nen anderes Thema)!

@ex_eye Ich habe nie geschrieben das es nicht illegal ist, denn das steht ja garnicht zur Debatte! Ob es richtig ist oder nicht, muss jeder für sich selber entscheiden! Sollten sich dann nicht die 'wohlhabeneren' schämen wenn sie so einen Service, wie TPB, nutzen?! Denn die könnten ja für die Sachen die sie sich downloaden auch zahlen?!
Außerdem denke ich das Preisnachlässe von diversen Produkten nicht an den Endverbraucher weitergegeben wird. Und warum müssen manche Menschen einige Millionen verdienen, nur weil sie einige Tage arbeiten und manche verdienen das nichtmal in einem ganzen Leben !
 
@tomsan:Nein nein, dass wollte ich damit nicht sagen! Wie in meiner Antwort über mir schon angesprochen habe, liegt es doch irgendwo an der Industrie das gewisse Produkte einfach überteuert sind .....
 
@m3ta:
Ja, Du hast recht. Manche Sachen sind wirklich teuer. War aber schon immer so. Und heutztage hört man eher den Satz "Das sauge ich mir" anstatt "Dafür spare ich mal lang und jobbe noch zusätzlich"...... :-)
 
@tomsan: Das Beispiel mit dem Auto hinkt, wie schon mehrmals hier gesagt wurde, gewaltig. Denn Musik oder Filme klaust du nicht, du kopierst sie einfach nur, d.h. dem Betroffenen wird nichts weggenommen, auch wenn uns das die Anti-Piraterie Werbung und Worte wie "Raub"kopie weismachen wollen.
Aber das gehört hier nicht zur Debatte. Ob das nun legal oder illegal ist, darum geht es im Moment garnicht. Ich finde m3ta hat absolut Recht, hier spiegelt sich die Armut wieder. Denn jemand der im Monat 600 Euro übrig hat, saugt sich bestimmt keine Filme in grottiger Quali und dumpfem Ton, sondern geht direkt ins Kino.
 
Gute Seite ! Auch für legalen Austausch !
 
@Kostja1000: Körperflüssigkeiten?!
 
Nun ich finde ein problem ist das man früher auch noch Qualitätsprogramme bekommen hat... heutzutage ist man einfach nur Betatester einer Software... ist sie dann mal verkauft... schreit keiner mehr danach... Support? wozu ... morgen gibts doch ne neue Software.... bsp dafür ist auch Windows....
Wozu sollte man wahnsinnspreise für eine halbfertige Software ausgeben ... die nie zu ende entwickelt wurde? kein Wunder das die User auf Torrents zurückgreifen......z.b. bei Spielen ... 2-3 Tagen dann sind die ausgereizt... kosten aber über 50€ ... ein Preis der nicht im geringsten die Qualität wiedergibt.... im Gegenteil.... Gewinne bei den Firmen in Millionenhöhe ... und geprellte User vor den Rechnern.... Schlagwort Kopierschutz.......
 
@Nopileos: Was für ein brachialer Schwachsinn, den du da schreibst! 1. (wie schon mehrfach erwähnt) Wenn dir eine Software nicht in den Kram passt (Spiel zu schnell zu Ende, zu verbuggt, etc.) dann kauf sie nicht! Punkt! Es berechtigt nicht dazu, die Software illegal zu nutzen! 2. Die Worte TEUER und WINDOWS in einem Satz zu nennen grenzt schon arg an Senilität! Windows ist ein komplettes, umfangreiches Betriebsystem (wenn es dir zu unfertig ist, dann nutz es halt nicht oder bau dir selber eines), welches du über mehrere Jahre hinweg einsetzt und es kostet gerade mal 70,- Euro!
 
@King_Rollo: [ (Spiel zu schnell zu Ende, zu verbuggt, etc.) dann kauf sie nicht ] - das merkst du erst nach dem kauf - und dann ist es zu spät! und du stehst als der depp hoch 3 da weil du als "sog. ehrlicher (aber dummer) käufer schlichtweg vergessen kannst dein geld je wieder zu bekommen (bzw. nur in den allerseltensten fällen)! und nein - DEMOs nutzen auch nicht wirklich etwas - ganz einfach aus dem grunde weil die meisten demos auf unfertigem code aufbauen (bzw. nur einen sehr kleinen ausschnitt- oder einer in seiner funktion eingeschränkten software darstellt und probleme (zT. sogar massive) zB. erst gegen mitte bis ende auftreten können) - somit enthaltene fehler anzunehmen sind die erst beim "endprodukt" verschwinden sollen - was aber meisens auch nur eine hoffnungsvolle annahme ist. abgesehen davon - ist dieses ewige recht/unrecht gelabere sowieso obsolet - denn fast alle großen (und schon sehr viele kleinen (die teilweise schon gar nicht mehr existieren) softwarehersteller haben in der vergangenheit schon (das eine oder andere mal) zugegeben das die meisten sog. "endprodukte" bei auslieferung so gut wie niemals "fertig" sind, sondern im laufe der zeit mit patches und updates nachgebessert werden. da trifft es sich ja dann ganz super toll das der dumme "hat schon vollbezahlt kunde" der depp ohne rechte ist. ich selbst besitze meterweise (heute alte) softwares (spiele/apps/etc.) die zwar voll bezahlt wurden aber nie richtig funktionierten (oder dauernd fehler produzierten) weil niemals patches und updates erschienen welche die die dann ganz plötzlich aufgetreten fehler behoben haben. UND als in der vergangenheit vielfach gebranntes kind kann ich dir ruhigen gewissens sagen das ich keine software (egal welche) KAUFE die ich nicht vorher ausgiebigst gestestet und von ihrer (vollen) funktion überzeugt habe - und zwar als ENDPRODUKT und nicht als BETA oder DEMO. erst bei bestehen des testes wird GELD dafür ausgegeben (vorher nicht) - und dabei ist es mir auch vollkommen scheißegal ob es illegal ist oder nicht!!! ich bin jemand der es sich leisten kann - aber ich sehe nicht ein warum ich mein geld aus dem fester werfen soll - nur weil sich ein paar lobby-A-löcher in der vergangenheit gesetze erkauften die mich als konsumenten praktisch rechtlos machten und nach belieben der plünderung preigaben! denn mittlerweile weiss es fast ein jeder: "ist die software erst einmal kostenpflichtig gedownloadet oder die gekaufte CD/DVD geöffnet worden - dann kann man es sich quasi in die haare schmieren das man sein geld jemals wiedersieht - ob die software nun funktioniert oder nicht - oder ob sie gefällt und seine vollmundigen werbeversprechen einhält oder nicht! und solange diese praxis nicht geändert wird, wird es immer mehr leute geben die es ganz genauso und nicht anders handhaben werden. ob du nun rumplärrst oder nicht!
 
Wenn mann arm ist , will mann alles haben.. lol wenn mann reich ist doch auch da gibs kein Unterschied...Und es ist schon Lange nicht jeder gleich vor dem gesetzt na zum glück denn ein MillionäR wäre mit einer straffe von 10000 Euro Glücklich aber der Hart4 emfänger.. bringt sich um.
 
@Corefice: . . . . "der millionär" kriegts sowie meistens geschenkt und von allen seiten in den anus geschoben - vor allem wenn er noch dazu (auch nur ein bisschen) prominent ist oder irgendeinen einfluss hat (auch wenns nur regional ist). womit ich aber nicht "den millionär" per se als den schuldigen hinstellen will (der meistens nichts dafür kann) sondern die ganzen schleimscheißer und speichellecker die sich was damit erhoffen! denn die schiebens lieber den millionären und prominenten für umsonst in den arsch, was dann zusätzlich auf die regulären preise aufgeschlagen wird, anstatt die preise so vernünftig zu gestallten das es sich "fast" jedermann leisten kann.
 
Das Problem ist ist nicht das (Welt)Bild eurer Phantasien von Mordkopierern und deren (Un)Schuld, sonder der Umstand: Was passiert wenn the piratebay tatsächlich offline gehen sollte? 3 Millionen User sind zu viele, man sollte die User auf mehrere Tracker verteilen und damit mehr "dezentral" sein.
 
@RobCole: dann werden sie höchstwahrscheinlich umziehen. zB. in die ukraine - so wie es "demonoid.com/" auch gemacht haben - nachdem sie in kanada lahmgelgt wurden!
 
@tomsan Doch es hat gewaltig was damit zu tun, dass nicht alle soviel Geld haben.

Wenn jemand 8 Stunden auf dem Bau steht, vielleicht noch 8 Stunden im Regen, und auch noch weniger verdient Familie ernähren soll usw.
Dann soll er in den Laden gehen und einen überteuerten Film/ Album für 20 Euro kaufen und daran denken wie die Plattenbosse noch fetter werden mit ihren Zigarren ?
Ich glaube nicht.
Die sollen endlich mal mit den Preisen runtergehen und dann wird auch weniger kopiert.
Der neue Vorschlag ein Album auf einer SD Karte für 5-7 Euro ist ein Anfang. Aber ich frag mich, wo ist das Problem das man mit einem CD Album auf 5 Euro kommt ?

Hülle+Cover+CD Material vielleicht für 1 Euro in großer Produktion.

Der Vergleich mit dem Auto klauen gilt auch nicht.
Mit dem Kopieren schädigt man nur die Industrie sonst keinen.

Wenn ich eine CD klaue schädige ich auch noch z.B den Media Markt und auch die Allgemeinheit, weil Media Markt das ganze über die Versicherung laufen lässt.

Warum sollte jemand drauf verzeichten, wenn er es sich nicht leisten kann, anstatt es runterzuladen oder sich von irgendjemanden zu kopieren ?

Das bekommt die Musik Filmindustrie von einem, wenn ...

Illegales Runterladen = 0 Euro
Auf das Album/Film verzichten = 0 Euro

Also ist es wohl egal oder ?
 
@andi1983: genau Andi damit triffste die Sache auf den Kopf... den nicht jeder der sich etwas Downloadet würde es auch kaufen... genau das ist auch der Riesen Fehler den die Industrie im Moment macht wenn sie Horror summen "ausrechnet" was ihnen an Geld durch den Downlaod durch die Finger geht... den wenns den Download nicht geben würde... würden es die Leute eh nicht kaufen... somit 0=0.....

Btw ausserdem sollen die Industriellen mal nicht so scheinheilig tun... zum einen nutzen sie auch illegale Software.... gabs auch einige beweise für.... zum anderen billigt z.b. Microsoft so ein verhalten sogar... MS weiß um die Illegalen Versionen ihrer Windows Software und nutzt das ja auch aus... Hauptsache jeder hat Windows auf dem Rechner ob legal oder illegal... es bringt MS den hohen Marktanteil ... und somit die Marktvorherrschafft.... so das jede andere Software auf der Basis von Windows aufbaut...(Treiber, Schnittstellen usw....)weil ja jeder Windows drauf hat...

genauso profitieren auch alle anderen Firmen von dem Download indirekt... viele User laden sich programme illegal down... aber kaufen sich anschliessend auch diese... weil sie gemerkt haben das die Software ihr Geld wert ist oder weil man z.b. Online spielen will... oder längeren Support haben will usw.....Angst haben nur die Firmen die Müll programmiert haben... da diese Software keiner mehr kauft.....
 
Weg gesperrt gehören die! Früher hätte es das nicht gegeben! Was wir brauchen ist ein neuer Krieg!
 
Ist es heutzutage noch verwunderlich dass das Interesse an solchen "Seiten" wächst?Wieviele Spiele ,Filme oder Software wurde in den letzten Jahren veröffentlicht die man nach 20min mit vorliebe in die Tonne getreten hat/hätte?Aus Qualität wird immer mehr Quantität und nicht jeder ist mehr Gewillt als Betatester abgestuft zu werden.Folglich wählen mehrere einen Weg der ihnen einen evtl Fehlkauf erspart,welchen? man sieht in Oben in den Zahlen bestätigt!

Regards
 
Und wenn immer weiter geladen wird, wird die Qualität der Games/Musik/Filme immer schlechter. Also muss dagegen etwas getan werden. Das mit "arm" und "reich" von den Beiträgen über mir zieht mal garnicht. Reiche Menschen sind ja noch geiziger als "Arme", dass hab ich schon oft gesehen, wenn ich mit meiner ehm. Firma auf Bau war oder Fenster und Türen eingebaut hatte. Die "Armen" haben uns vollstens mit Essen zum Frühstück und Mittag überworfen: bei den "Reichen" gab es einen kalten Furz. Ich bezeichne mich mal als arm, mit meinen ALG im Moment, dennoch kaufen ich meine Produkte. Im übrigen haben PC-Games vor 10 Jahren um 100-140 DM (50-70 Euro) gekostet. Was ist da teuerer geworden, Leute? Peace.
 
is schon klar... also wenn nun der schlachter ne wurst hinhängt und dann kommt ein hund und frisst sie... muss ich also den hund erschießen und nicht den schlachter rügen??? naja wenn das so sein soll.... scheiß politik
ach ja hehe...pc games haben 100-140 dm gekostet.....ich hab damals für rambo III auf c64 nur 39,95 DM gezahlt... keine ahnung wo du kaufst..DARK-THREAT....
 
@GrOdy: Ich rede von PC-Games in den 90'er. Command&Conquer hatte 130DM gekostet, Tomb Raider I 100DM oder bei einer Konsole Turok 140DM für die N64. Das Thema hatten wir schonmal hier. Peace.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.