Google und GE fordern Umbau des US-Stromnetzes

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google will sich gemeinsam mit dem Energieversorger General Electric für einen Umbau des Stromnetzes in den USA einsetzen. Dadurch soll zukünftig leichter Elektrizität aus alternativen Energiequellen einfließen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mehr Öko-Strom in den USA? Da scheint ja einer der größten Verschmutzer endlich umzudenken.
 
@RegularReader: Dazu sag ich: in einigen Bundesstaaten der USA gibt es die härtesten Umweltbestimmungen der Welt. Aber ja, der Grossteil der Americans verstehts endlich.
 
@-=[J]=-: Ja, ich weiß, Kalifornien ist ja auch schon länger engagiert. Aber einige Bundesstaaten alleine reicht nicht, das muss von der Regierung in Washington ausgehen, damits wirklich was bringt.
 
@ -=[J]=-: Das glaube ich jetzt mal gar nicht .
 
@RegularReader: und keiner hat herrausgelesen dass es um die achso feinen Steuererleichterungen geht...
 
@RegularReader: naya wenn man mal Palm Springs in Kalifornien als Beispiel nimmt, die ham da 1000 Windräder stehn! oder in Iowa steht auch ein Windpark mit 275 Windrädern die im Jahr 100000 MWh liefern.
 
Also Kalifornien weiß ich, dass die bezüglich grüner Politik sehr stark sind. Und das dank des Gouvernators, der vorher fette Hummer gefahren ist(jetzt war auch noch, aber mit alternativen Kraftstoffen betrieben).

Finde ich eigentlich ganz witzig.
 
Ohne das in der amerikanischen Politik den Lobbyisten die Plattform entzogen wird, werden sich keine gravierenden Änderungen vollziehen. Nicht einmal wenn der nächste Präsident eine schwarze Frau ist!
 
@The Grinch: die noch dazu im rollstuhl sitzt
 
8cent für den teuren (!) umweltfreundlichen Strom pro kw/h... wtf o0
 
Die USa sollten nicht zuerst über die Art des Stroms reden, sondern Ihr marodes Netz in Schuß bringen, die haben Verhältnisse und Technik wie wir Anfang der 50er., aber das ist ja wie alles in dem Land: Große Fassade und nichts dahinter
 
@IT-Maus: Genau das hab ich mir auch beim Lesen gedacht! Die haben ne Stromversorgung wie Europa Anfang des 20. Jhd. Bevor die Ökostrom einführen sollten mal unterirdische Leitungen gelegt werden, dann haben die auch net beim jedem Wirbelstürmchen quadratkilometerweite Stromausfälle. Siehe Strom- und Internetausfall nach Kurrikan Ike!
 
"So ist General Electric derzeit einer der weltweit größten Betreiber von Windkraftwerken." - Die möglicherweise auf geklauten Patenten einer deutschen Firma beruhen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links