SanDisk und Labels bringen MP3s auf Flash-Karten

Audio Der Hersteller von Flash-Karten SanDisk und die Musikindustrie arbeiten an einem neuen Vertriebsformat für Musik. Ab Oktober soll der Verkauf von SlotMusic in den USA starten. Alben werden dabei auf Speicherkarten ausgeliefert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt für mich jetzt nicht so sehr sinnvoll...
 
@S.F.2: Dein Kommentar für mich auch nicht.
Ich finde es gut, dass die Musikindustrie neue Vertiebsarten mit ungeschützter Musik macht.
 
@S.F.2: Und warum nicht?
 
@S.F.2: Ich stimme S.F.2 zu. Früher hat man für 15 Euro eine CD mit Booklet bekommen. Heute kriegt man eine SD-Karte mit mp3-Dateien. Und ist da jedes mal ein Adapter dabei? Was macht man denn dann mit denen? Verschenken? Wegwerfen? Ich versteh auch den Vorteil nicht ganz, wer trägt mehr als ein oder vielleicht zwei SD-Karten mit sich rum? Am Ende kopiert man sich das Zeug doch auf eine zusammen, sonst kann ich ja gleich CDs rumtragen. Sind wir wieder am Anfang meines Posts...
 
Wenn die sowas in FLAC in Originalqualität rausbringen würden, wäre es ein gutes Angebot, so Geldverschwendung.
 
@Maniac-X: ich denke 99% finden mp3's in hoher qualität ausreichend. das problem sind eher schlechte kopfhörer.
 
@krusty: Du hast es genau auf den Punkt gebracht!Ich hatte mir auch mal einen Ipod gekauft und musste feststellen das Gerät gut Kopfhörer unbrauchbar!
Und genauso ist es mit den Formaten die Leute meinen Sie müssen sonstige Formate haben aber dann eine 150 Euro Anlage zuhause stehen haben und sich wundern das es mies klingt oder MP3 Player die alles können aber eins nicht haben,vernünftige Muscheln!
Klar ist verlustfrei immer am besten, aber dann kostet die Anlage zu Hause auch mehr als 1500 Euro.
Bringt nichts Verlustfreie Formate zu haben wenn man es eh nicht raushören kann so ist das nun mal.
MfG
 
@Maniac-X: FLAC scheidet von vorn herein aus, da kaum ein Player damit umgehen kann. Wenn dann müsste es schon 24/96 Wave-Dateien sein (Studioqualität und besser als das was auf CDs ist), ansonsten bleib ich bei den guten alten Silberlingen. Komprimiertes Zeug kann ich mir auch für 1/3 weniger bei iTunes kaufen.
 
@Maniac-X: Sehe ich genauso! Flac oder gar nicht... MP3s können die behalten...
 
@Maniac-X: FLAC ist ja ganz toll, aber ehrlich gesagt höre ich gar keinen Unterschied zwischen einer MP§ mit 320 Kbps VBR und FlAC ihr wahrscheinlich auch nicht. Zumindest auf einer normalen Heimstereoanlage und auf Kopfhörern schon erst recht. Mir würde also auch MP3s in hoher Tonqualität genügen.
 
War klar, dass das als nächstes kommt. Optische Medien sind dann bald Geschichte.
 
@Cutin: Sehe ich genauso!
 
Wieso immer noch MP3 ? Es wird langsam Zeit für MP4 oder MP5. Weniger Platz bessere Qualität !
 
@Kostja1000:
Hmmm... zum einen gibt es doch genug Formate, die weniger Platz brauchen und trotzdem bessere Qualität haben.
Zum anderen ist doch mp4 längst draussen und weit verbreitet :-)
(nur halt nicht wie Du es Dir vorgestellt hast)
 
@tomsan: MP4 ist glaub ich bei Nero vorhanden und ist für Video und Audio zu gebrauchen. Ich verstehe ja warum man auf MP3 setzt, bei neuen Veröffentlichungen. Man will an die breite Masse. Trotzdem wird es langsam Zeit für ein neuen Format, der sich durchsetzt. Leute haben mittlerweile über 25GB MP3s auf ihren Rechnern. Währe schön wenn man diese Zahl auf z.B 3GB reduzieren könnte.
 
@Kostja1000:
Naja, um DFaktor 10 noch mal mp3 einzudampfen wird nie gehen. Und bei den günstigen Speicherpreisen ist der Ruf nach kleineren Dateien nicht gerade laut.

mp3 hat den Vorteil, das eigentlich jedes Gerät das unterstützt. Und man nicht mit Kopierschützen (und dadurch evtl Inkompatibilität) zu kämpfen hat.
 
@tomsan: Das mit dem Komprimieren nehme ich jetzt einfach mal hin ^^ , kann ich nicht mitreden. Aber das mit dem Kopierschutz wirft eine Frage auf. Bedeutet Kopierschutz = keine richtige MP3 mehr und nicht mehr abspielbar auf MP3 Geräten ?!?
 
@Kostja1000:
Ne, andersrum mit Kopierschutz gemeint:
mp3 wird *nicht* geschützt. Das ist ja das gute....
 
@Kostja1000: Genau, die MP3-Spezifikationen sehen keine Implementierung eines Kopierschutzes vor. Und genau das ist auch der Grund, warum sich MP3 im Massenmarkt etabliert hat und es nahezu unmöglich sein wird ein neues Format rauszubringen. Aber ganz ehrlich, mir reicht MP3. Ich (genauso wie 100te Millionen andere) kann eh kein Unterschied zwischen Wave, Flac und MP3 hören. Bzw. ich bin einfach nicht bereit, für eine Anlage mehrere 100 Euro auszugeben, damit ich einen Unterschied hören kann. Das Geld nutze ich lieber, um z.B. in Urlaub zu fahren. Es gibt derzeit einfach auch keinen Grund ein neues Format zu etablieren. Ich denke MP3 wird uns noch einge Zeit erhalten bleiben.
 
Wenn ich mich an einen "Hörtest" der CT erinnere, waren selbst absolute Profis nicht mehr in der Lage, eine hochwertig kodierte MP3 vom Original zu unterschieden. Insofern verstehe ich das ganze geschreie nach mehr Qualität nicht.
 
@DerSchlange: Jau genau doch ein paar Menschen die sich mit der Materie auseinander setzen.Aber hier geht es den meisten Kids darum es muss das neuste Format sein egal ob sie den Unterschied hören!
Sollen lieber mal auf anständiges Material sparen.Was habt ihr vom verlustfreien Formaten an euren popeligen PC Soundsystemen.
Recht hast Du Schlange.
MfG
 
Ja sicher aber wer kennt mp4 o 5?

Keiner.

Das ist wohl der Anfang vom Ende der Silbenscheibenindustrie.

Ich begrüsse das.
 
@Nania: Applekunden.
 
@Nania: Wenn du Kommentare direkt an die Leute schreiben willst, klick vorher auf den blauen winkligen Pfeil beim ersten Kommentar.
 
Dann kannst es dir ja gleich ausm Internet laden... muss man nicht immer Speicherkarten wechseln
 
Falls sich die Preise im Rahmen halten, wäre es tatsächlich eine Überlegung wert. Natürlich ist sowas NICHT sinnvoll, wenn man die Musik am Liebsten mit einer Anlage anhört, deren Boxen so groß ist wie eine handelsübliche Tür :D . Es sollen ja auch Kunden mit Handys und MP3-Player angesprochen werden, und um die paar Hertz-Töne drüber oder drunter tuts im Kopfhörer wirklich keinen Abbruch...
 
Na in erster Linie wird das wohl was für Hardcore Fans der Künstler sein. Ich finde die Idee super, denke jedoch dass die meisten die Musik eh am Rechner hören sich genau so gut die Stücke aus dem Netz laden können, und ggf auch noch was sparen weil sie nicht gleich nen ganzes Album kaufen müssen. Aber für Sammler (wie mich) eine super Sache :-)
Denke eher das dieses Format für Filme interessant wird. Denn hier wäre so nen Kärtchen sicher nett. Vor allem Im HD bereich... da kann man sich ja nicht mal eben 200 oder 300 Filme auf den Rechner laden... Auf jeden Fall ein lägst überfälliger schritt zu einem weiterem Medium.
 
Da sich der Preis anscheinend ziemlich an einer Handelsüblichen CD orientiert, halte ich das für keine schlechte Idee! Mal sehen ob in ein paar jahren auch Spiele und Filme über Flash-Karten verkauft werden. :)
 
is jetzt nicht die vertriebsform, die ich gut finde, aber wenn sie meinen. kann ich auch direkt mp3s irgendwo kaufen. das ende der cd und der herkömmlichen vertriebsform im einzelhandel wird das jedoch nicht sein. dieser zweig macht noch immer die mehrzahl der verkauften tonträger aus.
 
Das ist wohl der Anfang vom Ende, der Musik-CD bzw. Audio-CD. Feine Sache!!! CD's sind (meiner Meinung nach) sowieso viel zu unhandlich und es wird Zeit, das dieses alte Relikt, aus der Anfangszeit der optischen Medien, endlich abgelöst wird. Ich selber kaufe keine CD's mehr, weil sie mir einfach zu sperrig und unhandlich sind. Kaufe eigentlich nur noch Online. Aber wenn die interessante Zusatzinhalte auf die Flashspeicher packen (Infos zur Band oder Videoclips, oder oder oder), werde ich sicher auch zugreifen.
 
Das mit den Flashkarten ist ja nicht schlecht, aber MP3? Wieso MP3? Dieses Format ist uralt und abgesehen davon nicht verlustfrei. Ich wäre auch für 24/96 WAV oder Flac. Das kann dann jeder zu Hause in das Format umwandeln das ihm passt. Wenn man die breite Masse ansprechen will, kann man auch auf MP4 (AAC) setzen. Die meisten haben sowieso nen Ipod.
 
@Domino:

selbst Experten hören keinen Unterschied zwischen MP3 und Original (entsprechende Bitrate vorausgesetzt), MP3 spielt jeder Player ab, kein DRM und wehn interessiert ob das jetzt alt oder neu ist? kenne übrigens niemanden mit einem ipod, denke nicht das man da von den meisten reden kann, die meisten haben einen günstigen MP3 Player und/oder Autoradio, DVD Player... mit MP3 Playback!
 
Ich bleibe bei den guten Schallplatten, da hat man noch was richtiges in der Hand :)

Dann will ich mal hoffen, das die nen vernünftigen Kopierschutz drauf geknallt kriegen, sonst sieht der Verbreitungsweg wie folgt aus : Hersteller__>Zwischenhändler1__>Zwischenhändler2...__>Kunde__>Botnetz
 
@freach:

wozu einen Kopierschutz, ins www gelangt die Musik so oder so, egal ob mit oder ohne Kopierschutz, schreckt nur die Kunden ab und wird dann vermutlich umso mehr illegal beschafft!
 
Also mich wundert wieso hier als Preis für ein solches Album 15 euro angegeben wird. Wo doch auf andern Feeds, bei Sandisk und der NY Times von 7-10 Dollar die Rede ist, was ich dann bei dem Preis wirklich interessant fände.

source : http://bits.blogs.nytimes.com/2008/09/22/whats-in-the-cards-for-sandisk-music/
 
@Secretfriend: So seh ich das auch. Man reiche mir ne DRM-freie Möglichkeit ein Album als MP3 mit 256kbs für 6 Euro zu kaufen und ich bin dabei.
 
Schön und gut, aber ich wechsel doch nicht jedes mal, wenn ich ein anderen Interpreten hören will die MicroSD Karte aus meinem Handy :s
 
@Syla:

musst du bei der CD auch, vielleicht gibt es ja ald Handys mit mehreren Steckplätzen oder ein MicroSD Wechsler :)
 
@ PakebuschR: naja mit einem Handy werde ich wohl schlecht eine CD abspielen können :D aber ich zweifle trotzdem daran, dass sich dieses Konzept durchsetzen wird. Da stell ich mir doch lieber meine eigene SD-card zusammen mit den liedern, die ich hören möchte
 
finde ich gut immer dieses scheiss kopierschutz auf den cd's das fuckt ab...
 
Feine Sache, wenn der Preis stimmt. Ich hab einen MP3-Player mit MicroSD-Kartenslot. Wenn man sich neue Musik kauft, kann man sie gleich sich anhören und muss sie erst nicht umständlich über den Rechner überspielen.
Erinnert mich an früher, als ich noch die portablen CD-Player verwendete, die aber nicht in jede Jacken- oder Hosentasche passten. :D
 
Was bitteschön hält die Industrie ab nurmal die CD ... CD !!!! Preise zu senken ? Ist es so schwer ein neues Album für z.B 5 Euro anzubieten ?

Bei der Menge die sie herstellen dürften die Materialkosten 1 Euro nicht übersteigen sprich Cover+Hülle+CD
 
@andi1983: du weißt aber schon, dass es um mehr als die Materialkosten geht?
 
ja das weiß ich. Was ich damit sagen wollte ist, wenn sie den Gedanken haben ein Album auf SD Karte für 5 Euro anzubieten wird es doch möglich sein eine alte CD wo wirklich keine Herstellungskosten mehr dran sind auch für den Preis anzubieten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles