Cray baut Mini-Supercomputer für den Schreibtisch

Supercomputer Der Supercomputer-Hersteller Cray bringt mit dem CX1 sein bisher kleinstes System auf den Markt. Dieses soll in normalen Büroumgebungen eingesetzt werden und Aufgaben lösen, für die herkömmliche PCs und Workstations zu schwach sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist ja echt ein Schnäppchen. Er spart platz und ist leistungsstark. Wenn das mal kein Kaufgrund ist...
 
@Driv3r: Leider ist das Ding in der Vollbestückung kein Schnäppchen. Im Vergleich zu einem HP Blade c3000 mit 8x BL2x220c G5 komme ich auf 8x 4x Quad Xeon = 128 Kerne. Das c3000 hat auch nur 6U an Höhe wobei dieser "Schreibtisch" CX1 7U an Höhe hat. Aber richtig ist das man neben so einem Brüllwürfel auf Volllast nicht sein eigenes Wort versteht, da die bis zu 6 Alu Lüfter Einschübe enormen Durchsatz haben. Allerdings ist das Blade c3000 in der obigen Bestückung wesentlich billiger als 80.000 Dollar. Schade Cray. Aber schickes Design.

@DrJaegermeister: Übrigens gibt es das HP Blade Enclosure nicht nur für die Rack Montage, sondern auch als "Tower" auf Rollen.
 
was heißt HPC????
 
@christi1992: High-performance computing
 
@christi1992: www.gidf.de
 
@ Slave: Mir ist neu, dass G***** mein bzw. unser Freund ist. Die wollen nur unsere Daten!
 
Also für Büroarbeiten, habe bestimmt viele ihren eigenen "supercomputer"... naja gut mit Vista ist das ziemlich entkräftet worden :)
 
@kinterra: news lesen und verstehn
 
@kinterra: Kommentar lesen und Witz verstehen.
Nörgel doch nicht an allem rum, bist ja wie mein Opa.
 
Moin,

da muss man schon ne gut laufende Firma haben, um in so ein Teil zu investieren...
 
@IRweb: besonders weil des ding preisleistungstechnisch nicht so der hammer is. einziger vorteil is meiner meinung nach der platz, aber für filmstudios(beispiel von oben) is des kein kaufgrund, weil ja davor auch schon was da sein musste was platz brauchte. und son netter 19" zoll rack schrank is ja auch ned so unglaublich platzfressend.
 
@IRweb: pff, geh mal in ne Maschinenbau Firma und frag mal was z.B. die Fräsen kosten, da sind die 80.000Euro für ein kleines Rechenzentrum ein Witz dagegen. Und wenn die angestellten (gut bezahlten) Ingenieure damit bessere und schnellere Arbeit leisten können ist das eine lohnende Investition.
Zudem will man ja auch was zum abschreiben haben, schließlich kauft man lieber der Firma was als die Kohle dem Finanzamt in den Rachen zu werfen.
 
@IRweb: Oder man muss einen so hoch bezahlten Ingenieursposten haben, dass es sich die Firma nicht leisten kann, dass du eine viertel Stude Däumchen drehst, weil du auf die Fertigstellung der Berechnung wartest.
 
Verwirrender Artikel. Erst steht das Unternehmen bringt einen kompakten Supercomputer auf den Markt, womit es Neuland betrete und später steht "Cray war bisher für seine leistungsfähigen, kompakten Supercomputer bekannt." Wo ist da Neuland wenn sie bisher schon solche Server gefertigt haben? Und "kleinste" im letzten Satz müsste wohl gross geschrieben sein.
 
@Zebrahead: Du Spacken! " "kleinste" im letzten Satz müsste wohl gross geschrieben sein." ???? Das Wörtchen kleinste ist ein Superlativ und daher immer klein. Dafür schreibt man das folgende Wort niemals so: "gross", sondern "groß"!
 
@voytela: Nicht gleich ausrasten! In diesem Fall ist es eine Substantivierung und ersetzt z.B. das Wort "System" (das kleinste System) und wird deshalb tatsächlich groß geschrieben. (http://w w w.bnv-bamberg.de/home/ba0555/vs06/l01.htm, Regel 3).
 
@ voytela: Kleinste bezieht sich auf ein nicht vorhandes Nomen und wir deswegen gross geschrieben. Und das scharfe-S existiert in der Schweiz nicht und somit auch nicht auf meiner CH-Layout-Tastatur. Ist dir jetzt bestimmt peinlich, was?
 
@Zebrahead: Riiiiischtisch! Kann das verkrüppelte ß-Zeichen bei mir auch nirgends finden...
 
@Zebrahead: Nur weil es das ß auf euren Tastaturen nicht gibt, heißt das nicht das es dadurch richtig geschrieben ist. :) Bleibt trotzdem ein Fehler.
 
@Snaeng: Falsch gedacht!
Da wir aus der Schweiz stammen, schreiben wir auch nach Schweizer Rechtschreibung und da gibts das ß nicht sonder das ss.
(Was ich ehrlich gesagt auch besser finde)
 
@Snaeng: http://tinyurl.com/639brp
 
@Zebrahead: ist mir nicht peinlich :)
wir sind ja immerhin auf winfuture.de :P
Buße -> Busse, Maße -> Masse...das muss euch doch peinlich sein.
Außerdem, gerade wegen des Superlativs wird "das kleinste" auch so geschrieben. Das ist im Deutschen nunmal so :P
 
@voytela: Ist mir überhaupt nicht peinlich^^
Nur schon die Position des ß auf dem DE-Layout ist eher unergonomisch.
 
Was für eine Nettorechenleistung hat das Ding denn? Oder sind da wirklich 'nur' die Xeons drin? Weil dafür bräuchte man sich ja echt keinen 20.000$ Server da hinstellen.
Da finde ich Nvidia's Tesla Konzept doch um einiges interessanter.
 
@Thoifl: "Nur" Xeons? Zeig mir mal ne Kiste die 8*2=16 CPU Sockeln hat. So gesehen ist die Kiste schon einmalig, Blades gibts normalerweise nur für 19 Zoll Racks. Und das Tesla Konzept steckt in den Kinderschuhen, es wird von so gut wie gar keiner Anwendung unterstützt und selber coden ist auch nicht jedermanns Sache.
 
OK, eine kleine Rechnung zu der vermeindlichen Leistung: Es können bis zu 8 Blades installiert werden, welche 2 Xeons fahren können. Nehmen wir mal die Maximalkonfiguration. 8 Bladeserver * 2 Xeons * 4 Rechenkerne (bald ja 6) ... ergibt 48 Rechenkerne. Da wohl jeder Bladeserver eigenen RAM hat und die Server untereinander gleichgeschaltet werden, ist der Datentransfer sehr gut, womit Flaschenhälse ausgenommen werden können. Für einen Einzelplatz HPC ist das doch alles sehr ordentlich. Könnte mir gut vorstellen, dass man damit schnelle Realtime-Renderings hinkriegt, um Effekte auszuprobieren. Für Mittelständler halte ich die Preispolitik dagegen ein wenig unvorteilhaft wenn nicht gar verfehlt. Andererseits frag ich mich, womit die den Würfel kühlen bei der Power, mit dem Bose-Einstein-Kondensat? Alles andere würde wohl jedes Trommelfell sprengen (Vorsicht! Das war nur Spaß!)
 
@Deep: ich kann mir das auch grade nur schwer vorstellen wie in dem kleinen würfel da soviel power stecken soll. das muss ja unheimlich wärme produzieren? ich mein im winter ja praktisch, spart man sich die heizung fürs büro (oder das ganze gebäude ^^) aber im sommer schmilzt der kasten zusammen???
was sind denn weitere daten? 48 rechenkerne mit jeweils 2,4 Ghz, da simmer bei über 115Ghz!!! wieviel ram ist verbaut? jeweils 128GB, was ja dem maximalen pro rechner derzeit entspricht?
 
@Deep: sind nach Adam Riese aber 64^^

Das Prinzip ist gut, aber denke das sich GPGPU durchsetzen wird für die meisten Anwendungen in Richtung FEM und CFD Simulation, da dort deutlich mehr parallele Berechnungen einen nicht unbeachtlichen Geschwindigkeitsvorteil bieten.
 
@Deep: Gut dass es Dich gibt. Du solltest sofort an Cray schreiben. Die sind nämlich bestimmt zu blöd, ihre Rechner anständig und zumutbar leise zu kühlen...
 
Und diese kleinen stehen dann auf jedem Schreibtisch der Welt (zumindest jeden Schreibtisch mit Vorteil ^^) und uebernehmen die Welt... ^^ Schaut zumindest so aus, das Teil... Aber irgendwie schick... :D EDIT: Andererseits - Wozu braucht man eigentlich einen Supercomputer (mit Server-OS) fuer den Schreibtisch? ^^
 
@Fraser: Wieso liest Du nicht einfach die ganze News, statt nur der ersten Zeile?
 
@Fraser: Um damit solche Nixblicker wie Dich zu beeindrucken. -.-
 
Mit dem System könnte sogar real time ray tracing moderner 3D-Spiele klappen ... hehe.
 
Windows HPC 2008 runterschmeissen und das Ding kostet schon ein paar 1000€ weniger.
 
[...]Microsofts neuem Supercomputer-Betriebssystem Windows HPC Server 2008 [...]

Hm.....ach so. Nur gut, dass die Kiste nach einem Bluescreen oder Absturz recht schnell wieder hochfährt. :\
 
Windows High Performance Computing - klingt für mich wie ein Widerspruch in sich - so wie Trockenes Wasser ... :)

Aber der Cray sieht schon' cool aus - wör mal was für Vadder seinen Jüngsten ... Aber einen Sinnvoll Einsatz hätte der bei mir wohn kaum - früher hätte man ja noch SETI rechnen lassen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles