Preissenkung: Nvidia reagiert auf die ATI 4600-Serie

Grafikkarten AMDs Grafiksparte ATI hat vor kurzem mit der Radeon HD 4650 und der Radeon HD 4670 zwei neue Mittelklasse-Grafikkarten vorgestellt. Die Produkte sollen ATI eigentlich durch ihr gutes Preis-/Leistungsverhältnis einen Vorteil im Markt verschaffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer sich jetzt noch eine 9500GT gekauft hat, ist selber Schuld. Die 4600er-Serie bringt wesentlich mehr Leistung. Mit der 9600GSO kann die 4670 noch gerade so mithalten.
 
@f!R: Bei Ati Besteht aber immer noch das Problem der schlechten Treiber. Man muss Nvidia nicht unbedingt mögen, aber die Treiber funktionieren einfach besser. Überfällig bei Nvidia wäre allerdings, das Nvidia die Treiber ähnlich wie Intel und Ati für OpenSource mehr öffnet. Zur Zeit ist man mit einer preisgünstigen Nvidia Karte auf der sicheren Seite wenn man 3D-Beschleunigung haben möchte, für Nivida Grafikkarten gibt es propertiäre Treiber mit 3D-Beschleunigung für Windows, FreeBSD, Linux und Solaris, während Ati Käufer wohl noch einige Zeit auf vergleichbare Treiber warten müssen.
 
@ Fusselbär: Seit wann sind die Treiber von ATI schlecht? Ist mir neu. Bitte erzähl mehr! :-)
 
@Schnittenfittich: Für die Hälfte der Betriebssysteme, die ich aufzählte, gibt es gar keine Ati Treiber, die für die Ati 4670 eine 3D-Beschleunigung bieten. Man hätte also sein Geld an einem Stück gänzlich sinnloser Hardware verschwendet. Den da würde man sogar mit irgend einem in den Chipsatz integriertem Intel GMA mehr anfangen können und die ziehen ja nun schon nicht gerade "die Wurst vom Teller" was die Grafikleistung betrifft. Klar das irgendwelche Windows-Zocker-Kinder einen andern Sichtwinkel durch ihre Scheuklappen haben. Und wenn die dann mal was neues ausprobieren wollen, weil die irgendwann doch noch des end- und sinnlosen zockens auf Windows überdrüssig sind, ist das Geheule groß, weil die Grafikkarte nicht oder allenfalls ohne 3D zu Beschleunigen funktioniert. Wer sich heutzutage mal ganz ohne Grafikbeschleunigung rumquälen will, kann ja mal ein QNX ausprobieren, läuft auch von einer Live-CD, mit QNX lässt sich mal fühlen, wie das so ist, wenn die Grafikkarte keine Beschleunigung bietet. Mag sein, dass sich das unter AMD Führung nun langsam bessert, bei Ati Grafikkarten, aber die Betonung liegt auf "langsam"! Würde ich mir heute eine neue Grafikkarte kaufen, würde ich die auch gleich voll nutzen können wollen und nicht "vielleicht" in einigen Jahren.
 
@ Schnittenfittich: Man darf nicht in zu kleinen Dimensionen denken. Hier wird nicht beurteilt ob die Gui schöner ist, sondern die Kompatiblität zu anderen OS unter anderen. Früher zumindest war es mit ATI ein Krampf 3D Beschleunigung unter div. Linux-Distris zum laufen zu bewegen. Ich bin zwar auch ein ATI-Käufer und bin auch eigentlich zufrieden, aber wenn ich schon bei freunden sehe das sie manchmal für dieses oder jenes spiel ein extra ATI-Patch brauchen damit das Spiel läuft und bei den Freunden mit Nvidiakarten läuft es ohne groß rumzupatchen, sagt das auch was über die Qualität der Treiber aus. ATI ist auch dafür bekannt mit neueren Treibern mehr leistung aus ihren Karten zu holen (gillt natürlich nicht für Uraltkarten, da bringt der neuste Treiber natürlich nichts). Klingt lobenswert, ist es aber nicht. Es zeigt nur das die älteren Treiber einfach schlecht programiert waren und dadurch nicht das volle Potential aus ihren Karten rausholen.
 
@Fusselbär: Zitat "Klar das irgendwelche Windows-Zocker-Kinder einen andern Sichtwinkel durch ihre Scheuklappen haben" sieht mal wieder nach nem billigen Versuch aus..................
 
@Motverge: Was erwartest du, wenn auf jedem zweitem Spiel zuerst das Nvidia Logo startet ? Das es für Ati optimiert wurde ? Code ist ja so schön zu verstecken..........
 
@Fusselbär: Ich kann das Geschwätz von den angeblich schlechten ATI Treibern echt nicht mehr hören!Ich nutze seit Jahren ATI Karten und aktualisiere meine Treiber monatlich, mit den Treibern hatte ich so gut wie nie Probleme. Daß mal in einem Spiel Grafikfehler vorkommen, taucht auch bei nVidia mal auf, aber auch das hatte ich bis jetzt sehr selten. Die Treiber laufen seit Jahren stabil und zuverlässig. Nebenbei bemerkt, die von dir aufgezählten BS, für die es keine Treiber geben soll, sind ohne jede Bedeutung für Gamerkarten, für den Desktopbetrieb genügen die Treiber dennoch. QNX ist nebenbei ein Echtzeitbetriebssystem zur Maschienensteuerung, damit wirst du keine 46XX betreiben wollen, die meisten QNX Systeme geben über die Grafik nur Statusmeldungen aus, viele geben gar nichts grafisch aus und laufen still und leise in irgendwelchen Maschinen, die davon gesteuert werden.
 
Da wird NV auch durch die Preissenkung nicht mehr viel reissen. Für diejenigen die keine ausreichende IGP haben ist eine kleine HD46XX einfach die beste Wahl. Selbst der extrem geringe Stromverbrauch und der äusserst niedrige Preis sprechen für sich. Abgesehen davon ist es einfach die modernere Grafikkarte.
 
Habe selber eine Geforce 260, aber ich wünsche ATI viel glück, denn der Preis für diese Leistung der neuen GFK ist einfach Super!
 
also ATI gefällt mir momentan besser
 
is echt krass, wie die preise in letzter zeit bei grafikkarten sinken.
 
Hm... ein Preisfall der 9800GT käme mir gelegen. Und nein, ich habe nicht vor eine Ati-Karte einzusetzen, denn die Treiber für andere Plattformen sind in der Tat (noch) nicht wirklich empfehlenswert (und das war noch so nett ausgedrückt, wie es ehrlich möglich ist :) ).
 
@NewRaven: ... nur mit dem kleinen Unterschied, dass es den meisten Käufern (wahrscheinlich über 90%) total egal ist, ob die neuen AMD/ATI Grafikkarten Probleme mit FreeBSD, Linux oder Solaris haben ...
 
@NewRaven: Keine Ahnung was Du für Probleme mit anderen OS hast. Aber ATI kannt nichts für deine Inkompetenz :) Bei mir funkionieren die aktuellen ATI Treiber, sogar mit 3D-Beschleuniung :-), Also: gilt für Dich auch Dieter Nuhr :)
 
Mal ne dumme Frage: bei vielen PC Herstellern ist eine 9500GS eingebaut - wie ist die denn leistungsmßig einzustufen?
 
@pinch: Auf jeden Fall schlechter als die 9500 gt und 9600 gt.
 
hm... dachte, die wären defekt. oder sind die jetzt verkauften 9000er alle ok?!?!

außerdem war meine 9600 gt oc 109€ ... das war ja schon günstig. vielleicht weil sich demnächst die lötstellen lösen :D
 
@hjo:

ja, vielleicht ist das der wahre Grund für die Preissenkung :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links