Öffentliches WLAN: Deutschland hinkt hinterher

Internet & Webdienste Schnurlose Internetverbindungen per Wireless Lan (WLAN) setzen sich immer stärker durch. Derzeit gibt es in Deutschland rund 14.200 WLAN-Hotspots. Das sind 9 Prozent mehr als vor einem Jahr. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es gibt ein leben ohne internet
 
@hjo: Blasphemie !! :)
 
@hjo: Rassist :D
 
@hjo: Bitte Link posten, das will ich sehen^^
 
@hjo: Wie kann ich denn aus der Matrix erwachen ?
 
@hjo: er hat jehova gesagt!
 
@hjo: Verbrennt den Ketzer, redet er etwa von RL???
 
sind wir ja gewohnt. ob nun open w-lan, dvb-t ausbau, umts oder hdtv... alles nur totgeburten hierzulande im direktvergleich zu anderen ländern... aber wo wir vorreiter sind, sind verbote und gängelung der erwachsenen-medien, da kann uns keiner das wasser reichen...schlimm nur das sich die leute das gefallen lassen...
 
@Rikibu: schlimm finde ich diese übertreibungen und direktvergleiche mit anderen ländern. stell dir vor im irak gäbs alle 100m einen hotspot. deswegen auswandern?
 
@Rikibu: Die bösen Erwachsenen die machen das nur aus Selbstgefälligkeit und purer Lust am Quälen ...
 
@Daiphi: ^^ ein leichtes schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen. Nur für den fall das es irgendeiner nicht versteht, ich vermute mal Rikibu meint "von Erwachsenen" und nicht "der Erwachsenen".
 
@Rikibu: Ist alles Ansichtssache, hier von Spanien aus betrachtet ist Deutschland um Lichtjahre voraus. Afrika beginnt südlich der Pyrenäen. Für Schmalbandinternet (welches als Breitbandinternet geworben wird) muss man Unsummen bezahlen, Hotspots kennen die Spanier fast gar nicht, und UMTS ist reine Glückssache wenn man nicht in Madrid oder Barcelona ist. HDTV gibt's gar nicht, und 16:9-Breitbild wurde noch nie im Fernsehen gezeigt oder ausgestrahlt. DVB-T ist allerdings fast flächendeckend, macht halt nur wenig Sinn bei den altmodischen Formaten.
 
@Rikibu: Ich glaube eher er meint die Gängelung der Erwachsenen durch Erwachsene (greise Politiker und Konsorten). Siehe als Beispiel entstellte 18+ Versionen der Kategorie "Killerspiele"(Unwort des Jahrzehnts), also Ego- und Third Person- Shooter und auch Strategiespiele wie zum C&C Generäle(man war die D- Version grottig, hab mir gleich wieder die englische besorgt) etc. Und das alles im Namen des Jugendschutzes.
 
"40 Prozent aller Haushalte mit Internetanschluss in Deutschland nutzen WLAN" man könnte die eigentlich wirklich zusammenschalten. Wenn ich mein NB nach WLANs suchen lasse, zeigt es mir 6 Stück an und alles Häuser um mich herum..
 
@DPausO: Ich hab mir mal den Spaß gemacht und bin mit dem Laptop als Beifahrer mal durch ein paar Städte gefahren. Man glaubt nicht wieviele ein unverschlüsseltes WLAN benutzen, bei mir wars ohne Mist etwa jeder 2te Anschluss^^...
 
@Astorek: Wo wohnst du? jeder 2te Anschluss ist wohl etwas übertrieben.... also ich habe das gleiche auch einmal gemacht, Hamburg und umliegenden Dörfer, jedes 5te war im durchschnitt unverschlüsselt, jedoch waren sehr viele davon mit Mac-Filter ausgestattet! Viele Leute denken, dass eins von beiden ausreicht!
 
@DPausO: Dabei müsste das W-LAN nicht mal sichtbar sein. Jeder gute Access Point bietet die Möglichkeit den SSID- Broadcast zu deaktivieren.
 
Wäre doch einmal eine Idee für Privatleute. Sie stellen ihr WLAN zur Verfügung (unter bestimmten technischen Einstellungen wie z.B. WLAN Partitionierung) und werden Anteilmäßig an einem Gebührenmodell beteiligt das von einer "Verwaltungsstelle" gestellt und verwaltet wird.
 
@n00n: Ich glaube von dieser Idee habe ich schonmal was gehört, mhh wüsste ich nur wo... Bestimmt weiß das irgendein winfuturist.
 
@n00n: Gibt es. Das ganze heißt Fon - zu finden auf http://de.fon.com
 
@n00n: und diese "verwalungsstelle" will natürlich alles umsonst anbieten und verwalten. von verwaltung haben wir hierzulande genug - gar zu viel... und wenn jemand über dein freigegebenes w-lan straftaten begeht im netz, dann bist du der , der haftet - na dann kündige schon mal deinen mietvertrag - wohnung brauchste dann faktisch nicht mehr.
aber dann kannste aus deiner zelle dank frei zugänglichem w-lan von anderen, waffen und equipment zum ausbrechen ordern....*g*
 
Aber bei diesen "öffentlichen WLAN" muss man trotzdem bei T-Online, Acor und Co mit entsprechender Option Kunde sein. Oder wie soll ich das verstehen?
 
Warum hinkt Deutschland hinterher? Müssen wir uns an der Gesellschaft der anderen Länder anpassen?
 
@SOS.Boy: Stimmt, die Firmen die in Hotels 5€ für ne Stunde verlangen könnten ja Pleite gehen, was zu mehr Arbeitslosen führt *g*
 
Das liegt wohl daran, das Politiker in Deutschland Wlan Anbietende Bürger bedrohen indem sie die Abmahn-M.A.F.I.A bei ihrem Terror gegen die Bürger unterstützten. Klar das sich bei dem drohendem Terror deutsche Bürger nicht trauen wollen, Wlan anzubieten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.