Microsoft Network Monitor wird Open-Source-Projekt

Tuning & Überwachung Der Softwarekonzern Microsoft überführt mit dem Network Monitor ein weiteres Tool in ein Open Source-Projekt. Vorerst sollen aber erst Teile freigegeben werden. Das teilte das Unternehmen in einem TechNet-Blog mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich gut! Wieder ein Fortschritt für die Open-Source-Gemeinde.
 
@cH40z-Lord: Nicht wirklich. MS würde nur gerne Synergien aus kostenloser Arbeitskraft nutzen. Es ist ein schwarzer Tag für Open-Source, denn die Idoten die Microsoft helfen mit Open-Source Geld zu verdienen könnten besser Wireshark verbessern, das wird wenigstens nicht in irgendwelche Märkte gepresst.
 
@cH40z-Lord: Und wie kann denn MS damit Geld verdienen?
Ich find es ziemlich krass wie Microsoft IMMER runter gemacht wird, zuerst bekommt Microsoft eins auf den Deckel weil sie alles geheim halten, und jetzt regen sich manche darüber auf das sie etwas frei geben!
 
@CypherDelic: Es wird in den Markt "gepresst" ? Ist mir neu, dass die nun allen Firmen ihr Produkt aufdrücken und an irgendwelche Dinge binden... Nächstes mal vielleicht ein wenig Konstruktiver ? Außerdem: Konkurenz belebt das Geschäft - und wenn Microsoft nun immer mehr seiner Produkte freigibt, dass jeder daran herumtüfteln kann oder schauen kann, wie etwas funktioniert, dann ist das nur gut!
 
Ja rekapitulieren wir nochmal die andere "News" wo MS das Verfahren ja hätte gewinnen können, wenn es noch ein bissel aggresiver vorgegangen wäre. Was MS nicht alles als Open-Source anpreist, köstlich ...
 
bald ist eh alles open source. emails, datentransfer ...
 
Zählt der "Microsoft Network Monitor" nicht in Deutschland als verbotenes, Strafbewehrtes "Hacker-Tool"? Dürfen Webseiten aus Deutschland solche verbotenen "Hacker-Tools" überhaupt noch "bewerben"? oO
 
@Fusselbär: Hab ich mich im ersten Moment auch gedacht. Nur was ist dann mit dem Taskmngr ? Der überwacht ja auch den Netzwerkbetrieb - oder der Ressourcen-Manager ô.o Hmm..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!