Creative Labs mit massivem Stellenabbau in Europa

Wirtschaft & Firmen Bereits im Frühsommer gab es Anzeichen dafür, dass Creative Labs in Europa Stellen streichen wird. Nun wurde bekannt, dass der Hardware-Hersteller den Großteil seiner europäischen Belegschaft zum Ende des Monats entlassen wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sag nur 3 Stichworte: X-Fi, Vista, Linux
 
@zivilist: bingooo
 
@zivilist: (+)
 
@zivilist: Naja, wenn sie sich nur auf diese Soundkarte spezialisiert haben, haben sie einen bösen Fehler begangen... Eventuell also die Manager entlassen, statt der normalen Arbeiter ...
 
@zivilist: Sehe ich auch so. Dann kommt noch dazu, daß viele mit den Onboard-Sound-Lösungen zufrieden sind.
 
@zivilist: und das find ich schade @vista
 
@zivilist:

miranda Zitat
"Sehe ich auch so. Dann kommt noch dazu, daß viele mit den Onboard-Sound-Lösungen zufrieden sind."

Genauso ist das....habe jetzt den Realtek ALC889A auf meinem Gigabyte Mainboard...1A das Teil.

Der Chip unterstützt DTS connect, kann also aus einem 5.1 Signal was normalerweise über die Lautsprecherausgänge abgespielt wird ein DTS-SpDif Signal erzeugen und dann an einem Verstärker ausgeben.
So spare ich mir 6 einzelne Chinchleitungen zum Verstärker, da alles über das optische SpDif Kabel geht.

Ob die Soundkarte auch die direkte Decodierung von DTS und Dolby Digital beherscht wie die Soundblaster 24 onboardkarte weis ich jetzt nicht.

Ach ja, was ich noch sagen wollte. Der Kopfhörerausgang an der Rückseite liefert sogar einen geringfügig besseren Klang als der Ipod Classic.
Habe es mit dem original Ipod Kopfhörer getestet.
 
@ silentius: Die haben sich nicht nur auf die X-Fi spezialisiert, Creative hat doch fast überall seine Finger mit im Spiel. Die Unfähigkeit zeitnah ausgereifte Treiber dafür bereitzustellen und die Käufer damit schamlos im Stich zu lassen, hat dem Unternehmen aber einen riesigen Imageverlust beschert. Ich kann gut verstehen, das man nach dem ganzen Hick-Hack überlegt, ob man überhaupt noch was von denen kauf. Selbst schuld sind sie daran!
 
@X2-3800: Da der iPod noch nie für gute Soundqualität bekannt war, ist das ein relativ schlechter Vergleich. :)
 
@zivilist: Die zahlreichen Treiber-Probleme (Stichpunkte nForce4, knacksen, Vista, wöchentliche Neuinstallation) haben bei mir auch dazu geführt, dass ich keine X-Fi gekauft habe. Die Geschichten habe den Ruf Creatives sicherlich nachhaltig geschädigt und somit auch anderen Bereichen zu Verlusten geführt. Ob massive Entlassungen in Europa den Ruf verbessern ist fraglich...
 
Ich sag 6 Worte: "Dann kauf ich halt andere Marken" Wieso Firmen unterstützen die ihr heil in der 3. Welt suchen obwohl sie ihre Produkte in der 1. und 2. an den Mann/Frau bringen will ...
 
Das passiert wenn man zu lange auf einem Produkt sitzen bleibt... :/
Immer mehr Unternehmen wandern ab... Bald sind wir nur noch einen Wissensgesellschaft :(
 
ich sage nur ein einziges Wort: Treiber.
 
@madden2: da gibt es jetzt aber neue..sogar für Vista 64bit. Aber der Zeitpunkt ist viel zu spät! Da gebe ich dir recht.
 
Ja Sie waren mal gut. Es ist aber schon lange her. Das Theater mit den Audigy/X-FI - Treibern war und ist doch echt das letzte. Wenn Sie ganz verschwinden, weine ich denen sicher keine Träne nach. Schade nur für die Mitarbeiter die gehen müssen
 
@Trachau: Obwohl ich deine Meinung nachvollziehen kann, glaube ich schon das du Creative recht schnell eine Träne nachweinen würdest. Obwohl Creative im Support Bereich so ziemlich alles verbockt hat was man verbocken kann, stellen sie doch die Referenztechnik im Home PC Soundbereich. Onboard Karten kommen in Spielen ned an die Soundquali einer X-Fi ran, ein Grund dafür ist EAX...
 
@Shadi

Referenz im Soundbereich (Homesegment?)...öhm das wage ich mal zu bezweifeln. marktführer...keine Frage, aber Referenz ganz bestimmt nicht. Die eine Hälfte sind user die guten Heimkino Klang möchten, aber seitdem sowohl Receiver als auch Onboardkarten mit digitalen SPDIF Ausgängen "billige Massenware" geworden sind, gibt es für Creative hier kaum noch daseinsberechtigung.

Guter Klang? Anzuzweifeln. Was Creative mit der X-FI macht ist Equalizer Effekthascherei. Wer originalgetreuen und sauberen Klang bevorzugt, der ist zumindest im Stereo Segment bei M-Audio oder ESI besser aufgehoben, zu fast identischen Preisen.

Ja was bleibt dann noch? EAX und Gaming. Letzteres ist auch mit Onboardkarten miterlweile gut machbar. CPU Leistung gibts in Massen und nciht jeder legt (vermutlich auch aufgrund seines Soundsystems) Wert auf die neusten EAX Unterstützungen. Bleibt fast nur noch der Hardcore-Gamer. Ich kann leider nicht nachvollziehen woher diese Unsitte herkommt grundsätzlich bei jedem PC der gebaut wird pauschal ne Creative karte zu empfehlen. Die meisten denen ich z.b. ne M-Audio 2496 verbaut haben waren damit deutlich zufriedener. Man mag sich kaum vorstellen dass es treiber gibt die noch auf 2-3 Disketten passen würden. Ich habe lange zeit Creative karten genutzt. SB Pro, SB16, SB Live! Value, SBLIVe 5.1 aber insbesondere bei den letzten ließ die Treiberqualität immer weiter nach. Die Audigy habe ich mir dann nicht mehr angetan.
 
Und die Geschichte mit den 10FPS weniger auf Onboard Soundkarten dürfte inzwischen (seit 1-2 Jahren) auch bedeutungslos sein, angesichts der massiven Prozessorleistungen.
Das einzige was vieleicht eventuell noch ein Kaufkriterium ist dürfte EAX sein, aber ob das überhaupt noch flächendeckend eingesetzt wird weis ich nicht.
 
@X2-3800: Bei Hardwarefressern wie Crysis und einigen kommenden Games kann so was schon den Unterschied ausmachen. Da hilft dir dann auch die gesamte Prozessorleistung nix. Und EAX wird eigentlich von den meisten vernünftigen Spielen unterstützt.
 
Bin selbst Besitzer einer X-fi Karte. Würden die Treiber nicht so schrecklich viele ( kleine, aber merkliche ) Probleme haben, dann wäre das Gerät für mich, ich spreche hier nicht für alle, denn ich bin relativ audiophil, immer noch erste Wahl.
 
@shadi
Zitat "Bei Hardwarefressern wie Crysis und einigen kommenden Games kann so was schon den Unterschied ausmachen. Da hilft dir dann auch die gesamte Prozessorleistung nix. Und EAX wird eigentlich von den meisten vernünftigen Spielen unterstützt."
Wäre es nicht so das Crysis nahezu nur einen Prozessor von 4 nutzt während die anderen Eierschaukeln, würde ich dir vorbehaltlos zustimmen.
PhysX bei Crysis ist ja soooooo rechenaufwendig aber warum verdammt noch mal liegt die Rechenleistung dann brach? Es würde keinen Einfluss haben wenn ich eine Onboardsoundkarte verwende.
 
Also ich muss ganz ehrlich sagen mir tut das garnicht Leid um Creative, die haben schon lange nichts anständiges mehr rausgebracht. Audio Player haben alle eingebaute Akkus, damit gewinnt man keine neuen Kunden. Die Lautsprecher und Kopfhörer reißen auch keinen vom Hocker und die Treiber-Probleme mit den X-Fi Karten will sich nunmal niemand antun (nicht nur unter Vista).
 
"Quartalszahlen des Unternehmens". Hm naja, wie oft kauft ihr euch denn ne neue Soundkarte? Meine X-Fi Xtreme music ist schon ne Weile in mein Rechner verbaut und läuft Prima. Nie Treiber Probs gehabt, Sound 10 mal besser als mein realtek AC97 onboard und die xfi wird so lange eingesetzt bis sie mal kaputt gehen sollte....
Es gibt halt keinen Grund eine neue zu kaufe wie es bei CPU/GPUs zb ist.
 
@omg: Genau so siehts aus. Meine X-FI Xtreme Music ist auch schon über 2 Jahre alt, wozu also beim Aufrüsten eine neue Kaufen wenn die alte noch funktioniert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.