Windows "7": Framework für attraktiveres UI-Design

Windows 7 Nachdem Microsoft mit Windows Vista bereits die Oberfläche seines Betriebssystems deutlich aufgewertet hat, sollen bei Windows Codename "7" die Voraussetzungen für eine ebenfalls deutlich attraktivere Gestaltung der darauf laufenden Anwendungen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ihr seit etwas langsam geworden beim kopieren von News, die gab es schon vor Monaten auf istartedsomething.com and shippingseven.blogspot.com
 
@AndreHH: hat halt keiner mehr bock news zu submitten wenn einem dann dafür nicht mal gedankt wird ^^
 
@AndreHH: als würdest du alles nochmal von neu umschreiben , wenn du eine newssite hättest :P
hauptsache die news erreicht diese website , damit ich ncih noch auf anderen sites herumsuche muss.
 
@AndreHH: Auch mir ist das herzlich egal, ob etwas kopiertes zu sehen ist. Ich bin sehr froh, dass es diese Webseite gibt und ich ganz schnell an viele News komme. Habe keine Zeit und Lust auf 10 verschiedenen Webseiten meine Nachrichten zu suchen. An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an die Winfuture.de Macher!
 
@thorsten_blum: Es ist ja ok, wenn kopiert wird. Nur dann doch bitte relativ schnell und aktuell und nicht "News" die schon Monate alt sind.
 
@solarez: Um genau zu sein 8 Monate....

http://www.istartedsomething.com/20080111/new-ui-framework-future-windows/
 
@AndreHH: wenn wir es einfach kopieren würden, gäbe es diese nachricht hier nicht. ich habe den text entsprechend ergänzt. schließlich hätten wir sie ja dann schon damals kopiert.
 
@AndreHH: herr lehrer ich weiss was! und habe das dringende bedürfnis, es allen mitzuteilen :o)
 
@VBTricks: WTF?
 
@Lod14: Windows Presentation Foundation :)
 
@VBTricks: Frag ich mich auch wieso sie nicht die WPF einfach weiter ausbauen ? Ist doch schon eine sehr geniale Markup-Language =/ Ein paar Controls fehlen ja noch gegenüber WinForms - hmm... Bin aber trotzdem gespannt was uns erwarten wird mit Win 7 und wahrscheinlich .NET 5 :P ?
 
Nichts dagegen daß sie eine neue API für die GUI schaffen wollen, aber davon zu sprechen da? in Vista die GUI aufgewertet wurde kann ja wohl nur ein schlechter Witz sein. Etwas unprofessionelleres und ineffizienteres als die Vista-GUI ist mir jedenfalls noch nicht untergekommen. Ich frage mich wirklich was aus den guten Designs der 90er geworden ist...
 
@Johnny Cache: Dein Post ist entweder Geflame oder das Ergebnis von zu wenig Ahnung.
 
@Johnny Cache: Ja eine GPU berechnete GUI ist natürlich viel weniger gut als eine CPU berechnete...
 
@Johnny Cache: Ja, aus Usability-Gesichtspunkten ist Vista eher mislungen. Es gibt grundlegende Regeln für das UI-Design, welche z.B. auf der menschlichen Wahrnehmung und dem Erinnerungsvermögen basieren. Diese darf man auf keinen Fall brechen. Dazu kommen wichtige Faktoren wie Konsistenz, Farbschemata, Lesbarkeit, Bedienbarkeit, Benutzer-Rückkopplung, Fehlerhandhabung, ... die man beachten sollte. In diesem Punkten ist Vista leider nicht besonders gut. Das ist auch einer der großen Schwachpunkte aller Linuxe bisher. Man sollte die Entwickler mal in Kurse zum Thema Man-Machine-Interfaces, User-Interface-Design, Benutzerführung, etc schicken.
 
@Kirill: Wenn man sich deine Webseite anschaut, fragt man sich zwangsweise, wie du es überhaupt wagen kannst, über Design zu urteilen...
 
Für mich der nächste Schritt in die falsche Richtung. Ich will keine "deutlich attraktivere Gestaltung der darauf laufenden Anwendungen". Ich will ein modernes, schlankes und schnelles Betriebssystem ohne Schnickschnack.
 
@X.Perry_Mental: Was hat es mit Schnickschnack zu tun, den Programmierern einfache Wege zu eröffnen, Oberflächen zu bauen? Übrigens, du kannst Vista auch aussehen lassen wie Windows 95. Ich wette, das wird mit Windows 7 auch kein Problem sein.
 
@Kirill: Microsoft investiert anscheinend viel Zeit in die Oberfläche. Dort sehe ich den geringsten Nachholbedarf für Vistas Erben.
 
@Kirill:Du vergisst aber das es dann trotzdem noch was zum meckrn gibt einige sind halt nie zufrieden.
Frage mich so oder so immer was los ist.Die Leute haben TB weise HDDs im Rechner, die Speicher bekommt man hinterher geworfen usw.Aber nein Vista verbraucht 15 GB da bleiben den Leuten wohl nur noch 999 Gb für ihre geklauten Filme und CDs.
Ich hab alles auf "Schnick Schnack" eingestellt und trotzdem poppen alle Fenster sofort auf und nein ich habe keinen Rechner für zig 1000 Euro stehen.Aber wie gesagt die Leute sind einfach unzufrieden wenn sie nicht meckern können.
MfG
 
@X.Perry_Mental: Wenn du intensiv gelesen hättest, wären dir Wort wie "klein" "leichtgewichtig" und "leistungsfähig" nicht entgangen und du hättest nicht rumnörgeln müssen. Toll, was?
 
@X.Perry_Mental: geibt es doch mit Windows Server 2008 Core - da kannst Du Dich ganz ohne Gui austoben.
 
@X.Perry_Mental: und wie du da recht hast
die sollten erst mal ihre probleme im kernel beheben anstat immer mehr cpu fressende oberflächen mit animationen usw. das führt zu nichts
 
@ w00x : CPU fressend? Schau mal nach was Aero wirklich ist...
 
Das ist der richtige Schritt: Windows ist ein Betriebssystem was andwenderfreundlich sein soll! Wer das nicht will nimmt sein Linux und drückt STRG ALT F2! Und ansonsten stellt man das design runter! Finde das super: Aber schlanker gestaltet sollte man Windows trotzdem: Zumindest so das man selber wählen kann ob man das Monster 20GB OS will oder nicht.
 
@deStalkerly: Und was ist daran anwenderfreundlich wenn man die relevanten Elemente durch grafischen SchnickSchnack schlechter erfassen kann? Entweder läßt man es auf einem noch akzeptablen Niveau, oder man überläßt die Anpassung der GUI weitgehend dem user, aber so wie sie es zur Zeit machen können sie nur Kunden verlieren.
 
Wäre schön wenn man mal ohne Umwege die neusten Controls in seinen .NET Anwendungen benutzen könnte...nichtmal mit Version 3.5 kann man die neuen Vista Controls benutzen, nur über Umwege mit nativen Win32 befehlen...das ist ein großes Manko finde ich...
 
@gl4di4t0r: DAS ist überhaupt einer der Hauptkritikpunkte an Windows aus Programmierer-Sicht. MS entwickelt alle möglichen schicken Controls und GUIs, gibt aber den Entwicklern keine Möglichkeit diese Controls selbst zu benutzen, damit sich die eigenen Anwendungen optisch und funktionell an Windows (Vista) anpasen können. Da kann sich MS wirklich mal ein Beispiel an Apple nehmen:Alle Controls die Apple für OS X und in den eigenen Programmen verwendet, stehen auch allen anderen Entwicklern zur Verfügung. Das Ergebnis sind Programme, die sich wirklich wie ein Teil ds Betriebssystems anfühlen, die wirklich "dazugehören" - man hat eine konsistente Oberfläche.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte