SVG-Support: Web-Erfinder kritisiert Internet Explorer

Internet Explorer Tim Berners-Lee, der Erfinder des World Wide Web (WWW) und Direktor des World Wide Web Consortium (W3C), hält sich für gewöhnlich mit Äußerungen über verschiedene Browser zurück. Nun übte er allerdings Kritik an Microsofts Internet Explorer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der tut ja so als wenn fast jede Seite SVG verwendet... gibt's denn überhaupt eine Seite die das macht?
 
@Islander: Denke mal es gibt kaum noch Seiten die das einsetzen, aber es soll ja das Format der Zukunft werden. "Es handelt sich um ein Format, dass zum Standard werden soll", das kann es aber nicht wenn der Browser mit den bislang noch größten Marktanteilen dieses nicht einwandfrei unterstützt.
 
@Islander: Jetzt überleg mal, warum das so ist. Würde der Marktführer damit was anfangen können, dann wäre es ein mächtiges Werkzeug. Bitmaps würden dann eigentlich nur noch bei Fotos sinn machen - alles andere könnte einfacher und eleganter mit SVG umgesetzt werden.
 
@JMK4189: Fotos noch als BMP? Dafür reicht JPG oder wenn es wirklich qualitativ sein muss eben PNG. (komprimiert im allgemeinen sogar besser als JPG und das Verlustfrei)
 
@Islander: Erst müssen die gängigen Browser einen Standard unterstützen, bevor er von Webentwicklern genutzt wird. Es wäre schließlich Unsinn eine Seite zu betreiben, die von 80% der Nutzer gar nicht betrachtet werden kann. Damit ist der IE eher daran Schuld, dass SVG nicht genutzt wird bzw. werden kann. Da SVG bezüglich Webdesign einiges an neuen Möglichkeiten bildet, ist dessen Integration imho von hoher Priorität. Erinnert mich wieder an die Sache "PNG mit Alphakanal", wo MS auch eine Ewigkeit gebraucht hat dies zu implementieren.
 
@Samin: JPG und PNG sind auch Bitmaps (Rastergrafiken).
 
@Islander: In der Wikipedia habe ich schon dutzende solcher Bilder gesehen. Z.B. beim Periodensystem.
 
@DBZfan: Ja klar ist der IE daran schuld. Er ist ja auch daran Schuld dass sie Flash nicht durchgesetzt hat. Ups, Halt. Stimmt ja gar nicht. Dafür gabs ja ein Plugin, welches installiert wurde sobald ein Flashfilmchen angezeigt werden sollte. Komisch, dass die bei Flash möglich war, aber nicht bei SVG. Zumal es sich ja dort um ein Standardformat handelt, welches im Prinzip jeder in den IE integrieren könnte. Aber natürlich ist es immer einfacher nach Microsoft zu schreien.
 
@Dennismore: Flash wurde von vornherein als Plugin designed. SVG ist ein ganz normales Imageformat. Dabei koennen keine Pluginquellen in den Quellcode integriert werden, wo man das Plugin laden kann. Zudem ist der IE wohl eher weniger quelloffen, sodass nicht "jeder das in den IE integrieren kann". SVG ist Sache der Browserentwickler, da es sich um einen W3C Standard handelt. Flash hat sich eben durch die einfache Moeglichkeit es als Plugin mit einem Klick zu installieren durchgesetzt. Zudem war es auch etwas komplett neues.
 
@nemesis1337: Ja ja. Ausreden findet man zu Hauf. Es ist aber nun mal so, dass der IE ein Pluginmodell hat, mit dem auch neue Bildformate eingebunden werden können. Dazu gibts auch ein SDK. Man muß es nur mal verwenden und solch eine Erweiterung programmieren. Quelloffen muß der IE dafür noch lange nicht sein. Aber wie ich schon sagte: Jammern und auf MS schimpfen ist oft beliebter als selber mal mit anzupacken.
 
@ DennisMoore: Meine Guete... Nenn mir ein Grafikformat, dass man beim IE noch per Plugin einbinden muss! Dass Vektorgrafiken langsam mal ab Werk implementiert sein sollten, leuchtet ja wohl jedem ein. Und das Webstandards (und dafuer ist nunmal das W3C verantwortlich) vom IE bisher mehr als unzureichend beruecksichtigt wurden, kannst du ja wohl auch nicht abstreiten. Ich selbst designe Websiten und aergere mich jedes Mal schwarz, weil man fuer IE 5, 6 und 7 (demnaechst wohl auch noch 8) jeweils eigene, zusaetzliche Stylesheets basteln muss.
 
@Halts_Maul_Paul: Schade das du meine Aussage nich richtig verstehen willst oder kannst.
 
@byteBude: Kannst mir mal den Link zu ner Seite geben die das einsetzt?
 
@byteBude: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:DFB-Logo.svg&filetimestamp=20080710225437

Bei Wikipedia habe ich das gesehen, sonst noch nicht.
 
@byteBude: http://www.opera.com/products/desktop/svg/ - Opera kann auch Animationen ohne Probleme :) Ich persönlich spiele gern auf meinen Seiten mit SVG, ist mir lieber und wesentlich unanfälliger, als diverse Graphiken zu haben und per Skript zu entscheiden, welche nun genutzt wird. Gut, die Zielgruppe ist hier definitiv nicht der Windows-User, insofern kann ich mir das mit gerade mal 2-3% IE-Besuchern durchaus erlauben.
 
@byteBude: Ich hatte mich vor einiger Zeit in meinem Blog mit SVG beschäftigt und drei Bilder (Fotos) in das Format übertragen.
Wer Interesse hat: http://www.medioman.de/archives/584
 
@byteBude: Habe about:config mal umgestellt, hat aber keinerlei Auswirkungen.
 
Bevor noch mehr Fragen: SVG wird vor allem auf seriösen Seiten eingesetzt, deren Existenz nicht vollständig auf der Anzahl der Klicks beruht. z.B. Wikipedia. Und auch im wissenschaftlichen Bereich ist das Format beliebter als beim "gemeinen Volk".
 
@Samin: ComputerBase.de verwendet SVG-Diagramme, kann ein Browser diese Grafiken nicht anzeigen, werden normale Pixelgrafiken angezeigt. http://tinyurl.com/5em55d
 
versteh ich nicht. wieso stellt adobe den support für dieses Plugin ein? wenn jetzt der ie das nicht 100%ig unterstützen würde, dann würden viele in die röhre schauen oder wie?!?
 
@hjo: Damit Micrososoft endlich mal den IE auf den heutigen stand bringt.
 
@hjo: Adobe hat ein berechtigtes Interesse, sein Flash-Format zu verkaufen. Wie man auf der Opera-Seite sehen kann (http://www.opera.com/img/svg/opera.svg) ist SVG durchaus in der Lage, sogar animierte Banner anzuzeigen.
 
@habir: beeindruckende demo, und mit der option in opera "animierte BILDER deaktivieren" kann man so ganz einfach die animationen abschalten. das ding hätte wirklich die chance bei werbebannern, flash zu besiegen. schade dass adobe so eine macht im grafiksektor hat, die sind bestimmt nicht entzückt von svg. kompilierte/geschlossene svg-binärdateien haben in einem offenem web eigtl. nichts verloren.
 
Für Grafikdesigner und Zeichner ist SVG auch nicht zu unterschätzen. Schade nur, dass MS für den IE erst jetzt auf eine native SVG Unterstützung kommt. Immerhin ist das Format seit einiger Zeit bekannt. Und durch die fehlende Unterstützung des IE (also nativ, nicht per Plug-In) müssen die meisten Zeichner ihre schönen skalierbaren Grafiken in PNGs / GIF / JPEG umkonvertieren. Was natürlich auch nicht gerade dazu beiträgt, dass sich SVG verbreitet. Wo wir gerade dabei sind.... mir würde beim IE noch eine native Unterstützung für trasparente PNGs fehlen. Die ist ja bisher nur per CSS-Filter möglich. Wenn man es also genau nimmt, sollte MS nicht so viel Zeit ins Design des IE8 stecken und statt dessen mehr Zeit in die Funktionalität stecken (Performance / nativ. PNG und SVG Support)

@byteBude: ich persönlich kenne bisher noch keine Seite, die !!animierte!! SVGs benutzt. Mir ist bisher noch nichtmal klar wie man eine Animation in SVG speichert. Immerhin ist SVG ähnlich dem HTML Quellcode aufgebaut.
 
@Telkonsg: Ehm.. was genau meinst du? Der IE unterstützt PNG Alphakanäle bereits seit Version 7.
 
@shql: mh bisher hatte ich alphakanäle bei PNGs immer per CSS Filter genutzt. Liegt wohl daran, dass ich angefangen habe PNGs zu nutzen, als vom IE7 noch nix zu sehen war. :) werd wohl auch in Zukunft CSS Filter dazu benutzen, da aus meinen Browser Statistiken hervorgeht, dass sehr viele meiner IE-Besucher meist mit IE5.5 o.a. unterwegs sind.
 
Ich glaub nicht das es MS einfach egal ist. Das hat wohl markttechnische Gründe warum MS so handelt. LINUX AN DIE MACHT !
 
naja mit grafikformaten ist es wie mit programmiersprachen, einge sind effektiv und kommen mit weniger zeilen code aus, erreichen dabei beachtliches, andere sind für den mainstream gebrauch kaum praktikabel da sie zwar leistungsfaehig sind aber in der erstellung aufwendiger als andere möglichkeiten sind. ich persönlich finde svg zwar wirklich gut, aber vom allgemeinen aufwand her noch nicht wichtig und gut genug um schnell erstellbare formate zu ersetzen.
 
SVG wird seit über 2 Jahren von Google Maps angeboten, was ja nun eine mehr als naheliegende Anwendung ist.
 
@baschinger: trotzdem beherscht selbst google chrome, deren webbrowser die opera-svg-animation von oben noch nicht, ebenfalls firefox ist dazu nicht in der lage, da haben noch viele hersteller großen nachholbedarf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!