Bericht: Hacker knacken IT-System von CERN

Hacker Erst Mitte der Woche haben wir darüber berichtet, dass der weltgrößte Teilchenbeschleuniger LHC am CERN in Genf seinen Betrieb aufgenommen hat. Nun haben anscheinend griechische Hacker Zugriff zum Betriebssystem von LHC verschafft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dafür war scheinbar kein Geld da.
 
@Bazillus: Findest du es irgendwie toll den Link da reinzuhauen? (-)
 
@Bazillus Was soll der Link? (-) !!! Admins, diesen Link löschen ! ! ! EDIT: Danke Winfuture für das Löschen des Kommentars von Bazillus, so was gehört hier nicht hin.
 
@Bioforge: Nicht nur den Link löschen, Bazillus Account gleich dazu.
 
@ ephemunch: wohl schlecht geschalfen bursche was ?
 
@zivilist: was war da für ein Link?
 
@all: ich habe keinen Link irgendwo hier ins Kommentarfeld eingesetzt, oder steht irgendwas da von wegen "Bearbeitet"? Der kommentar ist so wie er ist: ohne link.
 
@zivilist: kuck mal in seinem Profil da findest du einen Link der Rechtsradikal ist .
 
@overdriverdh21: Wo ist der Link (du der Webseite) denn rechtsradikal? Wegen dem Namen? MfG Fraser
 
@zivilist: rechtsradikal haha wie lächerlich ist das denn!!!kommt ma aufm teppich!
 
@blupp1 und alle, die später gepostet haben: Nicht zivilist ist rechtsradikal oder hat einen Link zu einer Seite mit verbotenem Inhalt gepostet, jemand namens "Bazillus" hat dies getan und als ihr euer Kommentar dazu abgegeben habt, war dieser Eintrag bereits weg...nur um die Sache hier mal zu klären^^
 
@RaZZe: Bei Rechtsradikalismus muss man gar nicht auf den Teppich bleiben man muss hier auf die Barrikaden gehen, auch wenn der Link in seinem Profil harmlos erscheint, der Name der Stadt in dem "angeblichen Spiel" aber was ganz anderes bedeuten soll. MfG Gothie
 
@ overdriverdh21

was daran radikal oder gar rechts sein soll weiss wohl nur du,armer irrer ! eigentlich sollt emn auf so ein dumm es geschwätzt erst gar nicht antworten.
fällt aber meist bei so viel dummheit wirklich schwer,du schwingst die nazikeule pass auf wen oder wie du damit beleidigst.das kann ganz schnell nach hinten losgehn :)
 
@Gothie:
du wurdest auch zu heiss gebadet ! ihr habt ja echt ein riesen probelm... für ganz dumme unter euch ,die aber sehr schlau sein wollen ____> http://de.wikipedia.org/wiki/Kanak_(Volk) man ihr seit sio scheisse peinlich !
 
Also ich bekomme etwas Angst, wenn ich bedenke wo die sich da gerade reingehackt haben. Sowas muss doch vernüftig abgesichert werden... es wird immer irgendwo gespart.
 
@XMenMatrix: WF hat einfach mal wieder blind abgetippt. Die haben sich nicht "in das Betriebssystem des LHC" gehackt, sondern ganz einfach die genannte Wbseite verunstaltet. WF, pfui für so ein unreflektiertes Abgetippe!
 
@XMenMatrix: Gang genau... Sie haetten warscheinlich nicht zum Magneten vordringen koennen. Sie waren lediglich auf der Infoseite von CERN und haetten dort auch lediglich Informationen verfaelchen oder loeschen oder neue reinsetzen koennen. So schnell kommt man auch wieder nicht durch die Firewalls von CERN rein. Auch eine so 'professionelle' Gruppe wie "GST" nicht. MfG Fraser
 
Wie krass das doch ist. Es ist wohl anzunehmen das nicht nur die Griechen gute hacker haben und sich andere genauso Zugang verschaffen können. Und so sollen dort Versuche durchgeführt werden, über welche noch nicht mal wirklich klar ist was bei rumm kommt. OMG
 
@Lostinhell78: Oh man, WF hat hier echt den Vogel abgeschossen. Guckt euch mal den Originalartikel z.B. in der Times an. Diese Hacker haben lediglich die genannte Webseite verunstaltet und sich in keiner Wiese "in den LHC" gehackt. So eine blödsinnige Meldung
 
@Lostinhell78: Oh man, WF hat hier echt den Vogel abgeschossen. Guckt euch mal den Originalartikel z.B. in der Times an. Diese Hacker haben lediglich die genannte Webseite verunstaltet und sich in keiner Wiese "in den LHC" gehackt. So eine blödsinnige Meldung
 
@Lostinhell78: Wenn du es so nimmst, gibt es in jedem Land gute bis sehr gute Hacker/Cracker... Aber, da sie nicht dem Land gehoeren, kann man das nicht so sagen... Ist nen eigene Spezies... ^^
 
"Das Experiment selbst wollten die Hacker jedoch nicht stören." .......... wie denn auch, das eigentliche experiment ist auch nicht am netz angeschlossen, und alle pcs die darin hängen auch nicht...und ob ich mich jetzt in deren bürocomputer reinhacke und "n00b" in word schreibe is auch wurscht...
 
@S.a.R.S.: hab ich mir auch gedacht. aber vielleicht sind doch einige Rechner ans netz angeschlossen um daten an andere Forschungscentren zu übertragen... wer weiss.
 
@S.a.R.S.: Alle wichtigen Systeme laufen völlig autark weil einfach die Gefahr von Sabotage zu gross ist. Die gehackte Seite um die es hier geht ist einfach nur ein Witz, das ist schon jedem namhaften Unternehmen passiert.

Die forschungen an sich finde ich jedoch auch viel zu heikel, das ist jedoch nicht Thema der News.
 
schwarzes loch zum download: www.cmsmon.cern.ch\schwarzesloch4u
 
@fistel: Du meinst eher Upload (auch wenn man auf Download klick) ... es kommt so gut wie nichts raus aus einem "Schwarzen Loch" ^^...
 
@fistel: Hast Du schon eins? Tausch? Biete 10m W-Lan Kabel.
 
Also das ist ja schon beängstigend wie diese Forscher mit der Welt umgehen. Also was ich da so gelesen habe, dass schwarze Löcher entstehen können, wenn da was schief geht, die die Welt schädigen können.

Warum muss so eine Anlage wenn auch vielleicht über Umwege übers Internet erreichbar sein.

Steuern kann man doch das ganze auch über einen PC der alleine nur für die Anlage da ist und sonst mit nichts verbunden ist.

 
@andi1983: es ist sinnvoll andere Kommentare zu lesen bevor man selbst etwas postet :)
 
@andi1983: 1. mal ist die Welt schon geschaedigt und daran ist vor allem der Mensch schuld. 2. die Moeglichkeit, dass es was schief geht, gibt es ueberall und je nach Art & Weise auch katastrophal (schnell wie auch langsam). Wenn jetzt z.B. die Technik ueberall verrueckspielt und alle elektronischen Knoepfe der Atombomben aktiviert werden, ist das auch verheerend. Und, dass Schwarze Loecher entstehen koennen ist theoretisch moeglich, allerdings prozentual sehr niedrig. MfG Fraser
 
@andi1983: Sie erzeugen im LHC auch schwarze löcher, aber die die da drinnen sind, sind so winzig dass sie wieder zerfallen.
 
@andi1983:
Leute leute bleibt mal ganz unruhig :-) !!! das iss alles nich so schlimm das war nur ne webserver gurke die sie gehackt habe an die andern "PCs"vom experiment kommen die nich ran. und zu den systemen die zur steuerung und überwachung des beschleunigers und der experimente PC zu sagen iss eigendlich auch schon eine frechheit :-) das sind großrechner (früher waren das IBM und SGI usw.) mit haufenweise cpus drin (iss schon ein erhebendes gefühl in soeinem rechenzentrum zu stehen :-) ).woher ich das alles weiß ich habe bei soeinem forschungszentrum gelernt zwar nicht in cern aber bei einem etwas kleineren beschleuniger in Hamburg http://www.desy.de .Die machen im sommer immer einen tag der offenen tür schaut es euch mal an iss voll cool und hoch interessant :-).
Also keine angst vor wissenschaft :-).
zum Abschied der Slogan der DESY: Wir erforschen was die Welt im innersten zusammenhält.
 
Wie man manchen Kommentaren entnehmen kann, hat ja dieser komische zerstreute Professor mit seinen Weltuntergangsprophezeihungen ganze Arbeit geleistet...
 
@DON666: jo siehe andi1983...übrigens dieser Professor kommt aus Texas. Also wo man noch lehrt ''Gott hat die Menschen erschaffen''. Richtig wir sterben: http://tinyurl.com/5l6rpd
 
@DON666: Die Medien nehmen eben solch einen Weltuntergangsschwachsinn (vor allem jetzt im Sommer) besonders gerne auf - besonders wenn sie es uns als "wissenschaftlich fundiert" verkaufen können. Wer auch nur etwas Ahnung von der "Materie" hat, dem kostet das höchstens ein müdes Lächeln.
 
Das ist genau das Problem dieser Spezies. Vor dem was sie nicht verstehen haben die Menschen Angst. Deshalb konnten sich auch die verschiedensten Religionen wie Krebsgeschwüre ausbreiten. Das war früher sicher mal vorteilhaft um das eigene Überleben zu sichern aber so langsam könnte man doch mal bisschen den Verstand nutzen. Weißt du überhaupt was ein schwarzes Loch ist? Außer: groß, böse, gtefährlich, schwarz und frisst alles? Nur mal kurz zusammengefasst: Diese Miniatur-schwarzen Löchen sind niemals stabil. Sie zerstrahlen in einer so unfassbar kurzen Zeit (Haking-Strahlung) dass diese nicht mal messbar ist. Und in der "Natur" kommen solche Dinge seit fast 14 Milliarden Jahren ständig vor und wir sind immer noch hier. Zudem sind sie derartig winzig und haben einen so geringen Schwarzschildradius dass sie niemals irgendwas einfangen könnten um anzuwachsen (was so eh nich funktioniert) Sämtliche schwarzen Löcher die man kennt sind ausschließlich Sternleichen die aus großen Sternen in Super- oder Hypernovaexplosion (bei GANZ großen Sternen) entstanden sind und keins davon ist aus winzigen Partikeln angewachsen. Ein schwarzes Loch ist überhaupt erst stabil bei ungefähr 3 Sternenmassen. Also ganz ruhig bleiben Jungs :) Und ne verunstaltete Website -huh ein paar Script-Kiddies wollten sich wichtig machen. *gähn* Das lässt mich relativ kalt.
 
@cuotos: Toller Kommentar, der trifft's so genau, der erspart mir einen Eigenen! Ich bewerte das mal mit 'nem Plus für deinen Kommentar!
 
@cuotos: Danke! und ein dickes Plus! Stimme Dir uneingeschränkt zu!
 
Der erste sinnvolle Beitrag unter den Kommentaren ( + )
 
@cuotos: Sehr schöner Kommentar, ich hab was dazugelernt über Astrophysik oder wie das auch immer heißen mag :D Und, Mit dem Kommentar auch voll ins Schwarze getroffen^^ Ich hoffe, dass sich andere auch zu Herzen nehmen werden. Plus für dich. :)
 
@cuotos: Dein Kommentar bringt zwar sehr gut den momentanen Stand der Wissenschaft rüber. Dabei sollte man aber dazusagen, dass es sich hierbei auch nur um Theorien handelt, die nicht als endgültig anzusehen sind.
 
@cuotos: Es ist noch viel krasser! ein schwz. Loch mit 3sonnenmassen würde als Neutronenstrern enden erst ab ca. 15sonnenmassen wird ein schwarzes Loch stabil
 
@cuotos: Cooler comment (+) _ _ _ "Zudem sind sie derartig winzig und haben einen so geringen Schwarzschildradius dass sie niemals irgendwas einfangen könnten um anzuwachsen" _ _ _LOL _ _ _ Das könnte metaphorisch für die schwarzen Löcher stehen, die hinter mancher Stirn zu existieren scheinen. Würden die ein Vakuum erzeugen, würde man überall Leute mit stark eingedrückten Köpfen sehen. Tatsächlich ziehen die alle möglichen Informationen in sich hinein, diese verschwinden aber spurlos oder kommen ungeordnet wieder irgendwo anders heraus. Das würde jedenfalls das Zustandekommen vieler Aussagen erklären, die hier auf WF sowohl in den News als auch in den Komentaren zu "bestaunen" sind.
 
@wischi: das letzte Mal, als ich etwas darüber gelesen habe, waren es noch 8 Sonnenmassen - ist aber schon etliche Jahre her, kann mich also irren.
 
Wann benennt ihr euch in WinBild.de um? Wie kann man schreiben sie haben sich zum Betriebssystem Zugang verschafft obwohl sie nur die olle Website geknackt haben? Panikmache alà Bild.
 
aslo zuerst einmal. ist diese Begebenheit schon min. 2 Tage alt. (ihr seit langsam geworden WF) Und zum zweiten haben sie lediglich den Webserver gehackt. Kann mich meinem Vorposter Eyeball nur anschließen.

http://www.heise.de/newsticker/Webseite-des-neuen-Teilchenbeschleunigers-gehackt__/meldung/115888
 
Das sind halt Physiker...keine Informatiker
 
@vadimiron: ja genau, und in der Kantine kochen die Physiker auch selbst. :o)
 
@notme: vadimiron scheint von 12 bis Mittag zu denken, unterschätze ihn nicht... ^_^
 
Irgenwie ist das nix neues mehr für mich, gestern gabs schon entsprechende Nachricht auf anderen Plattformen..
 
Jup, ist schon echt Sch*** wenn wir uns nicht nur an deine Informationsquellen wenden, ne? SORRY, oder was wolltest du jetzt hören?!
 
Mich würde mal interessieren wieso WF schreibt das es Zugang zum Betriebssystem gab. Dies ist nämlich NICHT richtig.
 
Das wurde bereits min. 5 Mal hier erwähnt. Spiegel & Co sind leider auch nicht besser aufgeklärt gewesen. Das WF allerdings nicht reagiert und wenigstens den Titel ändert, kann ich nicht nachvollziehen.
 
Der oder die Hacker haben sich wahrscheinlich gedacht, wenn hier schon unsere Steuergelder verbraten werden, dann will/wollen ich/wir auch mitspielen dürfen.
 
Das Niveau eurer Seite sinkt leider mit jeder weiteren News, die so schlecht recherchiert ist und dann von den Admins auch nicht korrigiert wird.
Selbst Leserfang sieht anders aus.
 
@dylan: Der Leserfang funktioniert aber , die meisten Kommentare sind Schrott bis auf ein paar lesenswerte Ausnahmen.
 
@~LN~ Das Wort zum Sonntag oder Selbstkritik?
 
Griechen?... mei mei... eigentlich hacken sich doch laut Medien nur Chinesen bei westlichen Regierungen/Technologieunternehmen ein. - Aber mal realisitisch - sowas kann man nich hacken, zumindest nicht über das Internet... da es nicht angeschlossen ist - wie alle anderen wichtigen Daten auch nicht. Bei so Spionage übers Netz gehts doch eher um E-Mails und sonstige Dokumente von depperten Mitarbeitern.
 
erstmal hat das LHC kein Betriebssystem, diese ganze Maschine besteht aus vielen autonom arbeitenden Systemen, die unabhängig die Funktion des Beschleunigers überprüfen, ungefähr so wie die 3 fach vorhandenen Instrumente und Boardcomputer in Flugzeugen.

Desweiteren ist das CERN ein Kernforschungszetrnum, kein Atomforschungszentrums.

Und die Welt kann man mit einem Hackenangriff bestimmt nicht zerstören, man kann sich höchstens ein Loch in die Beschleunigerwand schießen, das war es auch schon....
 
Das Steuersystem des LHC ist natürlich nicht mit dem Internet verbunden, des weiteren ist jenes so komplex, dass selbst wenn ein Hacker zugriff auf ein System bekommen könnte, könnte er nichts damit anfangen, geschweige denn irgendetwas starten.

Schwarze Löcher entsehen warscheinlich garnicht am LHC und selbst wenn braucht es uns nicht zu jucken, denn seit jahrmillionen, seit 16,5milliarden jahren besteht das Universum und seit dem es die Erde und ihre atmosphäre, eher gesagt die ionosphäre gibt, in der genau das gleich abläuft nur etwas chaostischer als Im LHC, entstehen dort Schwarze Löcher, die kleiner sind als ein elektron (wer kein physik gehabt hat, ein Elektron kreist auf einer Bahn um einen Atomkern, diese sind übrigens erwiesen, elektronen gibts wirklich) soweit so gut... diese sind also ein Teil eines Atomkerns, Dieses unglaublich kleine Schwarze Loch, zerstrahlt in 1 hoch -33 sekunden (laut P.M. Bericht, hab sie heir vor mir liegen) da im LHC aber ein SuperVakuum, besser als jenes welches im Weltraum herrscht, hat das Schwarze Loch keine Nahrung um wie viele meinen Gefährlich zu werden(zu wachsen). Und selbst wenn, die Theorie von Hawkins besagt, dass nach dem zerstrahlen des aktiven Schwarzen Lochs, ein stabiles Restloch übrig bleibt, welches nur langsam Materie verschlingt und nicht mehr wächst, welches man zur Stromproduktion benutzen könnte.

CERN ist also keine Geldverschwendung, sondern der Schlüssel zum Verständnis unserer Welt. Sollten wir es schaffen die existenz von mehr als 3 dimensionen zu beweisen im LHC (ich sage WIR, weil es ein Menschheitsprojekt ist, die größte je gebaute Maschine) dann steht uns eine Zukunft bevor, strahlender als wir uns denken können. Energie im überfluss, 2 Laster Sand oder Wasser decken den gesamten Energiebedarf des gesammten Erdballs über ein Jahr lang, China mit eingeschlossen :_)

Dafür lohnt es sich doch, 6Milliarden Euro auszugeben. Mal davon abgesehn, dass in der BRD der Staatshaushalt 1700 Milliarden Euro beträgt, davon hat deutschland nichtmal 1% für den LHC ausgegeben. ca. 1 Milliarde Euronen hat Deutschland dazu gegeben.

Das die Jungs die Website gehackt haben, zeigt nur, wie wenig ahnung sie haben, ne Website hacken, die warscheinlich nicht mal auf den CERN servern liegt, sondern auf dem eines Serverhosters, mit dem CERN nicht das geringste, bis auf das Sitehosting zu tun hat. Ich muss es wissen, da ich innem Datacenter arbeite... Nichts ist einfacher als ne dumme Website zu ändern, weil der USer das Passwort:"GOTT" "LIEBE" "PASSWORT" oder sonst was puppeneinfaches benutzt....gut, gegen nicht sichere Software, bzw nicht gemachte Updates und offene Protokolle etc. dafür is der Hoster verantwortlich....

Aber ich glaube kaum, dass die Griechischen Häcker das LHC Grid, welches 1,5GB pro Sekunde an Daten aus dem Teilchenbeschleuniger produziert und zur Auswertung um den halben Erdball schickt, gehackt haben. Selbst wenn, könnten sie mit den Daten nichts anfangen, A) sind es Massen an Daten, B) sind sie keine Physiker^^

PEACE, und ja ich hab Schreibwut gehabt, da mich das thema CERN usw sehr interessiert, werd immer ganz heiß wenn ich davon höre...hoffentlich klappt alles so wie sich die wissenschaftler vorstellen!
 
Ich meine gelesen zu haben, dass sogar 30GB/s Daten anfallen. Rund 1 GB/s sind es erst, nachdem eine Echtzeitanalyse(!) die relevanten Daten gefiltert hat. :-O
 
@DerBaer79: Hehe, ich geb dir zu 100 % Recht! Aber ich bin der Meinung, dass nur 700 MB/s Daten anfallen. Siehe hier: http://winfuture.de/news,42134.html
 
@DerBaer79: 1. Das die Hackergruppe nicht aus Physikern besteht (oder für welche arbeitet) ist eine reine Vermutung. 2. Nicht alles was im P.M. steht stimmt. 3. @HardAttax: Was in WF News steht erst recht nicht. _ _ _ _ _ _ _ _Könnten die Hacker auf das Grid zugreifen wäre das katastrophal. Gerade weil sie nix davon verstehen, könnten sie unermesslichen Schaden anrichten, also sollten wir hoffen, dass sie wirklich nur die popelige Website gehackt haben.
 
@DerBaer79: Äußerst interessant ist das CERN übrigens auch abseits der LHC- Experimente. Das CERN hat einen Status ähnlich dem eines Staates. Weder Frankreich noch die Schweiz haben dort irgendetwas zu sagen. Das CERN untersteht verwaltungsrechtlich direkt der UNESCO. In Europa meines Wissens einmalig.
 
Ohh wie toll die Hacker haben wieder mal ein billiges System gehackt. WoW Spastis sind das. Schon allein der versuch ist dumm. Das Greek Security Team wird sich jetzt bestimmt einen rubbeln aber den sinn der sache haben sie nicht verstanden. Da steckt mehr Arbeit drin als nur ein doofes System zu hacken. Für mich ist die News Kindergarten wie die Hacker. Sorry und schönen Sonntag
 
@sorduk: "ein billiges System gehackt" Wurde da nicht Linux verwendet?^^
 
traurig welchen scheiss winfuture schon publiziert...
 
ERGÄNZUNG/BERICHTIGUNG: Es wurde ja bereits von vielen erwähnt, dass es sich nur um einen Webserver gehandelt hat. Jetzt fehlt nur noch die Information, dass weder CERN noch LHC davon betroffen waren, sondern dieser Server nur zum CMS-Experiment gehört. Diese Unterscheidung ist wichtig, weil "CMS" ein vom Rest des LHC unabhängig organisiertes Projekt ist, mit eigenen Wissenschaftlern, IT-Personal, Netzwerk usw. weil sie in Konkurrenz zu den anderen LHC-Experimenten stehen. Das wäre wie wenn man behauptet, "die Telekom wurde gehackt", weil die Homepage irgendeines ihrer Kunden defaced wurde. ___ Die News ist also aus mehreren Gründen mehr als reißerisch formuliert.
 
ich bin grieche und glaubt nicht das nur chinesen hacken koennen, griechen und chinesen sind antiker aelterste kulturen auf erden. sind mehr endwigliche species chinesen existieren 5000 jahre alt, aber griechen ueber 29000 jahre alt, wir sind ein kleines land und haben talent. Und noch etwas leute die protheseiun sagt das wir in 2012 sterben werden ''ALLE'' keine anhung das es cern meint? ''FEINDE WERDEN FREUNDE UND FREUNDE WERDEN FEINDE'' so sagte great alexander
 
@one11821: ahja, also je älter die Kultur desto klüger also die Menschen...hmm...bestimmt...haste in Evolution wohl nicht aufgepasst wa?
Und wenns dumme deutsche Assis oder blöde Amerikanische Couchpotatoes gewesen wären, is doch ehrlich gesagt scheiß egal. FAKT ist doch, dass es gut ist, Sicherheitslücken aufzudecken und den betroffenen zu informieren...

Trotzdem war es nur nen billiger Webserver, der warscheinlich nichtmal direkt in der Schweiz steht, also cooldown.

dein bekloppter Mayakalender der angeblich 2012 zu Ende geht, naund? is doch lage...wir, die Menschheit wird viel länger auf dieser trostlosen Erdkugel umherstreifen als du und die Mayas wahr haben wollen^^
 
Noch immer keine Korrektur? Wie es scheint gibt man einen sch*** auf die Kritik/Kommentare. Mich würde ja mal interessieren ob nur niemand von WF hier mitliest, oder ob die Kommentare bewusst ignoriert werden.
 
Viel zu simpel wie einige hier die Nachricht relativieren. OK es ist nur die Website. nur ein Defacing, kein Zugriff auf den Teilchenbeschleuniger, ohhh , alle Quark. Man hätte ja auch kaum merklich Informationen verfälschen können, die weltweite Panik auslösen, oder öffentlich zugängliche geschützte wissenschaftliche Dokumente, Forchungsergebnisse. Natürlich ist es nicht dramatisch, aber was hätte jemand, der etwas dramatisches vorhat, mit der Website vom LHC anfangen, können... vielleicht wenig, aber irgendwo würde auch das nützlich sein können. Der Kritik an der von WinFut. aufgeblähten "Story" schließ ich mich daher an, verharmloser würde ich das ganze jedoch nicht. Mehr Bewusstsein für Sicherheit könnte bestimmt nicht Schaden. Zum Glück waren es gute griechische Hacker und nicht irgendwelche bösen radikalen Terroristen. An sich hat die Geschichte schon einen süßen Beigeschmack. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles