US-Wahl: Webmail von McCains Vize Palin gehackt

Hacker Sarah Palin, Kandidatin für den Posten des Vizepräsidenten bei den Rebublikanern, ärgert sich derzeit über zwei gehackte E-Mail-Accounts, die sie als Gouverneurin des US-Bundesstaates Alaska nutzte. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und gestern ist ein weiterer Sack Reis umgekippt, wie tragisch
 
@DarkWanderer: Und der Spruch hat einen Bart wie Osama ihn gern hätte...
 
@DarkWanderer: Es ist schon ein Skandal, wenn Accounts einer eventuell zukünftigen Vizepresidenten gehalt werden und sämtliche private Inhalte öffentlich gestellt. Was die Hacker wohl für eine Strafe zu erwarten haben. Zivilrechtlich und Strafrechtlich.
 
@modelcaster: Da hast du die Antwort,... http://winfuture.de/news,59505.html
 
@djatcan: 2 Jahre später liest er seinen Kommentar wohl nichmehr^^
 
@DarkWanderer: dummer shortnews-Troll
 
Es war schon immer so, und wird auch immer so sein. Wo Macht ist wird Macht mißbraucht. Der längere Hebel verleitet nun mal...
 
@Tok_Aglur: Nutze die Macht der Rechtschreibung, man schreibt "missbraucht"!
 
@n-dude: http://tinyurl.com/5eewq9 (-)
 
Amtsmißbrauch und dann Opfer von Crackern , ich finds i.O. wer anderem schadet dem sollte größeren Schaden wiederfahren .
 
der yahoo-mail account wurde anscheinend nicht gehackt sondern es wurde anscheinend nur die sicherheitsabfrage bei vergessenen passworten richtig beantwortet - also fragen nach postleitzahl und geburtsort. wäre yahoo-mail so leicht angreifbar, hätten sie massive sicherheitslücken - die bekannt sein sollten.
 
@krusty: Das schlussfolgerst Du aus welchem Grund?
 
@Pegasushunter: es war eindeutig ein sog. "social hack", siehe http://tinyurl.com/42mr8z
 
Man sollte doch meinen das solche Leute ein Mailsystem für Amtsgeschäfte nutzen, welches mit hohen Sicherheitsstandards arbeitet, nicht öffentlich erreichbar ist und durch mehrere Firewalls, Authentifizierungsmaßnahmen usw. geschützt ist. Stattdesssen ists ne Yahoo-Adresse. Lachhaft. Für Privat ists ja noch ok, aber "Geschäftsmails" sollten doch nicht über einen Yahoo-Account gehen. Dieses Beispiel zeigt übrigens schön warum ich gegen diese "Ich speichere alles im Web"-Mentalität bin.
 
@DennisMoore: Sehe ich ganz anders: Die Regierung sollte transparent sein und nichts vor ihrem Souverän, den Bürgern zu verbergen haben, während private Bürger Emails und sonstige private Telekommunikation sowie private Briefe für irgendwelche STASI und ähnliche Überwachungs-Fanatiker tabu sein sollten.
 
@DennisMoore: Die Webmail Adressen hat sie nicht aus Unwissenheit oder Leichtsinn, sondern gezielt angelegt. Die US-Tageszeitunge Washington Post hat berichtet, Palin habe manchmal private E-Mail-Accounts für ihre Staatsgeschäfte als Gouverneurin von Alaska genutzt. Denn diese dürfen im Gegensatz zu offiziellen E-Mail-Accounts im Falle einer Klage nicht eingesehen werden.
 
A bag of rice falls down to earth into the middle of the sahara-desert...
 
@ winfuture: "brother in law" übersetzt NICHT als "Schwiegersohn" ... zum Schwiegersohn müsste Frau Palin erstmal ihre minderjährige Tochter verheiraten ... was ein "brother in law" ist, dürft ihr selbst rausfinden :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen