µTorrent 1.8.1 Beta Build 12323 - BitTorrent-Client

File-Sharing µTorrent ist ein rund 260 Kilobyte großer BitTorrent-Client für Windows, der trotz seiner minimalen Größe mit einer guten Ausstattung aufwarten kann. Die Software wurde entwickelt, um den Betrieb des Host-Computers so wenig wie möglich zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das programm ist billig im gegensatz zu Azurez vuze - das kann viel mehr. Und sieht schöner aus.
 
@christi1992: Aber erst nachdem man es konfiguriert hat. Im Default-Modus kannst du Vuze (Azureus 3) vergessen, da wird enorm viel potential, nur zu Gunsten von "DAU-verträglichen Klicki-Bunti" verschenkt. Nur wer macht sich die arbeit? Gut ich machs ^^, aber wer sonst.
 
@christi1992: ok. wenn du meinst. ich will genau torrents runterladen. keine video-vorschläge bekommen, kein riesiges portal dahinter arbeiten haben. einfach torrents so ressourcenschonend wie möglich runterladen
 
@christi1992: Auch wenn ich uTorrent vielleicht nicht für den besten Clienten halte, so kann ich Azureus seit Vuze nun so garnichts mehr abgewinnen. Total überladen mit hunderten Funktionen, die ich in einem Torrent-Clienten nicht brauche und Geschwindigkeit in der Bedienung/Reaktionsfähigkeit des Programms gegen eine "schöne Oberfläche" eingetauscht, die ich nichtmal schön finde. Ja, Vuze kann mehr... nur wenn ich das "mehr" kein bisschen benötige, es mich sogar stört, dann bin ich mit kleinen schlanken Alternativen wie Halite oder uTorrent sicher tausendmal besser dran. Und ob ein Torrent-Client nun schön aussehen muss, sei auch noch einmal dahingestellt. Bei mir muss er das nicht... das er sich da unauffällig im Tray beim hoch-/runterladen minimiert und die Systemperformance nicht beeinflusst ist mir da deutlich wichtiger. Ich brauch so ein Ding zum Hoch-/Runterladen - zu mehr nicht... da ist der ganze Schnickschnack, mit dem Vuze seine User verwöhnt eher hinderlich...
 
@NewRaven: Der Witz ist, das sich Azureus 2 mit der 3er Version (Vuze) nur durch die verwendete Oberfläche unterscheidet, der Rest ist identisch. Man installiere das aktuelle Azureus 2.5, danach ladet man sich Vuze (Azureus 3) als Jar-Datei runter und ersetzt mit dieser die azureus2.jar im Installationsarchiv der 2er Version. Danach hat man Azureus 3 mit der "Classic-Oberfläche" der 2.5er Version. ^^ Mal so als kleiner Tipp.
 
@christi1992: Das 1992 steht bestimmt für dein Geburtsjahr und somit hast du dich schon mit deinem Trollkommentar vollkommen disqualifiziert ... Azureus baut auf der Java Runtime auf, ist somit größer und verbraucht mehr Resourcen. Vorteil: es ist für mehr als ein Betriebssystem konzipiert! Nachteil: Azureus ist einfach der größte und beschissenste Drecksclient für Torrent, den die Menschheit je zu Gesicht bekommen hat!! ... µTorrent hingegen, ist ein rein für Windows konzipierter Client (noch, wird inzwischen auch für Mac OS X entwickelt, aber keine Alternative zu Transmission). Vorteil: Der Client ist klein (u.a. auch bedingt durch UPX), schnell und verbraucht 1/4 dessen, was Azureus benötigt! Und nur weil µTorrent Closed Source ist, telefoniert das Teil natürlich NICHT irgendwo hin!! ... Einzig der integrierte Dumpcreator bei Fehlern ist meines Erachtens eine enorme Sicherheitslücke!
 
@upLink|noW: dann hab ich ja eine hohe qualifikation^^ trotz meines trollkommentars :P
 
@LuckY1710: Du könntest aber auch in nem knappen Monat Geburtstag haben ^^. Aber wenn dein Spitzname Methusalem ist, bist du trotzdem noch ein Kiddie :P.
 
@Junktyz: kiddie bin ich schon lange nicht mehr^^ aber du hast recht :P
 
@christi1992: allein das du Azurez benutzt zeigt das du absolut garkeine Ahnung von der Materie hast. Zumal Azurez weniger kann, aber macht nix :)
 
@takstep: Man kann bei Azureus auch die klassische Oberfläche als Standard einstellen. Das nennt sich glaube "Modus für Fortgeschrittene". Sieht genauso aus wie 2.5. ____ Was mir bei µTorrent fehlt sind die Benachrichtigungen. Ich möchte gerne wissen, wann ein DL fertig ist oder wann ich ein 1-Rating habe ohne erst nachgucken zu müssen. Ansonsten macht µTorrent was es soll. Torrents ressourcenschonend up- und downloaden. Mehr brauch ich nicht. Übrigens (@WinFuture) brauch ich ebenfalls nicht jedesmal eine Meldung, dass von diesem Programm eine neue Beta-Build draußen ist. Eine einmalige News über eine Beta reicht.
 
Wurde uTorrent nicht mal von so nem Klageanwalt aufgekauft? Ruft das Ding 0190 an?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!