EU-Kommission berät über günstigere Auslands-SMS

Handys & Smartphones Bereits Anfang September haben wir darüber berichtet, dass die EU-Kommission unter Leitung von EU-Kommissarin Viviane Reding die Preise für Auslands-SMS in Europa deutlich senken möchte. Derzeit kosten die SMS im Schnitt 29 Cent. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da diese permanent tippenden Mutanten immer mehr zur Plage werden sollte man evtl. eher mal über Preiserhöhungen nachdenken.
 
@IT-Maus: Husch, husch..zurück in dein Keller :-)
 
@IT-Maus: In dem Zusammenhang sollte dann aber auch eine Gebühr für im Netz abgegebenen Kommentare erhoben werden, dann würde weniger sinnloses Zeug gepostet.
Was genau stört dich denn daran das jemand eine SMS verfaßt?
 
@IT-Maus: Jaja, und das aus dem Munde einer Frau.. Wers glaubt.
 
Das darüber diskutiert wird, finde ich schonmal lobenswert. Hoffen wir dann mal, dass es dann auch umgesetzt wird.
 
11 bis 15ct? Insgesamt oder zusätzlich zum normalen Preis? Wäre insgesamt gemeint, wären SMS aus dem Ausland ja dann bei mir günstiger als aus Deutschland :o
Muss ich mich in Zukunft immer ein dänisches Netz einloggen, wenn ich Kurznachrichten verschicken will :D
 
@Kuli: Das hab ich auch grad gedacht!
 
@Kuli: glaub schon dass es ingesamt gemeint ist. Die Frau kommt aus Luxemburg und hier sind 11 cent/sms bereits teuer^^ 6 cent sind quasi standard :)
 
Einfach unglaublich was die EU sich da raus nimmt. Es wird doch keiner gezwungen SMS im Rpoming zu senden/empfangen.
 
@shiversc: Dann glaubs nicht und geh wieder in ein Funkloch, in dem du nicht von Freunden aus dem Urlaub SMS empfangen kannst.
 
@shiversc: Warum ist das "unglaublich", wenn die EU endlich mal regelnd in einen Markt eingreift, in dem Preisabsprachen und künstliche Preistreiberei offenbar an der Tagesordnung sind??!!??!!
 
@shiversc: Empfangen kostet nichts, da man eine SMS nicht ablehnen kann wie einen Anruf. Wenn man jobmäßig viel im Ausland ist, schreibt man auch aus ausländischen Netzen, und dank der EU kommt da langsam etwas Transparenz in die Kostengeschichte.
 
@Joyrider: Du meinst, wie beim Strom? Aber das juckt ja keinen, ist man in Brüssel ja nicht betroffen. Es gibt Wichtigeres als SMS von malle an den daheim gebliebenen Kumpel zu schicken. Aber das sagte ich bei der letzten Diskusion hier schon. @einbauküche: Welche Transparenz? Hier wird wieder versucht, per order de Muffti ein Preis zu setzen. Wie würde es Dir gefallen, wenn jemand bestimmen würde, für wieviel Du Dein Gebrauchtwagen verhökern darfst? Angeblich leben wir in einer sozialen Marktwirtschaft, und das in ganz Europa (so der Plan). Bei einer sozialen Marktwirtschaft greifen Regierige in den Markt ein, wenn es um Dinge geht, die für das Leben wichtig sind. Auslands-SMS gehören nicht dazu - Strom und Miete sehr wohl. Meine Miete steigt dieses Jahr wieder, und zwar weil man sich kartellartig per Mietspiegel dazu verabredet hat - und das alles ganz legal ohne das es einen Fuzzi in Brüssel interessiert. Von Strom brauchen wir nicht reden. Tut mir leid, aber so langsam schwindet bei mir die Legitimation für diesen Beamtenapparat dort.
 
Über strompreise wird doch auch schon debattiert.

Aber das sagte ich hier auch schonmal :).
 
@sebastian2: Und debattiert und debattiert und debattiert und debattiert .....
 
Das sie debattieren ist aber nunmal etwas anderes als "nichts tuen" so wie du es sagtest.

Und eine debatte hat auch meistens ein ergebniss zur folge.

Aber bei den politik hass einiger hier ist sowas ja egal.
Hauptsache drauf treschen.
 
@ mcbitc: Transparenz in dem Sinne, daß man jetzt absehen kann was es kostet wenn ich aus dem Ausland eine SMS Schreibe. Oft lassen sich die Tarife nicht oder nur schwer konstruieren. Neben der Fremd-Gebühr des Roaming-Netzbetreibers kommt noch eine Gebühr des Sim-Providers dazu. Wenn man Weltweit unterwegs ist hatte man vor 3 oder 4 Jahren kaum eine Chance eine weltweite Kostentabelle aufzustellen, später kam dann die Quittung (im wahrsten Sinne des Wortes). Die Firmen zahlen zwar Hotel und Flüge, aber keine Handykosten.
 
Moment mal, die EU greift damit die Preise im Ausland billiger werden. Zwischen 11 und 15 ct pro SMS!!! Können die net auch in Deutschland mal tätig werden??? Dann ist simsen ausm Ausland eigentlich billiger als im eigenen Land.
Aber das ist beim Tanken ja eigentlich net anders ......... wir Deutschen habens ja!!!
 
@stunde74: Nein, Beamte in Brüssel sind dort meistens Ausländer. Sie wollen aber günstige SMS verschicken, darum gehts. Sie vertreten ihre eigenen Partikularinteressen. Was der Pöbel in deutschland für eine SMS bezahlt, juckt nicht.
 
Gibt es in deutschland denn preisabsprachen und ähnliches in sachen sms damit die regierung einschreiten könnte?

Aber auch in deutschland gibt es schon genug die auf 11 cent kommen.
 
@stunde74: die eu befasst sich mit preisen, zwischen europäischen staaten, nur für deutschland sind die nicht zuständig.
 
@sebastian2: ich zahle 9ct in alle Netze. Was eine SMS im Urlaub kostet, ist aber so ziemlich das unwichtigste was es gibt. Keiner wird dazu gezwungen. Ne schöne Karte hat sowieso mehr Stil
 
Ob du das für nötig hälst oder nicht.

Innerhalb der EU haben gleiche Preise zu gelten und nicht ein strafzuschlag...
 
@sebastian2: Warum? Zumal mir 100 Schen einfallen, die man zuerst gleich machen sollte. Das geht mit der Anerkennung von erworbenen Abschlüssen los und endet noch lange icht beim Spritpreis. SMS ist dagegen unwichtig.
 
"sei die Preissenkung bereits zum jetzigen Zeitpunkt beschlossene Sache." - Schön. Und danach beschäftigen wir uns mit den Preisen von BMW, die sind nämlich viiiiiiiel zu teuer. Ich würde aber gerne einen haben.
 
@mcbit: Was ja auch völlig vergleichbar ist...
 
@mcbit: Sondern?
 
Bei dem einen bezahlst du eine dienstleistung innerhalb einer gemeinschaft.
Diese ein vielfaches der Kosten beträgt und innerhalb der gemeinschaft einheitlich sein sollten.

Bei einem auto bezahlst du etwas richtiges ein auto.

Die Preise von autos zu regulieren ist jedenfalls etwas völlig anderes als die preise von telefonaten und ähnliches innerhalb der EU.

Und ich denke ich bin nicht der einzige der das auto beispiel hier unpassend findet
 
@mcbit: so unpassend ist das eigentlich net (auch wenns hier eigentlich um Auslands-SMS geht), oder warum kostet ein deutsches Auto im Ausland wesentlich weniger als hierzulande. Nur an der Mehrwertsteuer liegt das nämlich auch nicht!
 
Diese sache ist natürlich etwas anderes als der preis selbst...
 
@sebastian2: Und Du siehst einen Unterschied zwischen Auto und SMS? beides sind durch ein Firmen angebotene Produkte. Dass es sich bei dem einen um eine virtuelle Dienstleistung handelt, während das andere ein handfester gegenstand ist, interessiert dabei nicht. Fakt ist, irgendwelche Oberbonzen in brüssel maßen sich an, die preispolitik zu diktieren und feiern das, als ob man den Hunger besiegt hätte.@ stunde74: Weils die Leute bezahlen, so einfach ist das. Wenn die Leute teure Autos kaufen, sind sie mit dem Kaufpreis einverstanden, wer im Ausland teure SMS verschickt, ist mit dem Preis einverstanden. Dieses Gleichmachen in sozialistischer Manier ist widerlich. Nach der Logik müßte man die Löhne auch erupäisch auf ein Level bringen, was mich freuen würde, da mein Job in Frankreich mit fast dem Doppeltem vergütet wird.
 
@mcbit: Gerade du als angeblicher BWL student solltest den Unterschied erkennen.

Es ist ein Unterschied ob die EU Preise diktiert für eine ware selbst oder mehr transparenz fordert und INNERHALB der Gemeinschaft gleiche Preise haben will.

Anscheinend hat man als BWLer den sinn von gerechtigkeit und co verloren.

Anders kann man dein gerede nicht verstehen.

Roaming ist nunmal eine EU sache vor allem wenn preisabsprachen herschen.

Außerdem scheinst du zu vergessen das die regelung der eu auch mehr transparenz bringt.
Sicherlich akzeptiert man den hohen Preis.
Nur ist es schwierig etwas zu akzeptieren wo es in einem Land bis zu 5 mal unterschiedliche Preise gibt. (Halt je nach fremdnetz).

Und das ist sehr wohl ein Unterschied zwischen einem autopreis. Oder gar Löhne.

Aber dir als BWLer brauche ich das ja eigentlich nicht erzählen.

Oder lernt man transparenz dort heutzutage nicht mehr?

Aber ich vergaß es ist ja die eu. Die macht ja nie was richtig.
Und das von jemanden der angeblich in frankreich wohnt und somit mit einen der schlechtesten politiker aller zeiten in kontakt kommt.
 
@sebastian2: Wie kommst Du immer darauf, ich wäre BWl-Student? Es gibt innerhalb Deutschlands sogar unterschiedliche Preise, zum Beispiel für Butter und Brot. Was Du immernoch nicht kapiert hast, ich bin nicht dagegen, dass die EU tätig wird, ich finde nur das Zielgebiet "SMS" ziemlich unwichtig.
 
Bald verdienen die Unternehmen nichts mehr und wir bleiben auf der Technik! Wer im Ausland ist hat selber schuld und muss hohe kosten zahlen! Wers nicht will -> internet!
 
@deStalkerly: Gegen hohe Kosten spricht ja nichts.

Gegen zu hohe kosten, gebündelt mit preisabsprachen aber schon.

Mal davon abgesehen das es in der EU eigentlich globaler laufen sollte.

Und die unternehmen verdienen sich auch noch mit 11 cent eine goldene Nase.
SMS kostet nämlich so gut wie nichts.
 
@sebastian2 : Schon mal was von Mischkalkulation gehört?
 
Das einzige was bei unseren providern mischkalkuliert wird sind die geldbörsen der chefs...

Was soll man denn von den sms mischkalkulieren?

Die eh schon überteuerten telefongebühren?
 
Vielleicht die Kosten der UMTS-Lizenzen :)
 
@mcbit: Jeder soll seine eigene Meinung haben. Aber wieso wehrst du dich so gegen Preissenkungen? Bist du von gewissen Mobilfunkunternehmen oder arbeitest du bei solchen? Sonst kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären warum du da so strikt dagegen bist.
 
@60KU: Ich wehre mich nicht gegen Preissenkungen. Ich kritisiere nur den Aktionismus der EU an völlig unwichtigen Stellen. @sebastian2: Mischkalkulation beinhaltet ja eben nicht nur die SMS. Geh mal einen Grundkurs BWL besuchen.
 
Ich muss keinen Grundkurs besuchen um zu erkennen das wir die teuersten anbieter haben und das sicherlich nicht nur weil man "misch kalkulieren" muss.

Aber schon irgendwie witzig. Wenn jemanden die argumente ausgehen dann kommt er mit seiner angeblich besseren Bildung.

Und mal davon abgesehen. Kommunkation innerhalb eines Landes ist sicherlich nichts unwichtiges.

Aber für dich ist ja debatte nichts was man ernst nehmen kann.
Folglich macht die eu angeblich nur sowas.

Erzähl das deiner uroma du angeblicher BWL student.
 
@sebastian2: Es geht aber nich tum Kommunikation innerhalb eines Landes, sondern um SMS aus dem Ausland.
BTW, in der DDR sind auch die Preise von Oben diktiert worden. wo das geendet hat, haben wir gelernt, oder? Und ich nehme mal an, Du kannst mir anhand detaillierter Akten beweisen, dass sich die Provider unrechtmäßig dumm und dämlich verdienen an SMS aus dem Ausland, oder gar an denen im Inland. Fakt ist, wenns keiner nutzen würde, würde es billiger, das kannst Du nicht leugnen. Außerdem brauchste nicht gleich persönlich zu werden. BTW, aus dem Alter, Student zu sein, bin ich lange raus.
 
Es geht um Kommunkation innerhalb einer Gemeinschaft und in dieser Gemeinschaft sollten gleiche Preise gelten.

Die EU ist nunmal eine Gemeinschaft und dort sollte die Kommunikation überall zum gleichen Preis möglich sein.

Es geht hier ja nicht um gespräche von der usa oder so.

Die EU mit der DDR zu vergleichen ist doch völliger schwachsinn.
Hier geht es um transparenz und co und nicht um eine planwirtschaft.

Ich muss dir gar nichts beweisen.
Aber das pro Land unterschiedliche Preise gelten etc. zeugt jedenfalls von etwas anderem als das sie viel dafür ausgeben müssen.

SMS kostet den provider so gut wie nichts. Und 49 cent aus dem ausland sind definitiv mehr als kostendeckend.

Das wenn es keiner nutzen würde es billiger kommt bestreitet hier auch niemand.
Hier geht es aber hauptsächlich um transparenz innerhalb der EU Gemeinschaft...

Aber wenn du meinst die sms kostet den providern wirklich 5 - 49 cent dann glaub das.
Jeder der sich dadrüber informiert sieht das jedenfalls anders.

Und persönlich geworden bin ich hier nirgends.
Wenn du meins als persönlich werden ansiehst müsste ich deins als beleidigung auffassen.
Du unterstellst mir nämlich das ich davon keine ahnung hätte.
 
@sebastian2: Die EU ist eine Gemeinschaft, da sollten gleiche Sozialstandards und Steuern gelten, oder dasss ich mir einer Arztausbildung auch in anderen EU-Ländern praktizieren kann, ohne die Ausbildung zu wiederholen zu müssen. Wenn das erreicht ist, kann man sich mit unwichtigen Sachen wie SMS beschäftigen. Du bist immernoch den Beweis schuldig, dass eine SMS für den Provider quasi kostenlos ist. Ich unterstelle Dir nicht, keine Ahnung zu haben, Du bist nur den Beweis für Deine Ausführungen schuldig.
 
so ist das gut, die wirtschaft muss reguliert werden! unternehmen sind nunmal meistens nicht am gemeinwohl interessiert...
 
@nabilash: Das ist aber systemimmanent. Im Kapitalismus sind Firmen gewinnorientiert und nicht fürs Allgemeinwohl zuständig. Mit fortgeschrittener Globalisierung sowieso nicht mehr. Ob uns das nun schmeckt oder nicht.
 
Und weils so ist muss es auch gefälligst so bleiben?

Ich glaube du hast den sinn der eu nicht so wirklich verstanden.
 
naja, einserseits denkt man...freie marktwirtschaft, wieso sollen sie das regulieren, anderseits hab ich schon öfters gelesen, das eine sms allerhöchstens 2 ct kostet, wieso also 19 ct verlangen? es würde ja auch keiner ein auto kaufen das in der produktion 10000euro kostet und dann für 90000euro verkauft wird.....ok...andere preisdimensionen, aber kleinvieh macht eben auch mist bei den millarden von sms auf der ganzen welt......
 
@derpate74: du hast nicht ganz unrecht, wenn du in den 2 cent schon die gebühren für arbeiterlöhne, strom, wartung usw. einbeziehst. 19 cent an sich sind aber wirklich überteuert.
 
lol, die wollen auslands-sms auf 15cent senken, vllt beachten sie mal, dass mir dann inland mit 25cent teurer kommt? (tele.ring ätsch 5)
 
Die sollten sich lieber mit sinnvolleren Dingen beschäftigen und den Benzinpreis senken -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles