Neue Software soll Viren schon auf Servern stoppen

Sicherheit & Antivirus Forscher an der Universität von Tel Aviv haben eine neue Open Source-Software entwickelt, die herkömmliche Antiviren-Scans auf Servern ersetzen soll. "Korset" soll Angriffe erkennen, mit denen Schadcodes in Webseiten eingeschleust werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht sollte man im Artikel erwähnen das es sich um ein Proof-Of-Concept handelt und erst Version 0.01 ist und bei weitem noch ned für den realen Einsatz gedacht. Siehe: "
Korset is still in the proof-of-concept level of maturity as it still doesn’t support basic system primitives like signals, dynamic linking and more. But maybe it’s biggest limitation is the lack of indirect calls support, which requires advanced data flow analysis techniques. Therefore Korset is still far from being able to protect real-world applications."
 
@PEACE-THREAT: Zu geil nur für den Dark xD
 
@PEACE-THREAT: Lol? Wie cool ist das denn ^^
Peace.
 
Nach dem Prinzip arbeitet auch "VirusKeeper". Das Programm ist hervorragend. Leider wird zu wenig Reklame für diese Software betrieben.
 
@Discovery: Reklame gibts auch nich umsonst. Da könnte ja jeder kommen...
 
firewall und viren/spyware-scanner als extra hardware für externen und internen traffic... klappt auch gut und der server kann server sein
 
hmm würde mich nicht überraschen wenn der false-positives blockt.
 
@greeknike99: Logisch, wenn's false-positives gibt, werden sie auch geblockt, macht sonst keinen Sinn (er denkt ja, es ist ein richtiger positive).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen