Adobe Creative Suite 4 steht vor der Veröffentlichung

Bildbearbeitung Der Software-Hersteller Adobe wird in der kommenden Woche die vierte Version seiner Creative Suite (CS) vorstellen. Revolutionäre neue Features sind dabei allerdings nicht zu erwarten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja bin gespannt was da kommt.
was heisst eigentlich dass sie es vorstellen wollen? dann dauerts ja noch bis es auf dem markt ist und nochmal wieder länger bis wir es in de haben ...
ps: erster :-)
 
@reSh: Soll Ende des Monats erscheinen. Sprich in den nächsten Tagen. :)
 
@smarty: 23.09.
 
@reSh: gibts da eigentlich dann schon ps cs4? oder kommt der nochmal später?
der hätte ja dann eignetlich schon ne geile änderung: gpu beschleunigung!
 
@emitter: PS kommt direkt mit. Sonst würde die CS4 auch nicht weg gehen.
 
Und für den äußerst humanen Preis von 500€ für die STANDARD Version kann sich das jeder, der Lust hat, mal kaufen und ausprobieren. Wer aber alle Funktionen haben möchte kann sich an der PREMIUM Version für unschlagbar günstige 2.500€ versuchen.
P.S.: Zweiter ^^
 
@RegularReader: Ich weiß, dass das Ironie von dir ist - aber bitte schau einmal nach, was denn direkte Konkurrenzprodukte kosten (einmal davon abgesehen, dass es diese in der Art gar nicht gibt). Der Preis für so ein Programmpaket, in der "Klasse" wo es spielt ist das sogar wirklich günstig. Nimm einmal Programme der Konkurrenz (und bitte jetzt nicht Gimp mit PS vergleichen), nimm davon so viele, bis es grob eine der von dir gewünschten Suite abdeckt - und du wirst Augen machen...

Achja: Ein 3D-Profi-Programm für Ingenieure wird man schonmal nicht unter 1000Euro bekommen... Wobei sicher hier PS den Umfang nicht hat, wenn man an AutoCad oder Pro/Engineer denkt...
 
@tienchen: Sicher hast du Recht. Aber als Version für Privatpersonen um die privaten Fotoarchive aufzumöbeln und mal ein Bild zu basteln ist es einfach zu teuer. Es ist nicht vergleichbar mit GIMP, aber GIMP reicht nunmal zu 90% dort, wo sonst PS raubkopiert wird.
 
@StiXX: Die CreativeSuite ist dafür ja auch nicht gedacht... Und wenn es unbedingt sein muss, nimmt man eben die Programme, die man so in Elektromarkt kaufen kann, oder freies. Dafür ist GIMP sicher ganz nett (wenn die Bedienung auch kaum für Privatanweder so toll ist...) Dann nimmt man halt eben AcdSee, oder sonstwas. Aber bei CreativeSuite sind ja auch ein paar Funktionen mehr dabei, als mal eine Rote-Augen-Korrektur oder eine Kontraständerung... Aber eine Zeitung oder eine Werbefirma wird wohl kaum um CS drum herum kommen, außer wieder eine Vielzahl von Einzelprodukten. Und der Heimanwender wird kaum VersionCue, Dreamweaver oder InDesign brauchen.
 
@StiXX: Richtig erkannt. Adobe spricht als Zielgruppe auch überhaupt nicht den Otto-Normal-Privatmann an.
Und das ist auch gut so.
Ich bin als Fotograf fest mit PS verwachsen und froh, dass ich für das Geld das bekomme was ich auch erwarte.
Und jemand, der produktiv damit arbeitet hat die Ausgabe innerhalb von 1-2 Monaten wieder drin. Spätestens.
Ich freue mich jedenfalls auf die (überfällige) native 64-Bit Unterstützung von PS CS4. Das ist auch der einzige Grund warum ich upgrade.
 
@RegularReader: und zum Testen reicht auch die Voll funktionsfähige Trial-Version. Ich finde die neue (ab CS3) Oberfläche hässlich und unbequem irgendwie. gerade wenn ich mal an einem Monitor Arbeiten muss.
 
ist soundbooth vergleichbar mit audition?
 
@hjo: Nicht direkt, weil es der Nachfolger ist. :-)
 
@guderian: aja, direkt mal testen
 
@hjo: Für Audiobearbeitung ist Steinberg Wavelab eher zu empfehlen (kostet allerdings auch ne Kleinigkeit). Als Sequenzer Logic, ProTools oder Cubase/Nuendo.
 
@jim_panse: Für den Laien, der ab und an einmal ein bißchen rumprobieren will, sind die Magix Produkte (Music Maker z.B.) alleine schon wegen dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu empfehlen. Für professionelle Anwendungen sollte man Cubase nehmen, alleine weil es praktisch Standard ist (ca. 400€ die normale Version), wobei es auch hier abgespeckte gibt. Sehr gut allerdings auch sind hier die Profi-Magix Produkte, die leider eher ein Nischen Dasein führen (Samplitude 350€, Sequoia 3000€). Sequoia ist sicher das Nonplusultra - aber alleine der Preis sollte klar machen, das das wirklich nicht für jemand geeignet ist, der daheim am PC sitzt und mit seiner E-Gitarre ein paar nette Liedchen erstellen möchte...
 
@Guderian: SB und Audition sind zwei völlig unterschiedliche Anwendungen und haben nichts mit "Nachfolger" oder dergleichen zu tun.
 
@tienchen: Die Magix Produkte die du Anführst sind reine Consumer Produkte (mit ausnahem der Pro-Versionen) und so klingen sie auch. Außerdem ist die kreative "Entfaltung" ziemlich begränzt. Als DAW würde ich eher FL Studio (Fruity Loops) empfehlen (eventuell noch Ableton Live!). Mittlerweile kann es Klangmäßig locker mit den "großen" mithalten, bei äußerst humanen Preisen. (Ich hab die Producer Edition, kostet knapp 166EUR: (download Version, die Preise in Shop sind übrigens Dollar Preise, also nicht wundern ^^). Das beruht darauf das man nur die Software mit ein paar "Basis" VSTi-Plugins bekommt, den Rest muss man extra kaufen. So kann man aber sein "System" maßschneidern. Und das beste ist, bei den download Versionen bekommt man sogar Life-Time Support!! So, Schleichwerbung Ende, :-)
 
@Guderian: Das ist nicht der Nachfolger, sondern ein eigenständiges Produkt. Audition ist ein Audio Editior mit Schwerpunkt auf Multitracks und Mastering. Soundbooth ist,... ja keine Ahnung. Ich glaube eine "Billig-Kopie" von Steinbergs Nuendo. ^^
 
Den Installer von CS3 ließ sich ja noch auseinander nehmen, aber bei cs4 wirds schon schwehrer. Auf normalen weg installiere ich das adobe zeugs nicht.
 
@Kalimann: kannst du das mal etwas genauer beschreiben/erklären?
 
@Kalimann: ich nehme mal an das es davon redet das beispielsweise Photoshop daten in den MBR schreibt usw....
 
@-=[J]=-: Aber erst nachdem Illustrator eine neue Partition erstellt und Dreamweaver alle Daten gelöscht hat.
 
@-=[J]=-: jo das weiss ich das ps so frech ist. aber das wird ps so oder so machen, da es zur aktivierung gehört.
 
@Kalimann: mir geht es mehr um die tatsache das wenn ich Photoshop installiere auch nur ausschließlich Photoshop installieren möchte. Aus einem grad mal 200MB grossen Programm, werden mehrere GB weil unnutze zusatzsoftware mitinstalliert wird.
 
kann man jetzt die beta noch testen
 
Hab im April erst zwei Lizenzen für CS3 gekauft. Muss denn immer alles so schnell gehen :D
 
@John Dorian: Bei 2 Lizenzen CS3 kannste dann locker auf CS6 warten, dann passt das wieder. :-)) Solche Arien kenn ich, hab's auch hinter mir und dann geärgert.
 
Mal sehen, was für neuerungen geben wird. Dieses Retarget ist ziemlich interessant, aber ich denke ich bleibe Vorerst bei CS3 :)
 
@Muplo: So wie es scheint hat's das Feature nicht in die endgültige Version geschafft
 
"Die Arbeit mit 3D-Objekten" ist doch auch schon mit Photoshop CS3 Extended möglich...
 
@DeltaOne: Hat auch niemand was anderes behauptet.
 
Ich hab gehört das CS4 (Photoshop) wohl DirectX auf Grafikkarten nutzen soll. Das wäre schon etwas revolutionäres für Photoshop!
 
Mal sehen, ob sie dieses Mal einen ÜBERALL funktionierenden Installer hinbekommen, weil CS3 hatte auf EXTREMST (d.h. mehr als überdurchschnittlich) vielen PCs große Probleme.
 
@Lofote: Das kann ich bestätigen, da war tatsächlich der Wurm drin, auch mit allen aktuellen Updates soll es noch Probleme geben, was teilw1eise sehr ärgerlich werden kann, besonders bei solch hochpreisiger Software.
 
tja seit photoshop 8 beschehrt uns adobe jährlich mit neuen versionen an denen sich im großen und ganzen nur eines ändert: die benutzeroberfläche. wo sie sich das wohl abgeschaut haben??? ... man munkelt bei so einer fenster-fabrik in redmond. :)
 
Mh, bedeutet das z.B. keine Änderungen in Premiere und AfterEffects? Bleiben diese Anwendungen 100% identisch?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles