Windows Mobile: Warum Microsoft kein 'iPhone' plant

Handys & Smartphones Microsoft hat gestern nicht nur seine bisher größte Werbekampagne gestartet, sondern veranstaltete auch sein jährliches großes Mitarbeitertreffen. Vor rund 23.000 Microsoft-Mitarbeitern hatte Steve Ballmer seinen großen Auftritt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Bisher heute wurde dies fast genauso häufig dementiert." - Bitte verbessern!
 
Das andere schlecht reden, damit man es nicht selbst entwickeln muss ist natürlich auch eine Methode :P
 
Vielleicht weil sie es nicht können? ^^Ist halt eher ein Software-Hersteller.
 
@tk69: Know-How kauft man sich einfach ein. Oder denkst du etwa wirklich Apple hätte sich das iPhone mal eben aus dem Ärmel geschüttelt weil man ja sooo viel Ahnung von Handys hat? ^^
 
@killphil: wenigstens das machen sie. die Ergebnisse sind doch super - perfekt abgestimmt. Das würde MS auch machen, wenn sie könnten. Sie halt anders gestrickt, weil sie eine andere Strategie fahren. So gesehen ist MS doch eher ein Softwarehersteller mit wenig Hardware-Zubehör. PS: War der Zune nicht auch eher eine Co-Produktion mit Toshiba?
 
@tk69: Und jetzt sag mir nicht auch noch dass Apple seine Hardware selbst produzieren würde. ^^ Microsofts Softwaresparte ist von seiner Hardwaresparte meines Wissens getrennt und die beiden operieren weitgehend unabhängig voneinander. Aber du hast schon recht, MS ist eher ein Softwarekonzern.
 
@killphi: genau. von daher ist es auch verständlich, weshalb sie kein eigenes handy bauen wollen. windows mobile könnte sich (in zusammenarbeit mit den herstellern der zielhardware) als gängige oberfläche für handys durchsetzen - und darauf baut die strategie auf. ob das ganze so klappt, sei erstmal dahingestellt. ich finde es gut, wenn microsoft weiterhin software herstellt, die auf vielen endgeräten (mit unterschiedlichen hardware-architekturen) lauffähig ist.
 
Ich finde auch, dass sich MS mehrn auf das Softwaretechnische konzentrieren soll und auch Windows Mobile 7, welches ja dann zumindest Moultitouch (bzw. Surface) mitbringen wird. Alles andere darf weiterhin HTC machen (eben auch hardwaretechnisch ein Multitouch 2009 rausbringen)... :) Zusammen wuedre das einen iPhoen Konkurrenten (den es bisher noch nicht mal gibt) ergeben... Wie HTC Surface oder HTC MultiTouch. MfG Fraser
 
"Ballmer erklärte, dass ein bestimmtes Smartphone oder Handy nie mehr als ein Viertel des Marktes für sich erobern könne." Klar und Billy sagte damals zum Internet, dass es kein so großer Hype sein wird..
 
Meiner Meinung nach sind iPhone user selber schuld. Das Gerät ist wirklich ein Witz. Ich hoffe nur MS bleibt dabei, und bringt kein Witzgerät rauß.
 
@Laika: Woran sind die iPhone User selber schuld, und warum ist das Gerät ein Witz?
Seltsam das die, welche so ein Gerät nicht haben, so viel unzufriedener damit sind, als jene welche es besitzen. Persönlich kenne ich niemanden, der seins zurück geben würde. Es ist nicht perfekt, genauso wenig wie irgend ein anderes Mobiltelephon, aber wegen zwei Mankos gleich des ganze Teil schlecht reden, da wundert es einen das es je zu einem Run im Mobilfunk gekommen ist, weil mit der Einstellung dürfte man gar kein Handy kaufen.
Oder ist doch einfach nur Neid?
 
Wenn das Geschäftsmodell der Smartphones lukrativ wird, wird MS auch seine Meinung dazu ändern. Jetzt mag die Aussage von Ballmer noch greifen.
 
Im Moment stürzt sich alles auf die IPhones. es liegt im Trend, ist Kult und es ist cool, eines zu haben. Die anderen Hersteller haben das inzwischen auch bemerkt und werden auf den Zug aufspringen und bessere Mobile Phones à la Iphone herausbringen.
 
Also mich persönlich wirt das iPhone mit diesem grenzdebilen iTunes-Zwang nie erobern, aber ich bin auch nicht so für Hysterien empfänglich.
 
@Kirill: Ich weiß nicht was alle gegen iTunes haben. Es ist eine geniale Musikverwaltung mit einigen echt praktischen Funktionen, man kann darüber Musik und Filme kaufen wenn man will, es synchronisiert das iPhone mit deinen Mails, Kontakten, Kalender und Bookmarks auf dem PC oder Mac, du kannst damit Updates auf iPhone spielen, es macht regelmäßig Backups vom iPhone so das im Fehlerfall keine Daten verloren gehen usw. Das funktioniert alles prima und ist super praktisch.
 
@el3ktro: Zwangsneurotiker sind das. Die haben Angst, dass ihnen etwas entgeht, wenn man sich auf eine Schiene eingelassen hat. Gut, dass man mit unserer Variante ruhiger leben kann...^^
 
Aber gibt es eine wirkliche Alternative zu iTunes.
-Music Store
-Video Store
-Apps Store
-Podcast Store
-Hörbücher Store
-Lern/Schule Store

..... und alles auf einer Software.... wo ist die Alternative?? Wenn es eine gibt, bitte posten. Ich werde es ausprobieren und dazu noch einen Erfahrungsbericht schreiben und es hier veröffentlichen, mit den dazugehörenden Screenshots versteht sich :-) Lg. Alex
 
@AlexKeller: Wäre das nicht etwas? http://getsongbird.com/
 
@AlexKeller:

Und wenn ich das gar nicht will? Mir kommt keine DRM verseuchter Mist auf meine Geräte. Und beim iTunes weiss man nie, was er mit der Musiksammlung macht. Genau das ist ein Unding was ich nicht akzeptieren kann. Ganz allgemein zähle ich Apple Software für Windows zum schlechtesten was auf dem Markt vorhanden ist. Schlechte Handhabung (ich will die Kontrolle über die Daten und nicht die Software) und unsicher. Und das bestätigen immer wieder Sicherheitsfirmen übrigens, dass Apple Software (allen voran Quicktime) zum unsichersten gehört was sich so auf dem Markt tummelt. Darum auch kein iPhone mit Backdoor.
 
@tk69: Danke :) werde ich mir gerade runtersaugen!!
 
@JTR: Zu DRM: Kleine Geschichte: Du Informatiker, bist selbstständig, hast eine hübsche Frau mit 2 noch jungen Kindern. Du hast eine Idee, ein Super Programm. Du programmierst es, du steckst mehrere 100 h in dieses Projekt, in der Hoffnung, dass es sich auch gut verkauft und das du dann deine kleine Familie ernähren kannst. Die App ist fertig Programmiert, du bietest Sie zum Kauf an. Das Geschäft läuft gut, aber nach einer Weile zeigt die Kure nach unten.... Du suchst und suchst, ob ein Konkurrent ein besseres Produkt auf dem Markt hat. Du fragst deine Freunde WIESO!!! Irgendwann bekommst du einen Tipp: Das Programm wird in den Tauschbörsen, als heisse Ware gehandelt. Fazit: Ganze Arbeit um sonst, kein Geld, keine Nahrung, welche Existenz........... Darum braucht es auch DRM ps. Im Apple Music Store, gibt es DRM freie Musik, mit hoher Qualität (sogar besser als CD). Lg. Alex
 
@JTR: Ich meine, dass man auch dem Anwender in iTunes überlassen kann, wer das Sagen hat. Und zwar wenn du in den Einstellungen unter Erweitert (iTunes 8) die beiden ersten Häkchen entfernst. Aber gerade die Automatik von iTunes ist so genial, die ich nicht mehr missen möchte. Ok, dass die Software auf Win nicht immer toll läuft, kann ich bestätigen. Umgekehrt ist es aber genauso. Das Office für Mac ist auch nicht die Sahne. Die DRM-Geschichte ist sicherlich nur ein Deal mit geizigen Musik-Labels und keine Erfindung Apples.___________@AlexKeller: Wozu DRM und Kopieschutz führen kann, zeigt sich gerade aktuell im Spiel Spore. Toller Kopierschutz bzw. Registrierung, wenn gerade deswegen der illegale Tausch vorangetrieben wird.
 
@sawsaw: Du willst mir doch nicht erzählen, das du das Gerät im vollem Umfang nutzt, oder. Für mich zählt nur die Qualität eines solchen Gerätes, und die lässt eben zu wünschen übrig. Mindestens die hälfte der iPhone oder auch iPod Nutzer wissen nicht ein mal warum sie das ding eigentlich gekauft haben. Da wird einem eine Ware von äußerst fragwürdiger Qualität und zu übertriebenem Preis untergejubelt, und alle schreien Hurra-Hurra. Aber so ist der Kapitalismus, Qualität un Sinnmässigkeit zählen nicht, nur die masse und eine Pseudo-Coolness.
 
@Laika: natürlich nutze ich nicht jede Funktion täglich, aber Safari, Mail, Kontakte, DataCase, Karten, iPod usw. benutze ich jeden Tag. Gerade für E-Mails mit Anhang kenne ich persönlich kein besseres Telefon. Ne größere PDF oder Exel Datei öffnen und auf dem Bildschirm zoomen etc. ist auf dem Teil einfach nur genial gelöst. Das es einzelne Probleme mit der Qualität gibt ist ärgerlich, aber liegt bei weitem nicht in der Größenordnung, wo einige der Neider sie gerne sehen. Persönlich kenne ich keinen der sein Gerät einschicken musste, und auch wenn es das sicherlich geben wird, gab/gibt es das bei anderen Herstellern etwa nicht?
Woher weist du eigentlich, das die hälfte der Käufer das Teil gekauft haben ohne es zu wollen? Belege? Ich wüsste auch nicht, welches vergleichbare Gerät wesentlich billiger wäre, zumal ich persönlich noch nie in den letzten 15 Jahren ein so günstiges Gerät gekauft habe. 49€ für ein gerade auf den Markt gekommenes Gerät, da hab ich früher um die 200€ für bezahlt.....
 
@Laika: Wer beide Welten kennt, wird wissen, was WM besser kann und aber auch, daß das iPhone mehr als berechtigt so gewaltig auf dem Markt eingeschlagen hat. Dein Gespamme scheint mir leider nicht auf Sachkenntnis zu beruhen!
 
Ich finde das WinMobile und das IPhone einfach zwei vollkommen unterschiedliche Schuhe sind.
WinMobile wurde anfangs für prpfessionelle Nutzer entwickelt, um Ihnen eine Plattform zu bieten die leicht erweiterbar ist und die sich sowohl auf Touchscreengeräten, als auch auf "Tastenhandys", sowie auf reinen PDA's benutzen lässt. Das ist sehr gut gelungen wie ich finde.
Das IPhone dagegen setzt auf das Konzept einfacher Bedienbarkeit und hohen Komforts auf EINEM Gerät. Hier ist also eine viel bessere Abstimmmung möglich, weil die Software, auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, auf EINEM bestimmten Gerät verwendet wird.
Das bei dieser Optimierung WinMobile nicht mithalten kann ist ja klar.

Ich persönlich würde mir kein IPhone kaufen. Ganz einfach weil mir der Preis für ein mobiles Endgerät zu hoch ist. Hatte aber schon mehrere Mal die Gelegenheit ein wenig damit rumzuspielen und die Vorteile in, vor Alllem, der Bedienbarkeit sind unabstreitbar.

Aber jeder sollte aus seinen Gründen heraus das kaufen was ihm gefällt. Dazu gibt es ja die Produktvielfalt. Niemals wird es ein "bestes" Gerät geben. Das kommt darauf an was man selber braucht oder nicht braucht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich