Windows "7": Surface Basis für Multitouch-Features

Windows 7 Microsoft hat bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass Windows Codename "7" über Funktionen zur Multitouch-Bedienung verfügen wird. Jetzt wird klar, woher die dazu nötige Technologie stammt: Surface. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm... diese Finger dinger sind ja ganz toll , aber wie sieht es mit dem Monitor aus? Der kosten ja auch ein Vermögen? ____> $1
 
@ds94: Je mehr sich solche Displays verbreiten, desto billiger werden sie werden, und dazu wird auch Windows 7 beitragen.
 
@ds94: @swissboy: so wie bei Vista die Verkäufe von Arbeitsspeichern ansteigen sollten? xD
 
@blue_think: Vergiss nicht die Widescreens wegen der Sidebar :P
 
@blue_think: Nein, das lässt sich so nicht vergleichen.
 
@blue_think: Auch Apples iPhone hat einen Meilenstein für die Touchscreentechnik bei Handys gesetzt, die neuen haben es fast (!) nur noch. Ich hoffe es wird auch bei den PCs so sein. Tablet PCs sind einfach noch zu teuer ...
 
@sibbl: http://geizhals.at/deutschland/a364166.html ... Vom Preis her eigentlich ganz akzeptabel wie ich finde.
 
@pool: einer der wenigen (vllt. gar der einzige) Consumer (weil Pavilion) Tablet PCs - fand ich schon witzig und das Teil ist gar nicht mal ohne. MfG Fraser
 
@swissboy: "Nein, das lässt sich so nicht vergleichen". Deine Begründung fehlt noch. Bitte um Erklärung warum das deiner Meinung nach nicht vergleichbar ist. ^^
 
@tekstep: ... weil es hier um eine neue Technologie geht was bei Arbeitsspeicher bekanntlich nicht der Fall war bzw. ist.
 
@swissboy: Neue Technik? :-) He, he. Hast du eigentlich 'ne Ahnung wie alt Multitouch schon ist? Nein ich denke nicht. Die ersten Entwicklungen dazu begannen bereits 1982 (!!), zwischen der University of Toronto und den Bell Labs (ja, die selben die du auch Unix zu verdanken hast ^^). Alles was Microsoft gemacht hat, ist diese bereits bestehende Technik (Multi-Touch Displays, sowie Tablets gab es schon lange vorher) mit einen Stinknormalen PC zu koppeln und in einen hübschen Tischen zu stopfen. Tolle Inovation. Zur Multi-Touch Entwicklung beigetragen haben die Redmonder einen Rattenschiss (sie bedienen sich nur wieder von den Errungenschaften anderer oder kaufen div. Unternehmen/Technologie auf, wie so oft. Aber selber machen...mmh, da haperts ein wenig ^^), sie haben es lediglich der breiten öffentlichkeit bekanntgemacht...mit Riesen Marketing-Tralala, und die Meute jubelt ^^). Die ersten Consumer Geräte mit Multi-Touch kamen von einen franz. Unternehmen (ein Multimedia Bediengerät) 2005 und das Ei-Fön von den Apfelwürmern, 2006.
 
@tekstep: ... aber "Surface" ist eine andere, neue Technologie.
 
@swissboy: Nein, auch das Surface-Display ist ein stinknormales Multi-Touch Display. Es beruht genau wie jedes andere zum großteil auf der Totalreflexion (FTIR). Technisch unterscheidet es sich nicht von herkömlichen Displays. Microsoft hat wie gesagt nur als erstes (mit kommerzieller Absicht) solch ein Display an einen herkömlichen PC angeschlossen. Die einzige wirkliche "Errungenschaft" ist/war, das sie die dabei verwendete Software (unter anderen Vista) Multi-Touch fähig gemacht haben. Sonst ist hinter dem Surface nichts dahinter. Streng genommen ist der Surface Tisch nicht mal der erste seiner Sorte, diverse Universitäten haben bereits vorher schon ähnliche Projekte vorgestellt (ebenfalls Multi-Touch mit PC gekoppelt, teilweise auch in einen Tisch integriert. Aber halt immer als so ne Art Studienobjekt, bzw. als Konzeptstudie). Die Redmonder sind halt nur die ersten die das kommerziell Ausschlachten, aber wie gesagt, streng genommen sind sie nicht die ersten mit so einen Tisch/Gerät/Multi-Touch-PC, ...oder wie auch immer man das nennen will. Es kommt halt auch selten vor, das Unis eigene Marketing-Abteilungen haben, die die Werbetrommel rühren. ^^
 
@tekstep: mein Gott bist du kleinkariert.
Ich denke was Swissboy hofft, ist das durch Windows 7 die Technologie Massentauglich und vor allem für die Masse interessant gemacht wird.
 
@tekstep: Der Urzeitmensch hat auch schon das Rad erfunden, und trotzdem gab es weiterhin Innovationen rund um das Rad. Du mußt mal im Rahmen bleiben. Eine kommerziell taugliche Variante von Multitouch in Hardware und Software IST eine Innovation, auch wenn das Konzept schon 20 Jahre alt ist. Und warum der Arbeitsspeicherabsatz durch Vista nicht angekurbelt wurde ist, beruht auf der Annahme das Vista mehr RAM braucht als XP. Das ist definitiv falsch. Vista braucht nicht mehr RAM, es profitiert durch die integrierte Skalierung nur von mehr RAM.
 
also ich finde wie bei apple die multi gestures super- und jetzt kommts "praktikabel". praktikabel weil ich z.b beim arbeiten (web) oder beim spielen gerne sehen möchte was sich da tut und nicht meine finger dauernd im monitor haben möchte, anders ist das bei handheld geräten wie z.b. das iphone, da ist es ja ok, die benutzung da von programmen ist an sich eh recht auf casual getrimmt da ist es sogar ganz praktisch mit finger und daumen zu bedienen, besonders beim morgentlichen kaffee. aber sonst touchscreen für den tag täglichen arbeitsgebrauch ... schrecklichst!
 
@kompjuta_auskenna: Für den täglichen gebrauch auf TabletPCs ist multitouch perfekt...beim iPhone kann ichs ned brauchen...muss immer fast lachen wenn einer seines hervorholt und dann erstmal säubert
 
@kompjuta_auskenna: Uiuiuiui.... Der Neid ist ein Hund :-)
Neee Spass beiseite.
Ich putze mein iPhone Display 1x am Tag vorm pennen gehn. Finde nicht das es schnell speckig wird.
Klar, wenn es draussen 30° im Schatten hat man telefoniert und schwitzt is klar das man es öfters putzen muss :-)
 
@bluefish200: Also, ich putze das Display meines HTC-Geräts auch recht oft, weil ich es auch mit den Fingern bediene. Und jetzt? Dagegen bin ich vom iPhone garnicht vom Hocker gerissen worden, hatte vor paar Tagen zum ersten Mal eines in der Hand. Nett aber nicht revolutionär. Ich werde mich wohl nie von der Tastatur des HTCs trennen können... ^^
 
@kompjuta_auskenna: Das ist bei Klapphandys, wo man sich das Display ans Ohr drückt aber genau so. Und bei allen Geräten die man mit den Fingern bedient, sprich mein TomTom Navi oder was auch immer. Das ist halt der Fluch glatter Oberflächen die man berührt.
 
Spam!

Bugmenot ist echt ein nettes Tool! ^^
 
@mrpink: Komplett Off-Toppic, "minus"!
 
Wer sich ein bißchen für das SDK und die Programmierung von Surface interessiert kann sich mal das Video hier angucken. Ich finds absolut klasse wie einfach man Surfaceapplikationen erstellen kann ... http://tinyurl.com/6ysyoq
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.