HP plant Datenzentren mit Exaflops-Rechenleistung

Supercomputer Der Computer-Konzern Hewlett Packard hat ein Projekt gestartet, aus dem so genannte Exascale-Datenzentren hervorgehen sollen. Diese sollen die Leistung der aktuell stärksten Supercomputer um den Faktor Tausend übertreffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
keep the fire burning :)
 
Die Öko-Futzis werden sich freuen! :P
 
@cH40z-Lord: mal abgesehen von den kosten un dem damit verbundenen stromverbrauch...
 
@cH40z-Lord: Ist doch super. Man baut SupersupersuperComputer die supersuperviel Strom verbrauchen, um noch bessere Klimavorhersagen zu bekommen. Ist ja nicht so, dass solche Leistungsmonster die globale Erwärmung schonen... :-) Tante Angie wird's freuen
 
@cH40z-Lord: der Tante Angie geht das Klima am Ar*** vorbei, was die macht ist ar***kriecherei. Aber Paradox ist die ganze Sache schon. Erstmal Klimawandel fördern um ihn später aufzuhalten.
 
@cH40z-Lord: Manche Leute denken einfach nur von hier bis zur Wand bzw dahin was Ihnen im Fernsehen gesagt wird!... STROM ist ja nicht pauschal schlecht und als Klimakiller zu sehen!... Nicht um sonst lässt sich Strom ja auch Umweltfreundlich gewinnen was gefördert wird. Deshalb ist so ein System nich am Klimawandel, sollte es diesen denn tatsächlich geben, schuld. Ein Tropfen auf den Heißen Stein!!!! Mehr nicht!..... wenn überhaupt!
 
Der Stromverbrauch ist doch gleich oder ? Ein langsamer Server rechnet länger und dieser braucht zwar mehr Strom ist aber schneller mit der Berechnung fertig oder irre ich mich da ?
 
@andi1983: ein Supercomputer rechnet IMMER. Glaubst du wenn er fertig ist, wird er für Monate abgeschaltet? Nein, sobald das eine Projekt fertig ist, stehen schon 10 andere auf der Liste.
 
Das ganze jetzt Stromsparend und dann hat man ne Inovation .
 
Ihr solltet allenocheinmalden text lesen und verstehen.Man will kein supercomputer bauen sonder vorhandende harware zusammenschlisen und als eine einheit darstellen. Was im übrigen vorhande resoucen besser ausnüzen würde und so eher zum stromsparen beiträgt
 
Ich brauche keinen Exafloprechner um genaue Wetterprognosen zu geben...ich muss nur schauen wo die Exafloprechner sind und kann genau vorhersagen, das durch ihre Erwärmung ein Ozonloch dort entsteht :D
 
Wenn das mal kein Flop wird...
 
@mister11: exa oder tera?^^
 
Damit hätten wir, laut Kurzweil, die Leistung des menschlichen DEUTLICH überholt. Die KI kann kommen.....
 
Kann man das mit diesen anderen Projekten vergleichen, wie z.B. BOINC ( http://de.wikipedia.org/wiki/Boinc ), also verteiltes Rechnen (Distributed Computing). Wenn ja, wo ist der Unterschied?
 
hmnn... *offtopic* Die "Menge" an "Flops" erinnert mich an das, was die Bundesdeutsche Regierung seit 10 Jahren abliefert. Hoffentlich "kapiert" das HP System besser und schneller wo Fehler sind und wie diese korrigiert werden müssen :D :D :D */offtopic*
 
@PowerPyx: rofl, der war gut ^^ :D :D [+]
 
@PowerPyx: Klasse! [+]
 
Ihr glaubt doch wohl nicht, dass sie das nur für Wetterberechnungen nutzen?? :-)
 
Nicht schlecht (+). Die "Superrechner sollten aber mit Ökostrom betrieben werden. Wenn schon, denn schon :-)
 
ich glaube ihr habt das ganze etwas falsch verstanden, der Strombverbrauch bleibt genau wie davor, die nutzen die Vorteile verschiedener Supercomputer aqus dem Land und CVlustern Sie um darauf lauter "Gleichwertige" Superconputer zentral zur Verfügung zu stellen, so können alle Vorteile der verschiedenen Geräte optoimal ausgenutz werden, Grafikbearbeitung und was nich alles, ausserdem gibt es da ein altes Sprichwort: Power geht vor Strom ihr Pussys : )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen