SanDisk lehnt Übernahmeangebot von Samsung ab

Wirtschaft & Firmen Der Speicherspezialist SanDisk will sich nicht vom südkoreanischen Elektronikriesen Samsung übernehmen lassen - zumindest nicht zum vorgeschlagenen Kaufpreis. Der Vorstand des Unternehmens schlug deshalb das Angebot über 5,85 Milliarden US-Dollar ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaubeSandisk geht es doch ziemlich gut, wieso sollten sie sich verkaufen wollen?
 
@gonzohuerth: Eben.
Samsung kanns ja mal bei Lexar versuchen.
 
@gonzohuerth: Ob es denen gut geht oder nicht, ein Angebot kann man ja unterbreiten :)
 
Ob es SanDisk gut geht oder nicht interessiert doch gar nicht. Samsung muss jedes Jahr sehr viel geld für Lizenzen an SanDisk bezahlen und das wollen sie sich ersparen (was Sinn macht). Toshiba will ja angeblich auch SanDisk übernehmen um Samsung Paroli bieten zu können. Und gestern war auch zu lesen, das Seagate Interesse zeigt. Es wären also drei Weltfirmen die sich um SanDisk streiten. Klar das die beim ersten Angebot erst mal nö sagen, würde ich auch tun wenn es meine Firma wäre
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check