Windows "7": Builds schon jetzt von hoher Qualität

Windows 7 Wie bei jedem neuen Produkt, testet Microsoft auch Windows Codename "7" zunächst intern, bevor es auch nur ein einziger externer Tester in die Hände bekommt. Jetzt gewährte Jon DeVaan, einer der Entwicklungschefs, Einblick in die Test-Abläufe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Fertig ist es wenn bei der Bedienung zu 99% kein Bluescreen auftritt, das ist Microsoft Qualitätsmanagement. Fertig aus. Qualität, ein prima Wort dem man eine ganz eigens definierte Bedeutung zumessen kann, eben ein Paradigma! Auch wenn 7 stabil läuft und im Rahmen der Funktionen bedienbar bleibt, das Konstrukt des Systems ist dennoch nur eine Fortführung von Vista, viel Spass mit Microsofts allseits bewährter hoher Qualität. Dank DeVaan wird mit 7 alles anders, wers glaubt bleibt seelig.
 
@CypherDelic: Niemand sagt das Windows 7 alles anders acht als Vista. Es ist nun mal der Nachfolger. Wenn du was ganz neues willst, dann warte noch 5-6 Jahre bis du "Midori" testen kannst (oder das was es dann sein wird).
 
@CypherDelic: Du musst dein Fachwissen unbedingt MS zur Verfügung stellen. Gott werden die dankbar sein wenn Leute mit solchem Fachwissen bei ihnen an die Türe klopfen. http://www.microsoft.com/careers/ Hier noch der Link den DU brauchst. ^^
 
@CypherDelic: Nach deiner Prämisse ist Vista fertig, ich habe seit Release 2x einen Bluescreen gehabt, beide Male durch einen nVidia-Treiber verursacht und nach dessen Ersetzung nicht mehr aufgetaucht. Ansonsten läuft es 24/7 fehlerfrei und problemlos.
 
Warum den jetzt schon wieder auf etwas rumhacken das noch nicht mal fertig ist. Wo kein Schwein weiß wo es überhaupt wirklich hingeht. Ja toll es ist der Vista nachfolger. Was ne Aussage ist den das. Auf der einen Seite sich aufregen über Unverständnis anderer. Aber auf der anderen Seite selbst sein unverständnis für die andere Seite gebetsmühlenartig predigen. Es gibt ein Wort dafür....Heuchelei.
@Islander: Zwei Bluescreens ist echt viel....für mich jedenfalls^^
 
@ Islander: Ich glaub du hast nicht verstanden was er damit sagen wollte
 
@schrittmacher: Mag sein, aber erstens habe ich seine Aussage sofort revidieren können, und zweitens wäre er selbst eh nicht in der Lage es auch nur minimal besser machen zu können, weswegen er nicht qualifiziert ist solche Aussagen zu machen.
 
@ Islander: 1. hast du seine aussage nicht revidiert höchstens gestärkt und 2. wenn deine zweite Aussage Anwendung finden würde, könnten wir das kommentieren abschaffen und sämtliche kritiker verlören (ist das richtig konjugiert?^^) ihre jobs. wenn mans genau nimmt ist selten jemand fähig dass zu schaffen was er gerade kritisiert, gerade in der softwareentwicklung
 
Boar Jungs, laßt doch CypherDelic in Ruhe, ganz unrecht hat er nicht. Es handelt sich nun mal um Windows XP aka Windows Vista aka Windows 7. Bei der Modifikation von Windows XP haben sie einfach nur mist gebaut. Trotz der vielen Pro Vista News wills wirklich fast keiner haben. Bei Windows 7 baut MS auf Vista auf, welches laut vieler Experten jetzt schon kurz vorm Kollaps steht. Zum Thema hohe Qualität... leichte Modifikationen am Code, das austauschen von Bildern und Farben und das schreiben winzigster neuer Programm kann das System wohl kaum instabil machen, wenn es vorher einigermaßen Stabil war... Als Entwickler muß ich sagen, das MS weder mit Vista noch mit Windows 7 Grund hat stolz zu sein. Sie nehmen sich ein Top Produkt (WinXP) und verschandeln es mit DRM, Ristriktionen und Möchtegerndesignaufwertungen... Privat arbeite ich mit WinXP64, beruflich mit einer DEBIAN Distri. und ich muß sagen, beide sind reaktionsschnell und superstabil. Mein Vista-Test dauerte genau 3 Tage, danach ists von der Platte geflogen und wird dort auch nie wieder Speicher verbrauchen dürfen. Aja, meine Hardware ist sicher nicht die schlechteste, so daß die Vista-Trägheit wirklich von MS installiert wurde und definitiv nicht an mangelnder Hardware liegt...
 
@silentius: 3 Tage? Na dann hast du natürlich alle Facetten von Vista durchtesten können...Warum nicht gleich als Tester anfangen? Die können solche Hammer-Profis wie dich sicher gut gebrauchen da wir dank dir ja dann nie wieder Fehler haben werden. Achja, die meisten haste ja selber nicht getestet - dumm gelaufen - neuer Job wieder weg...
 
Mich konnte selbst das Vista nicht überzeugen mit seinem Stylischen aussehen usw., zumal es eine Menge Probleme wegen Treibern gibt und nebenbei das OS zu viele Ressourcen frisst, angeblich soll das ja alles unter Windoof "7" anders werden, was ich nicht unbedingt glaube. ICh bleibe weiterhin erstmal bei XP, worauf fast alle Anwendungen laufen und man damit eig keine Probleme hat.
 
@Murmeltier89: "Windoof" ist Kindersprache, womit Du dich gleich selbst disqualifizierst.
 
@Murmeltier89: Das sind aber komische Programme die du verwendest, wenn diese nach fast 2 Jahren seit dem RC von Vista nich mal eine Vista-taugliche Version für dich bereitstellen. In der Hard- und Softwarebranche entwickelt sich halt alles ein wenig schneller als in anderen Bereichen. Du scheinst stillzustehen. Und das du eine genau Vorstellung davon, was genau Windows Vista mit den "Ressourcen" deines wohlmöglichen Core2Duo und alle halbe Jahre ne neue Graka alles so anstellt, wage ich zu bezweifeln.
 
@Murmeltier89: Die Treiberprobleme vom Release sind zu 99% ausgemerzt durch neue Treiber-releases der Hersteller, was auch gut so ist, den DIE sind für Treiber verantwortlich, nicht MS. Und das mit dem Ressourcen fressen stimmt auch nicht (stichwort RAM-reservierung). Natürlich ist Vista für einen PC "anstrengender" als XP, genau wie im vergleich von XP zu 2K oder 2K zu NT4. Dafür hast du auch nen schickeres OS mit mehr features und verbesserter Sicherheit. Vista läuft sogar auf meinem alten Sempron64 3100+ mit 1GB Corsair XMS seeehr gut. Und auf 3 fps unterschied in CoD4 kann ich auf verzichten, läuft immernoch gut genug. Sofern du keine ganz exotische oder extrem veraltete Hardware & Software benutzt, solltest du dir Vista mal anschauen (was du bis jetzt noch nicht gemnacht hast, wie man an deinem comment sieht). (-) @swissboy: (+)
 
@Murmeltier89: Selbst Ende 2008 immernoch alle Vorurteile von Januar '06 aufzulisten zeigt dass du absolut keine Ahnung hast. Alles was du da geschrieben hast ist vollkommener Schwachsinn. Installier dir einfach Vista und schau es dir an, es ist vor allen Dingen nach dem SP1 um einiges besser geworden. Und deine komischen Treiberprobleme sind Hirngespinste, ansonsten wüsste ich gerne mal welche Geräte das sind die unter Vista aufgrund fehlender Treiber noch nicht gehen.
Aber wie swissboy schon sagt, der Einsatz des Wortes "Windoof" sagt schon alles aus.
 
Genau die Gerätehersteller sind schuld, dass ihre scheiss Treiber Bluescreens produzieren. Es ist ja auch so wahnsinnig leicht und komfortabel Treiber für etwas zu schreiben, wo es nur ne schwache Doku geschweige denn Source-Code gibt. Steinigt die Gerätehersteller, warum wird nicht alles Microsoft, dann sind wir die Sorgen endlich los ... Hirnlos seits ihr!
 
@Murmeltier89: Muss jetzt hier zu meiner Schande gestehen, dass ich damals Vista draufgemacht habe. Zuvor ist mir XP fetzenmäßig abgekackt. Das war ein Screen zuviel. Stellte erstmal fest das Vista echt wie ein Kaugummiautomat aussieht und manches echt futzelig war. Gleich am selben Abend wieder von der Platte geschmissen und wieder Xp drauf. Aber ganz ehrlich ich hab des dann nimmer wirklich eingerichtet weil der Computer eigentlich nur noch die Klausurenzeit zwecks lernen überstehen musste. Danach erst mal n Format C: der brain e.xe um den Lernstoff mal wieder aus dem Kopf zu kriegen. Das nächste war das Vista eine zweite chance bekam und seitdem nichts mehr daran auszusetzen ist. Weder ein Treiberproblem noch mangelnde Software. Hardwarehunger interessiert mich nicht, da mein alter PC das Vista damals locker gepackt hat und der jetzige es gleich zweimal tut.
 
@CypherDelic: den Begriff "API" schon mal gehört?
 
@Murmeltier89: Ich habe keine Rennmaschine als PC, AMD DuoCore BE 2350/Graphic ATI Radeon X1300 Pro /2GB Ram/HDD 160GB. Vista Business läuft ohne Probleme, keine Treiberporbleme, keine Blue Screens. Und es läuft nach meinem Gefühl genauso flink wie das vorher installierte XP Home Edition. Das einzige Problem war ein langsames Herunterfahren. Dafür gibt es ber eine Möglichkeit, das zu regulieren, was ich getan habe. Jetzt geht auch das Herunterfahren ziemlich rasant. Mit den von mir verwendeten Software steigt der Resourcenverbrauch an RAM nie über 0,9 GB, 2GB hab ich zur Verfügung. Da habe ich noch locker Reserven. Im übrigen bringen meines Wissens 4GB Ram eh nichts, da Vista nur 3GB unterstützt. (?)
 
@all: behaltet mal alle vorurteile mir gegenüber.... ich hatte selber vista ein halbes jahr genutzt und es gab so einige sachen die nicht auf vista laufen, trotz der gesamten updates, un treiber sind auch nicht für viele geräte verfügbar, wie ein USB-Hub usw.... ich würde diese sachen nicht auflisten wenn ich das nicht selber probiert hätte, un das hat auch nichts mit ahnung zu tun, un so mal nebenbei, ihr braucht nicht davon reden wie schnell sich das alles entwickelt ich bin selber in der it-branche, in einer firma die software entwickelt un bekomme viele probleme bei vista jeden tag mit.... es mag sein das '06 auch diese vorurteile vorherrschend waren aber einige haben sich bestätigt und bestehen heute noch....
 
@Murmeltier89: Für einen 0815 USB Hib brauchst du keine speziellen Treiber. Selbst meinen alten Medion Scanner der off. nicht unterstützt wird hab ich unter Vista 64 zum laufen gebracht. Und du willst in der IT Branche arbeiten, meine Fresse.
 
@Murmeltier89: Und was machst du bitte in der Firma? Mehr als nen Azubi oder eine Hilfskraft kann es mit 18 Jahren wohl noch nicht sein. Und wenn du es nicht hinbekommst unter Vista einen standard USB-Hub zu installieren dann bist du wohl falsch in der Branche. Und wenn die bei euch programmierte Software nicht unter Vista läuft, könnte es ja auch an eurer Software liegen. Aber egal. Fakt ist das du keine wirklichen Argumente gegen Vista hast, sondern nur rumtrollst. Setzen, 6!
 
@Murmeltier89: Ich geb dir Recht warum? was soll ich mit einem System das 2 gig ram frisst fürn paar styles , wofür ich die 2 gig ram auch nutzen könnte um ein spiel oder ein proggi damit zu betreiben bei gleicher leistung , seis cpus usw... und jetzt mal an alle kleinkarierten scheissern , die meinen , wir haben "original user" die noch mit 3.1 angefangen haben und meinen wir hätten nimmer alle latten aufn zaun.. weil se meinen vista ist sowas von supertoll... man muss sich schämen das deutschland so arm und blind wurde und dumm, nicht einschätzen zu können, wie kann ich mein PC bestens einsetzen... ne was macht ihr kauft euch soviel ram damit alles läuft.. aber das richtige system(xp) das wird ausser acht gelassen udn als tot erklärt.. ein sys ist erst tot wenn die leute ihn nicht mehr nutzen aber wenn selbst die "firmen" zum teil auf XP zurück wollen, dann müsse euchs doch mal auffallen udn ihr müsstet mitdenken das vista noch net reif genug ist.....nein das will keiner einsehen , somit wird ein user zu dumm erklärt. man muss sich wirklich schämen *schäm* ,@Murmeltier89 ich geb dir voll recht. wems net passt soll woanders motzen gehn oder andere anflamen was für fehler man selbst macht, wir haben noch erfahrungund das reicht, kein kind soll uns vom gegenteil, bezeugen..... =/
 
API kenn ich, hast du auch schonmal was von einer leicht-bedienbaren Doku gehört??? Ich dachte MS ist son Bedien-Gott.
 
@awwp1987: Was bist denn du für einer? Welches Vista "frisst" 2 GiB an Arbeitsspeicher. Und welches Vista ist ein Flop? Du hast bestimt erst mit 15 einen PC bekommen, mit Windows XP, daher denkst du, das wäre das Beste. Aber nein, man muss sich mit neuen Dingen auch mal auseinandersetzen. Wenn du deine Probleme an Vista hast, dann bist auch du Schuld, würd ich sagen. Ich persönlich habe viele neue Betriebssysetme lernen müssen, seit 1994 bis heute waren es Einige (Windows '95, '98, ME, XP, Vista, OS/2, Dos, Linuxe und andere). Ich versuche mt der Mderne mitzugehen, und sehe Vorteile in Neues, du anscheind nicht. Daher empfehle ich dir erstmal: Informiere dich, installier mal ein älteres Windows als XP, oder geh mal raus an die frische Luft. DAnn wirst du mal klare Gedanken bekommen. Peace.
 
ich habe weder probleme mit treibern noch habe ich bluescreens und bei den niedrigen speicherpreisen sollte man sich eben 4GB zulegen :-)

vista ist und bleibt top und der nachfolger wirds auch!

(nebenbei hab ich auch XP, openSUSE und openSolaris im Einsatz)
 
@JustForFun: BlueScreen haben als Ursache, dass das System zu wenig Speicher hat... Deine unschuldige selbstbewusste Seele hätte ich gerne.
 
@CypherDelic
wegen zu wenig ram bekommt niemand nen bs :/
 
also wegen 2 gig ram hat sich mein vista in alle einzelteile sich zerlegt und selbst zerstört . hab nur was angeklickt da kam bei 2 gig ram auf einmal zu hohe ram auslastung und es gab dann dann 3 bluescreens und mein pc sagte mir dann "operating system not found " und dann war vista datenschrottb und nimmer wieder herstellbar, windows vista ultimate vor 5 monaten gekauft,,,,. jaa. alles leider reine original sache.. und das warn original bluescreen, weil er meinte mein ram wäre zu wenig und bekam bs =/ dann wieder XP drauf und gut wars
 
@JustForFun: "vista ist und bleibt top!" du meinst Wohl XP ist Top und vista nen flop! weil überleg mal ganz stark wie lang es gedauert hat XP so stark zu bekommen und programmiert wurde, und im gegensatz vista.. -.- vista ist groß auf mucken nix dahinter... weisste was vista ist ? Windows 2000 mit einer neuen GUI mit glass effekt und ggbf funktionen die aber auf xp pc getestet wurden weil xp top und bisher das stabilste und beste system von MS windows ist... entweder 7 wird auch son flop, oder der wirklich neue nachfolger des XP giganten... pass auf heute geht dein vista, morgen nimmer, aber das schreibste net rein, weil vista ach so wunderschön ist....
 
@awwp1987: und du sollst ein jahr älter sein als ich? wenn ich mir deine homepage angucke wird mir auch klar warum die Betriebe keine Azubis mehr finden....Ziehst hier über Vista her wie sonst was und hast deine ganze HP mit Vista-Wallpapern tapeziert oO über den Inhalt deiner HP (im speziellen der Abschnitt "Windoof") lass ich mich hier mal nicht weiter aus...was is das nur für ne Jugend heutzutage...
 
Ich frage mich gerade wie die zahlreichen verschiedenen Hardware-Konfigurationen mit den absolut identisch aussehenden Hardware-Gehäuse bei Clients und Servern in den Schränken bei MS getestet werden können? Nicht jede Hardware passt in diese Standard-Gehäuse. Was meint ihr dazu?
 
@andreasm: Doch, passt sie. Abgesehen davon sind das nicht alle Rechner. Es gibt spezielle Bereiche. Tablet-Bereich, Server-Bereich, usw..
 
Hätte es doch schon zu Vista Entwicklungszeiten Computer gegeben...
 
Winfuture: schon jetzt im sog des micro$oft marketings
 
@McNoise: Dies ist, wie der Titel der Homepage impliziert, ein Windows News Seite. Zukünftige Releases von Betriebssystemen aus dem Hause MS wird dadurch große Aufmerksamkeit geschenkt. Finde ich normal.
 
Hallo Ihr,
ich nutze Vista Ultimate seit Ausgabe RC2. Immer ohne Probleme, Updates brachten zudem immer besseren Schwung ins System. Treiberprobleme ? Nein, nicht in der 32bit-Version, 64bit zum Anfang ja.
Seit 2 Monaten Umstieg auf 64bit-Version, ich kann über das BS nicht klagen.
Es ist und bleibt aber dabei: Jeder soll dabei bleiben, was ihm persönlich als am besten geeignet scheint.
 
@eagle30: Kommt ja immer drauf an was man macht, fürs surfen läuft es auf jeden stabil :P
 
@eagle30: es läuft stabil bei mir auch auf Arbeit, jedoch ist es mit einem Intel E2200 (2,2Ghz) und 1GB RAM zu langsam (Business 32bit SP1). Mehr RAM wäre sicherlich sinnvoll. Mal schauen was da geht.
 
Ich benutze bis jetzt immernoch XP und wenn Windows 7 wirklich so schnell fertig wird (In den nächsten 2 Jahren) dann kann ich Vista ja überspringen. LOL
 
@Clawhammer: da wirst du nicht der Einzigste sein.
 
So, ihr ahnungslosen Kiddys, 99% Aller Fehler werden erst durch ahnungslose User verursacht, der Rest geht auf Treiber und das BS. Habe Vista auf zwei jahre alten hardware laufen. Habe keine Problemme. Vista ist 24h im Einsatz. Lerne dein System kennen, dann läuft es auch.
 
@Laika: Sehr schön, dann kannst du mir auch sicher sagen warum ich bis heute meinen RAID Controller nur über massive Umwege unter Vista zum laufen bekomme. Ich finde es nicht so schön nach einem Update der VIA Hyperion Treiber, nach dem Neustart erst mal mit einem Bluescreen begrüsst zu werden um dann über XP die Treiber in Vista manuell einpflegen zu müssen.
 
@Laika: ich weiß auch nicht was alle haben, bei mir läuft Vista 32bit Version auf meinem 4 1/2 Jahre alten Dell Dimension 8300 Rehner ohne Probleme und das mit einem P4 und Agp und Raid0 Habe nur andere Graka und Arbeitsspeicher aufgerüstet sonst nix. Läuft flüssig und ohne Probleme kann alles damit machen ,Spielen, Video u. Bildbearbeitung usw. Ich brauche dafür keine hoch gezüchtete kiste.
Aber das ist nur meine Meinung, jedem das seine...
 
wo bekomm ich so ein build her. brauch noch eins für an die wand
 
@hjo: 3x darfst du raten. Im Internet. Dieses hier z.b Microsoft.Windows.7.Build.6519.M1.DVD-MSBP
Aber bitte nicht über Vista drüberbügeln wie es so mancher Experte schon gemacht hat *lol*.
 
@ Speedball: immer wieder erstaunlich, dass leute mit ironie, zynismuss oder bildsprache einfach so rein garnichts anfangen können .. ich würd ja noch mal genau lesen was er geschrieben hat.. auch wenns jetzt nich so wirklich lustig war ^^ aber das hast du ja wieder rausgerissen
 
@hjo: ich bitte dich, msbp ist ne gruppe von homosexuellen nichtskönnern die den ruhm für den leak eingesackt haben... der leak ist von wem anderen...
 
Täusch ich mich oder sind das lauter HP dc7800SFF testpcs? xD
 
Hohe Qualität legt jeder anders aus und ist nicht definiert. Das Gleiche gilt bei Kennzeichnung der Lebensmittel als "frisch" (steht auch überall drauf).
 
also wenn ich mir den obigen testrechner angucke, dann scheint die hardwareanforderung nochmal um einiges gestiegen zu sein. :-))
 
@OSLin: wieso? Zum Testen und Kompilieren werden sehr potente Systeme sicherlich verwendet um die hoffentlich zahlreichen automatisierten Tests und Kompilierungen zügig durchführen zu können. Da Windows 7 nur wenig Jahre nach Vista kommt, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Anforderungen in der finalen Versionen so viel höher sind.
 
Ich wollt nochmal eins loswerden. Compiz ist ja so eine bunte Spielerei :) Dass man damit stufenlos in den grafikkartenberechneten zoomen kann, dank linearen zoom filter und bikubischen desktop-filter ist ja auch bloße Spielerei. Alles spielerei einen Window-Switcher (das ALT+TAB-Ding) der 100mal vielseitiger ist als Aeros. Der ganze sauschnelle OpenGL-Code, wenn John Carmack seine Assembler und OpenGL-Geheimnisse offenbaren würde, dann könnte DirectX einpacken, aber auch er profitiert lieber davon, dass es Leute gibt, die Geld wie Heu haben und auf umständliche Programmierung pfeifen. Immer diese Frickelei, immer den Fokus auf das, was die Verarbeitung der Daten nach vorne bringt und nicht die Bedienung. Scheiss Linux! :D Erlöß uns Marc, Take care over the dumbs!
 
Konfuzius sagt: Wenn man nur und ausschließlich daran arbeitet das Programm auf den User zuzuschneiden, dann kann das Programm niemals besser mit dem Computer funktionieren. Billies Latschen machen Flop, Flop, Flop, Flop, Flop, Knirsch, Flop, Flop. Er hoffte das wär Torvalds gewesenx, aber es war doch Jobs. I'm sorry Steeve, yes I can help you. You know, this fucking officials really fucking me offf, when i wont do it. :)
 
L.I.N.U.X.: Linux Ist Nix Unix. Auf gut Deutsch: Ein Gnu macht dir kein X für ein U vor. W.I.N.E: Wine Ist Nix Emulator. Auf gut Deutsch: Win32-Api ist nix closed source. Wine ist ein vollständiges auf doof Deutsch "nix raubkopiertes echtes offenes Winkot. Im Grunde ist es schon erniedrigend für die Wissenschaft, dass es solche bestrebungen gibt. ..... Komm User, Vista, Vista, komm, ich hab hier lecker UAC für dich, komm, Vista, Vista, lecker, lecker TCPA, lecker, lecker. - Ah, darn fuck - STEEVE! THEY DONT EAT MY STUFF ANYMORE!!! - No Problem, we gave em ALL our STUFF, from ALL Sides, after some time, they have to eat. Es gibt nurnoch ein Windows von den Miniaturweichen: Windows (irgendwann) FrisstEr!!!!! - STEEVE. THEY STARVING ALL! - Humm. They gained to much XP!-level. - Well, I dont care, seems like we still have 99% of OUR USERMARKET and the few vor Jobs, lets go shop some new creative developers. BE MORE CREATIVE, Steeve!........ Ha, ich weiß warum Ballmer Chef geworden ist. ist es A) Weil Bill ihn jederzeit wegsäbeln kann, oder B) weil Billie jetzt endlich den ganzen tag auf einen "STEEVE" rumhacken kann, oder C) weil er so gut schwitzt beim Developerdance?
 
@CypherDelic: du solltest deine Medikamente lieber nicht absetzen :)
 
Ohwei ohwei.
Wenn ich manche Beiträge hier lese wird mir schlecht.
Ich lese nun schon seii Ewigkeiten auf Winfuture.de und ärger mich jedes mal darüber wie die Leute über Betriebssysteme und Microsoft motzen, gleichzeitig nutzen aber doch alle Ms-Produkte.
Ich bin Highenduser und war es immer.

Mein Sys:

Asus Formula Maximus
8 GB GeIL DDR2-PC2-800 CL5 Black Dragon
Q6600 @ 3600 Mhz -> 9x400
2x ATI Radeon HD4870 X2 Club 3D
Creative XFI Fatal1ty Platinum
Enermaxx Galaxy 1000 Watt
2xRaptor X 150 GB 10.000 Raid-0 300 GB
1x1000 GB Samsung S-ATA
1x500 GB Samsung S-ATA
Plextor PX 810 SA SATA black
Logitech G9 Mouse
Logitech G15 Keyboard
Logitech G25 wheel
Coolermaster Cosmos S Case
3x Samsung 2693HM 26" TFT
Vista 64 Ultimate Service Pack 1

Wie ihr seht schwöre ich auf neue Hardware und rüste ständig nach.
Privat und Beruflich wird mein Rechner sehr gefordert.
Wenn Probleme auftreten dann nur weil Treiber der Komponenten - weil sie flatsch neu sind - nicht funktionieren.

Was viele nicht schnallen ist
a) Ein Computer ist maximal genauso schlau wie der der davor sitzt.
b) Vista nutzt je nach Speicherausbau mehr oder weniger Ram und münzt das in Performance um. Von meinen 8 Gig Ram sind locker 40% in Benutzung wenn ich nur den Browser aufhabe, dafür läuft mein Vista 64 Ultimate aber auch schneller als alles andere was ich kenne.
Hab Win 3.11, 95,95b,98,98SE,2000,XP,Server 2000, Server 2003, Server 2008 und Vista mitgemacht und Vista gefällt mir deutlich am besten.

Leute mit gefährlichem Halbwissen die nicht in der Lage sind ein System zu pflegen und administrieren sollte man hier echt einfach ignorieren, ich lese selten soviel humbug auf einem Haufen wie in den Kommentaren zu Winfuture-News.

Fazit: Jeder soll das Betriebssystem einsetzen was seinen Fähigkeiten und Ansprüchen genügt.
Für mich sind das im Büro Vista 64 Ultimate und 2008 Server auf den Webservern dann eben Linux, und Privat erst Recht Vista 64.
Linux ist viel zu träge bei neuer Hardware, die Installation scheitert Regelmäßig weil meine HW zu neu ist.
Im Serverbereich ist Linux sicher unbestritten gut, wobei ich den Windows 2008 Büro Server auch nicht missen möchte.
Linux ist für einen normalen Anwender einfach viel zu umständlich zu steuern, für einen Profi in seinem Bereich sicher nicht verkehrt.

Jedem was er will, aber Vista ist sicher mehr als ein XP Aufguss, für mich eine konsequente Weiterentwicklung und cleverem Speichermanagement.
Wenn in 10 Jahren 64 GB Ram Standard ist, soll das BS dann immer noch mit 1 GB rumgurken und den Rest auslagern, nur weil einige Schwachköpfe den Fortschritt nicht kapieren oder verweigern?

"just my 2 cents..." :)
 
@Gonzo2028: Voll ins schwarze. Genau was ich sage. Hier wird sich beschwert das Vista RAM braucht. Ja Vista braucht RAM, und das ist gut so. RAM ist schnell falls es einige noch nicht begriffen haben.
 
@Gonzo2028: Alle? Gleichzeitig benutze ich bitte was?? Ich benutze nicht ein einziges MS-Produkt. Was soll ich dir dazu sagen, ich kann mir das leisten ... achja und mein full 64-bit OS, wo ich überall darauf geachtet habe, dass es zu der hardware open-source Treiber gibt, ist bestimmt alles andere als träge. Benutzt der Windows Systemkern beim Hochfahren etwa schon mehrere Kerne, ist NTFS ein Joarnaling-Filesystem, welches Fragmentierung vermeidet? Ich wette mein Speicherverbrauch ist weitaus geringer als der eines Windows und ich wette egal welches Windows man vergleicht, es gibt immer ein vergleichbares, hübscheres, sparsamer, kostenloses, wenn man nur den Bock hat sich damit auseinanderzusetzen. Andernfalls kann man auch Geld für etwa Sowas bezahlen, dass nimmt einem das Denken ab, funktioniert nach dem erstbesten unsicheren Weg, den die Entwickler gefunden haben. Es gibt doch unter den Windows Leuten die goldene Regel: Niemals die erste Version eines Windows nehmen, sondern frühestens bei SP1 einsteigen. Daran festzuhalten wäre auf jedenfall eine gute Idee... Linux ist nicht Träge bei größeren Systemen auch nicht auf größeren Systemen, das beweißt jeder Supercomputer der Welt... Nur weil mit einem 1Gb mit Ubuntu und einer GeForce ein leichtgewichtigeres und hübscheres System als Vista hinbekommt. Das du dich nach 64Gb Arbeitsspeicher sehnst kann ich nur so deuten, dass bei deinen Erfahrungen mit dem Hardwarehunger von neuen Windows-Version, diese utopische Forderung in nächster Zeit Sinn macht. Fakt ist, dass Microsoft für eine solche Bedienung deiner feuchten Träume mindestens einen 128-Bit Systemkern benötigt. Bis das der Fall ist und du das erleben kannst, wirst du leider schon Tod sein, oder in dem Moment sterben wo du dich darüber aufregst, dass der Hersteller keinen 128-Bit Treiber für Windoors 2048 bereitstellt und du besser nur mit der Hälfte deines Arbeitsspeichers im Windows 2048 klarkommst, wenn du dienen Drucker benutzen willst, oder spätestens wenn du dich dann darüber aufregst dass mit 32Gb wieder alles so mies langsam ist.... :)
 
@Gonzo2028: Pfui, Open-Source-Treiber kann man ja auf 32bit/64bit/128bit/256bit-System einfach mit drei Zeilen total kompliziert kompilieren. Pfui, Open-Source-Software die man einfach selbst völlig kompliziert mit drei Zeilen kompiliert und installiert hat immer alle möglichen Hardwarebeschleunigungen. Wie einfach, mein Journal inkl. Thumbnails in ein Ramdrive oder ne Flashkarte packen kann ich auch, boah eh, Fortschritt der Begeistert, um sowas geht es doch garnicht. Sondern darum, dass auf meiner Seite des Sonnensystems permanent Patches rauskommen, die hier 50% schneller sind, dort 30% effizienter arbeiten. MS hat bei der ganzen Firmenstrategie und Marktdurchdrängung und User-Vereinfachungs-Prinzip auch bestimmt die Zeit sich darum zu kümmern ihre Algorythmen und Programmiercode zu optimieren, ja klar, damit die ganzen Low-End PCs die Vista-ready Plakette oder 7-Plakette bekommen und die Kooperationspartner in Absatzschwierigkeiten kommen, ne is ganz klar. Go on, it's a great business.
 
Ich hab nicht behauptet das Linux langsam ist.
Was ich mit langsam meinte ist der Treibersupport.
Keine Linux Distri läßt sich auf moderner Hardware installieren, es stürzt Regelmäßig ab.

Ganz im Ernst, wer will denn jedes Programm kompilieren?
Wer will denn Code auf Befehlszeile schreiben damit man mal eben einen Browser installiert.
Wo ihr noch kompiliert und endlose Befehle tippt surf ich schon durchs www.

Linux muss erst einmal an die Funktionalität und vor allem an die Kompatibilität eines MS Betriebssystem herankommen damit man es vergleichen kann.
Wenn ich schon sehe wie viele Installpackages es für verschiedene Distributionen gibt wird mir schlecht.

Es macht einfach keinen Spass sich sein Linux zusammenzugoogeln.

Auch ihr habt es noch nicht verstanden, Vista hat kaum Hardwarehunger, nur weil es bei einem 8 Gig System schon 3 GB nach dem Start nutzt heißt das nicht das das auch bei 512 oder 1024 MB Speicherausbau auch so ist.

Die Ewigen Linuxfanboys, unfassbar.
Linux hat sicher seine daseinsberechtigung und ist sicher auch in vielen Bereichen ein topsolides Produkt mit einigen Möglichkeiten.
Aber um sich mit XP oder Vista im Allroundvergleich zu messen einfach mangelhaft.
Fängt bei der Installation an wenn man exotische Hardware oder moderne Hardware einsetzt, geht weiter über Raidcontroller, Bootmanager und Dateisystemproblematik.
Versuch es mal auf einem Raptor Raidß zu installieren ohne groß irgendwelche Treiber in die Distri einzukompilieren.
Bei Vista schieb ich nen USB Stick rein, Treiber wird erkannt und dann geht die Installation los, und genauso funktioniert ein MS OS auch bei jedem anderen Programm meißt vollkommen Problemfrei.

Vista 64 war selbst in den ersten Tagen besser mti Treiber ausgestattet als Linux.

Ich betreibe 5 Rootserver, davon einer mit Windows, alle anderen Fedora Core.
Aber auch da ist Linux komplizierter, wer bitte hat denn Lust sich durch Config ini files zu prügeln um mal eben einen FTP Server aufziziehen?

Windows behaviour: Finden (schnell), downloaden, installieren, bei der Installation schon wichtigste Einstellungen vornehmen, starten, via GUI administrieren, fertig.

Linux behaviour: Finden (welche Distri?, überhaupt verfügbar?), vie Konsole downloaden, kompilieren und am Ende dann wie blöd .conf files editieren und ggf. den Deamon neustarten.

Mag im Serverbereich für mich und meine Kunden sicher drin sein, aber Allround und vor allem im täglichen Einsatz schlicht zu umständlich, vor allem auch wegen der Bernutzerberechtigungen.

Ständig zum Root wechseln, oder via su arbeiten nervt auch, auch wenn ich die Sicherheitsaspekte dahinter verstehe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles