Keine Fotos! Googles Kamera-Fahrer fürchten Rache

Internet & Webdienste Googles Foto-Wagen erobern derzeit Europa. Für den Google-Dienst Street View fahren sie durch zahlreiche Städte des Kontinents, um deren Straßen mit Hilfe von 360°-Kameras zu kartieren. Die Bilder werden dann Teil des Kartendiensts Google Maps. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kenne mich mit der rechtlichen Situation in Schottland nicht aus, aber zumindest hier in Deutschland gibt es das Recht am eigenen Bild. Das Vorgehen der Edinburgh News würde zu richtig bösen Strafen führen, da sie obendrein das Leibeswohl des Geschädigten gefährdet..... Und das sage ich ganz unabhängig davon, was für eine Meinung ich zu Streetview habe.
 
@madden2: stimmt, deswegen sollten(!) keine Bilder von Menschen (bzw. mit Unkenntlichkeit des Gesichts) gemacht werden. Ein paar solcher gelangen doch noch auf google Street View.
 
@madden2: Rechtlich: du darfst Menschen so oft fotografieren wie du willst, dagegen kann niemand was machen. Du darfst diese Fotos nur nicht ohne die Erlaubniss der Person publizieren. Anders ist es allerdings wenn mehrere Menschen auf dem Bild sind, dann darfst dus einfach veröffentlichen.
 
@ -=[J]=-: zum letzten Satz ein klares nein. Es hängt nicht davon ab ob mehrere Menschen auf einem Bild zu sehen sind, einzig die "individuelle Identifizierbarkeit" zählt. Es können 2 oder 20000 Menschen auf einem Bild sein, solange jemand einzelnes noch "identifizierbar" ist muss zur veröffendlichung das einverständniss eingeholt werden.
 
@madden2: ich dachte immer auf öffentlichen plätzen müsse man damit rechnen abgelichtet zu werden? sonst verstoßen ja zich tausende aufnahmen gegen irgendwelsche rechte...
 
@ master.max: zwischen einer Aufnahme für dein privates Fotoalbum und einer Aufnahme die du veröffendlichst, besteht rechtlich (in Deutschland) ein meilenweiter unterschied.
 
@ e-foolution: das ist schon klar, ich selber kenne aber genug fotos die veröffentlicht wurden. da haben die leute auch nicht 'ja' gesagt! gibt sogar genug filmmaterial welsches veröffentlicht wird und da haben auch nicht alle 'ja' gesagt!
 
@ master.max: ich sag ja auch nicht das jetzt die Kripo deswegen türen eintreten kommt ... das ist nur die rechtliche lage hierzulande - das mag mit der realität (gerade im Internet) nicht viel zu tun haben, gesetz ist es trotzdem.
 
@ e-foolution: Was Du schreibst stimmt nicht. Es ist nicht davon abhängig, ob die Personen erkennbar sind, sondern ob das Foto der Darstellung der einzelnen Personen dient, oder ob die Personen nur austauschbarer/unbedeutender Bestandteil des Bildes sind. Eine Menge von Fußballfans, von denen jedes Gesicht eindeutig erkenntlich ist, darf ohne weiteres veröffentlicht werden.
 
@2domby: § 22 KUG und § 23 KUG regeln dies § 23 KUG schliesst auch die Ausnahme einer Massenveranstalltung ein (1), schränkt aber dies gleichzeitig aber wiederrum auch ein (2) das eine veröffendlichlichung bei "guten Gründen" auch hier nicht rechtens sein kann. Les es ruhig nach ... und um es mit deinem Beispiel zu sagen, wenn ich mit meiner Freundin beim Fussball war habe ich einen guten Grund darauf zu bestehen das entsprechende Bilder nicht veröffendlicht werden, damit meine Frau nicht morgen auszieht. Bei den meisten Profi-vereinen bei denen du karten kaufen musst, steht auch in den AGB das du das recht am Bild abtrittst ... aber wenn du beim Kreisligaspiel geknipst wirst, hast du das recht (höchstwarscheinlich) nicht durch einen Ticketkauf abgetreten und kannst so verhindern das deine Frau böse wird - egal wie viele oder wenige Leute da sind und egal wie unwichtig du und deine Freundin für das ereigniss sind ... :)
 
@madden2: So als Faustregel gilt, wenn 7 einschließlich der gewünschten Person auf dem Bild ist, dann ist es ein öffentliches Foto und kann auch gegen den Willen der betreffenden Person veröffentlicht werden. So wirds zig mal jeden Tag in Deutschland gehandhabt :)
 
@e-foolution: Wir wollen mal genau sein. § 23 KUG zählt als Ausnahmen auf:
(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte:
Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen:
Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben:
Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient. Abs. 2 spricht auch nicht von "gutem Grund" sondern "durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird.". Dann nenn mir mal dein "berechtigtes Interesse"
 
@ unikum: [re:9] enthält schon ein gutes Beispiel für ein "berechtigtes Interesse" (was auch nichts anderes ist als ein "guter Grund" - da nen Unterschied basteln zu wollen ist wortklauberei).
 
Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.
 
@zivilist: Populanten von Domizilen mit fragiler, transparenter Außenstruktur sollten sich von der Translation von gegen Deformierung resistenter Materie distanzieren! :D
 
Irgendwann wählen wir keinen Bundestag mehr, sondern nur noch den Google-Aufsichtsrat für Deutschland.
 
@DonBonzo: ich fürchte daran wird man sich gewöhnen müssen
 
Na den hätte ich aber gegens Auto....
 
... fotografiert.
 
@Nania: korrigiere: "UNTERS" Auto ^^ bzw "VOR ein herannahendes Auto" =)
 
mal schaun ab wann der Fotograf des Bildes dann im Internet bei GMaps zu sehen ist =) Der wird extra nicht unkenntlich gemacht *g*
 
Da reiben sich doch schon wieder gewisse Rechtsanwälte die Hände.
 
Wie kann man für die Fahrer werden? :D
 
Ist doch ne feine Sache für die nächsten Kriege, da kann man dann schonmal nachschauen wo man seinen Panzer parkt!

Und Spionage und so weiter hat damit natürlich nichts zutun! Ein Schälm der sowas spricht!

Und wer was dagegen sagt und das nicht gut findet hat sie dann Gesellschaftlich nicht mehr alle!

Kontrollfreak is watching you!
 
So richtig beschissen ist ja der KUUGEL Aufkleber auf dem Karren. Photoshop oder GIMP? Kommt schon, das geht besser.
 
@punkt-d-design: Nene, das ist Google Draw ALPHA!
 
@punkt-d-design: Das ist nunmal das aktuelle Logo von Google. Warum ändern wenn es so bekannt ist?
 
Ach mist, schon wieder drauf reingefallen, es gibt keine scheiss Werbung, das vergess ich immer mal wieder.
 
Ich sitze mit dem Jagdprügel von meinem Daddy auf dem Balkon und warte.
 
Ich habe letzte Woche so ein Auto in Pfungstadt (BaWü) gesehen...
 
Ich möchte an dieser Stelle nur ein sinngemäßes Filmzitat anbringen: "Ich hab zu viel Wein getrunken, also muss ich pissen. Aktion - Reaktion." Und eines ist mal klar: sollte ich so ein Fahrzeug sehen, werde ich alles andere stehen und liegen lassen und so schnell wie möglich mein Handy zücken und abdrücken, bis der Speicherstick voll ist!
 
@King_Rollo: typischer fall von paranoia
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles